Korg NTS-1 - Digitaler DIY Synthesizer (aktuelle Firmware: V1.20)

Crossinger
Crossinger
Dilettant™
Gestern Nacht kam noch Mail vom großen "T": Lieferung verzögert sich um weitere 5-6 Wochen. Egal, eilt nicht. Irgendjemand hat ja zuvor geschrieben dass er Monate darauf warten musste...
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
Falls noch jemand eher sehschwach ist wie ich.
Wie immer habe ich mir eine großformatig druckbare, deutsche Bedienungsanleitung gebastelt.

Rohmaterial hier.

- PDF mit deutschem Teil (eine Seite)
- JPEG mit deutschem Teil (eine Seite)
- PDF mit deutschem Teil (vier Seiten, kann man sich zusammenkleben)
 

Anhänge

  • NTS-1 Anleitung groß.pdf
    6,4 MB · Aufrufe: 30
  • NTS-1 digital kit Owner's Manual.jpg
    6,4 MB · Aufrufe: 16
  • NTS-1 digital kit Owner's Manual.pdf
    324,7 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet:
bananus
bananus
Bananarama
Volle Kaufempfehlung, selten so viel Spaß gehabt, die Qualität der hauseigenen Effekte ist schon amtlich.

Ich habe mir alle von der KORG NTS-1 Homepage (runterscrollen) verlinkten Osc, Mod FX, Delays & Reverbs, die man gratis oder per kleiner selbstbestimmter Spende runterladen kann, installiert und muss sagen: Ich bin begeistert :banane:

Gratis/kleine Spende: Vor allem von Roll-log Sound und Hammondeggs
Bezahlt: Sinevibes ... wow ...

Allein schon als Effektgerät ist der NTS-1 jeden Cent wert!

Auch die kostenlosen Plaits-Oszillatoren von Peter Allwin kann ich empfehlen, hier der Amazona Artikel dazu.

TL;DR: Also ich bin so baff was ich für 115€ + Zigarettengeld für Drittanbieter "Plug-Ins" hier am Start habe ... einen monophonen Oszillator mit einem Multimode-Filter, einer Hüllkurve, drei LFOs, drei Stereo-Effektprozessoren und einem Arpeggiator + der Möglichkeit ihn als Effektegrät zu nutzen ... volles Lob an KORG.

Jetzt habe ich das ernste Problem das ich den Minilogue xd (auch) will :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Crossinger
Crossinger
Dilettant™
OT: Ist dies ein Thread, in dem häufiger Beiträge zurückgezogen werden? Ich habe jetzt schon mehrfach (ausschließlich im NTS-1 Thread) Benachrichtigungen per Mail bekommen, bei denen ich den Beitrag aus der Mail hier im Forum nicht (mehr) gesehen habe. :denk:
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
Ich habe jetzt mal den Gate Out des Microbrute in den Sync In des NTS-1 gepatched.

Das läuft prima.

Wenn ich auf dem NTS-1 ein gelatchtes Arpeggiomuster spiele, läuft er erst los, wenn der Sequencer des Microbrute anläuft.
Und wenn in der Sequenz des Microbrute ein Rest programmiert ist, verstummt auch der NTS-1 für diesen Step.

Das könnte u.U. interessant sein für Besitzer von Drummachines mit Einzelausgängen.
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
Ich habe jetzt noch einen Oszillator (Drone) gekauft, von Tim Shoebridge. Der hat ein paar coole Sachen für den NTS-1.

Diese Auflistung von Korg :
hingegen, alle dort als "free" gekennzeichneten Sachen führen auf eine Seite namens Github und da weiß ich dann nicht mehr weiter. Ein fertiges File welches man auf den NTS-1 laden kann haben die dort alle nicht im Angebot.
Kennt sich da jemand aus ? Was ist das ? Was soll das ? Verstehe nur Bahnhof, habe aber auch keine IT Kenntnisse.
Mich würde aber mal interessieren worum es da geht.
 
Crossinger
Crossinger
Dilettant™
alle dort als "free" gekennzeichneten Sachen führen auf eine Seite namens Github

Github ist eines der größten Portale weltweit für frei zugänglichen "Quellcode". Also der reine Programmcode in Textform, bevor dieser zum eigentlichen Programm wird. Technisch Versierte können sich den Code herunterladen, (bei Kenntnissen) ändern und sich am Ende ein eigenes Programm daraus bauen. Manchmal wird auch ein Download von "fertigen" Dateien angeboten. Da muss man ggf. ein wenig suchen.

Ich habe gerade mal stichprobenhaft ein paar Links aufgerufen: Tja, das ist teilweise tatsächlich von Nerds für Nerds. "Fertig" gibt da nicht immer was.
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
Aha !
jetzt verstehe ich zumindest worum es da geht und dass ich keine fertigen Dateien suchen muss.
Ich arbeite mich mal ein bisschen ein. Wäre ja gelacht. Bestenfalls muss man nur den kompletten Code für einen FX oder OSC finden und in einen Editor kopieren und mit richtigem Fileformat abspeichern.
Schaun mer mal.
Mit Code angucken und verstehen hab ich auch damals html Websites und Gaming Server configs hinbekommen.
 
Crossinger
Crossinger
Dilettant™
Nee, so einfach ist es dann doch nicht. Ich will jetzt nicht diesen Thread kapern, aber Du brauchst dazu vermutlich noch das Korg SDK (Software Development Kit) sowie einen C++ Compiler. Für letzteres dürfte es auch der gcc tun. Habe ich aber noch nicht ausprobiert. Und die fertigen Dateien für den NTS-1 (sogenannte "binaries") kannst Du über das sog. Makefile ("make") erstellen. Aber die Einzelheiten dürften hier zu weit führen. Und auch das troubleshooting, wenn man damit keine Erfahrung hat.
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
Den MIDI Adapter habe ich nun.

ich habe den NTS-1 ein bisschen vom Mininova aus gespielt als Keyboard. Geht soweit gut, allerdings scheint der NTS-1 dazu zu neigen, eine Art Notenhänger zu haben. Bei Arpeggios vom Mininova schaltet er manchmal nicht mehr ab auch wenn keine Noten mehr ankommen. Es hilft auch nicht, die Taste am Mininova nochmal zu drücken. Es bleibt ein stehender Ton (der aber auf MIDI Notenwerte reagiert, nur nicht aufhört). Das muss ich noch in Ruhe austesten.
Immerhin hab ich jetzt um ersten mal Töne spielen können außerhalb der Folientatur. Klingt durchaus gut für den Bassbereich, muss ich sagen.

andere Sache: Laut Manual kann man bei jeder Hüllkurve nur A und R einstellen. Wozu dann aber eine ADSR oder AHR Hüllkurve ? Da braucht man doch dann eh nur die AR ?
oder verstehe ich da etwas einfach nicht ? (kann gut sein).

Schade übrigens: Man kann die OSC nicht detunen, ist immer alles auf 440 Hz genau gestimmt. Blöd, da ich viel in 432 hz und 436 Hz spiele.

Mit dämmert so langsam, dass das Gerät vermutlich echt für mich und meine Anwendungen zu 99% als Effektgerät betrieben werden wird. Mit dem Synthbereich werde ich trotz MIDI Adapter und zugekauftem Oszillator nicht warm, obwohl das Gerät auch hier prima klingt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Crossinger
Crossinger
Dilettant™
So, heute Morgen kurz Zeit gehabt, um das Teil zusammenzubauen. Leider heute keine Möglichkeit für ausgiebige Tests. Aber eine Kombi konnte ich mir als "Welcome" in meinem Setup nicht verkneifen:
NTS-1 Reverb + Arturia MicroFreak + "Nostalgia and Reminiscence" Soundpack = Dreamteam! :banane:
 
MaEasy
MaEasy
|||||
Für dich wohl zu spät, aber ich habe mir diesen hier besogt:
Funktioniert prima, kostet nur 5 Euro und ist immerhin in 1-2 Wochen lieferbar. Vermutlich gibt es da Lieferengpässe, weil jeder NTS-Käufer auch so einen braucht...

Schöne Grüße,
Bert
Ich habe hier noch so Adapter von Arturia (glaub die waren beim MicroFreak dabei), leider funzt das nicht. Sind die irgendwie anders verdrahtet oder habe ich was übersehen oder NTS-1 defekt?
 
motone
motone
Autotune-Allergiker
Ich habe hier noch so Adapter von Arturia (glaub die waren beim MicroFreak dabei), leider funzt das nicht. Sind die irgendwie anders verdrahtet oder habe ich was übersehen oder NTS-1 defekt?
Es gibt zwei unterschiedliche Adapter-Typen, der gängigste und mittlerweile Quasi-Standard ist Typ A, der von Korg und einigen anderen verwendet wird. Arturia und Novation hingegen benutzen Typ B.

Siehe: https://www.midi.org/articles-old/u...-5mm-mini-stereo-trs-to-midi-5-pin-din-cables
 
MaEasy
MaEasy
|||||
Ok, alles klar. Danke! Hab noch einen Adapter vom SQ-1, damit gehts. Das die da auch immer ein eigenes Süppchen kochen müssen, echt asozial :)
 
Störsender
Störsender
|
Mein NTS-1 hab ich wegen einer defekten Audio-IN-Buchse eingeschickt. Bei Facebook gibt es auch einige die sich über die mangelnde Qualität beschweren. Bei manchen sind die Buchsen an den Lötstellen gebrochen.
Hat hier sonst niemand solche Probleme?
 
Sonamu
Sonamu
|||||
Probleme hatte ich (nur) beim Update mit der USB Schnittstelle.
Schief angeschaut und es hing.
Nach dem 20-30 Versuch ging es...
V.A. Ist das Teil dann gebrickt, wenn es im Update Mode hängen bleibt.
Was ist bei dir genau defekt?
 
Störsender
Störsender
|
Probleme hatte ich (nur) beim Update mit der USB Schnittstelle.
Schief angeschaut und es hing.
Nach dem 20-30 Versuch ging es...
V.A. Ist das Teil dann gebrickt, wenn es im Update Mode hängen bleibt.
Was ist bei dir genau defekt?

Das Update hat bei mir auch erst bei dem 2. PC geklappt.
Alles was über Audio-In angeschlossen wird ist nur noch über den linken Kanal hörbar.
 
Sonamu
Sonamu
|||||
Hatte ich auch.
Lag aber bei mir tatsächlich am Kabel.
Also Kopfhörer hatte ich nie damit getestet.
 
Störsender
Störsender
|
Mein eingeschickter NTS-1 ist nicht reparabel. Ich bekomme ein neues Gerät aber wohl erst im Juli (ist vorher nicht lieferbar).
 
S
Sascha41
...
Hallo,
ich finde den NTS-1 ziemlich interessant. So wie ich das Gerät verstehe, hat die Frontplatte ein SPI-Interface und kommuniziert darüber mit dem Synth. Dieses sollte hier beschrieben sein : https://github.com/korginc/nts-1-customizations/
Ich hätte als Idee, ein Frontpanel a la Momo in Hardware zu realisieren, so in etwas (https://korg-nts-1-editor-soundbank.jimdofree.com/#link1). Quasi mittels Microcontroller und Potis / Schalter / Display umzusetzen. Die Voraussetzungen dafür sehen ja eigentlich ziemlich gut aus, oder?
 
weasel
weasel
🤷‍♂️
Hallo,
ich finde den NTS-1 ziemlich interessant. So wie ich das Gerät verstehe, hat die Frontplatte ein SPI-Interface und kommuniziert darüber mit dem Synth. Dieses sollte hier beschrieben sein : https://github.com/korginc/nts-1-customizations/
Ich hätte als Idee, ein Frontpanel a la Momo in Hardware zu realisieren, so in etwas (https://korg-nts-1-editor-soundbank.jimdofree.com/#link1). Quasi mittels Microcontroller und Potis / Schalter / Display umzusetzen. Die Voraussetzungen dafür sehen ja eigentlich ziemlich gut aus, oder?
find ich ne ziemlich coole idee! alle parameter auf einmal, knoepfe die auch fuer meine wurstfinger geeignet sind... wuer dir evlt einen abkaufen :mac:
 
SerErris
SerErris
|||||
Hallo,
ich finde den NTS-1 ziemlich interessant. So wie ich das Gerät verstehe, hat die Frontplatte ein SPI-Interface und kommuniziert darüber mit dem Synth. Dieses sollte hier beschrieben sein : https://github.com/korginc/nts-1-customizations/
Ich hätte als Idee, ein Frontpanel a la Momo in Hardware zu realisieren, so in etwas (https://korg-nts-1-editor-soundbank.jimdofree.com/#link1). Quasi mittels Microcontroller und Potis / Schalter / Display umzusetzen. Die Voraussetzungen dafür sehen ja eigentlich ziemlich gut aus, oder?
Ja, so kann man das machen.

Da sitzt ein STM32 drin (also quasi ein Arduino) und da kann man dann viel mit machen. Es sind jede Menge PINs auf dem standard Aurdino Header frei und zusätzlich kann man mit dem STM32 noch über die 2x38 pin header reden. Dann muß man eben (musst do ja sowieso) noch den code schreiben. https://github.com/korginc/nts-1-customizations/blob/master/Custom_Panel_RevC/schematic.pdf ... hier kann man das sehen... auf dem Arduino connector kann man dann was aufbauen.
 
S
Sascha41
...
Ja, so kann man das machen.

Da sitzt ein STM32 drin (also quasi ein Arduino) und da kann man dann viel mit machen. Es sind jede Menge PINs auf dem standard Aurdino Header frei und zusätzlich kann man mit dem STM32 noch über die 2x38 pin header reden. Dann muß man eben (musst do ja sowieso) noch den code schreiben. https://github.com/korginc/nts-1-customizations/blob/master/Custom_Panel_RevC/schematic.pdf ... hier kann man das sehen... auf dem Arduino connector kann man dann was aufbauen.

Hallo,
ich überlege ein BluePill-Board zu nehmen (STM32F103), da diese gut und günstig verfügbar sind - und so hoffe ich auch das vieles an Quellcode von Korg mit wenigen Anpassungen funktionieren sollte. Als Eingabedevice sind wahrscheinlich Dreh-Enkoder besser als Potis geeignet. Davon 7 Stück und 1 Taster über 2 Multiplexer anschließen (so ähnlich https://forum.pjrc.com/threads/5948...port-expander-What-will-work-with-the-library), und als Anzeige ein kleines Display über I2C. Ist schon eine ziemlich komplexe Geschichte, mal sehen ob es was wird. Hilfreich wäre es, wenn Korg die Source-Codes des Standard-Frontend-Panels zur Verfügung stellen würde, aber hier steht eigentlich alles wichtige drin (bzw auch im Sequencer-Example:
https://github.com/korginc/nts-1-cu...ter/Custom_Panel_RevC/Arduino/libraries/NTS-1
https://korginc.github.io/nts-1-customizations/doc/examples/#sequencer-template

Bisher hat sich anscheinend auch sonst noch niemand außerhalb von Korg an ein eigenes Frontend rangewagt bzw. ich habe nichts darüber gefunden.

Ciao, Sascha
 
banalytic
banalytic
|||||
nur um mich zu vergewissern. der audio-in-eingang ist stereo angelegt... das heißt ich kann mit einem monosignal aus dem modular nicht rein gehen und erwarten, dass die effekte stereo bzw. 2 x mono links & rechts rauskommen?
gehe ich mit mono rein, kommt nur an einem kanal was raus...?!
soll so sein?
 
bartleby
bartleby
lieber nicht.
ja, du brauchst ein stereo-eingangssignal, damit das richtig funktioniert.

hab mir dafuer eine kleine adapterbox gebaut, die ein mono-signal von einem monoklinken-eingang auf beide stereo-kanaele eines stereoklinken-ausgangs legt (nachdem ich nach mehreren fehlkaeufen einsehen musste, dass die klinkenadapter, die auf ebay etc als „mono auf stereo“ verkauft werden, leider quatsch sind, weil sie auf den ring nicht auch das signal des eingangs, somdern masse legen - keine ahnung, wozu).
 
banalytic
banalytic
|||||
ja, du brauchst ein stereo-eingangssignal, damit das richtig funktioniert.
hm... ich habe das mal so getestet ... so ein kleiner diy-synth mit monoklinke in den audio-in und dann per kopfhörer und es war nur auf einem ohr zu hören...

habe dann das gleiche adapterkabel (miniklinke auf monoklinke vom modular) übers den sub3 ausgang vom mackie profx v2 16 mono in den korg nts-1 geschickt und ihn stereo ins mischpult rückgeführt.
dann den stereo-ausgang der octa übers mischpult mit vollem linksanschlag am pan auf den sub3 gelegt und der effektierte sound kam dann über den nts-1 in stereo (bzw über beide kanäle) wie gewünscht!

ich checks nicht ganz!
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben