Gibt es analoge! VCOs die nicht so fett klingen - also eher schlank/dünn!?

Pepe
Pepe
||||||||||
Der HPF beim MS-20 kann aber in bestimmten Einstellungen auch dazu führen, dass er deutlich satter klingt. Aber der Allerweltsschrauber bekommt mit dem MS-20 tatsächlich dünne Sounds raus.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Synths mit dünnen VCOs fallen mir einige ein, einige mit DCOs.
Da wir in Modular sind nehm ich an du suchst ein Modul für's Eurorack?
Hat das einen speziellen Grund, oder einfach nur so aus Interesse?
 
4
436ukawezkgwzä
Guest
Ich suche mal wieder interessantes "VCO basiertes klangquellen/ausgangsmaterial" um sie später in meiner MPC4k zu pads weiter zu verarbeiten. (Es muss natürlich nicht bei pads bleiben)

ps: Ich habe zZ keine module und ich möchte eigentlich nur VCOs haben - alles weitere soll die MPC4k veranstalten.
(Oder zumindest so wenig module wie möglich - formant sachen wären noch interessant)

Ich weiss, ist etwas nerdig, aber mir sind VCOs am liebsten von all dem hier...
Fänds schön neben meiner MPC eine/zwei OSZilltoren stehen zuhaben und ein schönes Ozilloskop und dann geht´s direkt in die MCP

die übrigens gerade in hochform ist - ich weiss nicht was mit der los ist - die knallt!!!
 
4
436ukawezkgwzä
Guest
Könnte mir vorstellen, dass die Behringer SYSTEM 100 112 DUAL VCO - eher dünn sind!?
Ist das so?
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Ich suche mal wieder interessantes "VCO basiertes klangquellen/ausgangsmaterial" um sie später in meiner MPC4k zu pads weiter zu vera
Und der soll "dünn" sein, damit er im Mix einfacher untergebracht werden kann?
Wäre es da nicht sinnvoll nach anderen Charakteristiken zu suchen und mit EQ/Filter zu arbeiten?

Für Pads gibt es sicher einige interessante Kandidaten bei denen auch einiges an Klangformung direkt im OSC gemacht werden kann.
Ein simpler analoger OSC ist da ja nicht sooo vielseitig, wobei es natürlich einiges in Richtung Complex Oscillator gibt.
 
4
436ukawezkgwzä
Guest
Einfach alles durch ein HPF schicken? :dunno:
Ich hab keinen - aber so werde ich das wohl dann machen - gute idee!

Übrigens wen es interessiert: Die MPC4k freut sich besonders über Fm sounds - fast kein verlust!
und über Mopho-samples von DSI - das ist der erste der richtig knall, dh es freuen sich die digitalen hüllkurven und die filter blühen auf.
Die anderen analogen die ich gesannt habe - Minitaur, Sub phatty, Little phatty, Doepfer MS404 - haben alle nicht so funktioniert.
Warum auch immer - bzw weil zu fett! Der Mopho ist das schlacker, nicht so breit...
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
Endlich mal jemand, der nicht diese fette Sch...e will!
(oops, ist mir so rausgerutscht)
 
4
436ukawezkgwzä
Guest
Ich werde mal mit einem Behringer System 100 anfangen - die VCOs scheinen mir schön weich zu klingen.
 
M
M15064
Guest
Was ich noch suchen würde wäre ein VCO, der authentisch analoge, nicht zu fett klingende Square Waves macht.
Findest du nicht! Haben alle voll die Quantisierungsstufen drin.
 
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
manche OSC's haben einen Regler um zwischen fett und dünn zu wählen, heißt glaub ich PWM :)
 
4
436ukawezkgwzä
Guest
Merke gerade für das was ich will, kommen eigentlich nur Behringer infrage - die habe ich alle als dünn empfunden:
Ob das der 2600 war der der DM12.

...Oder ein Verbos mit HPF :) - das wäre natürlich "kühler"
 
ARNTE
ARNTE
Ureinwohner
Also die Behringer System 100 VCO sind FETT WIE DIE HÖLLE.
Im Prinzip ist das aber jeder VCO, außer er ist kaputt...

Digitale OSC sind schon die richtige Idee.

Oder Du nutzt halt mal was anderes außer SAW und SQUARE. So eine TRI oder gar SIN Wellenform kann schon sehr dünn klingen, vor allem in höheren Lagen ;-)
 
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
Behringer K2 als Modul, sonst sind meine VCOs alle recht dick.

Rossum Trident ist minimal schlanker als meine anderen modularen analogenVCOs (C-SL und Pittsburgh Oszillator B) sehr schön aber schlanker. Das liegt auch an verbesserter Stimmstabilität. Etwas weniger wabbrig.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben