Korg MS Signal mehrfach

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Orgel, 2. September 2006.

  1. Orgel

    Orgel -

    Hallo.
    Ich möchte gerne am MS-Patchfeld diverse «Mehrfachverdrahtungen» machen.

    Beispiel 1: MG Pulse auf S/H Clock und Trigger In.

    Beispiel 2: ESP Trigger Out auf Trigger In und Trigger In (externer MS20).

    Kann man das einfach mit Y-Verbindungen machen oder ist es notwendig irgend einen Extra-Wiederstand einzubauen oder ein Elektromagnet?

    Mir schwebt auch eine Art Box vor wo man ein Input hat mit 2-4 Outputs. Kann man das alles zusammenverdrahten oder muss das irgendwie gesondert gemacht werden?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kannst einfach einen Multipler anschließen. Thommy hat uns für den SemTex beim Modularmeeting diese 1auf2-Stecker geschenkt. Gibt es bei Conrad billig und sind völlig ausreichend.Notfalls mehrere aufeinander stecken, ist dann wie bei den Bananensteckern.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich mache das mit ner ganz normalen Patchbay von Behringer:
    Ultrapatch pro MX2000.

    Ich verpatche hinten einfach die Kanale seitwärs,
    also Kanal eins hinten unten eingestöpselt und dann bei Kanal zwei auch hinten oben eingestöpselt.
    So kann man sich das schön zrechtpatchen wie mans braucht.

    die Behringer Patchbay kann in jedem Kanal umgestellt werden auf verschiedene Betriebsarten,
    ------> sehr praktisch das.

    Um ein Multiple zu machen muss man die benötigten Kanäle auf Parallel schalten.
    andere Patchbays kenn ich nicht, da kann ich also nichts zu sagen,
    müssten halt einfach im Parallel mode laufen.
     
  4. Orgel

    Orgel -

    Also reicht es mit Y-Steckern?

    [​IMG]

    Dachte das eventuell das was aufgedriffelt wird an Stärke verliert. Funktioniert das auch wenn man 2 Signale summiert zu einem?

    Patchbay habe ich auch, ein ähnliches Modell, PX 2000, allerdings war der Gedanke mit der Box eher so weil ich hier noch 50 neue Klinkenbuchse rumliegen habe die ja irgendwie mal vertan werden müssen :) Allerdings recht interessant was alles Möglich ist. Ich benutze den Apparat lediglich dazu nicht immer hinten rumzukrappeln.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    genau.

    Kommt *sehr* selten mal vor, das bestimmte Aus- oder Eingänge mangelhaft konstruiert sind und sich dann irgendwie beinflussen.

    Nein, das Ergebnis ist Zufall. (Es prallen zwei Ausgänge mit idealerweise minimalem Ausgangswiderstand aufeinander, woraufhin sich ein beliebig hoher Strom einstellen könnte... praktisch sind die Ausgänge meist kurzschlußfest und 'beliebig hoher Strom' ist irgendwas bei ein paar Milliampere, so daß nix kaputtgeht...)
     
  6. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Dafür hat der MS50 ja diese schöne Patchbay.
    In Kombination mit dem MS20 sehr praktisch.

    Gruß,
    Markus
     
  7. Orgel

    Orgel -

    Hm, naja, das mit dem summieren ist vielleicht auch nicht so wichtig. Aber wenn das andere funktioniert ist prima :)

    Das mit dem MS 50 wäre ideal, aber irgendwie war das wohl damals nicht so der Bringer, da er sehr selten ist. Ich schaue ja schon die ganze Zeit danach, aber hierzulande ist da gar nichts.
     
  8. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Ja, inzwischen ist er selten und wohl auch überteuert.
    Aber in meinen Augen gehören MS20 und MS50 einfach zusammen - ich kann's mir gar nicht anders vorstellen.
    Wir haben beide gekauft, als sie noch als Neugerät erhältlich waren.
    Der heutige "Kult" um die Geräte ließ sich damals in keiner Weise vorausahnen.
    Im Gegenteil - es galt (1983) allgemein als Technik von gestern, die man sich eigentlich nicht mehr zulegen sollte.

    Gruß,
    Markus
     
  9. Ermac

    Ermac -

    Bei diesen Y-Steckern muss man aber aufpassen, was man kauft! Es gibt da drei verschiedene Sorten, und in nur einem Fall dürfte das gewünschte Ergebnis erzielt werden.

    1) Vorne ist eine Monoklinke, das Signal wird an beide Ausgänge weitergeleitet. Mit anderen Worten: so aufgesplittet wie Du es haben willst.

    2) Vorne ist eine Stereoklinke und das Signal wird auf zwei Monobuchsen geteilt! Hilft um zb eine Insertbuchse zu benutzen, wenn man grade kein INserkabel hat. In Deinem Fall aber völliger Unsinn!

    3) Vorne ist eine Stereoklinke und das Signal wird auf BEIDE Stereobuchsen gedoppelt. Dann kann man zum Beispiel an einem Kopfhörerausgang zwei Kopfhörer anschließen. Im Wesentlichen wie 1), nur halt Stereo.
     
  10. Orgel

    Orgel -

    Ja, glaube auch das damals Yamaha DX mehr Interesse hervorgerufen hat. Bin selber wegen geburtstechnischen Gründen erst seit den Neunzigern dabei. Ich denke jedoch das sich dies nicht wiederholen lässt, also z.B. die heutigen VAs oder PlugIns irgendwann das Kultding werden. MS50 und SQ10 wären schon cool, auch optisch, aber so tragisch ist's auch nicht wenn ich diese nicht habe, geht ja immernoch um Musik. Gerade ist ja einer bei egay verfügbar, Preis garnichtmal so schlecht, aber, hm, naja, mal sehen.

    Das mit dem Steckerkauf habe ich schon kapiert, fraglich war nur die Sache ob eventuell eine elektronisch gesteuerte Trennung technisch besser wäre, aber passt ja.
     
  11. Etwas OT:
    Aber du kennst eh' den Trick, dass man die internen Patches quasi doppelt belegen kann, indem man einen Stecker nur halbreinsteckt?
    Z.B. der T-EXT oder EXT-Input ist schon belegt, aber du willst trotzdem den EG oder einen MG wirken lassen.
    Wusste ich auch lange Zeit nicht und erspart mir einige Multiples!

    lG,
    Doofi-frixion
     

Diese Seite empfehlen