Korg MicroX - taugt der was?

Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Hi, ich könnte günstig einen micro X erwerben..

Hat / Hatte jemand das Gerät und kann mir sagen, ob es sich lohnt?

Ich habe vor, ihn an mein Masterkeyboard dranzuhängen.. also kleine Tastatur ist nicht das Problem.
Ich hab grob das Handbuch überflogen und da hab ich schon wieder Angst, vom Funktionsumfang erschlagen zu werden - wahrscheinlich eine Art Paranoia vor Workstations, deswegen hatte ich auch noch nie eine... :)

Also kurz und knackig: Taugt der micro X was? Lässt er sich annehmbar editieren und bedienen? Wie groß ist das Problem mit dem Data-Jog-Wheel? Man liest da so einiges, dass der schnell kaputt geht etc.

Ich mache Dark Ambient, Drones, Soundscapes, Experimentelles. Auch für Theater. Da sollte sich das Ding doch gut integrieren oder?

Grüße und schönen Sonntag
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
ich habe den MicroX als einzigen nicht Vintage Synth ;-) und mag ihn.
kompakt, breite soundpalette, typischer korg sound (geschmackssache).
sounds editieren geht aber verlangt etwas übung und zeit ab.
leider nicht sehr robust gebaut aber heute ist das ja normal.


 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Danke Marko!

In deinen Dmeos waren ja ein paar ganz brauchbare Sachen dabei.

Ich brauch halt eine gute Brot&Butter Maschine.. Streicher, Flächen, bewegte Pads, Chöre, Bläser etc.

Hab auch shcon an nen Roland JV1010 gedacht oder was vergleichbares.
 
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
Wenn ich mir ältere Arbeitsskizzen anhöre bin auch immer wieder am überlegen, mir die/den Micro-X noch einmal günstig ins Haus zu holen.

Klanglich fand ich das Gerät recht gut wobei ich da vom Eindruck und vom Einsatz eher in Richtung "moderne EM oder Schiller" tendiere, während "Dark Ambient, Drones, Soundscapes, Experimentelles" für mich immer noch ne Tüte "Schmutz und Schrägheit" beinhaltet. Dafür würde ich sicherlich noch etwas Verzerrendes oder Analoges hinter diesem Korg schalten.

Wirklich negativ fand ich die Qualität der Tastatur und der silberfarbigen Regler. Für den damaligen Preis unwürdig, heutzutage für den Gebrauchtpreis ok, sofern man das Gerät eher als Modul betrachtet und extern spielt. Joystick war ok, das Datawheel ist mir zumindest nicht übel in Erinnerung geblieben. Soundbearbeitung mit dem Editor war akzeptabel, wobei ich meine, dass der jedesmal beim Start den Content synchronisiert hat was bei mir einige Zeit dauerte (lasse mich in dem Punkt gerne belehren). GUI des Editors hätte aber Augen freundlicher sein können.
 
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
RAL5021 schrieb:
Hab auch shcon an nen Roland JV1010 gedacht oder was vergleichbares.

Klanglich fand ich den Korg moderner und mit mehr Klangvolumen. Aber das ist sicherlich auch persönlicher Geschmack.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Naja, für was dreckiges hab ich andere Konsorten, die das gut können. Mir gehts halt eher um gute Pads, Streicher und so Brot und Butter Kram. ich will da nicht lange editieren sondern grad in der ersten Phase der Ideenumsetzung schnell gute Presets haben. ;-)
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
hatte den JV-1080 auch. der Korg klingt frischer und offener, dafür klingt der JV wärmer, eben typisch nach Roland. brot und butter können beide. für mich hat der korg besser zu den analogen kisten gepasst, weil er im mix mehr raum für die anderen läßt. ich meine mit dem X geht man preislich kein risiko ein. die kiste ist ja extrem billig und wenn es nicht dein ding sein sollte, dann 1: 1 wieder raus damit. ;-) über den migelieferten editor kommt man ganz gut zurecht, wenn man selbst editieren will. aber der X bringt erstmal genug stoff mit. ich finde die kleine kiste wirklich cool.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Hmm ok :)

Naja Wärme im Klang würde mcih jetzt nicht unbedingt stören. Ich hatte mal für eine Produktionen einen Roland JX8P zur Verfügung.. und genau diese warmen Streicher vermisse ich grad unendlich -.-
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
versteh mich nicht falsch, der X hat gut druck und genügend soundfülle, aber ein roland ist ein roland. :opa: ein JX ersatz kann der microX nicht sein.
der X kann schöne pads und streicher, ideal zum schichten. nimm einen fetten analogen sound als fundament, pack die korg strings drüber und die ohren gehen fliegen. ;-)
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Ja er soll ja auch einen JX nich ersetzen. :opa:

Er soll mir nur schöne Streicher à la JD800 und einfach tolle Pads und Klänge liefern ;-)
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Auf Folgendes möchte ich aufmerksam machen:

Bei KORG sind Patches im Multimode nicht editierbar. Nur Solo. D.h. man kann beim Editieren andere Sounds nicht hören, weil man dazu aus dem Multimode rausgehen muss. Und die Effekteinstellungen werden Solo und im Multimode auch getrennt eingestellt. Im Multimode bietet KORG meist nur ein paar Off-Set-Parameter für die Patches an. Also eher was für reine Preset-User. Oder halt für Solo-Klänge. Für Klangschrauberei ist Multimode unbrauchbar, weil es dort einfach nicht geht. Ist bei KORG seit der M1 so geblieben. Patches werden auch nur Solo gespeichert. Multis speichern nur die Zusammenstellungen aus fertigen Solo-Patches und Effekteinstellungen.
 
Zolo

Zolo

.....
RetroSound schrieb:
ich habe den MicroX als einzigen nicht Vintage Synth ;-) und mag ihn.
kompakt, breite soundpalette, typischer korg sound (geschmackssache).
sounds editieren geht aber verlangt etwas übung und zeit ab.
leider nicht sehr robust gebaut aber heute ist das ja normal.




Schöne Demo. Ich würde sagen der Micro X hat ein ziemlichen Hifi Sound oder ?
Als ob Bass und Höhen angehoben sind.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
RAL5021 schrieb:
Hi, ich könnte günstig einen micro X erwerben..

Hat / Hatte jemand das Gerät und kann mir sagen, ob es sich lohnt?
Nutze ihn schon länger für Ambient, hat ganz brauchbare Brot&Butter Sounds an Board.
Triton Engine drin, hat gute Pianos, Orgeln, Bass, Chöre, usw.
Editieren ist halt nervig, aber die Tastatur mit normalen Keys ist dafür ganz gut spielbar, reicht auch für viele Sachen gut aus.
 
Steril707

Steril707

..
Was würdet ihr für so ein Ding zahlen? Seh den nur um die 350 Öcken, was ich für so nen kleinen Plastikbomber happig finde.
 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
150 Euro

Für den Preis hab ich ihn vor zwei Jahren gekauft und verkauft.

Eine Microstation kriegst Du ja schon locker für um die 200. Da ist ein Mixcro X einfach nicht so viel Wert.
 
Zolo

Zolo

.....
darsho schrieb:
Eine Microstation kriegst Du ja schon locker für um die 200. Da ist ein Mixcro X einfach nicht so viel Wert.
Aber LOCKER !! :mrgreen:
Biligste beendete Auktion Microstation: 330 Euro
http://www.ebay.de/itm/Korg-Microstatio ... 1424787550

MicroX ging in letzten Monaten bei Ebay selten unter 200 Euro weg. 180 war das allerbilligste. 240 das teuerste.
Also 150 € sind eher die ausnahme und nicht realstisch

@Darsho
Wenn du mal wieder was zu verkaufen hast, sag mir bescheid ;-)
 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
Zolo schrieb:
darsho schrieb:
Eine Microstation kriegst Du ja schon locker für um die 200. Da ist ein Mixcro X einfach nicht so viel Wert.
Aber LOCKER !! :mrgreen:
Biligste beendete Auktion Microstation: 330 Euro
http://www.ebay.de/itm/Korg-Microstatio ... 1424787550

Microstation aktuelle Angebote :

222 Euro : http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search
250 Euro : http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search
180 Euro : http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search
 
Zolo

Zolo

.....
Ok die wahrheit liegt dann wohl in der Mitte...

Aber ist öfters so dass sperrige Geräte billiger sind. Beim Ti Virus bekommt auch oft billiger als Desktop
 
Zolo

Zolo

.....
Sagt mal.. Ist das normal dass der so warum wird wo das Netzteil ist ? Also wo die Matrix mit den LEDs ist...
 
A

Anonymous

Guest
SvenSyn schrieb:
Hi, ich könnte günstig einen micro X erwerben..


Ich weis nicht, was Du zahlst, aber er würde ganz gut zu dir passen, würde ich meinen.

Ein seltener Korg...welcher sehr wenig ausfsehen erregte, das machte der Micokorg, welcher fast zur selben Zeit rauskam :sowhat:
 
MaEasy

MaEasy

|||||
Zolo schrieb:
Sagt mal.. Ist das normal dass der so warum wird wo das Netzteil ist ? Also wo die Matrix mit den LEDs ist...

Ich gehe davon aus, dass das "warm" heißen sollte. Hab jetzt auch einen MicroX hier (btw. super Kiste!) und meiner wird auch ziemlich warm/heiß, oben auf der Seite, wo das Netzteil rein kommt. Ist das normal? Habe ihn jetzt zwischendurch mal zur Sicherheit und Abkühlung ausgeschaltet. Ist das bei euch auch so?
 
MaEasy

MaEasy

|||||
Scheint wohl normal zu sein, zumindest laut 2 anderen MicroX-Besitzern. Ich denke dann einfach nicht mehr darüber nach ... :)
 
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
Ja ist normal. Ich hab den namals neu gekauft, und der war schon vom ersten Tag an so warm. Allerdings jetzt auch nicht so extrem das man sich dran verbrennen würde. Normale Wärme halt.

ich finde die kleine kiste wirklich cool
Ja ich auch. Allerdings hab ich grad entdeckt, das im Plugin vom M1 viele der Wellenformen im Micro X enthalten sind. Klanglich gefällt mir der Micro X trotzdem besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
Jep, ich hab schon einige Synths verkauft, aber den MicroX geb ich nicht so schnell her. Wenn ich mir gebrauchtpreise so ansehe, wird mir sowieso schlecht. Ich hab noch 579€ am Tisch gelegt...dafür hab ich einen in weiß :)
Ich dachte zwar, das das M1 Plugin den MicroX ersetzen könnte, aber da fehlen eine Menge an Wellenformen, außerdem kann der Micro X mehr.
Nur die Höhen muß ich manuell noch etwas zügeln, dann passt der Klangcharakter für mich.
 

Similar threads

 


News

Oben