iPad App Strom für Analog Rytm

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von void, 25. Oktober 2014.

  1. void

    void -

  2. julz

    julz -

    Re: STROM

    Bereits getan! Danke für die tolle App, obwohl ich noch nicht übers "rumspielen" hinhaus gekommen bin!
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: STROM

    Ist das nur für IOs?
     
  4. void

    void -

    Re: STROM

    yea - iPad. :phat:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: STROM

    Fuck that

    Dank dir!
     
  6. void

    void -

    Re: STROM

    was hättest du denn gern?

    android stinkt nach altem fisch.
    windows touch? lol
    :mrgreen:
     
  7. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich dachte ich mache mal ein Thema für Strom auf. Ich habe seit 2 Tagen den Analog Rytm und habe mir sofort Strom gekauft und für den Rytm freigeschaltet. Ich bin ehrlich voll geflasht von dem Gebotenem und freue mich , falls jemand Tips im Umgang mit Strom hat. Einziger Wehrmutstropfen ist der sehr lange Sampletransfer via Sysex.... Hier mal ein Video worum es geht:


    src: https://youtu.be/bvjGbSU2AuM

    MOD: korrigierter Youtube Tag
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lohnt sich die app und stellt das ein echten mehrwert dar in verbund mit nem AR ?

    Zwanzig euro sind ja kein pappenstil um einfach mal so ne app zu " testen" und supportet wird die app offensichtlich auch nicht mehr, bzw ist es ziemlich ruhig was updates betrifft.


    Muss man das haben, macht das den workflow um die AR effektiver oder eher auf dauer überflüssig und rohrkrepierer ?
     
  9. Speedy75

    Speedy75 aktiviert

    Pro:

    - eigenständiger Sampleverwurster (du kannst Loops in bis zu 128 slices zerhacken, slices vorwärts und rückwärts abspielen, pitch bearbeiten, slices retrigger, stretchen, resamplen etc.)

    - Samples 1.375.893 mal schneller auf den Rytm schieben

    - Für den Rytm stellt die App verschiedenes bereit. Zufallsgenerator innerhalb eines Pattern (Parameter, Steps etc.). Ausserdem ist es praktisch dass man viel schneller Zugriff auf alle Soundparameter hat als auf dem Rytm selbst, kann man also auch durchaus als Editor für den Rytm vestehen.

    Die App kann somit Dinge mit dem Rytm anstellen, was er im Standalone-Betrieb nicht kann.

    Die Funktionen sind in meinen Augen ihr Geld wert. Auf updates und Pflege braucht man nicht zu warten, die App funktioniert meine Erachtens einwandfrei.

    Was für mich allerdings ein No Go ist, dass Void sich weigert eine ordentliche Bedienungsanleitung zur Verfügung zu stellen. Busy hin oder her, das ist einfach frech. Und er hat bei den Elektronauts vor Monaten mherfach beteuert, das was kommt, aber es ist nix passiert.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für den input, aber ich teste jetzt mal overbridge, eigentlich will ich alles an der hardware selbst machen aber gegen eine komfortable lösung was die sampleverwaltung betrifft habe ich nix einzuwenden. ;-)

    Wobei, der vorteil bei STROM ist Ja, das man direkt samples am ipad, sei es durch apps oder mircophonie erzeugen kann und flott zum AR rüberdumpen kann... Das kann overbridge so ja nicht.... Von daher doch interessant diese app.


    Wie ist den der workflow mit samples in STROM slicen und zum AR rüberdumpen ?



    Das mit der fehlenden anleitung ist blöd... erschliesst sich der workflow mit der app/AR wenigstens von selbst oder gibts da undokumentierte geheimfunktionen die auf anhieb nicht ersichtlich sind ?
     
  11. Speedy75

    Speedy75 aktiviert

    Die App ist gut gemacht, seht gut gemacht. Aber du wirst den entsprechendenThread im Elektronautsforum brauchen um alle Funktionen zu verstehen.

    Das Samplemanagement ist sehr gut meiner Meinung nach.

    Nicht vergessen, du wirst auch einen Lightning/USB Adapter benötigen.
     
  12. Jaguar

    Jaguar aktiviert

    Wie läuft die Sampleübertragung zum AnaRhy? Kann man die App auch für den Oktatrak verwenden?
     

Diese Seite empfehlen