Kann mir jemand diese Schaltung erklären?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Boom, 22. Januar 2007.

  1. Boom

    Boom Tach

    Kann mir jemand diese Schaltung IM DETAIL erklären?

    (Nur den Filterteil in der Mitte)

    Danke.



    [​IMG]
     
  2. Boom

    Boom Tach

    War die Frage zu schwer oder zu einfach?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich nehme an zu zeitaufwendig ("im Detail") für die, die es könnten und zu schwer für die anderen. :idea:
     
  4. motone

    motone eingearbeitet

    Gegenfrage: Was an dieser Schaltung ist dir unklar bzw. was GENAU willst du wissen?
     
  5. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Boom, du hättest bei Herrn Gubler in der Schule und Herrn Kienast etwas besser aufpassen müssen!

    Ich habs mal angeschaut, das überschreitet mein elektronisches Verständnis
    :oops:
     
  6. Boom

    Boom Tach

    @ Pappnase

    Wer bist Du? ETH Physiklaborant?

    @ Motone

    Unklar ist mir vorallem:
    - Rückkopplung vom Spannungsteiler am Ausgang 6.8K/1.5K
    Einfluss dieser auf die Hohen- und Tiefen-Frequenzanteile
     
  7. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Wie hast du das bloss erraten ;-)
    Bin aber erst seit kurzem an der ETH.
     
  8. Boom

    Boom Tach

    Wo hast Du Deine Lehre gemacht?

    Ich hab meine Lehre an der ETH gemacht. Gerne würde ich
    mal wieder reingucken. Darf ich mal vorbeikommen?
     
  9. C0r€

    C0r€ Tach

    Das ist ein EQ für Höhen und Tiefen.
    Man kann das sehr einfach mit einem OPAMP aufbauen, anstelle der 2. Stufe.

    Die Rückkopplung ist der Ausgang vom OPV.
    Das Signal auf die Basis von 2. Transistor ist der invertierende Eingang.
    Der nichtinvertierende Eingang liegt auf Masse.

    Der obere Teil ist der Abschwächer/Verstärker für TIEFE Frequenzen mit den 22n,
    der untere der Abschwächer/Verstärker für HOHE Frequenzen (mit den 2,2n).

    Potistellung gibt an ob Hoch-oder Tiefpass(bzw. Verstärkung/Abschwächung). Mittelstellung sollte originalsignal sein.

    Man kann dann noch vereinfachen, indem man links bzw. rechtsanschlag beim Poti annimmt und neu zeichnet.

    Die Frequenz in der Mitte ist ca. 1kHz.
    Drunter und drüber kann ca. 22.5dB angehoben/abgeschwächt werden.
     
  10. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    War bei der EMPA in St. Gallen. Wann hast du abgeschlossen? Ich '98. Glaube vorbeikommen ist kein Problem.
     
  11. Boom

    Boom Tach

    @ komons

    Danke für die Erklärung.

    Auch wenn ich es mit einem Op-Amp anhand Deinen Erklärungen
    zeichne ist es nicht einfach zu verstehen.

    Könntest Du noch mehr ins Detail gehen?

    Die Charakteristik ist in etwa folgende, nicht:
    [​IMG]

    @ Pappnase

    Siehe PM.
     
  12. Boom

    Boom Tach

    So ich habe gestern bei einem Bierchen jemanden kennengelernt,
    der mir die Schaltung etwas näher gebracht hat.

    Er meinte ohne Berechnung geht nix. Aber trotzdem kann man sich
    die Logik des Dings ohne Rechnen erklären.

    Dabei kann muss man sich erst nur mit einem Teil befassen.

    Am besten man skizziert sich die Sache neu und zeichnet nur
    einen Teil.

    Also z.B. nur der Höhenregler unten und den oberen Teil lässt
    man weg.

    Das Poti guckt man sich einfach in exterm Stellung an. Und zeichnet
    den hochohmigen Teil auch nicht mehr ein.

    Dann wirds unglaublich einfach.

    Bei der Rückkopplung muss man beachten das wir 180Grad
    Phasenverschiebung haben. D.h. man kann eben mit einem
    Hoch- oder Tiefpass nicht nur bis 0 runter, sondern auch
    negativ Verstärken, d.h. Absenken.

    Cool.
     

Diese Seite empfehlen