Icon iStage statt Launchpad

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI, CV…" wurde erstellt von Dr Bubble, 25. Dezember 2011.

  1. Dr Bubble

    Dr Bubble Tach

    Ich hatte eigentlich vor irgendwann demnächst mir mal ein Launchpad zu zulegen bis ich gerade eben auf den Icon iStage gestoßen, aber eignet sich das Teil aber auch wirklich als Launchpad Ersatz, was meint ihr?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Dr Bubble

    Dr Bubble Tach

    ups hatte ich noch nicht gesehen :selfhammer: :mrgreen:
    ok nee ich denk ich hol mir doch lieber ein Launchpad
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das eigentliche Problem beim "ersetzen" ist, dass die Ansteuerung anders ist, sobald sie das nämlich ist braucht man halt dafür auch Anpassungen, die vielleicht nicht bei allen Sachen genau so gut ist. Das sag ich allerdings, OHNE jetzt zu wissen ob und von wem wie gute Treiber oder Support der DAWs vorhanden ist. MIDI Learn und Co bringt ja auch schon viel.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich glaube das sagt alles
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Korrekt, die Pads sind natürlich nicht mit den gleichen MIDI Controllernummern belegt. Dazu ist ja auch noch ein anderes Format (andere Anzahl von Reihen / Spalten). Schon allein deshalb gibt es nur die Lösung über ein eigenes DAW-Steuergeräte-Management. Das haben sie eben deshalb auch, Novation macht es halt noch mit Automap aber auch DAS muss angepasst werden oder ist neuerdings eher so gebaut, dass man die Sachen selbst zusammenklicken muss zu einem Teil, früher haben sie die Parameter per Kategorie in die gleiche Displayseite übernommen. Grund ist sicher, dass manche es halt anders belegen wollen als es vorgibt.

    So ist es eigentlich immer und wird auch so bleiben, es sei denn es gäbe sowas wie eine Verabredung zu bestimmten Daten, Controllernummern, Funktionen und Formaten.
    Und verkaufen wollen sie ja auch alle.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weiss nicht ob ich die verstehe, das Ding ist einfach
    Launchpad und Akai APC haben ein farbiges Viereck, mit dem man runter und hoch fahren kann und somit verschiedene Clips abfeueren kann.

    Die Hauptfunktion wieso Leute die Teile kaufen!

    Das Ding da oben kann/hat das nicht!!! Vielleicht gibt es aber auch eine fertige M4Live Lösung, so wie bei der Monome... Und selber M4Live programmieren geht natürlich auch.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    M4Live ist, woran ich dabei gedacht habe. Die Umstellung von einem Controller auf einen anderen ist nicht ganz trivial. Die APC und das Launchpad senden ja auch nicht auf den gleichen Tasten das gleiche und zählen ihre Felder auch anders (Koordinaten 0,0 - oder Zählbeginn für Reihe/Spalte unten links oder oben links oder sowas)
     
  9. Dr Bubble

    Dr Bubble Tach

    m4live hab ich zwar auch, kenn mich aber damit null aus, da war zur zeit wie ich ableton gekauft habe so ne aktion wo m4live kostenlos dabei war
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es erinnert an programmieren mit einer grafischen Oberfläche. Es ist leider schon so, dass eine Anpassung halt nicht ganz einfach ist. Deshalb ist ein Icon nicht mit einem APC oder Launchpad-System ohne Bastelei oder mit ein paar MIDIkanälen umstellen oder so erledigt. Würd's auch gern anders haben oder sagen, aber das man es machen kann - sicher. Ist ja nicht schlecht, wenns andere für einen machen ;-) Das bedeutet: große Userbase nötig. Das ist beim Launchpad und APC sicher noch mehr..
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    ansich meine ich das mal so gelesen zu haben, das für die ICON auch sowas wie automap zu bekommen sei :floet:

    aber: wer meint es besser zu finden, das alles zuweisen zu müssen und nicht die vorzüges des "bidirektionalen rasters" eines Launchpad und APC, überschaut, dem kann man nur das Icon iStage anraten :selfhammer: :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen