Groove Synthesis 3rd Wave Synth

Moogulator
Moogulator
Admin
Bildschirmfoto 2022-05-22 um 20.13.49.jpg
klar, sieht wie PPG aus..
ist aber ein 3rd Wave - Advanced Wavetable Synth mit 3 Oszillatoren und 2 Filtern..

3 OSCs, Wavetables und je 3 Basiswaves im PPG/Waldorf Stil
4 LFOs
4 ENVS + 3 Wave Hüllkurven mit 6 Parametern = 7 ENVs
2x FX mit 2 Parametern jeweils rechts
4 fach Multitimbral (die vier Taster oben rechts)
Sequencer
2 Filter - SEM ähnliches SVF Morph und Ladder Tiefpass (SSM Filter von Dave Rossum)
16 und 24 stimmige Versionen
64 Step Sequencer, Gate, Ratchets etc.

Video wurde entfernt: War bisher hier - Ausschnitt siehe Bild oben.
https://www.instagram.com/p/Cd3VfgggMkC/

Demo Video Screen Capture2.jpgDemo Video Screen Capture.jpg


3rd Wave Specs​

SOUND ENGINE​

3 High-resolution Digital Oscillators Per Voice​

  • 48 wavetables with 64 waves per table (32 legacy PPG waves with room for another 16 of this type)
  • 32 High resolution user wavetables + 32 factory high resolution wavetables
  • 7 high-resolution modeled analog waveforms (sine, saw, triangle, supersaw, pulse, white noise, pink noise)
  • 32 user wavetables that are a modern high resolution format
  • VCO sync
  • Linear FM
  • 6-stage wave envelope per oscillator with variable time and position that can be looped
  • Optional wave flow for smooth or stepped wave transitions
  • Unison mode with variable voice count
  • Per-oscillator glide

1 Analog Low-pass Filter​

  • Dave Rossum designed, classic, 2140 low-pass resonant filter
  • 24 db per octave slope
  • variable saturation amount
  • optional resonance compensation

1 State-Variable Filter​

  • 12 db per octave slope
  • Continuously variable between low-pass, notch, and high-pass, operation with optional band-pass mode

4 ADSR+ Delay Envelopes​

  • Filter and Amplifier envelopes switchable between exponential and vintage PPG-style response
  • Freely assignable to multiple modulation destinations

4 Low-Frequency Oscillators​

  • Triangle, sawtooth, reverse sawtooth, square, pulse 1, pulse 2, pulse 3, and random (S&H)
  • Variable delay
  • Note reset
  • Syncable to master clock BPM

2 Digital Effects​

  • BBD, stereo delay, tape delay, chorus, phaser, flanger, distortion pedal, rotating speaker, ring mod, room reverb, hall reverb, super plate reverb
  • Syncable to master clock BPM
  • Parameters modulatable via mod matrix

WAVEMAKER TOOL​

Built-In Custom Wavetable Maker​

  • “Sample-to-wave” functionality. Connect an audio source to the 3rd Wave’s Audio In port, press “Make Waves” and the synth samples the audio to create a custom wavetable
  • Samples to convert can also be brought in as a 96 kHz wav file through USB
  • Store up to 32 custom wavetables
  • 64 waveforms per wavetable
  • Accepts pitched or un-pitched material as input
  • 96 kHz sampling rate
  • 16-bit resolution
  • 1024 cycles per waveform, converted automatically to cover entire keyboard range
  • Flexible wave-sampling length

SEQUENCER​

Performs both Note and Parameter Sequencing​

  • 1 song per multi-part
  • 24 sequences per song
  • 32 measures per sequence
  • Variable quantization resolution per sequence (32nd, 16th, 8th, quarter, half, whole note, or quantization off)
  • swing

ARPEGGIATOR​

1 Arp per Multi-part​

  • Up, down, up/down, and assign modes
  • Variable range (1, 2, or 3 octaves)

MOD MATRIX​

16-slot Modulation Matrix Per Multi-Part​

  • 16 slot modulation matrix with 27 mod sources and 114 mod destinations
  • 12 additional fixed-source mod paths
  • Modulation assignment buttons enable quick and easy modulation routing
  • Mod Matrix runs at audio rates
  • Sequencer can record and play mod parameter changes in real time

CONTROLS​

  • 77 knobs and 39 buttons enable deep, comprehensive editing with minimal menu diving
  • Pitch and Mod Wheels
  • Full-sized, five-octave, semi-weighted, premium Fatar keyboard with velocity and aftertouch

PROGRAMS

  • 500 factory programs. User rewritable

IN/OUT​

  • 4 Stereo outputs (2x 1/4″ phone jack per part)
  • Headphone out (stereo 1/4″ phone jack)
  • MIDI In, MIDI Out, and MIDI Thru
  • USB port for biderectional MIDI communication
  • Audio Input for creating user wavetables from external audio source (1/4″ phone jack)
  • Sustain/footswitch input
  • Volume pedal input
  • Expression pedal input

POWER​

  • 1 universal IEC AC power inlet for internal power supply
  • Operates worldwide on voltages between 100-240v, 50-60 Hz, 65 watts maximum power consumption
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
es heißt ja auch Advanced Wavetable Synthese - es gibt einen US Laden mit dem Namen Three Wave, aber da steht nichts über ihn.
Der Hersteller ist nämlich Groove Synthesis.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
3rd Wave.jpg
hier kann man die Parameter besser ablesen.
Habs hier drin mal erklärt.

WaveSurfer Knopf gibts auch ..
Links oben sind auch Wavetable-Steuerpotis, deneben oben Taster OSC 1-3 und "ON"
naja, erschließt sich also damit recht gut.

24 Stimmen - Filter sind analog.

Geoff Farr hat mit UDO und mit dem Knifonium Röhren-Synth zu tun. Das ist der Kopf der Firma, siehe Pic in meiner Bilderübersicht auf Sequencer.de Blog:
SCI Umfeld wohl - und das bedeutet - die haben Bock auf coole schöne gut gemachte Synths im oberen Segment. Sowas darf auch mal kosten, dafür ist es toll.
Superbooth-22-280482698_10209533795859680_592068551107573472_n-800x533.jpg
 
Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
Der Name ist natürlich hoch interessant, weckt aber auch eine extrem hohe Erwartungshaltung. Immerhin war The 3rd Wave der Titel des Buchs von Alvin Toffler, dass nicht nur als theoretisches Grundgerüst der Belleville Three herhielt, sondern auch ein neues Zeitalter nach der Industrialisierung einläuten sollte. Als parallelige Anspielung auf den dritten an Palm angelehnten Wavetabler (erst PPG, dann Waldorf, nurn 3rd Wave?) provoziert auch hier der Titel eine große Erwartungshaltung.

Bin gespannt, ob er diese einlöst - schick aussehen tut er ja schon!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
es heißt ja auch Advanced Wavetable Synthese - es gibt einen US Laden mit dem Namen Three Wave, aber da steht nichts über ihn.

Hätte statt Three eher auf 3rd Wave getippt. The 3rd Wave war ein sehr populäres Buch, müsste Mitte/Ende der 70er gewesen sein. Den Begriff des Prosumers hat Toffler ebenfalls erfunden und geprägt.
 

Anhänge

  • 3rd-wave.jpeg
    3rd-wave.jpeg
    280,5 KB · Aufrufe: 24
swissdoc
swissdoc
back on duty
Optisch eine starke Referenz, wenn auch (für meinen Geschmack) eher misslungen. 24 analoge Stimmen/Filter sind eine Ansage, das hat 1992 nur der Cheetah Zeus 24 geboten. Er ist aber über den Prototypen nie hinausgekommen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Noch ist er nicht da, aber da ein Soundmensch mit Gerät ihn ja zeigt, kann man wohl vermuten, dass mindestens ein Prototyp existiert. Immerhin. Herstellung für alle bedeutet sowieso auch Bekanntmachung, dazu wird man sicher mal eine anständige Website machen.

Interessant wird sicher der Preis sein, denn mit dem fällt und steht vieles. Und nein - ich würde hier nicht zu wenig erwarten. Sowas kann nicht günstig sein, zumal es eine kleine Firma ist. Das wird sicher eher eine Preislage die mit dem OBX8 vergleichbar ist. Bei so vielen Stimmen wird es noch mehr sein - die braucht er aber um multitimbral sinnvoll zu sein, sonst wären 8 Stimmen oder von mir aus 12 auch schon "ok". Da würde ich nicht unter 3k€ vermuten und das wäre noch billig für sowas aus einer neuen Schmiede.
 
Sons of Microwave
Sons of Microwave
||||||||||
Noch ist er nicht da, aber da ein Soundmensch mit Gerät ihn ja zeigt, kann man wohl vermuten, dass mindestens ein Prototyp existiert. Immerhin. Herstellung für alle bedeutet sowieso auch Bekanntmachung, dazu wird man sicher mal eine anständige Website machen.

Interessant wird sicher der Preis sein, denn mit dem fällt und steht vieles. Und nein - ich würde hier nicht zu wenig erwarten. Sowas kann nicht günstig sein, zumal es eine kleine Firma ist. Das wird sicher eher eine Preislage die mit dem OBX8 vergleichbar ist. Bei so vielen Stimmen wird es noch mehr sein - die braucht er aber um multitimbral sinnvoll zu sein, sonst wären 8 Stimmen oder von mir aus 12 auch schon "ok". Da würde ich nicht unter 3k€ vermuten und das wäre noch billig für sowas aus einer neuen Schmiede.

Eher drüber, bei den aktuellen Bauteilproblemen ;-) Gut wenn man schon alles hat was man zum Musik machen braucht :fresse:

Tippe auch eher auf 4.000.
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Er meinte bestimmt 4k nach 3 Jahren gebraucht ... :)
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
Eher drüber, bei den aktuellen Bauteilproblemen ;-) Gut wenn man schon alles hat was man zum Musik machen braucht :fresse:
Beim Original waren ja auch nicht viel Bauteile drin. :schwachz:

Preistip(p): 4000 € ist eine stille Obergrenze, wobei es
schon bei 3000 € "Aua" macht.
 
qwave
qwave
KnopfVerDreher
Wenn die PPG Wellensätze drin wären (was sie sicherlich aus rechtlichen Gründen nicht sind), und der Klang eben nicht perfekt und mit PPG Charakter diese abspielt, dann wäre das auf jeden Fall was für mich.
 
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Wenn die PPG Wellensätze drin wären (was sie sicherlich aus rechtlichen Gründen nicht sind)
Die sind rechtlich gesehen nicht geschützt, jedenfalls nicht von Wolfgang Palm. Wie es bei Waldorf damit aussieht, weiß ich nicht. Aber das ist auch ein Grund, warum Behringer den Wave nachbauen kann, ohne rechtliche Konsequenzen zu befürchten.
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
Die sind rechtlich gesehen nicht geschützt, jedenfalls nicht von Wolfgang Palm. Wie es bei Waldorf damit aussieht, weiß ich nicht. Aber das ist auch ein Grund, warum Behringer den Wave nachbauen kann, ohne rechtliche Konsequenzen zu befürchten.
Was spricht gegen neue Wellensätze in "selbiger Qualität"?
Muß ja tatsächlich kein Klon sein; aber am Original angelehnt
und weiterentwickelt wäre ja auch schon was.
 
Kevinside
Kevinside
|||||||||||
Dieser Synth lässt mich, trotz Therapie, wieder am G.A.S erkranken...

Und btw... Habt ihr schon mal geschaut, wieviel ein John Bowen Solaris kostet? Ein VA Synthesizer... Gerne hier mal hinsurfen...
https://johnbowen.com/purchase.html
Und dieser ist fantastisch in der Bedienung und Sound...
Den Quantum lasse ich mal aussen vor, weil dieser für mich eine Fehlkonstruktion ist...
2 MONO analoge Filter, die nicht mal gut klingen und nicht mal L/R verwendbar sind..
Signal Flow Quantum...
Stereo VA,Granular,FM usw... werden "MONOrisiert" um in diese analog Filter zu gehen, um danach mit Mono Signal in eine Stereo Digital FX und Filter Engine zu gehen... Das nenne ich mal perfektes Synthesizer Design...
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
Dieser Synth lässt mich, trotz Therapie, wieder am G.A.S erkranken...

Und btw... Habt ihr schon mal geschaut, wieviel ein John Bowen Solaris kostet? Ein VA Synthesizer... Gerne hier mal hinsurfen...
https://johnbowen.com/purchase.html
Und dieser ist fantastisch in der Bedienung und Sound...
Macht mich jedenfalls mehr an, als Oberheim (ja, ich weiß: Bananen vs. Äpfel.
Und hören sollte man ihn auch erst einmal)
Beim SOLARIS mußte ich schlucken. Hatte damals knapp 4000 € neu dafür bezahlt.
 
Kevinside
Kevinside
|||||||||||
Viele machen ihn runter... Aber der Solaris ist ein toller Synth..
Andere werden sagen... Bähh,Igitt; Der hat den doch schon für die Creamware Scope Plattform rausgebracht...
Stimmt, aber das ist Geschichte und...
Ach lassen wir das

Wiegesagt der 3rd Wave sieht richtig gut aus und bietet bedientechnisch alles was man braucht, wenn man Sounds "on the fly" drehen möchte...Egal, wie der Preis sein wird... Irgendeiner wird sicherlich sagen... Aber Uli bringt doch den BBG und der wird viel billiger sein...

Btw...Auch ein Teil meiner Therapie... Never talk about Behringer...
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Beim Original waren ja auch nicht viel Bauteile drin. :schwachz:

Preistip(p): 4000 € ist eine stille Obergrenze, wobei es
schon bei 3000 € "Aua" macht.
Das liegt alles meilenweit über meiner Schmerzgrenze 🥶
 
algomatic
algomatic
....
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
Mich erinnert er auch an den Solaris. Den hatte ich auch mal neu gekauft wegen GAS und liebte ihn überhaupt nicht (Klang....pff).

Aber gute Wavetables schon.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das Video ist wohl gelöscht worden.
Offensichtlich - die Hersteller waren sicher nicht so weit - es ist nicht sonderlich üblich das ein Soundmensch zuerst von dem Gerät berichtet - vermutlich war er etwas zu früh.

Wir werden bestimmt jetzt einige Zeit nichts davon hören und irgendwann plötzlich -
also wohl doch "ein Leak", wie man das heute so nennt.
 
GrooveSynthesis
GrooveSynthesis
|
Ja, die 3rd Wave kommt! Wir sind nicht bereit, alle Details zu enthüllen, aber eines können wir Ihnen sagen: Es bietet sowohl klassische als auch moderne Wavetables sowie analoge Wellenformen. Weitere Informationen und Videodemos in Kürze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Laurin
Laurin
||
Ich finde den Synth total spannend, ich war immer ein großer PPG-Fan.

Dass man sich stark am PPG-Design orientiert hat finde ich gut, ich finde es nur bisschen schade dass man nix mehr draufstellen kann. ;-)
Ein in der Neigung verstellbares Panel wäre vielleicht aber auch eine Alternative gewesen ...

Ich hoffe ja auf einen vernünftigen Preis, und dass man mit dem Teil auch die originalen PPG-Sound produzieren kann.
Die bereits bekannten Features sind auf jeden Fall sehr vielversprechend.

Jedenfalls eine große Überraschung !
 
 


News

Oben