Genelec 8341/51 A/B

verstaerker

verstaerker

*****
Da fallen viele Optionen weg und KS Digital bleibt übrig
Richtig. Aber Genelec The One kommen noch in Frage. Das einzige System das alles bietet. Die Möglichkeiten der Raumkorrektur sind denen von KSD weit voraus.
Ich schüttle jedes mal den Kopf , wenn ich darüber nachdenke wieso KSD die Anpassung via Software wegrationalisiert hat.
Zusätzlich bieten die Genelecs 20 Korrektur-Filter und Autokorrektur. KSD und Adam bieten 8.


Oh Gott jetzt will ich die Genelecs 😅


Die 8341 gehen nur bis 38 Hz runter(linear bis 45Hz). Da könnte man evtl noch den Sub dazu gebrauchen ....
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker

verstaerker

*****
ich bin jetzt total angefixed von den Genelecs...

8341A SAM Monitors & GLM User Kit

ein interessanter, glaubhafter Erfahrungsbericht

https://youtu.be/nGRjELpdOqU



Hat jemand Erfahrung mit dieser Serie von Genelec?

Gibts irgendwelche negativen Dinge dazu zu berichten? Irgendwas zu bedenken?

Finanziell wären die 8341A oder gebrauchte 8351A die oberste Schmerzgrenze.
Obwohl die neue Serie 8351B nochmal besser scheint. Mit 8000€ eigentlich nicht stemmbar ist.
 
marco93

marco93

Moderator
Hab sie nur mal im Laden gehört, kann aber nicht genau sage welche der drei.


 
verstaerker

verstaerker

*****
ich hab so ganz kleine, die 8020 B gehört und fand mega beeindruckend was für ein Sound aus diesen kleinen Teilen kam
 
verstaerker

verstaerker

*****
wie ich es hasse wenn Leute so unpräzise schreiben

Die GLM-Software konnte aufgrund von Inkompatibilitäten von Firmware und Software in diesem speziellen Fall leider nicht für die Einmessung der Monitore genutzt werden
Was war womit nicht kompatibel? Konnte es behoben werden oder hat man einfach Pech?
Sobald wirklicher Tiefbass im Programm ist, beispielsweise bei einigen Aufnahmen von Kraftwerk, stößt die 8351A an ihr Limit, und die rote LED auf der Front signalisiert dem Hörer den Einsatz der Limiter.
Wie laut hat er denn unter welchen Bedingungen abgehört? Zimmerlautstärke? Konzertsaal?
 
verstaerker

verstaerker

*****
Eigentlich sollte der schon wissen, was er schreibt:


Aber ja, das ist tatsächlich Käse...
in dem anderen review auch ... zig tolle Kurven gepostet ... dann wird sich beschwert das die Dinger anfangen zu clippen.
Bei welcher Lautstärke und Distanz erfährt man nur durch seitenlanges durchlesen.
Dabei erfährt man auch das nicht stereo abgehört wurde.

Der/die Original reviewer(in) sagt dann 78 db bei 1,5m fings an zu limiten. Das ist zum einen sehr laut (ich hab neulich mal ordentlich aufgedreht und gemessen und bei 65 db fand ichs schon echt laut) und zum anderen konnte es jemand anders nicht bestätigen.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Naja ich hab mal Thomann gefragt ob die mir ein paar 8341 schicken gegen ein Leihgebühr.
 
marco93

marco93

Moderator
Blick nach innen...

 
verstaerker

verstaerker

*****
im übrigen klingen die kleinen 8330 schon Hammer und sind ausreichend laut für normale Studioarbeit.. Tiefbass fehlt logischer Weise, aber dafür klingt alles unfassbar präzise. Sensationell !
 
marco93

marco93

Moderator
im übrigen klingen die kleinen 8330 schon Hammer und sind ausreichend laut für normale Studioarbeit.. Tiefbass fehlt logischer Weise, aber dafür klingt alles unfassbar präzise. Sensationell !

Frag mich, ob es zwischen 8030 +Sonarworks und 8330 einen Unterschied gibt, der den Mehrpreis rechtfertigt. SW haette ich ja schon... Vielleicht sollte ich auch einfach die 8330 bestellen und gut. Stehen die fest oder wackeln die?
 
verstaerker

verstaerker

*****
Frag mich, ob es zwischen 8030 +Sonarworks und 8330 einen Unterschied gibt, der den Mehrpreis rechtfertigt. SW haette ich ja schon... Vielleicht sollte ich auch einfach die 8330 bestellen und gut. Stehen die fest oder wackeln die?
also mir wäre das ja nichts mit Sonarworks. Ich lass auch mal Sound ohne Computer durch die Boxen laufen ...
Und wie hackt sich Sonarworks denn in den Audiopfad?

Wie meinst du das mit dem wackeln? Wie sollten die wackeln? Die haben n ordentliches Gewicht. Da wackelt nix.
 
marco93

marco93

Moderator
also mir wäre das ja nichts mit Sonarworks. Ich lass auch mal Sound ohne Computer durch die Boxen laufen ...
Und wie hackt sich Sonarworks denn in den Audiopfad?

Wie meinst du das mit dem wackeln? Wie sollten die wackeln? Die haben n ordentliches Gewicht. Da wackelt nix.

Sonarworks haengt bei mir extern nach der Daw, d.h. wenn ich Musik hoere läuft das auch durch. Wenn ich rendere, dann nicht, denn ist ja extern.

Ich meinte sie Standfestigkeit aufgrund der kleineren Auflagefläche.
 
ARNTE

ARNTE

Ureinwohner
Also ich bin ja großer Freund von Koaxial Monitoren. Wäre darum auch eher auf die 8351 gegangen...aber der Preis ist schon echt happig (bei Bax 2724 €/Stk...). Das scheint mir aber gerade tatsächlich der geilste Monitor am Markt zu sein.
Der große Vorteil bei Koaxial ist einfach, dass man da auch wirklich große Monitore auf kurzer Distanz nutzen kann und keinen Sub braucht.

Bin gespannt wie das mit den 8350 klappt. So groß ist Dein üblicher Abstand ja auch nicht, oder?
 
verstaerker

verstaerker

*****
Nachdem sich die Einmessung und Korrektur etwas komplexer als gedacht zeigte, war ich zwischendurch echt unsicher ob die 8350 die richtige Wahl waren.

Man muss wissen das alle Korrekturen bei Genelecs nur Notchfilter sind. Also einfach ein Loch bei 62 Hz mit ner positiven Korrektur beheben iss nicht. Da muss man drumherum ein bisschen drehen.
Die Autokorrektur war da für mich nur ein Startpunkt.

Aber jetzt sitzt es! Die Monitore haben ein gewaltige Kraft ohne - auch bei hoher Lautstarke- unsauber zu werden. Druckvoll, präzise und unverschämt ehrlich.

Mit am besten gefällt mir das der Sweetspot größer ist als bei den KSDs und gleichwichtig der sauberere Tiefbass (die KSDs fingen bei hoher Lautstärke hörbar zu zerren).
Die Raumkorrektur mittels GLM v4 Software ist eine ganz andere Welt.
Die Dinger rauschen 0! Das war nie schlimm bei den KSDs , aber offensichtlich gehts ja auch anders.
Schön ist auch die Abschaltautomatik. Ein bisschen Strom sparen schadet nicht.

Die großen 8350 sind allerdings im Höhenbereich ganz schön hart... aber evtl schleift sich das noch ein. Ich meine das war bei den KSDs auch anfangs.

Und es ist schockierend wie scheiße manche Musik gemischt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
GlobalZone

GlobalZone

||||||||||
Die Raumkorrektur mittels GLM v4 Software ist eine ganz andere Welt.

Könntest du das genauer ausführen?

Ich persönlich halte nicht so viel von Raumkorrektur, kenne aber auch nur den manuellen Weg
oder den automatisierten mit Reference, wobei der Manuelle eher leichte Schwächen des Gesamtsystems
an die persönliche Präferenz anpasst und der der automatisierten Anpassung mir nur zeigt, dass mein
Raum scheiße ist, wenn es besser klingt. Man muss gar nicht so viel am Raum machen, bis das Ergebnis
ohne Korrektur besser ist als mit.

Wie ist es mit dem GLM/SAM? Hatte mich eigtl für die 8340 entschieden, bis ich die aps klasik aufm Schirm bekam,
von daher interessierts mich schon genauer, wie die sich machen und da ich auch die C88 auf der Liste hatte,
wundert es mich umso mehr, dass die 8350 evtl sogar besser sein sollen?
 
ARNTE

ARNTE

Ureinwohner
Mit am besten gefällt mir das der Sweetspot größer ist als bei den KSDs und gleichwichtig der sauberere Tiefbass (die KSDs fingen bei hoher Lautstärke hörbar zu zerren).
Freut mich sehr, dass Du Zufrieden bist!
Die Aussagen zur KSD überraschen mich aber etwas. Ich finde die gerade im Tiefbass und dann auch besonders bei hohen Lautstärken absolut überragend. Die übertragen hier wirklich die übelsten Bassgewitter absolut beeindruckend. Ich muss mich da tatsächlich beim mischen /mastern oft bremsen, weil es auf den KSD einfach mega Spaß macht und geil klingt. Allerdings übersetzt sich dass dann schlecht auf die "Welt da draußen" weil die meisten Anlagen mit dem Bass dann einfach überfordert sind.
Ich habe hier aber auch viel Material im Raum rum stehen um die Raumantwort im Griff zu haben. Das hilft da natürlich (auch wenn es echt nicht sonderlich schön aussieht...).
Tatsächlich nervt mich das rauschen aber zunehmend. Und die Auflösung in den oberen Mitten könnte ich mir auch noch ein Spur besser vorstellen.
Aber ich denke ich werde mal noch eine Weile bei den C88R bleiben. Vielleicht reicht es mir ja mal irgendwann für die 8351. Ich glaube das wäre dann tatsächlich nochmal ein deutlicher Schritt nach vorne.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Freut mich sehr, dass Du Zufrieden bist!
Die Aussagen zur KSD überraschen mich aber etwas. Ich finde die gerade im Tiefbass und dann auch besonders bei hohen Lautstärken absolut überragend. Die übertragen hier wirklich die übelsten Bassgewitter absolut beeindruckend. Ich muss mich da tatsächlich beim mischen /mastern oft bremsen, weil es auf den KSD einfach mega Spaß macht und geil klingt. Allerdings übersetzt sich dass dann schlecht auf die "Welt da draußen" weil die meisten Anlagen mit dem Bass dann einfach überfordert sind.
Ich habe hier aber auch viel Material im Raum rum stehen um die Raumantwort im Griff zu haben. Das hilft da natürlich (auch wenn es echt nicht sonderlich schön aussieht...).
Tatsächlich nervt mich das rauschen aber zunehmend. Und die Auflösung in den oberen Mitten könnte ich mir auch noch ein Spur besser vorstellen.
Aber ich denke ich werde mal noch eine Weile bei den C88R bleiben. Vielleicht reicht es mir ja mal irgendwann für die 8351. Ich glaube das wäre dann tatsächlich nochmal ein deutlicher Schritt nach vorne.

über das Basszerren hab ich nochmal nachgedacht ... um hier das Loch bei 62 Hz zu fixen hatte ich in den KSDs logischerweise n Eq bei 62Hz mit +3db (vielleicht auch 4 , weiß ich nicht mehr) gesetzt ... es kann schon sein das der eben dafür gesorgt hat das es im Bassbereich zu einer Übersteuerung kam ... aber andererseits las ich bei KSD das der DSP dafür sorgt das nichts zerrt.
Ich hab nachgelesen, das sich Genelec u.a. deswegen dafür entschieden hat nur Notchfilter einzusetzen .Der andere Grund ist die bessere Phasentreue.

Der KSD support riet mir auf meine Anfrage damals, warum es denn zerrt im Bass, nur n B-88 dazu zu kaufen. 😏

Was ich mich Frage, gibts bei KSD überhaupt ein Konzept die Teile alle zu managen? Ich mein die raten mir zu nem setup mit 3 Speakern aber mit der remote für 800€ lassen sich nur 2 Speaker managen (wenn man Glück hat)
Bei Genelec stellt man RJ45 Verbindungen von Box zu Box her und kann so mit einem Controller wohl 80 Lautsprecher steuern und mit einem Durchlauf automatisch kalibrieren. Dabei werden verschiedene Abhör Positionen unterstützt (kann man mit einem click umschalten in der GLM Software)

Was du noch schreibst, das sich was man bei den KSDs hört , schlecht auf die Außenwelt übersetzt ist etwas das ich auch hatte. Ja die KSD klingen geil. Aber oft war ich vom Ergebnis im Auto oder dem Sonos-Küchenradio (Sonos play5) nicht überzeugt.
Ich hab daher gestern mal n ganz simplen "Track" gemacht der hier an den Genelecs so richtig gewummst hat, ich damit runter ans "Küchenradio" und schon das schlimmste befürchtet (die Dinger haben viel Bass von Haus aus und neigten bisher dazu meine Mixes zu Basslastig abzuspielen).
Aber tatsächlich war der generelle Höreindruck der selbe. Das fand ich echt erstaunlich.

Ich finde die 8350 waren hier ein großer Schritt nach vorn - für die 8351B hätte ich doch ganz schön tief in die Tasche greifen müssen, damit hab ich mich nicht wohl gefühlt.

Sowas hab ich noch nie gehört. Das haut mich gerade völlig um auf den Genelecs. Der ultra tief Bass bei Hurricane Dub , sitzt so dermaßen straff und Knackig. Fett!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93

marco93

Moderator
über das Basszerren hab ich nochmal nachgedacht ... um hier das Loch bei 62 Hz zu fixen hatte ich in den KSDs logischerweise n Eq bei 62Hz mit +3db (vielleicht auch 4 , weiß ich nicht mehr) gesetzt ... es kann schon sein das der eben dafür gesorgt hat das es im Bassbereich zu einer Übersteuerung kam ... aber andererseits las ich bei KSD das der DSP dafür sorgt das nichts zerrt.
Ich hab nachgelesen, das sich Genelec u.a. deswegen dafür entschieden hat nur Notchfilter einzusetzen .Der andere Grund ist die bessere Phasentreue.

Der KSD support riet mir auf meine Anfrage damals, warum es denn zerrt im Bass, nur n B-88 dazu zu kaufen. 😏

Was ich mich Frage, gibts bei KSD überhaupt ein Konzept die Teile alle zu managen? Ich mein die raten mir zu nem setup mit 3 Speakern aber mit der remote für 800€ lassen sich nur 2 Speaker managen (wenn man Glück hat)
Bei Genelec stellt man RJ45 Verbindungen von Box zu Box her und kann so mit einem Controller wohl 80 Lautsprecher steuern und mit einem Durchlauf automatisch kalibrieren. Dabei werden verschiedene Abhör Positionen unterstützt (kann man mit einem click umschalten in der GLM Software)

Was du noch schreibst, das sich was man bei den KSDs hört , schlecht auf die Außenwelt übersetzt ist etwas das ich auch hatte. Ja die KSD klingen geil. Aber oft war ich vom Ergebnis im Auto oder dem Sonos-Küchenradio (Sonos play5) nicht überzeugt.
Ich hab daher gestern mal n ganz simplen "Track" gemacht der hier an den Genelecs so richtig gewummst hat, ich damit runter ans "Küchenradio" und schon das schlimmste befürchtet (die Dinger haben viel Bass von Haus aus und neigten bisher dazu meine Mixes zu Basslastig abzuspielen).
Aber tatsächlich war der generelle Höreindruck der selbe. Das fand ich echt erstaunlich.

Ich finde die 8350 waren hier ein großer Schritt nach vorn - für die 8351B hätte ich doch ganz schön tief in die Tasche greifen müssen, damit hab ich mich nicht wohl gefühlt.

Sowas hab ich noch nie gehört. Das haut mich gerade völlig um auf den Genelecs. Der ultra tief Bass bei Hurricane Dub , sitzt so dermaßen straff und Knackig. Fett!!!!
Würde mich mal interessieren wie die 8030 dabei schlagen? Hast du die Genelecs registriert? .. Gibt ja 5 Jahre Garantie...
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Würde mich mal interessieren wie die 8030 dabei schlagen? Hast du die Genelecs registriert? .. Gibt ja 5 Jahre Garantie...

Ich hab gestern das Calibration File von DSoniq für meine Kopfhörer gekauft. Wenn mir der ganze Kram auf den Senkel geht, schmeiss ich Realphones an und bin Happy ;-)
 
marco93

marco93

Moderator
Ich hab gestern das Calibration File von DSoniq für meine Kopfhörer gekauft. Wenn mir der ganze Kram auf den Senkel geht, schmeiss ich Realphones an und bin Happy ;-)

Da brauchts, aber noch ein Gerät für, oder? Teste ich mal unter Windows... den Beyerdynamic DT 880 (32, 250, 600 Ohm, Pro 250 Ohn, Edition) haben sie auch...
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Da brauchts, aber noch ein Gerät für, oder? Teste ich mal unter Windows... den Beyerdynamic DT 880 (32, 250, 600 Ohm, Pro 250 Ohn, Edition) haben sie auch...

No, das ist nur Software, die den HRTF Effekt simuliert. Kleiner Tip, schalte alles aus, ausser der HRTF und der Calibration.. Der Rest ist quatsch
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben