günstiger midi merger

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von dstroy, 12. Juli 2007.

  1. dstroy

    dstroy -

    ich suche einen günstigen Midi Merger

    4x In 1xOut

    bei Thomann bekomm ich sowas ab 105 Euro... is mir viel zu Teuer.

    Kennt jemand eine günstigere Variante ? Oder etwas wo ich für das gleiche Geld mehr bekomme als nur einen Midi Merger

    Vieleicht Merger & Splitter in einem.

    Danke
     
  2. rbv2

    rbv2 -

    schau mal bei touched by sound (ebay catalog)

    hab da neulich was günstiges gesehen.


    frieden
     
  3. dstroy

    dstroy -

    sind genau die Midi Solution Teile wie bei Thomann, auch genau derselbe Preis nur das noch Versand mit drauf kommt.

    Also bei Thomann billiger !
     
  4. dest4b

    dest4b aktiviert

    komischer weise ist die zeit der merger vorbei ..
    als ich damalas mein midiman merger 2x2 gekauft habe ..
    meinte der herr ausm musikladen .. nimm doch 8x8 dann haste ruh..
    und ich so neeeee 2x2 langt mir mehr brauche ich nicht.

    und nun .. gibts nix mehr ... naja hab mir n gebrauchtes akai ME80P zugelegt .. das geht. iss zwar kompliziert .. aber nun tuts was es tun soll.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, ein 4 zu 1 Merger ist halt teuer.

    Aktuell gibt's bei Schneiders Büro was:
    1 Midisolutions M8, Midimerger 8 in 1, 19" 1HE, Testgerät wie neu 190€

    @dest4b:

    Der Akai ME80P kann nur 2 Inputs wirklich mergen, ebenso wie mein Ensoniq KMX-16.
     
  6. dest4b

    dest4b aktiviert

    ja ik wees .. deswegen hab ich zuerst gedacht ich mach was falsch .. ;-)
    und hab mir mit grosser mühe ein manual organisiert. ( mann hab ich viele mails geschrieben ) und naja es gingen trozdem nur zwei ins. aber ich hab mir verschiedene presets gemacht .. das auch gut.


    es sollte auch nur ein beispiel gewesen sein.
    Nur es gab vor drei jahren eben noch M_Audio und andere Merger die es nun nicht mehr gibt. Und die anderen sind halt nicht ganz so günstig.

    Es scheint mir als wäre der Markt nicht mehr so an Mergern interessiert.
     
  7. dstroy

    dstroy -

    Mist, so kompliziert kann das doch nicht sein sich sowas selber zu löten oder ?
     
  8. Löten sollte nicht das Thema sein, hast Du recht.

    Das Ding ist halt, daß da ein µController werkeln muss, der die eingehenden MIDI-Signale sortiert und in der richtigen Reihenfolge auf die Reise zum Ausgang schickt, und das halt dann synchron.

    Und da die verschiedenen MIDI-Signale ja asynchron ankommen, muss auch noch ein Puffer her, in dem die erstmal zwischengespeichert werden.

    Bei vielen Geräten, die über eine Zusatz-Mergefunktion verfügen ist der Puffer nicht sehr groß, so daß es zu Engpässen kommen kann, wenn da z.B. viele Controllerdaten oder SysEx eintrudeln.

    Ein bischen Intelligenz bei der Sortierung bedarf es auch, damit MTC vor Noten und die vor Controllern gesendet werden, SysEx an einem Stück usw.

    Neben Löten ist da also auch Programmierung angesagt.
    Ist halt nicht analog. ;-)
     
  9. Guest

    Guest Guest

    naja wenn du einen parallelport am rechner hast würd ich dir ein altes motu timepiece gebraucht in der parallelportversion empfehlen. kriegt man so um die hundert euro.

    kann mergen splitten muten etc...

    übern paralleport kannst es übern pc programmieren (8 haupteinstellungen und sehr viel unterpresets) und ein midiinterface hast auch noch zusätzlich!

    wennst keinen parallelport mehr hast (ärger mich gerade über die ganzen neuen mainboards wo sie die pp winfach weglassen) oder dus nicht am rechner programmieren willst, kannst es immer noch über die taster und 4 drehencoder plus display direkt am gerät programmieren. vielleicht bißchen umständlicher und unübersichtlicher aber durchaus machbar (mit anleitung evtl).


    vielleicht nicht der direkte weg, aber sicher ein günstiger!!!!
     
  10. dns370

    dns370 -

    MOTU hat da generell ein paar Produkte zu diesem Thema!

    Nur die Preise für diese Teile sind enorm hoch - für eine 8x8 USB-Lösung legst du gleich mal zwischen 400 und 500 Euro hin. Dafür ist alles dabei was du brauchst!

    Selbstbaulösungen habe ich, soweit ich mich erinnern kann, bei Ucaps gesehen! War ne 4x4-Lösung.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch mit 4fach Merger?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schau doch mal nach nem gebrauchten Kawai MAV-8 - die gibt`s bei Ebay immer mal günstig und sind recht praktisch für deinen Zweck....
     
  13. dns370

    dns370 -


    Schaust mal auf die Seite....

    da gibts nen Midi-Router 4x4 (Ablaufschema) und einen Midi-Merger 2-1....

    solltest du ein Bastler sein, dann bist du da richtig ...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, ist ja dann nur ein zweifach-Merger.

    Das wird dann mit Gehäuse teurer als ein Fertigteil.

    Das lohnt nur, wenn man ne billige Gehäusequelle hat.

    Der Router kann sicher nicht mergen. Jedenfalls nicht out-of-the-box. Müsste also erst jemand programmieren. :sad:
     
  15. dstroy

    dstroy -

    ich glaube dann muss ich wohl 105 Euro hinlegen für den spaß, hatte nicht gedacht das es dann doch so kompliziert ist.

    Noch eine Frage:

    Ich habe ja einen Splitter 1x IN und 4 x Out

    Wenn ich nun den 4x IN und 1x Out nehme und dann an den Out noch diesen Splitter hänge verteile ich die 4 verschiedenen Midi Signale erst auf 1 und danach durch den Splitter wieder auf 4 Geräte. Meint ihr das geht ?

    So könnte ich jederzeit 4 Synths mit 4 verschiedenen Sequencern oder Keyboards ansteuern. Je nach belieben.
     
  16. cleanX

    cleanX -

    ich fürchte, dass du dir da ganz schöne latenzen einandelst, wenn es denn überhaupt funktioniert.
    beschreib doch mal dein setup und wie du dir das genau vorstellst. ich vermute, so ein miditemp av wäre da besser geeignet.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    wie gesagt. die motu miditimepiece av 8x8 USB variante kostet neu um die 600 euronen.

    die parallelport variante , die HAAR genau das gleiche kann, aber halt kein usb hat, kostet gebraucht um die 100 euro !!!!!

    8x8 merger splitter muter etc...

    spielt eigentlich alle stückerln...

    und ein interface isses "nebenbei" auch noch! ;-)
     
  18. dns370

    dns370 -


    Ja - nur angenommen du sequenzierst ne Menge und schickst Unmengen an Reglerbewegungen von der Software über den Parallel-Port? Was kann oder bzw. hat Parallel überhaupt für einen Datendurchsatz? 1,7 Mb/s? Ist das überhaupt ausreichend? Und überhaupt welche maximale Kabellänge darf es da geben? 10m?

    Den über dieses Teil habe ich mir auch schon gedanken gemacht. Anschlüsse hätte dafür gibts auf meinem Board, nur brauche ich mindestens 5 Meter Kabellänge, da Rechner und Synths getrennt stehen!
     
  19. Guest

    Guest Guest

    jahre bzw jahrzentelang hats gereicht. und da is im schnitt sicher noch vielmehr mit midi gearbeitet worden als jetzt...

    und man darf nicht vergessen: usb 1 hat eine durchsatzrate von 12 mbit/sec also 1.5 mbyte/sec was ja eigentlich gleichschnell oder gar langsamer als der parallelport ist, oder rechne ich da falsch?? !!!

    bis 6 meter länge steht da: http://de.wikipedia.org/wiki/Parallelport

    aber ich dachte du brauchst hauptsächlich die merging und splitting funktionen und garkein interface..?

    ich mein es kostet ca einen hunderter....viel kama da eigentlich nicht falsch machen...
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    USB hat vor allem eine Handvoll Puffer und eine Treiberschicht deren Codeumfang früher für zwei Mondlandungen gereicht hätte.
    Da bekommt man zwar einigermassen gut Daten durch - so wie beim Kartenleser oder so - aber zum Transport einzelner Bytes (wie es für Midi doch eher gebraucht wird) ist das Konzept ungefähr so nützlich wie eine Stahlkugel am Bein beim Marathonlauf.
     
  21. dns370

    dns370 -

    Ja, doch Interface .... wäre wichtig ... aber danke mal für die Info, denn der Preis der aktullen MOTU-Teile hatte mich abgeschreckt, genauso die Parallel-Variante wegen befürchteten Datenstaus!


    Werden also die Bucht-Preise wieder gen Himmel steigen :twisted:
     

Diese Seite empfehlen