Klingen Moog Slim Phatty und Sub Phatty gleich ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von moroe, 14. August 2014.

  1. moroe

    moroe -

    Hi

    Klingen Moog Slim Phatty und Sub Phatty gleich (wenn die Sub Phatty only Features nicht benützt werden) ?

    Grüsse

    Moroe
     
  2. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Der Grundsound bei Beiden ist eindeutig Moog. Ich behaupte mal, dass 90% der Sounds bei Beiden identisch zu realisieren sind. Allerdings gibt es beim Sub dann noch abweichende Möglichkeiten. Ich bin aber auch bekennender Little Phatty Fanboy!
    Ich hab mal ein Video nur mit Sounds aus dem Little Phatty gemacht, ich finde ihn vielseitig und warm klingend. Für den Preis ein toller Synth.


    src: https://youtu.be/hpHdrBJREU8
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Finde den Sub etwas spitzer und leicht aggressiver - aber in der Art ähnlich. Wer unbedingt identisch will, muss sich entscheiden. Ich befürchte, dass ich klanglich den Slim bevorzugen würde. Hier geht es nicht um Welten - aber Overdrive und Multidrive sowie der Klang der V'ger Serie ist verschieden, das ist der wesentlichere Grund dahinter.

    Moog sind sie aber alle und auch gut genug.
    Identisch und 1:1 Denkweise sollte man auf keinen Fall haben wenn es um Synths geht, es gibt IMMER Nuancen, die manche Sounds und genau das was man als Musiker so mag auf dem anderen SO nicht machen kann - aber etwas, was sinngemäß diesen Job erfüllt, ich nenne das musikalischen Ersatz schaffen.
    Grade Filter-Verzerrungseinheiten bringen schon andere Basisklänge hervor.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Oszillator und Filter Schaltungen beim Sub Phatty sind anders und basieren zum Teil auf die vom Taurus bzw. Minitaur. Was wiederum aber sich weniger klanglich als vor allem in ausgezeichneter Stimmstabilität äußert. Beim Little/Slim Phatty wird nur das Filter in die Sättigung gefahren, beim Sub gibt es stattdessen eine Verzerrer Schaltung auf Basis von Sperrschicht-Feldeffekttransistoren und ein Feedback a la Minimoog über die Mixersektion. Das trägt sicherlich zum spitzeren Klang bei. Achja...Sub Phatty verfügt über echtes Noise, welches von Amos von Moog mal als "purple" bezeichnet, klingt sehr voll, belegt vor allem das mittlere bis untere Frequenzband. Ich bevorzuge das White Noise vom Voyager. Mit Hilfe der Reso kann man das Noise dann aber ausdünnen...blöd nur wenn Reso anderweitig verwendet wird. ;-) Dann könnte man natürlich über Ext. In eine eigene Noise Quelle einbringen, ein Radio, anderer Synth, ein Modular System...
    Slim Phatty kann Osc FM, Sub Phatty nicht, hat dafür 1kHz schnelle LFO und loopbare Hüllkurven, Slim Phatty hat einen Arpeggiator, Sub Phatty nicht.

    Klanglich ist der Unterschied nicht riesig, aber dennoch vorhanden, wie beschrieben. Ich mochte den Sub Phatty sehr, da er sich sehr präzise einstellen läßt und feinste Reglerbewegungen zu hörbaren immer musikalischen Ergebnissen führt. Ansonsten am Little Phatty/Slim Phatty gibt es im Vergleich klanglich nichts auszusetzen. Sahnemäßiger Klang bei beiden! Beide haben auch, wie alle Moogs (bis auf vielleicht den Sonic Six...), den holzigen (im positivsten Sinne!) Moog Charakter. Overload klingt schön dörti und die Osc FM knarzt und bratzt herrlich. Tip...egal welchen der zwei du dir holst...einfach mal mit dem Umschalten der Filterpole experimentieren. Beiden gemein ist, das die Moog Oszillatoren allererste Kajüte klingen! IMHO kann da an aktuellen Synths nur der Vermona Perfourmer mithalten.

    Zum Thema Noise gern auch nochmal hier reinluschern...es lohnt sich. ;-)
    http://forum.moogmusic.com/viewtopic.php?f=7&t=19319
     

Diese Seite empfehlen