GRP Vocoder V22

Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Das Ding gefällt mir richtig gut, der V22 scheint durchdachter und moderner zu sein, als das alte Moog/Bode Konzept.
Die Sprachverständlichkeit ist außerordentlich gut, arbeitet sehr sauber.
Preislich, okay, gute Vocoder waren noch nie billig.
Wenn ich da an den schrotteligen VC-10 denke, die gebraucht ja auch über € 1000 gehandelt werden ...
 
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
BigSky dahinter, schon hast Du Dein galaktisches Gefühl....;-)

Den "Bauch" im Klang hört man trotz Youtube-Video-Einschränkungen, denke das der schon hochwertig klingt... ob nun jede Einstellung auch Sweetspot ist, da habe ich durch das letzte Beispiel schon Zweifel. Und ob einem das > 3000 Schleifen wert ist, das entscheidet jeder für sich.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
@Moogulator
hatte hier vor Jahren irgendwo mal eine Vocoderdemo reingestellt bei denen ich echt wackelige Knie bekommen
habe so fett klang der. Das waren richtig brizzelnde ,Elektrische und enorm Volle Roboterstimmen wogenen selbst die Cylonen
wie Zwerge klingen.
Ich habe schon mehrmals nach dem Thread gesucht, aber ich finde es leider nicht mehr. Hatte auch vergessen was das für
ein Teil war. Irgendwas gaanz seltenes und teures. Moog, Sennheiser und EMS waren es nicht. Könnte der Analog Lab gewesen sein...bei YT finde ich
kein Video zum analog Lab Vocoder.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Vielleicht fällt es dir ja noch ein, aber schon Hardware? Oder?

Aber Wavefront und GRP sind so DIE neueren guten - so scheint es mir, der Analag Lab konnte nicht viel, klang aber in der Tat gut. Der Moog Vocoder klingt auch nicht so schlecht.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Vielleicht fällt es dir ja noch ein, aber schon Hardware? Oder?
Ja, war Hardware. Das Gerät war Silber, erinnere ich mich. Und es war 3 He so wie ein Verstärker..
Sah so aus wie der Analog Lab. Finde leider kein Video dazu. Ich suche aber weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Ja, war Hardware. Das Gerät war Silber, erinnere ich mich. Und es war 3 He so wie ein Verstärker..
Sah so aus wie der Analog Lab. Finde leider kein Video dazu. Ich suche aber weiter.
Hm...ich habe gesucht und gesucht. Ich komme jetzt zum Schluß daß es der Bode Vocder gewesen sein muß der mich da so vom Hocker gehauen hat.
Tut er immer noch. Aber er ist nicht Silber!? Hatte ich wahrscheinlich in der Erinnerung irgendwie falsch gespeichert.
https://www.youtube.com/watch?v=5kc-bhOOLxE
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Das Ding gefällt mir richtig gut, der V22 scheint durchdachter und moderner zu sein, als das alte Moog/Bode Konzept.
Die Sprachverständlichkeit ist außerordentlich gut, arbeitet sehr sauber.
Ich finde die Sprachverständlichkeit gar nicht mal so gut ehrlich gesagt...also in den Videos. mein SRV66 klingt da deutlicher finde ich ,obwohl er weniger Bänder hat.
Das liegt aber auch daran daß die intern perfekt eingestellt sind um Stimmen zu erzeugen. Das Problem bei Vocodern, die lose Bänder haben ist, daß
man da sehr viel falsch einstellen kann. Je nach Trägersignal muß man da die Bänder jedesmal passend einstellen, um eine verständliche, druckvolle ,nicht zerrende Stimme
rauszubekommen. Ich kenne das vom MB33, mit dem man extrem geile Stimmen machen kann, aber die Einstellungsarbeit ist ein graus wenn man nicht ein
Sprachsample in den mic Eingang schickt. Aber natürlich ist dieser Vocoder ein Knaller, das ist mir bewußt. Ich verstehe allerdings nicht warum es von so einer
Maschine nicht mal anständige Demos gibt.
 

Similar threads

 


Oben