iConnect MIDI4+ MIDI2+, MIO2/4/10, MIO XM und XL

Meine Fragen weiter oben beziehen sich auf die aktuelle Firmware 1.0.2 und die Control SW Auracle for X-Series 1.7.1

So wie das derzeit aussieht muss ich das mio XL doch über USB an den iMac anbinden - schade eigentlich.
Meine Erfahrung zeigt das es momentan nur über Usb Sorgenfrei läuft, klar könnte man vor jedem Musikmachen das Netzwerk administrieren aber ich möchte mich lieber auf die Software und ums Musizieren kümmern. Auracle X braucht auch ewig für den Netzwerkscan um die Mios zu finden bzgl. konfigurieren, Usb ist Benutzerfreundlicher da musst du nicht lange etwas routen sondern in der Daw einfach nur die ein und ausgänge zuweisen und die geräte die an Usb ports der mioxl hängen eine Bezeichnung angeben.
 

PuLsE82

Gesperrter User
Mein iconfig für mein Mio 10 funktionierte auch plötzlich nicht mehr nachdem ich mir einen neuen Intel 8-Kern System gebaut hatte und Windows 10 neu installierte.
Als ich hier mitgelesen habe testete ich die neue Auracle Software.
Läuft 1A und schneller als iconfig.
Ich betreib das ganze jetzt auch über Netzwerk. Läuft richtig super.

Danke dass ihr mich auf die Auracle Idee gebracht habt.
Das lief nämlich früher nie, deshalb hab ich da auch nicht dran gedacht.
 

PuLsE82

Gesperrter User
Auracle for X kann die bisherigen Interfaces erst seit der Version 1.7 ansprechen, und auch nur dieses sollte man benutzen, das normale Auracle ist für die Tonne.
Das Auracle X 1.7 funktioniert auch wunderbar.
Das iconfig funktioniert leider überhaupt nicht mehr.
Habe das Mio 10 jetzt schon seit Sommer 2018 und bin auch sehr zufrieden.
Bis halt auf bis jetzt 1x ein Firmware Bug der schnell gefixt wurde und das jetzt.
Aber das Mio ist nunmal das einzig gute Midi Interface auf dem Markt.
 
ich bin auch zu Mio konvertiert, auch dank kräftiger Mithilfe aus dem Forum. MioXM und dahinter ein altes Miditemp, im Moment hängts per USB am Rechner, als nächste probiere ist RTP*. Mein Setup braucht mehr als 16 Midi-Kanäle; dazu kommt, dass "man sagt", nur bedingt lange Midi-Through Ketten zu bauen sei gut (auch wenns vlt nicht stimmt), dazu haben nicht alle Geräte ein Midi-Through, so dass ich nicht mal alles verbinden könnte (ausser ich prboiere alle 23! Permutationen durch). Dazu sagte man früher, dass man zeitkritische Dinge (drums, bass) auf die ersten Kanäle setzen sollte (kA, ob das auch ein Mythos ist), Pads können dann gerne später kommen.

Nun - was ich - noch am aufbauen und wenig wefahren - noch nicht verstehe ist, wie ich von einem Sequencer oder Masterkeyboard (bei mir ein Digitakt und ein Keylab) zwischen den "Strängen" wechseln kann - natürlich im DAW-less Betrieb. Muss ich das dann immer im Miditemp entsprechend routen? Ein Keylab und ein Digitakt kann ja nur 1X16 Kanäle ansprechen. Die wissen ja nicht, dass z.B. ein Microwave am ersten Strang auf Kanal 3 wartet und der Minilogue am zweiten Strang auch auf 3.

* ganz andere Frage: nutzt ihr dafür einfach einen LAN Router oder lasst ihr die Geräte auch unterschiedlichen Netzen laufen? (switch?) Vor allen, wenn man auch noch plant, AVB zu nutzen...
 
Kann ich nicht nachvollziehen. Ich muß für mein Mio10 nix administrieren. Einmal eingerichtet und es läuft.
Ja über Usb ist es auch so. Das Mio10 kann aber über eth nur 4 Socket z..b. 192.168.x.x:10001-10004 also 4 Port Midi/Usb Clienten oder bin ich Betriebsblind will ich nicht ausschließen?
 

Deusi

Silberrücken

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Achtung, das neuste Auracle Update hat bei mir die Ports verhunzt. Ich habe Probleme mit dem MioXL. Bin noch in der Analysephase...
 

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Kann mir bitte jemand mit einem MioXL sagen, wie ich auf die DIN Ports 9-12 rauskomme? Seit dem neusten Update erscheinen diese Ports bei mir nicht mehr, weder in Auracle noch in der DAW.
 

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
OK, ich glaub ich habs gefunden. Vielleicht war das ja vorher auch schon so. Ich musste von HST 1-4 auf Din 9-12 routen und kann diese jetzt über HST9-12 direkt ansprechen.
 

serge

||||||||||||
Hm, das scheint aber nicht richtig zu sein – hast Du iConnectivitiy mal angeschrieben?

EDIT: Ich schaue mir das mal nach dem Essen an.
 
Zuletzt bearbeitet:

serge

||||||||||||
OK, ich glaub ich habs gefunden. Vielleicht war das ja vorher auch schon so. Ich musste von HST 1-4 auf Din 9-12 routen und kann diese jetzt über HST9-12 direkt ansprechen.
Also bei mir (mioXL Firmware 1.0.2, Auracle 1.7.2) sehe ich die nur als Ausgänge vorhandenen DIN 9-12 erwartungsgemäß unter den "Destinations" gelistet:
Screenshot 2020-05-20 at 22.15.15.png
Ist es das, was Du meinst?
 

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Ist es das, was Du meinst?
In Auracle ist das auch logisch, hab ich dann festgestellt. Aber in der DAW kann ich auch nur Ausgänge DIN1-DIN8 anwählen und dann daneben noch HST1-HST... Da hab ich das Gefühl, dass dies vor dem Update anders war. Nun hab ich eben HST1-HST4 auf DIN9-DIN12 geroutet und kann diese somit ansteuern. Aber ist komisch...
 

serge

||||||||||||
In Auracle ist das auch logisch, hab ich dann festgestellt. Aber in der DAW kann ich auch nur Ausgänge DIN1-DIN8 anwählen und dann daneben noch HST1-HST... Da hab ich das Gefühl, dass dies vor dem Update anders war. Nun hab ich eben HST1-HST4 auf DIN9-DIN12 geroutet und kann diese somit ansteuern. Aber ist komisch...
Das ist in der Tat eigenartig - ich benutze das z.Zt. noch ohne DAW und kann daher nicht sagen, ob das früher auch so war. Hast Du es mit einem Support-Ticket bei iConnectivity probiert?
 
Please update mioXM and mioXL to firmware version 1.0.2 for RTP discovery
Falls ihr es noch nicht gesehen habt: Seit April gibt es Firmware v1.10. Hat bei mir deutliche Verbesserungen der Stabilität der RTP-Verbindungen gebracht: z.B. scheint jetzt das Initiieren (Initiate) verlässlich zu klappen. (Firmware einspielen geht (entgegen der Beschreibungen, die ich gefunden hatte) sehr einfach über die Auracle-Software).
Strange: beim Starten von Auracle bekomme ich immer noch die Meldung, dass ich die Firmware auf 1.02 updaten soll... (obwohl ich vorher schon auf 1.02 war und jetzt eben auf 1.10)
 
Zuletzt bearbeitet:

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Das Update hat bei mir auch über Auracle geklappt, das war kein Problem. Allerdings waren dann die Anschlüsse umbenannt und meine DAW‘s musste ich neu routen. War ein kleines Problem, und die Lösung für die nicht erscheinenden DIN9-DIN12 hab ich ja nun auch.
 


Neueste Beiträge

News

Oben