Junkie XL Sale

reznor

reznor

||||
Ich habe seit 2010 angefangen auf den Computer zu setzen und die HW nach und nach zu verkaufen.
Das ist mitunter nicht einfach da die ,,Community´´ ja auf HW setzt aber ich bin da mehr oder weniger stur geblieben.

Mittlerweile vertrete ich den Standpunkt dass es aussreicht einem Einsteiger bis Mittelklassecomputer und WISSEN sowie Free bis lowcost Software zu nutzen um so ziemlich jeden Vintage Klassiker spätestens im Mix zu emulieren.

Allgemein würd ich den Vorwurf erheben dass die Branche uns
und wir uns selber verarschen, wenn wir der Meinung sind irgendwas rauszuhören.

Wer einmal seinen Sound auf einem Laptop nachgebaut hat. Auch einmal bewusst versucht hat das Vorgehen zu gestalten wird feststellen das HW weder in Sound noch Bedienung irgendwelche Vorteile bringt. Der Wohnraum, der frei wird um andere Sachen zu machen und die Zeit die man spart um auch andere Dinge wahrzunehmen sind im Anbetracht der Entwicklung und des technischen Standes wichtiger.

Es ist ein Gefühl welches aufrecht erhalten werden muss.Und das funktioniert nur wenn unser Hirn jeden Monat mit neuen Synthesizern gefickt wird. Die alle nahezu das gleiche machen wie ihre Vorgänger. Wobei das Nahezu dann 400 Euro aufwärts kostet.

Ich will nicht sagen dass HW Synthesizer keine Berechtigung haben. Aber ein Branchenwechsel würden 80% der Hersteller im Hardware(und auch Softwarebereich) gut tun.
Und uns auch.
Ja da ist viel wahres dran. Man muss sich selbst immer wieder hinterfragen, aber da gibt es noch eine andere Seite.
Nicht alle Leute gehen so pragmatisch an die Sache ran. Von dem gesehen hättest du nämlich recht.
Aber jeder Hardwaresynthesizer ist ein abgeschlossenes System das dir ein bestimmtes Konzept bietet und einen bestimmten Klang und Klangmöglichkeiten.
Meistens sind vst's komplett überladen und wollen alles. HW steht entkoppelt von allem für sich selbst. Man kann sie anfassen, sogar
riechen und schmecken wenn man will. 😄
Sie sind wirklich da und egal was sich an technik ändert, sie werden immer autonom funktionieren. (Reparaturen beiseite:kehrseite)
So baut man wirklich eine Beziehung zu den Geräten auf. Und klar, man kann am Computer alles in diese und jene Richtung biegen. Aber diese Synthesizer geben einem oft out of the box einen bestimmten Sound oder Soundverhalten das man möchte und für das die Geräte auch stehen. Es ist was anderes und für mich das Richtige.
Ich habe auch schon lange mehr keinen Track gemacht aondern setze mich einfach gerne an einen oder viele Synthesizer und experimentiere und baue Sounds. Ich genieße das wirklich, auch einfach nur einfachen Sounds detalliert zu lauschen. Mit diesen Geräten zu spielen ist eine Leidenschaft und ich habe zu manchen Synthesizern eine enge Bindung. Die begeistern einfach vom Grundklang und man startet schon mit Zufriedenheit. Ein ob6 mit Plugins?
Sicher kann man das hinbiegen, zufriedendstellend. Aber beim ob6 ist das rangehen und los. Sowas hatte ich noch bei keinem Plugin obwohl es tolle gibt. Tal juno kopie oder omnisphere, den repro 1. Trotzdem finde ich keinen richtigen Zugang.
Analog hat m. E. Immer noch klangliche Vorteile gegenüber digital, die aber im Track keine Rolle spielen. Aber für mich beim musizieren schon. VA' s und digitale Synthesizer bestechen durch eigenen Sound auch wegen ihrer mängel.
Ich habe es gehasst 1000 plugins auf dem Rechner zu haben und keines wirklich zu kennen oder eine Art Beziehung dazu aufzubauen.
Brauch man hardware? Nein!
Aber da ist jeder anders und es soll einem Spaß und Freude bringen.

Ich kann mir jedenfalls musikalisch nichts schöneres vorstellen, als ein Synthesizer, dessen Sound und Konzept zu mir passen, echt existiert und mich Jahrzehnte lang begleitet.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Der Hauptgrund ist der Umzug in kleinere Räume, da ist dann einfach nicht mehr so viel Platz.
sieht so aus, der ist in nem neuen Haus ?
hinten sieht man die Küche, daneben ne "Essizimmernische". Das Studio wohl da, was sonst wohl das Wohnzimmer wäre.
.......richt fast bisschen wie Scheidung............oder aber: massives verkleinern und allgemeines runterfahren.
Weiss nicht: so gesehen siehts fast wie "neu anfang" aus........k.A. ?



was in dem ganzen Zusammenhang auch ein Punkt sein "könnte".
L.A ist im niedergang ! ...das Obdachlosen problem ist ***immens***,
ink. drastisch steigender kriminalität, da es parralel läuft mit einer verheerenden "opioid suchtwelle". Künstliche opioide.
Dort drüben geht was unglaubliches ab ! ziegt man uns hier nicht in den Medien ( CH).
( wer "homeless L.A." auf yT mal absurfen will: such den account: "german in venice" , und such dann nach dem "skid row" video (paar monate alt) , ....als start)

Eigentlich ist ganz Kalifornien im Niedergang. die Leute ziehen teils fast schon fluchtartig weg.
anyway


Dort drüben bist du auf jeden Fall gut beraten wenn du flexibel bist.
Ja, auch Filmindustrie zieht weg............anyway #2


aber Basstraps scheint auch er nicht zu brauchen. Oder habt ihr welche gesehen.
 
C0r€

C0r€

||
Ich habe nur Amp Stacks gesehen und Katzendärme ohne Ende, da scheint wirklich die Welt unter zu gehen.

Amp Stacks als Kompensation für Retro? Die nehmen doch unnütz viel Platz weg und machen taub?
 
 


News

Oben