Loveparade

D

dns

..
Not Found

The requested URL /download/Duisburg(HQ was not found on this server.
 
living sounds

living sounds

||
dns schrieb:
Not Found

The requested URL /download/Duisburg(HQ was not found on this server.
Die Verlinkung funktioniert nicht, weil der Teil nach der Klammer nicht mehr als URL erkannt wird. Bitte einfach die URL kopieren und in den Browser einfügen.
 
sadnoiss

sadnoiss

..
Ich hab's mal versucht zu korrigieren, aber dann kommt nur eine leere seite :dunno:
 
living sounds

living sounds

||
sadnoiss schrieb:
Ich hab's mal versucht zu korrigieren, aber dann kommt nur eine leere seite :dunno:
Hast Du mal versucht, den link einfach zu markieren und im Browser einzufügen? Bei mir funktioniert das problemlos. Das Forum akzeptiert nur mp3s bis 3 MB, daher kann ich die Datei so leider nicht zur Verfügung stellen.
 
living sounds

living sounds

||
Vielleicht geht's ja so:

[mp3]http://www.scherer.de/download/DuisburgHQ.mp3[/mp3]
 
living sounds

living sounds

||
Oder habt Ihr zufällig Macs? Wie das da geht kann ich leider nicht ausprobieren.
 
A

Anonymous

Guest
bei mir funktionierts... weiss nicht was die anderen für probleme haben :dunno:
 
sadnoiss

sadnoiss

..
[mp3]www.scherer.de/download/Duisburg(HQ).mp3[/mp3]

ah jetzt ja - http: usw weg und ab geht die Luzie :)
 
HiHatHelga

HiHatHelga

.
ist nen netter Sound !

Darf ich fragen mit was der erarbeitet wurde ??


beste grüsse
 
A

Anonymous

Guest
von schaden der anderen einen track zu machen ist scheise
schick ihn doch den angehörigen zu
 
A

Anonymous

Guest
Finde ich widerlich so etwas. Kann man sich wirklich schenken. Wahrscheinlich macht da irgendjemand irgendwann noch einen Film daraus.
 
living sounds

living sounds

||
Leute, geht's noch? Bei so einem Ereignis seine Gefühle künstlerisch abstrakt zu verarbeiten und das Werk ohne kommerziellen Hintergedanken anderen zur Verfügung zu stellen ist weder neu noch wird es gemeinhin als anstößig betrachtet. Sonst hätte etwa Picasso auch keine Bilder über die Kriegsgreuel malen dürfen. Ich habe den Track auch nicht so benannt, um mehr Aufmerksamkeit zu erreichen, und ihr werdet ihn auch auf keinem kostenpflichtigen Downloadportal (oder sonst gegen Geld) finden. Das stellt einfach nur meine Reflexion zu dem Thema dar, und die könnt ihr annehmen oder nicht.

P.S.: Sollte jemand einen Spielfilm zum Thema machen würde ich mir das auch nicht ansehen.
 
HiHatHelga

HiHatHelga

.
Hey

Also ich verstehe auch nicjht wo das problem ist seine gefühle oder Empfindungen in nen Track umzuwandeln !
Das ist doch nun genau das warum man Musik macht!
Halt nunmal auch Sachen mit denen man sich beschäftigt und die einem belasten !


Wiederlich ist wohl eher diese ganze Berichterstattung die da im TV abgeht !

Wie gesagt !

Song ist gut !!
 
sadnoiss

sadnoiss

..
HiHatHelga schrieb:
Hey

Also ich verstehe auch nicjht wo das problem ist seine gefühle oder Empfindungen in nen Track umzuwandeln !
Das ist doch nun genau das warum man Musik macht!
Halt nunmal auch Sachen mit denen man sich beschäftigt und die einem belasten !


Wiederlich ist wohl eher diese ganze Berichterstattung die da im TV abgeht !

Wie gesagt !

Song ist gut !!
+1 :supi:
 
A

Anonymous

Guest
Dieser knarzige, rhythmisch gespielte Bass gefällt mir - ist das der TX7 oder wo kommt der her?
 
sadnoiss

sadnoiss

..
Es ist doch in der Geschichte der Musik durchaus gang und gäbe dramatische Ereignisse durch Kompostionen zu verarbeiten.

Bin nicht so der Klassikexperte, aber da gibt's zumindest Symphonien über große Schlachten (1812/Tschaikowsky) - in der Geschichte der populären Musik fällt mir spontan "4 dead in Ohio" ein, später dann vielleicht noch "Slow Death" von The Leather Nun, da gib es bestimmt noch 1000e von Beispielen.

Also was soll das Gedisse?
 
fab

fab

.
künstlerisch ist oft besser, vor der veröffentlichung eines von einem erlebnis geprägten musikstücks zu warten, bis man etwas abstand zum unmittelbaren eindruck des ereignisses gewonnen hat. subjektives empfinden is ja nicht dasselbe wie künstlerische verarbeitung. geschmacklich halte ich das besonders bei einem medial stark beachteten unglücksfall für richtig. da muss man nicht innerhalb von tagen den musikalischen kommentar nachschieben.

"cooler track ey" ist dann ja auch die entsprechende reaktion, die jemand, der von dem ereignis betroffen ist, sicherlich als unangemessen empfindet.
 
sadnoiss

sadnoiss

..
sehe keinen Grund, künstlerische Verarbeitung von eigenen Emotionen zurückzustellen, bis die Emotionen gedämpft sind.

Die mediale Aufarbeitung der die eigenen Emotionen auslösenden Ereignisse hat auch überhaupt nichts mit selbigen zu tun.

"cooler track ey" kann je nach Ausdrucksfähigkeit des Äußernden die verkürzte Darstellung von "Dieser Track trifft meine Gefühle" sein.
 
living sounds

living sounds

||
Noiseprofessor schrieb:
Dieser knarzige, rhythmisch gespielte Bass gefällt mir - ist das der TX7 oder wo kommt der her?
So klingt doch kein DX7. ;-) Das ist der microcon II (mit viel Pult-EQ und Dimension D).
 
ugh

ugh

.
Ich mag das Stück. Villeicht nen Minütchen zu lange (großes IMO), aber sonst finde ich es rundum gelungen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben