Korg Volcas über interface zu leise

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von mesobert, 8. März 2017.

  1. grüß euch leute. ich hoffe ich bin hier in der richtigen rubrik, sonst bitte verschieben :lol:


    mal kurz mein setup:
    -korg volca beats
    -korg volca keys
    -yamaha steinberg ur22
    -macbook pro retina
    -sennheiser hd25

    also mal kurz gesagt mein problem: ich habe die beiden volcas mit meinem ur22 intervace verbunden doch leider kommt der sound der beiden viel zu leise aus den lautsprechern. habe schon alle regler x mal umgestellt doch das hat alles nicht wirklich was gebracht.
    wenn ich den input2/HI-Z schalter am interface anmache geht es bei einem ausgang recht gut, doch das soll ja nicht sinn der sache sein.

    ich glaube ich habe mein problem verständlich ausgedrückt und hoffe dass jemand eine antwort hat :heul:
     
  2. Hab mehrfach gelesen, dass die volcas wohl einen geringen ausgangspegel haben. Ist mir busher nicht aufgefallen, da ich bei meinen immer entweder nen kleinen mixer oder das grosse pult mit entsprechenden vorverstärkern dazwischen hatte.

    Denke du musst damit leben die entweder digital oder eben per preamp verstärken zu müssen, wenn sie dir zu leise sind.
     
  3. -.-.

    -.-. Guest

    Ich fürchte, ich verstehe nicht ganz - wo sind denn die Lautsprecher angeschlossen? Nimmst Du in die DAW auf? Was spricht gegen einfach lauter machen im Mix?
     
  4. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Die Volcas sind generell sehr leise und rauschen ganz gut. Allerdings hat hier auch mal einer seine Volcas mit einem Stereokabel an einen symetrischen Eingang angeschlossen, wo dann alles extrem leise war. Wenn das der Fall sein sollte, bitte ein Monokabel nehmen, da die Volcas keinen symetrischen Ausgang haben, sondern auf beiden Kanälen dasselbe ausgeben.
     
  5. ja ist richtig. meine volcas waren auch sher leise. hab auch mit anderen kabeln und klinken adaptern rum probiert. bis ich gemerkt hab mit einem mono klinken adapter ist die lautstärke normal.
     
  6. motone

    motone |

    Das Steinberg UR22 hat vermutlich symmetrische Klinkeneingänge, daher löschen sich linker und rechter Kanal des Volca gegenseitig aus (bei symmetrischen Anschlüssen wird auf einem der Kanäle das Signal invertiert übertragen, um Leitungsstörungen zu minimieren).

    Am besten nimmst du so eins hier: https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy2015_kpp.htm und nutzt entweder beide Kanäle des UR22 (stereo) oder gehst nur mit einem der Monoklinkenstecker rein.
     
  7. Nоrdcore

    Nоrdcore █████

    Ja, sind falsch.

    Da bildest du rechts und links auf einen symmetrischen Eingang ab. Das ist also gar nicht "leise", sondern du nimmst nur das Differenzsignal "links" minus "rechts" auf.

    Ist das heute eigentlich ehrenrührig, die technischen Grundlagen von Tontechnik zu kennen?
    Wenn du aus einem 3.5mm Kopfhörerausgang in dein Audiointerface willst, dann brauchst du z.B. das hier: https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_15_wpp.htm (oder in 3m lang: https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_3 ... l_181873_0 )
    (Das - durchaus elektrisch auch passsende - billigere SSnake Kabel ist mit seinem Y-Spleiß auf der falschen Seite mechanisch großer Mist für diese Anwendung, die 5€ extra sollte man hier investieren. )
     
  8. @Nordcøre: vielen dank, ich bestelle mir das von dir vorgeschlagene Kabel mal. aber mit diesem Kabel ist es mir dann nicht mehr möglich beide volcas gleichzeitig am interface hängen zu haben oder?
     
  9. Nоrdcore

    Nоrdcore █████

    Das vorgeschlagene Kabel ist Stereo-tauglich. Es setzt also Kopfhörer auf zwei Stecker für rechts und links um.

    Mit zwei Kabeln gingen auch beide Volcas, dann allerdings nur jeweils in Mono. Da lässt man dann jeweils einen Stecker in der Luft hängen.

    Ein Kabel mit 3.5mm Mono-Klinke auf der Volca-Seite würde den rechten Kanal kurz schließen. Kein ernstes Problem, aber auch nicht richtig. Ein Kabel mit 3.5mm Stereo-Klinke, wo Tip auf einen Mono-6.3mm Klinkenstecker geht und Ring unbelegt bleibt wird man "eher nicht" fertig bekommen.
    Allerdings kann man "mit Adapter" zusammenstöpseln, sogar für die Kabel, die du schon hast: https://www.thomann.de/de/the_sssnake_1936_adapter.htm
     
  10. ok das wird mir jetzt gerade ein wenig zu hoch. :shock:
    ich Versuchs einfach mal mit den kabeln die ich bestellt habe
     
  11. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    @nordcore: Ich habe meine Volcas mit Monokabeln ans Interface angeschlossen. Der Rausch- und Störgeräuschepegel ist schon sehr hoch. Bringt ein Kabel mit Stereoklinkenstecker, wo der rechte Kanal nicht kurzgeschlossen wird, evtl. etwas, um den Rauschpegel zu senken?
     
  12. Nоrdcore

    Nоrdcore █████

    Keine Ahnung - das hängt von der Schaltung ab. Sind die Kanäle weitgehend unabhängig, dann bringt es nichts. Ist der Ausgang eigentlich Mono, und wird daher "fast" kurzgeschlossen, dann würde ein Stereo-Kabel den Pegel merklich erhöhen...

    (Diese Kabel sind ja eigentlich recht gängig (für Laptop/mp3-Player ans Mischpult) ansonsten hilft auch 3,5mm=>6,3mm Stereo-Klinke (...hat man evtl. als Kopfhöreradapter) und dann ein normales Y-Insertkabel )
     
  13. @Nordcøre:
    alles super funktioniert danke :)
     
  14. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Hab jetzt auch mal ein Stereo-Kabel ausprobiert. Das Ergebnis: Absolut gleicher Pegel bei Rauschen und Nutzsignal. Also: Monokabel reicht, alles andere ist Geldverschwendung.
     
  15. Breity

    Breity .

    Hallo,
    habe dieses Post beim suchen gefunden und stelle mal ganz frech eine weitere Frage zum Thema, da ich hier noch neu bin ...
    ich habe ein ähnliches Problem mit meinen Volcas, und würde mir gern ein passendes Kabel Konfektionieren um den Kabelberg klein zu halten etc.
    Weiß denn einer der Herren ( ich hoffe ich habe keine Dame übersehen ) die Pin -belegung um einen Stereo 3,5 mm Stecker an einem XLR Audio Interface Stecker zu befestigen ?
    Danke

    Niemand ? Schade ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2017
  16. welche volcas rauschen denn? mein FM ist absolut lautlos - auch bei voll aufgedrehter lautstärke. und auch in den vielen yt-demos hab ich da bisher noch kein rauschen vernommen. samstag kommen volca bass und keys - hoffe, dass diese genauso toll klingen, wie die FM.
     
  17. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    hatte nur keys und Beat. beide rauschen wie hulle.
     
  18. meine keys ist auch absolut still - und ich mega begeistert. hab noch nie so schnell meine wunschsounds geschraubt. da wird wohl noch ne zweite her müssen - und dann wird der escape from new york soundtrack nachgebastelt oder neu interpretiert :D ich liebe die kleinen dinger :)
     
    treponema gefällt das.