"good old" Atari Cubase auf Android/Tablet / anderer Hardware?

Deep6
Deep6
||
Ich habe wohlmöglich ein seltsames Anliegen / Frage zu der ich ein bisschen Ausholen muss:

In den 1990er Jahren habe ich gut und gerne mit dem Cubase auf Atari "gearbeitet" . Für mich haben die reinen Midi-Sequencer Funktionen ausgereicht.

Nach einer Unterbrechung wegen "Familienpause" (ganz ohne Musikmachen) habe ich es dann Jahrzehnte später ;-) mit Cubase Elements auf PC versucht...

Aber ich bin damit nicht so zu Recht gekommen ...die vielen zusätzlichen Funktionen , die ich nicht wirklich brauche (VST ; Audiorecording etc.) verklompizieren mir
alles nur unnötig...und halten mich nur vom Wesentlichen ab.

Somit war ich - wie man so schön sagt- dawless unterwegs und hab es mit verschiedenen Hardware Sequencern probiert.

Jedoch stellte sich hierbei heraus, dass es zwar für kurze , schnelle Ergebnisse und jammen ganz praktisch funktioniert .

Für Song-Strukturen stößt man aber bei allen Hardware Sequencern recht schnell an ihre Grenzen ..zumindest wenn es intuitiv und unkompliziert bleiben soll.

Also, lange Rede kurzer Sinn:

Ein Sequencer, wie das gute alte Cubase für Atari , wäre ein Traum für mich.

Ich habe (wieder) einen Atari Mega ST und auch eine Cubase Version hier.
Aber leider fehlt mir der Platz und das Handling mit den Disketten ist auch nicht besonders komfortabel.

Womit wir bei der eigentlichen Frage angekommen wären:

Hat jemand Erfahrungen über den praktischen Nutzen/ Handling von Cubase Emulationen auf Android /Tablets?
Ist so etwas zum Sequenzieren von Midi-Hardware sinnvoll nutzbar (beispielsweise auf einem großen Tablet) ?

Es gibt wohl auch Cubasis für Android/IOS ..
In den Demos hierzu wird aber meist auf die internen Sounds der virtuellen Instrumente etc. eingegangen und nicht wie gut das zum "sequenzieren" von Midi-Hardware taugt.

Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben ..evtl. auf für ein ähnlich einfach gestricktes Programm , das es erlaubt mit Midi-Hardware in "Band-Darstellung" (ala Cubase )
Songs zu bauen ?

Oder habe ich doch noch einen Hardware Sequencer übersehen , der ein intuitive Arbeitsweise für Song-Strukturen erlaubt?
 
S
silvae
|
Hallo Deep6 ;-)
endlich mal jemand, der auch die guten, alten MIDI-Tools und Sequencer anspricht.. ;-)
Glaub mir, mir geht es oft genauso - ich verwende 10x lieber den alten Midi-Sequencer Kram als daß ich mich stundenlang mit irgend einem Ableton, Cubase etc. beschäftigen müsste nur um festzustellen, daß die Programme zwar absolut toll gemacht sind (keine Fage) jedoch komplett mit Funktionen dermaßen überladen sind, die ich (Betonung auf ICH) überhaupt nicht benötige... Absolut korrekt - es hält mich ebenfalls vom Wesentlichen ab. ;-)

Deine Frage "Emulationen auf Android /Tablets" kann ich zwar jetzt nicht beantworten, doch wenns um alte Software geht - für mich, der absolut beste PC-Sequencer den ich je für reine MIDI-Geräteansteuerung verwendet hab (und nach wie vor hin und wieder nutze) ist das Evolution Sound Studio Pro. Das Programm hieß früher auch Procyon und Procyon Pro. Die Software war recht unbekannt doch in den 90´ern war sie technisch / praktisch vielen anderen Programmen weit voraus und überlegen (nach eigenen Tests mit vielen anderen Programmen).

Und bei dieser Gelegenheit frag ich doch auch mal in die Runde: Gibt es denn heutzutage noch irgend einen "Super-Sequencer" der aber wirklich nur auf reine MIDI-Hardwaresteuerung ausgerichtet ist und nichts mit Sample-Aufnahme und Bearbeitung zu tun hat, wie das die meisten DAWs heutzutage tun?
Falls jmd einen Tipp hat - gerne, das Proggi muss nicht das neuste sein, hauptsache es beherrscht so Sachen wie Sysex, Editierung sämtlicher MIDI-Parameter, unterstützt auch mal 20 MIDI-Ausgänge gleichzeitig etc. und vor allem - es muss nicht VST unterstützen und ist kein Ableton, Steinberg usw.

Danke,
Gruß
:)
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Setze mich mal als über 33 Jahre Creater/Notator User mit auf die Liste der Suchenden.

Man müsste mal schauen ob man in einer WIN7/Win10 Umgebung noch ein 16 oder 32bit PC Logic oder Cubase (ohne Audio) zum laufen kriegt.

Evtl alte Autoexec.bat Einträge kann man ja zB über Systemvariablen setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
silvae
|
Das alte Logic und Cubase könnt ich sogar noch spaßeshalber z.B auf einem Win7 32bit testen, mal schauen obs dann im Kompatibilitätsmodus laufen wird. ;-) Das vorhin angesprochene Evolution läuft sogar noch auf W732, ist aber leider instabil.

Hab kürzlich einige aktuelle Freeware- oder Testversion-"Sequencer" angetestet (Studio One, Tracktion, Rosegarden und wie sie alle heißen...) - alles eher DAW, viele umständlich in der Bedienung und somit taugen die für mich nix. Oder aber Programm einigermaßen ok, dafür erkennt es die Midi-Interfaces nicht etc...

Gruß
S.
 

Similar threads

Feldrauschen
Antworten
12
Aufrufe
1K
Doctor Jones
D
Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
 


Neueste Beiträge

News

Oben