Korg ddd-1 "trig out"=sync??

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Stecker, 15. Dezember 2005.

  1. Stecker

    Stecker Tach

    hab hier z.Zt ne ddd1 stehen, da is ne buchse an der steht t

    hab hier z.Zt ne ddd1 stehen, da is ne buchse an der steht trigger out.
    wollte mal fragen,ob das dem sync standart entspricht, wie er zum bsp. bei ner tb303 zum einsatz kommt.
    Brauch nämluch dringend was um meine c64er zu syncen (din-sync)
     
  2. motone

    motone eingearbeitet

    [quote:596488e471=*Stecker*]hab hier z.Zt ne ddd1 stehen, da

    Näää, bei den Korg DDMs is der Trigger-Out quasi der Seq-Ausgang der Clap-Spur, d.h. statt des Claps kann man ein externes Modul triggern, z.B. die MBase o.ä. Hat der DDD keine Sync-Buchse?
     
  3. Stecker

    Stecker Tach

    ne, hat nur midi.
    nja steht halt einfach nur Trig Out da.


    ne, hat nur midi.
    nja steht halt einfach nur Trig Out da.
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Gute Frage. Habe meine DDD bisher immer nur als Midi Slave e

    Gute Frage. Habe meine DDD bisher immer nur als Midi Slave eingesetzt.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:c9daf2b00f=*Stecker*]hab hier z.Zt ne ddd1 stehen, da

    es gibt aber doch garkeinen STANDARD!! es gibt ticks / triggerpulse.. bei <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> übrigens meist 24, bei <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> ist aber midi an bord.. ;-)

    willste den als triggergeber missbrauchen?
    probiers doch mal aus, kann man nicht viel falsch machen.. gibt übrigens ne nette site zum ddd.. per google leicht zu finden..
     
  6. Stecker

    Stecker Tach

    ne, die sache is halt die:
    ich nutze prophet64 und die sind


    ne, die sache is halt die:
    ich nutze prophet64 und die sind nur als slave einzusetzten.da sich eine ddd verzerrt gut für d´n´b eignet und der c64 gute bässe schleudert, dachte ich...
    hängt das ding wirklich vom clap ab?wenn ja wär das schade, da der clap einer der geilsten sounds an dem ding is
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, das kann gut sein.. kann ich aber nicht sagen, hab ich n

    ja, das kann gut sein.. kann ich aber nicht sagen, hab ich nie gehabt..
    gut denkbar..
     
  8. Jörg

    Jörg |

    [quote:230438c81c=*Stecker*]
    h


    Ich wette dagegen. ;-) DDM und DDD sind zwei sehr verschiedene Paar Schuhe.
    Ich werde in den nächsten Tagen wohl nicht dazu kommen, das auszuprobieren. Wenn du etwas Geduld hast, könnt ich das prüfen.
     
  9. Stecker

    Stecker Tach

    w

    wär cool, danke
     
  10. motone

    motone eingearbeitet

    [quote:7fc4422b0d=*J

    Jepp, muss nicht das Clap sein, kann aber. Vielleicht hat der DDD ja ne Extra-Spur für Trigger. Aber DIN-Sync isses mit 98,7241947%iger Sicherheit nicht.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:825d7fddc3=*J

    allerdings!!! die ddm teile sind sehr einfach strukturiert.. und noch 8bit.. die ddd sind eine neue generation .. siehe <a href=http://www.synthesizerdatenbank.com>Synthesizer Datenbank™</a>
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:abbe90a398=*Stecker*]hab hier z.Zt ne ddd1 stehen, da

    Das entspricht dem Standard und ist ein ganz normaler V-Trig Out.
    Der DIN-Sync von der TB-303 ist jedoch Spezial von Roland, das paßt hier leider nicht.
    Du kannst also mit dem Trigger-Out vom DDD-1 z. B. einen analogen StepSequenzer synchronisieren usw.
     
  13. Stecker

    Stecker Tach

    isses also doch das gleiche signal, blos mit nem anderen ste

    isses also doch das gleiche signal, blos mit nem anderen steker?
     
  14. Stecker

    Stecker Tach

    ich bins nochmal
    hab mich ma so schlau gemacht
    mit dem tri


    ich bins nochmal
    hab mich ma so schlau gemacht
    mit dem trigger out weiß nich, da kann man irgendnen instrument drauf zuweisen.
    es gibt aber noch den "Tape out", da kommen dann triggersignale mit tape spannung raus.müsste man erst mal klären, ob die vom verlauf her dem sync signal entsprechen und wie man die tape spannung auf 5v kriegt.
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Ich habe es inzwischen auch ausprobiert.
    Der Trigger Out li


    Ich habe es inzwischen auch ausprobiert.
    Der Trigger Out liefert, wie Bernie schon sagte, einen normalen V-Trigger. Unter "Trigger Assign" gehst du mit dem Cursor auf "out" und betätigst das Pad, dessen Instrument den Trigger auslösen soll.
    Man kann also einen analogen Sequencer mit beliebem Rhythmus steuern und muss dafür nur ein Instrument des DDD-1 "opfern" (Lautstärke auf Null, damit es nicht stört).
    Funktioniert mit dem SQ-8 wunderbar. :)
     
  16. Stecker

    Stecker Tach

    mh, und was kann man mit dem tape sync so anstellen?

    mh, und was kann man mit dem tape sync so anstellen?
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    das diente damals für bandmaschinen in regelmäßigen piepsern

    das diente damals für bandmaschinen in regelmäßigen piepsern dafür ,das alles in time blieb ..
     
  18. Stecker

    Stecker Tach

    mh, kann man daraus auch nen sync signal basteln, oder wird

    mh, kann man daraus auch nen sync signal basteln, oder wird das schwierig?
     
  19. Jörg

    Jörg |

    Wüsste nicht, wie das gehen soll. :?:

    Wüsste nicht, wie das gehen soll. :?:
     
  20. bughead

    bughead Tach

    Hatte mal eine DD1 (ging leider kaputt :sad: ), leider hab ich das manual vermutlich auch weggeworfen - vielleicht find ichs aber mal.
    Zu dem Gerät (gebraucht gekauft) hab ich jedenfalls eine Datenkassette gekriegt, also Digitaldaten auf einer MC, so wie bei den ersten Homecomputern. Soweit ich mich erinnern kann, konnte man so seine Songs/Pattern speichen. Konnt ich selber aber nie, ich war Atari, Datasette war Commodore.
    Damit muß diese Tape-Buchse zu tun haben.

    Edit: war natürlich eine DDD-1!
     
  21. Jörg

    Jörg |

    Kann ich noch mal nachschauen.
    Einerseits konnte man alte Drummachines manchmal zu einem Tape syncen (dafür musste man eine Spur des Tapes dem Sync-Signal opfern).
    Andererseits war das auch die Zeit, in der Tapes häufig als Massenspeicher verwendet wurden, wie Bughead das gerade geschrieben hat. Funktioniert beim JX-3P wunderbar und geht ziemlich schnell.
     
  22. Stecker

    Stecker Tach

    hab nochmal geschaut, das dürfte kritisch werden.
    bei sync ergeben 6 pulse 1 sechzentelnoten. erstes problem
    und man braucht zum clock signal immer noch das run-signal. dieses sieht so aus: 5 volt an-start, 5 volt wieder aus-stop. das kann man auch nich aus der ddd1 rauskloppen. zweites problem.

    wüsste einer wie das zu lösen wär?

    ich glaub der tape sync is von der amplitue etc erst recht nicht geeignet
     

Diese Seite empfehlen