Kleiner MidiStepSeq

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Hist, 24. März 2006.

  1. Hist

    Hist -

    Sers,
    ich schreibe mir zur Zeit nen kleinen Step Sequencer, da ich sowas bei der linux Software noch misse(Seq24 is ja Matrix basiert).
    Bisher habe ich das so geplant:
    Wollte 4 Input Modi machen:
    Einmal on/off pro Step, einmal Note pro Step , einmal Note und Length pro Step und natürlich Midi-Trough(Für Controller etc.)
    Habe 16 Steps direkt sichtbar, und noch mal 16 mal 16 Steps, die ich oben in einer Zeile anwählen kann(von mir Slots genannt).
    Also ich klicke oben auf 3 und habe die 16 Steps die dazugehören.
    Zum abspielen kann ich mir aussuchen welche der 16 Steps und 16 Slots gespielt werden.
    Kann maximal 256tel auf 300 bpm spielen(Wozu auch immer, wills aber net weg machen vielleicht brauchts ja jemand)
    Und als letztes hab ich noch eingebaut das man eine Note überspringen kann.
    Wollte euch mal fragen ob ihr noch Einfälle, bzw. Vorschläge habt was noch reinkönnte(ausser poliphony) oder fehlt.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Cool, wird das dann auch Open Source?

    Mehr als 16 Steps fände ich nicht schlecht
    ggf. halt die Regler untereinander darstellen,
    falls es vom Platz nicht hin haut.
     
  3. Hist

    Hist -

    Wird Open Source, aber erst wenn ichs loslasse.
    Gibt auch schon mehr als 16 Steps, nen screenshot würds erklären, weiß aber net wo ich den hochladen kann.
    Man kann bei 256tel Noten jede einzelne setzen.
    Also insgesamt 256 Steps.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie aufwändig soll`s denn werden? ;-)

    nützlich wären adressierbare controllerwerte pro step, verschiedene timings oder Sequenzlängen für jede reihe, verschiedene abspielmodi (vorwärts, rückwärts, alterierend usw. separat pro reihe), oder gegenseitige beeinflussung der reihen, z.b. reihe 2 triggert reihe 1 usw...

    screenshot hochladen? hier vielleicht: http://filecache.de/ (hab`s nicht selbst getestet)
     
  5. Hist

    Hist -

    Vorwärts und Rückwärts ist einfach zu realisieren.
    Bei den Längen wollte ich ne frei einstellbare Länge pro Step nehmen.
    Was meinst du mit den adressierbaren Controllerwerten?
    Midi Controller mit wählbarer Adresse?
    Die gegenseitige Beeinflussung der Reihen fällt wohl raus, das versteh ich jetzt schon nicht.
    Hoffe du kannst mir da weiterhelfen, wäre echt nett :P


    Hier ist ein Bild:
    Links das ändert sich noch(ist bisher bpm, und tonlänge von 0/0 bis 256/256.
    Überlege ob ich da nicht die Standardschritte(0,1,2,4,8,16,32,64,128,256) nehme. Ist schon nen bissel komisch mit 3/7 zu arbeiten.
    In der Mitte sind die Steps, haben bisher nur on/off und vel und note.
    S und SA werden noch zu einem Knopf, mit dem man direkt ans Ende der Steps springt, also alle folgenden steps übersprungen werden.
    Oben die 16 Knöpfe repräsentieren jeweils 16 weitere Steps.
    Man kann diese 16 Knöpfe in unterschiedlicher Reihenfolge abspielen lassen.
    Allerdings immer linear.
    [​IMG]
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hoffe du kannst mir da weiterhelfen, wäre echt nett Razz

    Ich bin da auch nicht soo fit, aber ich schreib mal einfach was ich meine...
    vielleicht sagt ja moogulator was dazu, der hat wohl doch etwas mehr plan bei sowas :)

    das mit controller: statt z.B. Velocitywerten, kann man auch midicontroller nr. X senden, pro step dann ein anderer wert... adressierbar meint: welche controllernummer

    S und SA werden noch zu einem Knopf, mit dem man direkt ans Ende der Steps springt, also alle folgenden steps übersprungen werden.

    Ja, das meinte ich mit Sequenzlängen..

    Mit den triggermodes: Ja, stell dir vor, dass jeder aktive Step der Reihe 2 die reihe 1 entweder neu startet (reset) oder auch jeweils nen Step weiterschaltet oder dann sogar die reihe 1 wieder das Gleiche für reihe 3 macht, die dann noten sendet....gäbe ein schön programmiertes chaos, ich steh auf sowas ;-)

    Der Screenshot sieht gar nicht übel aus, gut fänd ich auch, wenn die regler Midicontroller empfangen würden, so dass man das per controllerbox steuern kann...

    ich probiere zur zeit recht viel mit diesem programm herum: www.five12.com , da gibts viele gute ideen, vielleicht kann man sich ja "inspirieren" lassen ;-)
     
  7. Hist

    Hist -

    Hm als Midi Controller könnte ich die unteren 4 jedes Steps entbehren.
    Die Nr. wäre dann links einstellbar.
    Triggermodes werd ich nicht nehmen... ;-)
    Midicontroller werd ich auch einbauen, hab deswegen ja 8 Controller pro Step, da eigentlich jedes Midi-Keyboard 8 Controller hat.
    Mich nervt allerdings das man immer mit einem festen Wert anfängt.
    Hatte mir das nämich so vorgestellt:
    Wenn die Maus über einem Step ist, dann kann man mit den 8 MidiControllern des Keyboards die 8 Werte des Steps kontrollieren.
    Wenn man aber auf einen anderen Step wechselt sind die MidiController auf einem anderen Wert und es entsteht ein Sprung.
    Cool wäre nen MidiController der nur +1 oder -1 sendet *träum*
    Was auch ne Vorstellung von mir ist: Ein festgelegter midicontroller der einen oder mehrere Werte steuert. Weiß nur noch nicht wie ich das realisiere.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    konnte doepfer pocket dial das nicht? (relative mode)
     
  9. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    >>Cool wäre nen MidiController der nur +1 oder -1 sendet *träum*

    Wenn ich mich nicht irre, kann das die Behringer BCR2000.

    Ansonsten:
    Eine Taste definieren, so dass, während diese gedrückt ist, ein
    Ghostslider auf dem Bildschirm bewegt wird, mit dem man den realen
    Regler auf den tatsächlichen Wert einstellen kann.
     
  10. Hist

    Hist -

    Wenn ich den Wert des Hardwarecontrollers über sysex einstelle, dürfen ja keine anderen Daten über den Midikanal gehen.
    Das heißt wenn du beim einspielen einer schönen Melodie irgendwie mit der Maus von deinem Step wegkommst, dann gibts Probleme...
    Ausserdem weiß ich ent wie schnell sysex ist.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    wieso sysex?
     
  12. Hist

    Hist -

    Geht das noch anders die Controllerwerte zu ändern?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    controllerwerte im programm? dazu sendest du doch von der box aus controllerwerte und kein sysex *verwirrt*...ich fürchte ich hab den faden verloren oder keinen plan...ich sag ja, nciht so mein fachgebiet, sorry fürs gesülze ;-)
     
  14. Hist

    Hist -

    Ich weiß, wenn ich am Keyboard an nem Controller drehe sendet es die Daten ganz normal an den Seq/Synth, was auch immer.
    Wenn ich allerdings vom Seq aus den Wert des Controllers am Keyboard ändern möchte, muss das über sysex geschehen.
    Meine ich zumindest, wäre froh wenn ihr mich da eines besseren belehren könntet.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kapiert... :achso:

    da müsste mal einer der fachleute übernehmen, keine ahnung :oops:
     
  16. 1/256 :?:

    wie willst du das miditechnisch umsetzen ? der MIDI-SYNC garantiert eine genauigkeit von 1/96 - nicht mehr
    und bei höheren tempi wirds von der übertragungsrate eh eng: rechne mal durch: 3250 bytes pro sekunde.... minus SYNC...

    das thema timinggenauigkeit kann heftig werden :mad:
     
  17. Hist

    Hist -

    Hab bisher nur Software damit gesteuert, da klappt das :P
     

Diese Seite empfehlen