Korg Polysix - "Werksounds" wiederherstellen

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Sebastian_import, 7. Juli 2005.

  1. Hallo,
    habe heute meinen neuen alten Korg Polysix bekommen.


    Hallo,
    habe heute meinen neuen alten Korg Polysix bekommen.
    Ist es möglich, da die ursprünglichen Speicher-presets, als quasi die von Werk aus vorgefertigen Speicherbelegungen wiederherzustellen (wenns da denn welche gab)?
    Hab jetzt auf Anhieb nix in der Anleitung gefunden...

    DankeGruss Sebastian
     
  2. Soweit ich mich erinnere, gibt's da keinen *Hotkey*.

    Die


    Soweit ich mich erinnere, gibt's da keinen "Hotkey".

    Die Sounds lassen sich nur über ein Kassetteninterface abspeichern. Da Speicherplatz sehr rar war, gab's nur die, die man auch editieren konnte. Wenn die überschrieben waren, waren die Originalen weg.

    Vielleicht hat ja hier noch jemand 'ne Kassette mit den Werksounds.
     
  3. Jörg

    Jörg |

  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    intern gibt es sie nicht, man muss sie einladen per tape..

    intern gibt es sie nicht, man muss sie einladen per tape..
     
  5. danke schonmal.
    also kein Hotkey. Von dieser analog.no Seit


    danke schonmal.
    also kein Hotkey. Von dieser analog.no Seite kann man sich ja zwei Audiofiles runterladen, sehe ich das richtig, dass ich damit über den Tape Eingang die Presets draufspielen kann?
    Sebastian
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    genau, und zwar werden das DATEN sein, ein ziemlich fieses g

    genau, und zwar werden das DATEN sein, ein ziemlich fieses getute a la Faxgerät, die älteren unter euch werden sich erinnern ;-)

    oder vom alten C64 :cursor: :c64: :pac:
    eingebaute rom sounds waren zu jener zeit absolut nicht üblich.. ich meine das "reinladen aus einem schlummernden rom"..
     
  7. hi,
    ja, auf Computer angeh


    hi,
    ja, auf Computer angehört hab ich mir die Presets schon, kingt gut...
    ich versuch die mal auf den Polysix drauf zu spielen.

    vielen Dank auch,
    Sebastian
     
  8. ach ja, wenn jemand so ein Kassetten interface

    ach ja, wenn jemand so ein Kassetten interface über hat...ich bin interessiert...
    gruss sebastian
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Was meinst du damit? Der Polysix muss doch hinten einen Tape

    Was meinst du damit? Der Polysix muss doch hinten einen Tape-Eingang haben. Also: Ausgang der Tape Decks mit dem Tape Eingang des Polysix verbinden, und schon sollte es klappen.
     
  10. Hi,
    ja, ist schon klar. Hinter *auf Computer angeh


    Hi,
    ja, ist schon klar. Hinter "auf Computer angehört" hat wohl noch sowas: :D gefehlt..
    Ich hab halt kein Tape-Interface, bin aber prinzipiell daran interessiert, eins zu erwerben. Gibts da eigendlich was spezielles oder könnte ich da theoretisch auch ein C64 Tape-Interface dranhängen?

    Mit meinem Laienverstand gehe ich jetzt mal davon aus, dass ich die Werksound-Daten auch vom Computer in den Tape-Eingang schicken kann, sollte dem Synthie doch egal sein, woher der Input kommt, ist das richtig?
    Sebastian
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Also, ich benutze noch richtige Tapes. ;-)
    Sollte aber auch


    Also, ich benutze noch richtige Tapes. ;-)
    Sollte aber auch vom Computer aus gehen. Du wirst doch irgendeine Soundkarte mit Audio-Ausgang haben, oder?
    (Sorry, mir ist immer noch nicht klar, was du mit Tapeinterface meinst...)
     
  12. Hi J

    Hi Jörg,
    "Tape Interface": Im dem Sinne, wie es Senenadi und Moogulator oben gebraucht haben.
    Oder kann ich etwa auch mit meinem "normalen" Tape Deck Sounds abspeichern und einladen? Das wäre ja ganz gut...
    ..klar hat mein Cpu auch nen Audioausgang...

    Gruss Sebastian
     
  13. Jörg

    Jörg |

    Ah jo sischer dat. Ein stinknormales Tape Deck, wie das, wom

    Ah jo sischer dat. Ein stinknormales Tape Deck, wie das, womit du früher die Mixkassetten für deine Freundin aufgenommen hast. ;-)
    Ich hab das neulich mal mit meinem JX-3P ausprobiert. Geht super, dauert auch nicht länger als ein Sysexfile laden. ;-)
     
  14. ok, super! Dann kann ich ja ans Werk, dank Dir f

    ok, super! Dann kann ich ja ans Werk, dank Dir für die Hilfe...

    btw, du wirst lachen, ich nehme immer noch Mixtapes auf...

    Grüße, Sebastian
     
  15. Jörg

    Jörg |

    ich ja auch ;-)

    ich ja auch ;-)
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei mir gibt's nur noch Mix-CDs ;-)

    Bei mir gibt's nur noch Mix-CDs ;-)
     
  17. Jörg

    Jörg |

    Und was iss mit der sch

    Und was iss mit der schönen Bandsättigung??? Naaaa?
     
  18. Bei mir gibts eine friedliche Coexistenz, je nach Empf

    Bei mir gibts eine friedliche Coexistenz, je nach Empfänger...
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    [quote:ddbab719d6=*J

    Dafuer hab' ich Plug-Ins ;-)
     
  20. Sorry, habe ich mich ein bischen falsch ausgedr

    Sorry, habe ich mich ein bischen falsch ausgedrückt, natürlich meinte ich ein normalen Kassettenrekorder.

    Hab' übrigens schon erlebt, daß "Tape-Decks", sprich, HiFi-Geräte da zuviel des Guten tun, weil sie das Signal zu obertonreich rausschicken.

    Da funzt ein billiger Mono-Kassettenrekorder dann evtl besser.

    Oder, wenn per Computer (mono!), dann evtl ein Filter dahinter.


    Ganz ganz geil waren unsere damaligen Versuche, da einfach ein Rauschen reinzuschicken !!
    Da kamen Zufalls-Sounds raus, die man gar nicht per Hand programmieren konnte, da Parameterbereiche scheinbar überschritten wurden.

    Ähnliches habe ich auch mit meinem Bit99 gemacht, indem ich von Logic aus SysEX-Daten reingeschickt habe, die eigentlich gar nicht erlaubt waren.
     
  21. hallo,
    habs gerade ausprobiert und es aht auch gut gklappt.


    hallo,
    habs gerade ausprobiert und es aht auch gut gklappt.
    also nochmal dankeschön!
    sebastian
     

Diese Seite empfehlen