Sammlung Jahresrückblick 2020 : neue Alben

Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Habe nachgeschaut: in 2020 nur alte Jazz Platten, Prog Rock und Klassik gekauft. NICHTS aktuelles. Schon interessant eigentlich
 
tandem
tandem
|||||||||
Meine Top 10:

  1. Ela Minus - acts of rebellion
  2. Moses Boyd - Dark Matter
  3. Shinichi Atobe - Yes
  4. Run The Jewels - RTJ4
  5. Stream State (Selected & Mixed by Inland)
  6. Kehlani - It Was Good Until It Wasn't
  7. Riz Ahmed - The Long Goodbye
  8. DJ Python - Mas Amable
  9. Rival Consoles - Articulation
  10. Terrace Martin, Robert Glasper, 9th Wonder & Kamasi Washington - Dinner Party
 
ollo
ollo
|||||||||||||
Musik die ich höre gibt es praktisch nie auf Alben oder die Songs sind gekürzt, daher war das Album für mich noch nie so ein wirklich interessantes Format. Ich habe hier zu über 90% Maxis im Regal stehen.
Und aktuelle Mainstream-Mucke die doch auf Alben rauskommt, kann ich auch bei Spotify umsonst hören.

Ich habe schon lange keine aktuelle Musik mehr gekauft.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Ich kauf nur Musik auf CD oder Vinyl, oft sogar beide. Digital habe ich viele vorgehört, die ich gekauft hätte, wenn es sie auf CD/Vinyl gäbe.

Für mich wäre es hilfreich, wenn ihr die Verfügbarkeit mit dazuschreiben würdet.
Vlt finde ich ja doch noch was aus 2020.

Btw. ich habe das ganze Jahr über sicher an die 100€ pro Monat für CDs ausgegeben und die jüngste Cd+Vinyl war Massive Attack Mezzanine, die hatte ich noch nicht
 
ollo
ollo
|||||||||||||
Ich habe jetzt vor einiger Zeit doch tatsächlich zwei Alben gekauft:
Alphaville - Forever Young (Super Deluxe), auf die Vinyl und DVD (wieso ist das keine Blu-Ray?) hätte ich verzichten können aber die 3CDs wollte ich unbedingt haben, außerdem gab es einen 5€ Gutschein von Amazon.
Promo - Worst of 3 (war auch endlich mal ungefähr zum Preis wie in den Niederlanden zu bekommen)

Wirklich typische Alben sind das aber auch nicht gewesen und ich habe 2-3 Jahre gewartet, bis der Preis okay war.
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
TOP:
- Nils Petter Molvaer mit Mino Cinelu: "Sulamandiana"
- Acid Mothers Temple "Reverse of Rebirth Reprise"

Ansonsten tatsächlich eher älterer Kram.


(absoluter und nicht zu toppender FLOPP war übrigens
"Mixing Colours" von Roger Eno + Brian Eno. Selten sowas
luschelig-langweiliges + uninspiriertes gehört)
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Meine beiden Alben aus 2020:
Bernd-Michael Land „Slowing World“
Bernd-Michael Land „Definitivum“

Die hätte ich nicht herausgebracht, wenn sie mir nicht gefallen hätten.
 
 


News

Oben