Kryptische Fehler in der GB Roland MC 505 beheben

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von dimanova, 6. Februar 2006.

  1. dimanova

    dimanova Tach

    :sad: so sah es aus, nach dem ersten notwendigen System Update (kein Bulk, sonder Betriebssystem)
    :D so sieht es jetzt aus, nach dem zweiten Update. Der entscheidende Unterschied liegt in der Verwendung eines M-Audio Midi. Interfaces beim zweiten Update-Versuch.
    Was will der Künstler damit sagen :?:
    Vergiss die Midi-File Übertragung per Soundkarten-Gameport-Midi-Peitsche.
    Das geht im Notfall nur für Midi-Notenübertragung, aber nicht für System - Files. (obwohl ich damit auch schon ein MC303 Bulk fehlerfrei reloaden konnte) Zu empfehlen ist es jedoch nicht.

    Wie das geht :?: Mehr davon :idea:
    PS: Etwas von meiner eigenen Odyssee steht bei "stuffmaker" MC505- Thema, unter Grooveboxen. Naja, wens interessiert.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    interessiert immer..

    aber für mich bleiben die MCs so lang unperfekt, so lange man das recording im laufenden betrieb nicht hinbekommt..
     
  3. dimanova

    dimanova Tach

    Eier-legende-Woll-Milch-Sau - halt nicht alles super

    Jo, das ist schon ein Nachteil. Dafür können diverse Parameter live modifiziert und per RPS gute Konstruktionen gefahren , auch Verfäufe aufgezeichnet werden.
    Nur Speichen des Ganzen ist Temp- gebunden und damit heißt es meistens leider STOP zu diesem Zweck. :sad:

    Ist halt ne Entscheidungsfrage und richtet sich nach dem eigenen Anwendungszweck. Wie ist das eigentlich bei den SX Elektribes von Korg?
    Erfahrung? :idea:

    Mir ging es hier allerdings darum, eventuell verzweifelten MC505 User etwas Hilfestellung zu geben. Ich hätte mich schon über ein paar Tips gefreut, als sich zB Speicherplatzprobleme in meiner Ebay MC505 herausgestellt hatten.
    Im normalen Handbuch steht da natürlich nichts (auch, wenn das echt fett ist).
    Nojo mann. Wen's interessiert. :roll:
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    in den tribes können alle parameter im laufenden betrieb geändert werden ,ausnahme: patternlänge, dafür muss man anhalten..

    speichern, steps setzen etc ist immer möglich und im laufenden betrieb..

    speicherplatzproblem?
    ich habe es aus deinem post nicht rauslesen können,was dein problem ist.. eigentlich immer noch nicht..

    zu wenig speicher oder wie? das kann man nicht nachrüsten oder sowas..
     
  5. dimanova

    dimanova Tach

    Was war das Problem :?:
    zB die Sicherungskopie eines Pattern auf User U001 abgelegt hat seine Notendaten (Setup zB Drumkid/Instrumente blieb unberührt) über die des U002 rübergebügelt. Das Selbe mit U070 mit Auswirkung auf U050.
    Also völlig unsystematische Zusammenhänge.

    Nach einem Systemupdate per Soundkarten Midi-Peitsche war diese Problem weg, aber andere tauchten auf. Abstürtze nach Taste INC usw.
    Sogar die Sounds hörten sich in den PresetPattern verwurstet an.
    Nach Rücksprache mit dem (echt außerwählt guten - vorausgesetzt, man ist selbst freundlich) Service von Roland in Sachen MC505 (bes.Dank an Herrn Fischer), habe ich alles mit einem amtlichen M-Audio 2x2 Interface
    wiederholt. Und :idea: :!:
    Die PRÜFSUMMEN stimmten endlich alle :D
    Jetzt läuft alles TOP ;-)

    Mittlerweile glaube ich zu verstehen, wie es zu diesen Fehler-Berichten- und Gerüchten über die MC505 kommt.

    Hier die wichtigsten Daten zu o.gen. Vorgang. (Wen's interessiert)
    :idea:
    http://www.rolandmusik.de/hauptseite.shtml
    (Updates/M/MC505/Downloads)

    MC-505 System Program Version Up Disk (PNo. 17048669)

    MC505_1v07Update

    1998/07/29 (Wed)

    System Version : 1.07
    System Build : 118
    EndCheckSums : One=57A1 Al=0F25


    Files Checksumen im Display der MC505
    Block 1_0000001.mid One=96C5 Al=96C5
    Block 2_0000002.mid One=8C1F Al=22E4
    Block 3_0000003.mid One=8817 Al=AAFB
    Block 4_0000004.mid One=CFB5 Al=7AB0
    Block 5_0000005.mid One=965D Al=110D
    Block 6_0000006.mid One=4732 Al=583F
    Block 7_0000007.mid One=EF43 Al=4782
    Block 8_0000008.mid One=2151 Al=68D3
    Block 9_0000009.mid One=A3FB Al=0CCE
    Block10_0000010.mid One=7A5D Al=872B
    Block11_0000011.mid One=2CBD Al=B3E8
    Block12_0000012.mid One=039C Al=B784
    Block13_0000013.mid One=57A1 Al=0F25

    Die letzten Prüfsummen müssen 100% stimmen, hier bleibt die Anzeige
    stehen und die MC505 kann ausgeschaltet und danach neu initialisiert werden.

    Wenn die Prüfsummen nicht stimmen (zB Al= ), dann NACH DER ÜBERTRAGUNG
    ausschalten und den gesamten Vorgang (inklusive Einschalten) wiederholen.
    !Wenn dennoch initialisiert wird, ohne dass die End-Prüf-Summen stimmen,
    hat dies mit Sicherheit kryptische Bedien-und Speicherfehler zur Folge!

    Das passiert (aus eigener Erfahrung) mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit
    genau dann, wenn KEIN ordentliches extra Midi.Interface für die Übertragung von PC zu MC505 verwendet wird.

    Also, zB ein USB M-Audio "one", oder "2x2" bringt es. Vergesst für diesen Zweck bitte Midi-Kabelpeitschen an Soundkarten.

    Besten Gruß und Dank auch für Korg-Info (vielleicht begegnet mir demnächst mal so'n Teil) dimanova
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    das hört sich fast mehr nach einem Defekt an..

    wenns Midi übertragungsfehler wären.. hmm.. aber es geht wohl um die internen Speicher.. das sieht mir nach Service aus..

    da du sagst "kein Problem": spiel das OS lieber nochmal ein, sieht so aus, das da was fault ist, wenns vorher funktioniert hat..

    OS updates sind bei manchen teilen sensibel....
    nochmal rein damit, vielleicht gehts dann..
     
  7. dimanova

    dimanova Tach

    Die Speicher-Probleme hatten sich nach der meiner "ersten" In-Betriebnahme gezeigt (Ebay-Kauf) :cry: . Deshalb hatte ich ein Update der Firmware versucht.
    Nach dem ersten Update war das Speicherproblem weg! Dafür hatte ich
    merkwürdige Systemabstürtze. Ich konnte mich schwach daran erinnern, dass die Endprüfsumme etwas anders ausgefallen war, als die angegebene.:roll:
    Deshalb habe ich ein zweites Updat mit einem amtlichen M-Audio Midiinterface 2x2 gemacht. ;-)
    Bei dieser Gelegenheit habe ich auch alle Prüfsummen mitgeschrieben.
    Die Zwischen und Endsummen stimmen alle und die MC 505 zeigt keinerlei
    Fehler mehr. Speicher, Bedienung, Sounds = alles BESTENS. :P

    Offenbar wurde vor mir schon von jemand Anderem ein Update versucht. Das muss aber nicht ganz gelungen sein, sonst wäre das Teil am Anfang schon besser gelaufen.
    Da allerdings drei der acht Fader im Mixer abgenutzt waren, gab es beim Berühren dieser schon Funktionsfehler (sprang zwischendurch einfach in Reverbmenü). Kann auch sein, dass diese die Ursache für die zuerst aufgetretenen Fehler waren.

    Jetzt geht jedenfalls alles und wer Firmwareupdates machen will, dem sei ein "echtes" Midiinterface ans Herz bzw an die Groovebox gelegt.

    Ich habe mir letztlich ein neues USB M-Audio "one" gekauft.(das 2x2 hatte ich testweise ausgeliehen) Das USB M-Audio "one" gibt es hier in Berlin bei Sound & Drumland auch für 39,- Euro (nicht nur bei Ebay). Mit fett Garantie / Umtauschrecht / und ohne Versandgebühren. ;-)
    (wen`s interessiert.)

    Ach ja. Von Speicher nachrüsten bei der MC 505 hab ich noch nichts gehört. Wenn es da was gäbe, muss das auf echt freakigen Trix basieren.

    :idea: Die MC 505 hat einen Smart-Media-Slot. Für (mittlerweile alte und S...u teure )5V+ 2mb / 4MB SMC's. Da können pro Karte Dumps und nochmal 200 User Pattern drauf abgelegt werden.
    Dazu habe ich mir einen PCMCIA Adapter, der 3,3V und 5V+ SMC´s aufnehmen kann besorgt, welcher wiederum in einer entsprechenden PCI- Karte (auch 5V tauglich) steckt. (Vielleicht steige ich doch noch auf ein Notebook mit PCMCIA um ;-) )
    Endeffekt der Sache. Ich kann den Speicherinhalt jeder Karte in einem
    extra Ordner auf dem PC (geht unter WinME und XP) ablegen.
    Dieser Ordner kann dann (unangetastet) wieder auf eine beliebige 5V+ SMC gezogen werden und nach Einschub in die MC505 stehen die Pattern sofort zur Verfügung.
    Bei 2X 4MB 5V SMC stehen mir beim Gig max 600 User-Pattern zur Verfügung. Mir reicht das voll aus.
    PS Sieht man auf die Kontaktfläche einer SMC, so ist es eine 3,3V wenn die rechte Ecke oben "fehlt" und eine5V SMC (MC505), wenn die linke Ecke oben "fehlt".



    Gruß dimanova ;-) :cool:

    Am 16.02.2006 der Vollständigkeit halber hinzugefügt:
    Es können in der MC505 nur 5V+ SMC bis 4MB verwendet werden.
    3,3V gehen NICHT!
    Die sind für Olympus Kameras oä gängig.
    (wens interessiert, wegen der "Eckenkunde" in diesem Beitrag.
    Erspart zumindest Fehkäufe.
     
  8. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Die 505 zersetzt sich bauartbedingt gerne in ihre Einzelteile...
     
  9. dimanova

    dimanova Tach

    Zersetzen (zerlegen). Naja , um die Display-Macke zu beheben ist das auch nötig. Aber gleich in seine Bestandteile auflösen, das hört sich ja nach Krimi im Säurefass an?
    Entweder man liebt sie, oder man hasst sie. Ich bin erstmal nur froh, dass sie läuft. :D

    PS: Wieso "Bauart-bedingt" :idea: Kann ich nicht nachvollziehen :sad: .
     
  10. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Also ich kenne einige inc. meiner einer die sich als die 505 rauskam eine holen mußten. Kein davon funktioniert mehr
     
  11. dimanova

    dimanova Tach

    Für und Wider

    Das ist sehr bedauerlich.
    Leider ist bei dem "großen Sprung" , zu dem Roland damals mit der MC505
    angesetzt hat , in Punkto Verarbeitung(schon mal gegenüber der MC303) und Prozessor / Speicherleistung im allgemeinen, etwas auf der Strecke geblieben.
    Besondere Schwachstellen sind offenbar 1. Display 2. Fader in Mixsektion 3. Potis. Und weil Letztere weitgehend nur auf der Leiterplatiene befestigt sind, leider unter Umständen 4. auch die Poti-Löt-Punkte auf der Platine.
    Punt 1-3 kann man (preislich sogar annehmbar, wenn man es selbst machten kann ) reparieren. Punkt vier kann schon brennzlich sein.
    Hauptproblem scheint mir aber das oft unsaubere Update der Software zu sein. Wenn die Kiste technisch überholt ist und das System top aufgespielt, sind die Ergebnisse aber aktuell beachtlich.
    Etwas, das mich bei Roland außer Letzterem gehalten hat, ist der Service.
    Man bekommt (höflich und zielgerichtet formuliert) auf sachkundige Fragen nicht nur sachkundige Antworten, sondern auch Tips und Erfahrungen , die (zumindest in meinem Fall) sogar bares Geld wert sind. (und das immernoch ohne 1,20 Euro/Min)
    Und man bekommt überhaupt noch Ersatzteile für ältere Maschinen.
    Das sind für mich die wichtigsten Eigenschaften, die einer Service zum Service machen. ( nicht , wie mancher Orts zu einer selbstgefälligen Abzocke)


    Naja. letzten Endes ist alles eine Frage der eigenen Entscheidung, aufgrund der wohl eigenen Erfahrungen mit den MC's und den Grooveboxen im Allgemeinen.
    Besten Gruß dimanova
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    tja, das mit dem falsch aufgespielten OS ist immer mal wieder ein recht kranker fehler.. bei div. synths sollte man das bei kranken fehlern immer mal probieren neu hochzuladen.
     
  13. "Also ich kenne einige inc. meiner einer die sich als die 505 rauskam eine holen mußten. Kein davon funktioniert mehr"

    Mach mir gerne mal ein Angebot ?!

    Bei meiner Bj. 98 hat sich noch nix zersetzt und eine sehr beanspruchte 505,
    die ich günstig von einem Forumsmitglied habe kaufen können, ist nach Austausch
    des Displays und einiger Potis wieder top-fit und macht meinem Neffen Spaß.

    Jetzt auch langsam vertraut(er) mit dem Konzept der Tribes kann ich für
    meinen Teil nur sagen, daß beide "Konzepte" Spaß machen und die MC-505
    in den allermeisten Fällen (auch als "nur Sequenzer") stark unterschätzt wird.

    Gebaut ist die Maschine absolut solide, die Nummer mit dem Display ist leider
    ein echtes Manko, da die Teile bauartbedingt nunmal irgendwann hinüber sind.

    Aber wiegesagt: Ich nehme defekte 505 sehr gerne auf und pflege sie gesund !

    Gruß, Guido
     
  14. dimanova

    dimanova Tach

    Genau! Ich schließe mich dankend an, denn genau für eben solche "Pflege-Willigen/Fähigen" User habe ich meine Erfahrungen hier in dieses Forum gepostet. Ich befinde mich allerdings selbst noch auf dem steilen Pfade der Erkenntnis, was die praktische Anwendung (aller) Funktionen der MC505 angeht.
    Tip: Wenn sich in der MC505 Bediene an einer Stelle nur "unzureichend" über eine Funktion ausgelassen wird, versucht zu verstehen, dass diese Bediene auch einen chronologischen Aufbau besitzt. Das heißt, es steht bestimmt in einem vorhergehenden Kapitel etwas Näheres zur später auftretenden Frage. Das macht den Umgang nicht unbedingt leicht, aber so ist es nun mal.

    Gruß dimanova
     
  15. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    ist schon lange bei Ebay in die weite Welt gegangen :) , ich würde hier auch nicht erwähnen das ich so was wie eine 505 nicht mehr anfasse ;-)
     
  16. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    verglichen würde ich die 505 noch unter die Quasimidi Teile einordnen, klanglich - verarbeitet sind die QMs besser
     
  17. sorry, aber ohne jetzt "flamen" zu wollen, oder wie das heisst....:

    das ist UNSINN !

    ich hab ne 309 besessen, bei deren potis mir das grauen kam,

    auch das gefühl beim bedienen der taster war nicht vergleichbar !

    die 505 ist durchaus sehr gut verarbeitet; eine abneigung gegen den preset
    kram kann ich durchaus noch nachvollziehen, aber nicht wirklich diesen kommentar.

    ist ja okey, wenn du "sowas wie eine 505" nicht mehr anfasst,
    es wäre jedoch fair, ihr nicht dinge anzudichten, die nicht zutreffen.
    was kommt denn als nächstes ? die potis würden sich so schrottig anfühlen
    wie die der hochverehrten MFBs ? tzs tzs...

    ich bin als amateur sehr zufrieden mit der kiste und kauf gern ne zweite ! :)

    lasst uns doch im kern des thread dabei bleiben...

    "Die 505 zersetzt sich bauartbedingt gerne in ihre Einzelteile..."

    Hahahaha.....
     

Diese Seite empfehlen