Juno 106 problem/defekt: note schwingt

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von katarakt, 23. Oktober 2011.

  1. Also ich habe ein problem mit meinem juno 106. Wenn ich das teil einschalte funktioniert soweit alles die ersten 5 minuten ca. aber dann kann er keinen ton mehr halten! Die töne schwingenunkontrolliert hoch/runter...hört sich an wie ne biene die um einen rumschwirrt. Bei allen 6 stimmen ist das der fall die ansonsten alle funktionieren. Hier habe ich ein kurzes video gemacht um das problem zu zeigen:

    http://www.youtube.com/watch?v=2ybWTtgVlH4

    Ich weiß nicht was defekt ist und ob/wie man das reparieren kann? Wer hat ne idee? Irgendwie scheint auch der bender komisch zu sein. Habe null plan vom juno. Das teil habe ich vor ein paar jahren einem profi-musiker abgekauft und erst heute zeit gefunden etwas mehr zu testen. Der typ hatte 2 davon und diesen hier jahrelang als "ersatzgerät" in seinem case verstaut. Optisch ist das teil quasi neu.
     
  2. Ich tippe auf ein Poti, das keinen sauberen Kontakt mehr macht. Entweder der Bender oder das Tune-Poti.

    EDIT: Ich würde einfach mal den Bender und das Tune-Poti mehrfach hin und her bewegen. Genaueres kann man erst sagen, wenn man mit einem Osci oder einem schnellen Messinstrument die CV am Benderboard gemessen hat.

    EDIT: (hinweis auf Bender-Trimmer rausgenommen)
     
  3. Danke schonmal für die tips.

    Also am tune poti hinten am gerät liegt es nicht, dieses funktioniert bestens und das mehrfache bewegen des bender brachte auch nichts. Irgendwie kommt da eh kaum reaktion vom bender, heißt nach links+rechts bewegen tut sich sogut wie nichts, nach vorne LFO funktioniert aber sehr deutlich.
     
  4. Möglicherweise ist einer oder mehrere der VCA/Filter-Chips defekt.
    Führe mal die hier beschriebene Test-Prozedur durch:

    http://analoguerenaissance.com/JUNOTEST/

    Die VCA/Filter-Chips kann man noch kaufen, wenn auch nicht die originalen. Den Einbau sollte jedoch nur ein sehr erfahrener Techniker durchführen.
     
  5. Zolo

    Zolo aktiviert

    Naja glaub ich kaum, daß da mehrere Chips kaputt sind. Man hört ja im Beispiel das die gesammte Tonhöhe betroffen ist. Besonders wenn er schreibt, daß der Bender eh nicht richtig funktioniert, scheints ja offensichtlich am Bender zu liegen.
     
  6. Ich glaub da gibts innen noch nen Stecker dafür, evtl ist der wacklig oder korrodiert.
     
  7. Ich habe jeztt die tests durch, aber so richtig trifft da nix drauf zu...es können ja nicht alle 3 wave-generator chips defekt sein (#WAVE FORM TEST:). Irgendwie seltsam.

    Hier noch ein video mit dem bender feld in aktion, weiß nicht ob man darauf etwas erkennt? http://www.youtube.com/watch?v=OXaqVcHjv8M

    Ich muß die kiste kommende woche mal öffnen, vielleicht trifft das zu mit irgendeinem korrodierten stecker oder so. Alle schieberegler waren damals total festgesessen weil die vermutlich viele jahre nicht einmal bewegt wurden. Jetzt gehen aber alle wieder perfekt (ohen zuhilfenahme von spray), wie neu, deshalb liegt die vermutung nahe daß innen tatsächlich irgendwas kontaktprobleme haben könnte. Die speicherbatterie dürfte auch noch die erste sein...daß die so lange hält wundert mich schon.
     
  8. Zolo

    Zolo aktiviert

    Eieiei... Irgendwie ein richtiger Grusel-Filmmusik Juno :agent:
    Und warum schlägst du die Tasten mit einer Tasse an ?
     
  9. Wenn du im Test Modus (Einschalten bei gedrückter Transpose-Taste) Poly 1+2 das Eiern auf allen 6 Stimmen hast, dann liegt es
    nicht an den Chips.

    Der Bender verfügt über einen Stecker, der korrodiert aber nicht.
    Es kann aber auch Flüssigkeit in den Bender direkt gelaufen sein.
    Ich würde den Bender ausbauen und reinigen.
     
  10. Tasse stand gerade daneben und ich mußte mit einer hand die kamera halten und mit der anderen den bender bedienen. Hat sich so ergeben :) ...und ja das eiern habe ich auf allen stimmen. Sorry, für den grusel sound, echt grausam. Also bevor das teil mit dem eiern angefangen hatte, die 5 minuten zuvor, kamen echt geniale chords raus...genauso wie ich es kenne und liebe. Wäre ein traum wenn sich das ding wieder zum leben erwecken ließe.
     
  11. Dann ist eindeutig das Benderpoti kaputt. Als Notbehelf könnte helfen, das Kabel am Benderboard abzustecken. Auf dauer hilft dann das Poti entweder professionell reinigen lassen, oder ersetzen.
     
  12. Ok, ich habe das teil jetzt mal geöffnet und werde mal das benderbaord ausstecken, mal schauen ob der dann noch einen ton von sich gibt...tbc...

    ...bender ausgesteckt ohne erfolg, das eiern ist unverändert genauso da. Irgendwo steckt da der wurm drin und ich denke daß es weder am bender-board noch an den voice-chips liegt. Ich komme da nicht weiter, das heißt reparieren lassen...wer hat nen tip für absolute juno reperatur profis die preislich auch akzeptabel sind?
     
  13. mikesonic

    mikesonic Moderator

    ich hätte eine juno 106 bender-unit hier
    also das ganze bauteil mit fadern und reglern.
    funtioniert einwandfrei, nur der zapfen vom bender ist abgebrochen.
    sollte der fehler in dem teil stecken wäre das ein klasse ersatz für dich.
     
  14. Danke für die hilfe! Ich habe einige rep. services angemailt. Wie's aussieht dürfte es nichts tragisches sein. Problem für mich ist hauptsächlich eher der teure und unsichere post transport. Habt ihr ne idee ob diese ROLAND Service Center etwas taugen? Hätte da einen direkt in der nähe,hm.
     
  15. Ja danke, mail ist raus ;-)
     

Diese Seite empfehlen