Kann sowas ein Arp Odyssey?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Anonymous, 5. Mai 2013.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. mink99

    mink99 bin angekommen

    ja (beispiele bei DAF)
    nein

    nimm nen pro one, der kann das auch, aber hat arp/seq eingebaut
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, das ist recht generisch. das kann ein Odyssey, wird direkter klingen und heller.

    Arper: ProOne mag sein, nur ist der echt nicht billig, .. Tolle Maschine.
    Aber es gibt auch eine Reihe Synths, die das möglich machen würden vom Leipzig bis zu Sachen wie der neuen BassStation2, letztere hat einen Arper, ersterer hat in der S Version nen Sequencer.

    wie ein Odyssey klingt..
    hier ein paar Demos http://www.amazona.de/blue-box-arp-odyssey/
    ohne FX und alles.

    __HInweis:
    Hab deinen Link mal ausgepackt, denn html läuft nicht im Player, das muss wirklich auf .mp3 enden, wenn der Player das spielen soll
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Pro One habe ich leider nicht.. einen ARP Odyssey, könnte ich mir in der Uni mal für diesen Zweck ein paar Stunden ausleihen.
    Wills halt nicht mit nem PlugIn machen, da diese Bassline in meinem Track eigentlich die wichtigste Rolle spielt (House) und das soll auch knallen, die Bassline.
    das minimoog PlugIn, klingt untenrum echt dünn..man mag es zunächst garnicht glauben
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hmm, dünn? Wär ich nicht sicher.
    Aber hör doch mal die DEmos an, der Odyssey klingt einfach sehr prägnant (nicht schwanger, sondern stark, fast aggressiv), wenn man will. Also heftiger als nen Minimoog. Wenn du nen gutes Minimoog-Plugin willst, dann schau mal ob du Diva benutzen magst.

    Guter Sound wäre noch Fxpansion Synthsquad und Monark scheint auch nicht schlecht im ersten Eindruck oder Minimonstaa.

    Aber ich würde das Arturia Ding absolut als tauglich bezeichnen, nur halt nicht so "real".
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja dünn war vielleicht unglücklich ausgedrückt. Der Track lebt von der Bassline und da will ich was "realeres".. und was auch im Club unten ordentlich schiebt und drückt. Und eben dies tut der Arturia Minimoog nicht..
    Hab die Demos nochmal angehört und kenne den Odyssey ja vom Sound her, agressiv trifft es schon.
    Moog hier evtl. doch die bessere Wahl.

    ..oder hat hier jemand einen Moog Voyager und würd mal kurz mein Midifile, durchlaufen lassen? :mrgreen:
     
  7. mink99

    mink99 bin angekommen

    Nicht jeder odyssey kann sowas, und es braucht schon viel liebe , Equalizer und so bis das so klingt.

    Es gibt drei verschiedene odyssey Modelle, den weissen, dem schwarz goldenen, und den schwarz roten (hab ich einen) Beim schwarz goldenen gibt es eine serie, da war der eingebaute Filter fragwürdig, da wird's nicht gehen. Bei den anderen ja, aber es wird nicht so klingen wie arturia in fett, und auch bei beiden anders.

    Als der arturia rauskam, hab ich den mal gegen die zwei anderen Emulationen laufen lassen, vielleicht hilft ja schon der minimogue va , weil der ist kräftiger im Sound als der arturia , gerade dort wo es dir drauf ankommt, im Bass .


    Ach so, ich glaube pro One und oddy schenken sich nix im Preis, eher ist der pro One billiger , oder ich hab was verpasst ...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das (mit den Ody. Modellen) steht eh in dem von mir verlinkten Bericht und in der SynMag Probe "Nullheft", was kostenlos ist (PDF). Nur falls du es mal so lesen magst.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab jetzt mit relativ viel EQing sogar das Arturia minimoogplugin fett machen können.
    Jetzt sind da wenigstens mal Bässe bei 100Hz und darunter.
     

Diese Seite empfehlen