little phatty und voyager im Vergleich (sound)

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von ion, 28. Juni 2008.

  1. ion

    ion -

    es wird höchstwahrsch. nicht für einen voyager reichen.... der traum vom bassspielen am minimoog entfernt sich damit immer mehr


    was ich mal fragen wollte, meint ihr der litte phatty hat alles an tiefen runden warmen bässen genauso gut drauf wie der voyager?

    gibt es soundmäßig irgendwelche nachteile vom phatty gegenüber dem Voyager?

    also so Modular-kram ist mir eh zu hoch... darauf würde es mir nicht ankommen.... aber mit haupt-ohren-merk fette TIEF-bässe / und weiters angenehme smoothe string/pad/lead sachen..... bin ja mal gespannt wie ich mit nem mono-synth klar komme :roll:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ist gleich, nur das Feedback klingt etwas anders. (Overload)
    Der Phatty ist natürlich etwas im NAchteil bei den Möglichkeiten, da ihm die Modulationsbusse fehlen. Auch ist er sicher kein Dynamikmonster - Sind sie aber beide nicht, da es keine ENV MOD MOdulation durch Velocity gibt. Das ist nicht so super, aber hat man irgendwie nicht dran gedacht.

    LP ist nett und ich denke für dich ist das sehr gut, inkl Arper in der neuen Software des LP.
     
  3. ion

    ion -

    irriteirend nur das da die feedbacks so auseinander gehen... andere sagen..schrottige mettalisch klingende kiste, die vllt für techno noch durchgeht....

    und ich will ja gerade eher weg von alzu heftig electro klingendem sound

    sowie mir die moog bässe zumindest vom MINI bisher rüber gekommen sind, habe die halt was sehr sehr breites organisches im charakter..sehr musikalisch
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich kann Moogulator ganz und gar nicht zustimmen, hab waehrend der letzten Messe den Voyager auch noch mal am Moog Stand angespielt, der LP gefaellt mir klanglich einfach besser, ganz unabhaengig vom Overload, der beim LP ja kein Feedback ist...
     
  5. ion

    ion -

    das wird ja immer konfuser...... viele sagen ja eben der LP sei eher n witz
    shit das ich keine möglichkeit habe mal selber anzutesten...besuche soclhe messen ja ganricht...


    hmmm Summa in was für einem musikstil wäre denn der dein wahrnehmung die den LP sogar dem voyager vorzieht

    also ich amche nunma absolut ganz und garnicht technoide musik... auch kein ambient oder electro

    bräuchte den für die oben genannten eigenschafften und müsste mich auf den fetten moogbass verlassen können
     
  6. ..

    ich glaub der Lp macht schöne dicke Bässe :lol:

    Wenn du einen ganz simplen aber tiefen Bass willst, reicht da auch schon ein Vco.

    Also mir würd ein Lp glaub ich fürs erste reichen. Schade nur dass er so wenig Drehregler hat. Da musst du schon mit Doppelbelegung leben.

    Kollegin Synthfrau kann Dir sicher viel über den Klang des LP berichten

    Der Preisunterschied ist auch ein nicht zu unterschätzendes Argument, fast 3x soviel Asche!!
    Mir wäre das als Hobbymusikant zu teuer :D

    Ausserdem ist der LP optisch eine Augenweide, vor allem die Tribut-Edition, richtig fesch ist der kleine Dicke.

    Also mein Tip wäre :Lp kaufen, wenn zu klein oder zu umständlich, dann umsteigen
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kann ich nur bestaetigen, hab' ihn mir hauptsaechlich fuer Analog Baesse geholt, fuer alles andere ziehe ich polyfones vor...
     
  8. ion

    ion -

    ja ich weiß auch noch garnicht wie ich ohne polyphon klar kommen soll... klar für bässe is mono fein.... aber wenns ans melodische geht... fuck wieso sind deise entscheidungen so verdammt schwer... für 2 synths fehlt mir der unterhalt... aber ich habe natürlich etliche möglichkeiten inerhalb des Mac`s für akkorde &co

    hmmm
     
  9. ich setz den LP auch hauptsächlich für bässe ein, und meiner meinung nach macht er da eine sehr gute figur. ich mach zwar technoide musik, bin mir aber sicher, dass er sich auch für deinen musikstil eignet. wieso auch nicht?!
    eine einfache triangle wave bläst alle meinen anderen synths gegen die wand.
    ausserdem bieten ja einige große händler die möglichkeit einer 30tage money-back garantie. also bei nichtgefallen das teil einfach zurückschicken
     
  10. ion

    ion -

    hmmmm ok bass-wise habt ihr mich übrzeugt, aber ich höre stimmen das er auch sonst nicht soviel drauf hat!?

    ich weiß sowiso absolut nicht wie es ist mit nem mono-synth melodien zuspielen..

    hat der little phatty tatsächlich sinus? :)

    was wäre denn sonst genauso häftig in sachen bass ie diese moogs (von moog gibts ja sonst nur den polymoog?) und trotzdem poly?



    hmm wie macht sich phatty in sachen strings, atmosphereisches, usw. also alles außer bässen?

    hat der eigtl. ne audio IN um externe signale zu filtern? kann das auf den seitenfotos nicht erkennen
     
  11. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Wenn es um Deinen einzigen Synthesizer geht denke ich, dass ein polyphoner Allrounder besser geeignet ist als ein monophoner Spezialist wie der LP.
    Virus, Blofeld, Ion, microQ etc. Da gibt es so einige, die eine gute Grundausstattung an Klängen haben, erschwinglich sind und oft noch mit integrierten Effekten aufwarten. Wenn es moogig aber mehrstimmig sein soll fällt noch der Soniccore MiniMax ein.

    Trotzdem der Vollständigkeit halber ein paar Klänge vom LP:

    http://www.trippler.net/misc/lp/takes/

    http://www.trippler.net/music/Moog_Little_Phatty/moog_little_phatty.html
     
  12. ion

    ion -

    hmmmmmmm :? das sind aber sicher die presets oder?

    also hab nicht alle durchgehört... der minibass und minibass1 sind am anfang ganz nett... würde ich mir alerdings noch tiefer und mit weniger attack/transienten oder so vorstellen..

    hm


    kann man monosynths denn für melodisches sonst eher vergessen?


    fuck ich will nen 4 stimmigen voyager!!!! rrrrh
    was mich an den moog bässen ala mini fasziniert ist dieser organische musikalische klang der nicht direkt einem e-bass gleicht aber doch natürlicher wirkt als zb von nem roland synth... das passt halt super in das was ich vorhabe.... aber gibt es keine chance auf polyphone kombi davon?


    wie sind denn die studio electronics Se-1 ?

    aber sehe gerade ..sind auch nur 1stimmig und ich mag deren RnB hipHop "aufdruck" nicht s sehr : ).... hat da im ammi land bestimmt jeder 2te räpper rumstehen....


    aber aml an die mooguisetn hier... man kann doch durchaus mit mono synths mehr machen als bass oder ? im bezug auf strings und sowas alles... also FX und Modular und so zählen nicht

    hm?
     
  13. meinte natürlich dreieck, waren gestern wohl paar gläser wein zu viel. ;-)
     
  14. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Was soll ich aus dieser Aussage entnehmen ?

    Wenn man das tiefer will muss man das tiefer spielen, für weniger Attack reduziert man den Envelope Amount und für weniger Transienten schliesst man das Filter ;-)

    Nein, man kann damit Melodien spielen.

    Weil sowas recht teuer wäre sollte man vorher schon recht genau wissen, dass man das braucht. Den Eindruck habe ich bei Dir nicht ;-)

    Kann man machen und auch hören wenn man sich die Mühe macht, ein wenig zu recherchieren und sich die Zeit nimmt, sich ein paar Beispiele anzuhören.
    Strings gehen mit Monosynths schlecht, String geht aber.

    Wenn Du einen polyphonen Synthesizer hast, spiel ein einfach mal monophon, dann weisst Du, wie Du mit einem monophonen klarkommst ;-)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich lese hier immer Minimoog zwischen den Zeilen. Wenn Du den Klang des Minimoog suchst, dann besorg Dir besser direkt einen oder nen Minimax ASB, den kannste auch polyphon spielen. Voyager und LP klingen nunmal nicht exakt wie ein Minimoog.
    Ansonsten gibt es vielleicht in Deiner Nähe ein Geschäft, wo Du die Teile mal probieren kannst?
     
  16. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    zum sound....die klassischen moogbässe können beide sehr gut, vieleicht klanglich leicht anderes wie der minimoog, aber darüber wurde hier schon ausgiebig diskutiert.

    ich empfehle nachdem ich hier das alles gelesen habe, den minimax, da bist du klanglich und preislich am besten dran.

    keine anderer synthesizer bringt den sound vom minimoog so gut rüber, kannst ihn prima editieren, kannst mono und poly spielen, was willst du mehr.

    blöd ist nur wenn du den synth mit direkter tastatur brauchst ;-)

    moog voyager ist sicher ein geiles teil aber wenn man so nen batzen geld ausgibt sollte man schon genau wissen was man will.

    der moog lp ist klanglich sicher klasse, allerdings hat er mir persöhnlich zu wenig features, regler. optisch gefällt er mir mittlerweile :cool:

    was für musik willst denn du machen, irgendwie hab ich das hier nicht rauslesen können :?: :?: :?:
     
  17. Hi Ion-five,

    Du wohnst auch in HH, ich könnte Dir anbieten mal mit dem Moog LP bei Dir vorbei zu kommen.

    Aber warum verkaufst Du denn Deinen Jupiter 4 ?!


    ........ISL
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest


    Alesis Andromeda da polyphon moogig kann er ganz gut, irre Möglichkeiten modulationsmässig, "schwierige Bedienung" aber da Du nur einen Synth willst ist er der Beste Allrounder im Analogbereich!
    Die Moogs klingen allerdings einen Tick direkter und edler zumindest der Voyager, Phatty habe ich nicht ;-), aber wenn es unbedingt analog sein soll, besorge Dir einen Andromeda mit 16 Stimmen,Multimode, Stepsequencer, Effekten(nette Zugabe) mehr analog kriegst Du nicht für das Geld.
     
  19. da haste ja was losgetreten. man müsste doch eigentlich alle parameter des kleinen dicken per midi steuern können?! denn diese "all-in-one" button geschichte finde ich persönlich nicht so toll...
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kenne zwar den Voyager nicht, doch Herr Islandersurf hatte letzten Sonntag seinen LP bei mir angestöpselt und ich fand den überraschend gut :!: Der Sound ist sehr cremig und edel. Auch die Einbindung via CV/Gate an meine Sequenzer hat sehr gut geklappt und brachte erstaunliche Ergebnisse. Alles in allem ein rundes Paket!
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Es gibt fuer jeden Parameter 'nen Controller, aber die Aufloesung der Parameter ist direkt am Geraet natuerlich deutlich hoeher...
     
  22. efendi

    efendi -

    jaja

    nun denn werde ich mit ein wenig Blasphemie mal die Runde auflockern.

    wenn Du Geld sparen willst dann:

    - Waldorf Microwave 1 anhören ist polyphon und klingt durch die Filter sehr nett...allerdings müssen wir dann nicht mehr über Moogsound reden.
    Vorteile: preiswert, polyphon, einfach in der Bedienung
    - Woldorf Microwave XT ... das ganze mit Tastatur

    wenn Du Geld hast dann Waldorf Q+ mit analogen Filtern auch eine feine angelegenheit aber recht Preisintensiv... garantiert aber vielfältiger als Moog LP und Voy.

    so nun bin ich mal gespannt was die Leute dazu sagen :)

    -> ein Tip noch: Bei den Summen lohnt sich auch ein Ausflug in den nächst größeren Musikladen umd die Teile zu testen!

    hihö,

    e.
     
  23. ion

    ion -

    hi das wäre ja mal interessant, ich kann mir einfach kein Sound-bild machen durch die mengen an schnipseln die ich jetzt im net gehört habe
    aber was da dominiert hat ist dieser (den einige ja durchau mögen) ehmm mehr oder minder Funkige(...) sehr dünne technische orgel-pips sound....





    also wegen dem JP4 :/ das frage ich mich auch langsam... ich will halt mal was anderes testen... und vor allem mal endlich moog-bässe ausprobieren
    ... der Jup kann auch super bässe aber das ist da auch eine ganz andere liga was das einstellen angeht..
    bzw. ich glaube ich kann patch-speichermöglichkeiten de ich später frei weiter tewake kann SEHR gut gebrauchen.... bin wohl doch ncht so oldschool :)

    und das ist der JP4 total oldschool vintage synth... und der sound ist auch ahmmer geil keine frage, aber dennoch .... (für den der fragte)
    ICH MACHE DUB (richtig uk dub-reaggea influenced)
    Und ich würde den JP4 auch wenn er natürlich überall benutzt werden kann
    denn noch als ehesten als super-charakter-starken psychedlic/electro/old school synth oder sowas bezeichnen....... mit krautrock usw kenn ich mich ncih so aus.... CAN und AMON ... kenne ich kraftwerk natürlich auch
    aber meien roots snd eher woanders
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der Microwave XT ist kein Microwave I mit Tastatur und besitzt auch keine Analog-Filter...
     
  25. ion

    ion -

    also ich würde für den voyager nicht das 3fache vom phatty zahlen


    phatty kurs wäre etwa 800,-

    voyager (rack) etwa 1300,-

    natrülcih trotzdem viel asche


    A6 geht garnicht.... komme mit der optik einfach garnicht klar!
     
  26. Minimax! das ist dein Syntheziser. Wenn man ein wenig die Bässe anhebt dann klingt das Tei auch bei den kritischen FM und Filter-Reso-Sounds zu 99 % nach Minimoog. Einzig das merkwürdige Hüllkurvenverhalten des Minimmoog ( jeder Tastenanschlag klingt immer ein wenig anders) ist anders, dafür ist der Minimax dann aber anschlagsdynamisch.
    Ich habe sie beide hier und bin immer wieder erstaunt wie gut Digital-Technik sein kann.

    Jörg
     
  27. kirdneh

    kirdneh aktiviert


    versteh nicht was es an der optik auszusetzten gibt das da so viele darüber lästern, ich finde das axel hartmann design klasse, alles klar gegliedert und beschriftet, aber über geschmack läßt es sich ja bekanntlich streiten :twisted:
    wenn alle synthesizer gleich :!: aussehen würden so wie moog z.b. das wäre schei... ;-) ....aber das ist ein anderes thema... ;-)

    auf den sound kommt es doch an oder willst du dir den synth in die vitrine stellen :lol:

    und noch was, den jp4 würde ich an deiner stelle nicht verkaufen :roll:
     
  28. ion

    ion -

    ja ich denke jetzt auch schon über den minimax nach... herje... VA :sad:

    aber wenn man den unterschied im sound schon fast garnicht mehr zu vernehmen mag (außer natürlich die originalheit der alten durch fehler wieder verstimmtheit oder dein Hüllkurven beispiel)

    dann hmmmm ich sags nicht gerne ...aber scheiß draf : )


    frage nur WOHER günstig bekommen? ich kaufe sowas eigtl. nicht neu...
    bzw was kostet der iegtl. neu?

    ich könnte sonst auch nen SE-1x für 850,- bekommen.... ist 1-stimmig aber kann der minimax wirklich die mini-bässe und da du ihn ja hast, KANN ER GANZ tief runter und unten noch solide runde bässe machen?
     
  29. ion

    ion -

    dann würde das aber auch mein einziger synth bleiben, ich brauche weder 2 noch kann ich mir 2 leisten und ich würde gerne mal was anderes ausprobieren...

    ich weiß ja das der juppi geil ist, aber würde auch mal gerne mit anderen synths musik machen und die ausprobieren..... notfalls kann ich mir dann immmer nochmal nen juppi holen...dann wohl eher ohne midi das ist ja alles andere als heufig....

    oder meinst du als wertanlage? weil die preise für die teile täglich steigen?
     
  30. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    günstig bekommen ist relativ, was ist günstig...? die teile wurden beim niedergang von creamware für 333 tacken verschleudert :roll: , so günstig bekommst du ihn selten, normaler preis ist zwischen 400-500 euro für nen minimax, das ist der auch wert.
    in der biete-section war glaub ich letztens einer drin, schau doch mal rein da ;-)

    und ja, der minimax kommt ganz tief runter, macht druck ohne ende, siehe auch review bei amazona:

    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=130

    :cool:
     

Diese Seite empfehlen