M-Audio Midi-Synth / FL Studios Probleme

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Alex_Sexfeind, 16. April 2009.

  1. Hallo Leute.
    Ich habe mir das Oxygen8 V.2 von M-Audio zugelegt und wollte damit gerne FL Studios V 6.0.8 ansteuern.
    Nachdem ich mir "M-Audio Reason Control Surface v6" runter geladen habe, war dies auch möglich, jedoch bleiben die 8 Regler ausser Funktion.
    Neben der Tastatur funktionieren eigentlich nur der Pitch-Bend und die Oktavenfunktion.

    Wüsste gerne, wie ich auch den Rest sinnvoll nutzen kann.

    Kann mir da jemand weiter helfen?
     
  2. tERMoBLUe

    tERMoBLUe Tach

    also ik weeß nur, daß die janze controller-implementation so pö-a-pö bis version 8.0.2 ausgebaut wurde und erst jetzt wirklich im vollen funkionsumfang unterstützt wird :P ...anderseits mußte bei den "alten versionen" dir start-templates basteln, wo'de die entsprechenden funktionen deinen potis zuweist ;-) ...cya

    <2°TRo²³
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich frage mich warum du nicht ein update auf FL 8 machst? Das sollte nichts kosten und da werden sicherlich einige Features mehr drin sein, auch bzgl. Midi-Controller.

    Nun zu deinem Problem. Meine Erfahrung mit FL 8 ist wie folgt: Du kannst die Funktion deiner Knöpfe frei wählen bzw. belegen. Fast jeder Regler in FL kann auch via Midi gesteuert werden.

    Beispiel, der Regler "Channel Volume" eines beliebigen Kanals. Im Step-Sequencer einfach rechte Maustaste auf den Channel-Volume, dann "Link to controller" wählen und den Kontroller am Midi-Gerät bewegen. Dank Autodetect ist der Regler jetzt mit dem Kontroller verbunden.
    Ggf. können hier Channel und Controller-ID auch manuel gesetzt werden.

    Grüße,
    Stefan
     
  4. Danke für eure Antworten. Haben mir sehr geholfen :)

    Um die Frage der FL Version zu beantworten:

    Es liegt schlicht und einfach an den verschiedenen Systemanforderungen zwischen V6 und 8. Die 8ter würde bei mir nicht glatt laufen ;-)
     

Diese Seite empfehlen