Kaufberatung für hardware sequencer doepfer/mfb

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von aiwa, 2. Juni 2012.

  1. aiwa

    aiwa -

    Hi an alle forum mitglieder ,
    bin momentan stark am expandieren ...der doepfer dark time ist vorgestern mit dem nord rack 2x gekommen..
    ich wollte den sequencer benutzen um kleine basslines einzuspielen und diese in echtzeit zu kontrollieren..auch live sollte er mal eingesetzt werden denoch im kl. studio auch zum beatsbasteln benutzt werden.
    die integration in reason ging problems ,jedoch musste ich feststellen (hahah hätte ich mir auch denken können )das 16 fucking steps einfach nicht ausreichen.
    ok ..der nächste informations wahn tag hat begonnen ..was gibts allternativ maq16/3 ??uhrzwerg und andere fricke seqs ,manikin ??
    Ich hab mich schon anfangs in das große doepfer ding verguckt und über einen kauf nachgedacht .. aber für intuitive bedienung ist der wohl auch nicht gerade bekannt!!!!nur mit elendigen menü doppeltaster bewegungen kann man das gerät bedienen ..ein zwei doppelbelegungen cul ,aber doch nicht die ganze programmierung über 6 taster.wie beim maq16/3
    Die schlauen werden jetzt sagen dan benutz halt einen controller ...naja dann kann ich auch genauso gut mit einem daw seqeuncer &einem midi cv interface arbeiten !!!!! :opa: ...
    wofür brauche ich das ding achja ..ehm die kiste sollte zumindest ,sowie sie da steht, zu bedienen sein .mit auf die bühne dürfen ..und von der fähigkeit im studio überzeugen möglichst unter 1000 (naja möglichst unter so günstig wie möglich /was nicht bedeutet das ich einen plastikbomber kaufen will)
    ..d.h ja auch der dark time mit seinen holzteilen und masiven kippschalter metal body... aber so wie er ist ,ist er für mich zubegrenzt !!die länge der gates kann nur auf 8schritte eingestellt werden oder global per phasenbreite, außerdem habe ich es noch nicht geschafft einmal die Tonhöhe zu verändern ohne den daneben liegenden poti mit zu drehen auf deutsch der abstand der potis/kippschalter ist echt zum kotzen ..nur 16 steps wtf ??mit einem 1-16-17-32 taster ein prv button währe das bestimmt irgendwie gegangen ...naja der retourschein ist schon geordert .
    JEtzt die frage : welchen sequencer würdet ihr empfehlen ??erfahrung mit Geräten urzwerg pro ,seq 16/3 oder anderer erhältlicher seq bitte posten .. !!ich bin echt verzweifelt der markt scheint auch nicht viel herzugeben !!!
    vlt. selber einen bauen ???
    hat damit einer schonmal erfahrung gemacht ???
    Würde sich der uhrzwerg lohnen, wenn man ihm ein neues gesicht sprich case verpassen würde?
    ??hab viel schlechtes gelesen vorallem über der midi steuerung..naja würde mich über feedback freuen ..
    .solange muss ich wohl meinen electribe sequencer benutzen was ich noch nie getan habe :floet:
    getriggerte grüße

    achund hier von einem kl.live set und ein paar drufköp vidz fürs lesen :)enjoy:)
     
  2. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    es stellt sich die frage was willst du denn sequenzen?? midi?cv? beides?

    mit 16 steps geht schon viel ! es gibt auch fürs i pad schon gut bedienbare sequenz programme.

    ich hab den mobius u maq 16, beide sehr cool. den maq 16 mag ich besonders u hab ihn schon min 15 jahre.

    kraftwerk lässt grüssen. s gibt noch analogere varianten, jenachdem was man braucht, hätte gerne einen klee sequenzer,

    wird diy. im modular benutze ich den seq 02 wegen geringem platzbedarf.

    live machtauch ne mpc sehr sinn: kann zusätzlich samples u ist fetter sequencer, tight, druckvoll.
     
  3. aiwa

    aiwa -

    hi danke für die schnelle antwort.
    Kannst du mir vlt etwas über deinen maq 16/3 und die anderen erzählen ??vorallem wie er sich bedienen lässt??vlt eventuell mit video??vlt links zu fotos beiträgen etc??
    weil ich mir dieses gerät wirklich überlegt hatte anzuschaffen aber alleine durch sowas einfaches wie fehlende gate on off knöpfe versrocken werde..das gerät soll ja ohne midi conroller und ohne menü geeier bedient werden (ich bin von der bedienung des korg r3 nachhaltig so schockiert gewesen das ich mich nur noch auf u see what u get varianten entscheide!!
    also wofür ich es brauche ...in zeiten von daw seq und david guetta nicht leicht zusagen..
    ich woolte meine expander redsound darkstar ,roland sh32..nord rack damit füttern um basslines und leads on the fly zu bearbeiten..
    meine rechte hand hat, von vielen rumgeklicke, schon ein bewegungstrauma!!
    der dark time ist ja auch süß ...vom bedienkonzept wandlungsfähig und akzeptabel ..aber die 16 steps reichen mir nicht ..ich weiß theoretisch sind die 16 steps, richtig eingesetzt und über mehrere aufnahmen schon zuviele
    ICH WILL :mal drums damit programmieren !!!deshalb währen 32 schon wichtig !!
    Ihn live einsetzen können.
    hauptsächlich aber im studio seine dienste erfüllen und mir die möglichkeit geben auch daw frei sequenzen zu erstellen!!
    dabei soll er leicht und schnell zu bedienen sein..viele steps besitzen ..durch gate lenght.diverse abspiel modie up/down etc überzeugen ..das anschluss problem löse ich dan mit dem midi/cv(usb interface von doepfer!!! mein modulkar schrank ist auch gerade am entstehen, baue mir gerade das case,beitrag kommt noch .
     
  4. Also mehr als 16 Steps, da gibt's nicht so viel Auswahl, wenn es ein Step Sequenzer sein soll.
    Der MAQ16 kann das nicht, oder?
    Der Urzwerg Pro von Fricke kann auch nur 16, obwohl 32 Regler zu Verfügung stehen, echt schade, habe ich Manfred F. aber auch schon gesagt.

    Habe mir den Step64 von Fricke gekauft, da ich den hauptsächlich für Arpeggis nutze und ich darum oft 2 oder 4 taktige Sequenzen programmen will. Geht damit auch soweit ganz gut, Menüs gibts keine, Speicherbar sind die Sequenzen auch, was mir wichtig ist. Trotzdem gibt's bedientechnisch schon alleine wegen der geringen Geräteabmasse ein paar Abzüge, aber er macht mir Spass. Je nach gewähltem Modus gibt's Regler für Note(logisch), Velocity, Gate, und zusätzlich 2x CV. Bei 64 Steps gibt es allerdings nur noch die eigentlichen Noten, bei 32 Steps hat man noch Velocity & Gate zur Verfügung. Für die Investition gibt's glaube ich nichts Vergleichbares

    Die MPC finde ich, zumindest im Bereich, wo sich ein Stepseq wohlfühlt, ineffizient. Da kann ich gleich zur Maus greifen und in der DAW sequenzen. :opa: Deren Stärke ist IMO das Realtime Drumprogramming.
     
  5. DrFreq

    DrFreq -

  6. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    da täuschst du dich,mit jjos so einfach wie mit ner 808 im 808 mode oder im grid mode auch easy!! nur live ist man dann auf patternwchsel festgelegt. wobei mit

    jj os gibts dann auch cc control.

    beim maq 16 kann mann die 3 reihen hintereinanderschalten oder die eine spur auf die andere wirken lassen.

    cool ist der direkte zugriff.. also schon sehr flexy einsetzbar. für drums zuwenig spuren.

    einige hier in forum benutzen auch gerne die monomachine als seq. die hat 6 mono spuren plus 6 midispuren. ist livetotal tweakbar.

    wenn du modular unterwegs bist dann ist der mfb seq01 für drums geeignet.
     
  7. aiwa

    aiwa -

    Der Urzwerg pro lässt sich doch verketten ????

    Aber der maq scheint ja nicht so bedienfreundlich zu sein??ist ja wohl mal minimum das du die step mit nem druckknpf an oder aus schalten kannst??oder ich steh nicht so auf menü programmierung ...bin per zufall auf diese seite gestoßen ...eine neue welt hat sich geööfnett??!!! http://www.ucapps.de/index.html?page=mi ... _lite.html hier auch die midibox seite http://midibox.org/forums/ hat einer so ein ding zuhause ?? erfahrungen etc??
    http://www.schneidersladen.de/oberkorn-mk3
    So und im direkten vergöleich scheint der oerkorn nochmal ne nummer fetter zu sein ???1

    Die abelton lunchpad variante ist schon ganz lustig ..vorallem da ich ein lunchpad habe ...hat da jemand erfahrungen???wie verstellt ,man den pitch???
     
  8. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    beim maq 16 werden die steps ausgeschaltet indem man die poties ganz nach links dreht.
     
  9. aBot

    aBot -

    Also ich liebe unseren Urzwerg Pro! Lässt sich flexibel einstellen mit 2x16 oder 4x8 oder kombiniert. Vorwärts, Rückwärts, Pendeln und Längen im laufenden Betrieb ändern macht Laune und Timing bleibt immer stabil. MIDI Out, CV Out, was will mann mehr. Macht mit dem Microzwerg zusammen einfach viel, viel Spaß! Auch wenn es nur 2 Swing Einstellungen gibt groovt doch immer eine richtig los, wenn der Rest der Maschinen passt.

    Auch beliebt: über MIDI eine Battery mit großem Kit ansteuern und dann die Range verändern...

    Nebenbei: Kraftzwerg und Micrzwerg "in dieser Version" nicht mehr lieferbar? Kommt der Microzwerg auch nochmal neu im Dominion-Design?

    Arne


    "Funk not only moves, it removes"
     
  10. hmm wie wäre es mit einem future retro orb?durch das einanderreihen von patterns hat man auf jeden fall mehr als 16 steps zur verfügung...
     

Diese Seite empfehlen