M-Audio Midi-Synth / FL Studios Probleme

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Alex_Sexfeind, 16. April 2009.

  1. Hallo Leute.
    Ich habe mir das Oxygen8 V.2 von M-Audio zugelegt und wollte damit gerne FL Studios V 6.0.8 ansteuern.
    Nachdem ich mir "M-Audio Reason Control Surface v6" runter geladen habe, war dies auch möglich, jedoch bleiben die 8 Regler ausser Funktion.
    Neben der Tastatur funktionieren eigentlich nur der Pitch-Bend und die Oktavenfunktion.

    Wüsste gerne, wie ich auch den Rest sinnvoll nutzen kann.

    Kann mir da jemand weiter helfen?
     
  2. also ik weeß nur, daß die janze controller-implementation so pö-a-pö bis version 8.0.2 ausgebaut wurde und erst jetzt wirklich im vollen funkionsumfang unterstützt wird :P ...anderseits mußte bei den "alten versionen" dir start-templates basteln, wo'de die entsprechenden funktionen deinen potis zuweist ;-) ...cya

    <2°TRo²³
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich frage mich warum du nicht ein update auf FL 8 machst? Das sollte nichts kosten und da werden sicherlich einige Features mehr drin sein, auch bzgl. Midi-Controller.

    Nun zu deinem Problem. Meine Erfahrung mit FL 8 ist wie folgt: Du kannst die Funktion deiner Knöpfe frei wählen bzw. belegen. Fast jeder Regler in FL kann auch via Midi gesteuert werden.

    Beispiel, der Regler "Channel Volume" eines beliebigen Kanals. Im Step-Sequencer einfach rechte Maustaste auf den Channel-Volume, dann "Link to controller" wählen und den Kontroller am Midi-Gerät bewegen. Dank Autodetect ist der Regler jetzt mit dem Kontroller verbunden.
    Ggf. können hier Channel und Controller-ID auch manuel gesetzt werden.

    Grüße,
    Stefan
     
  4. Danke für eure Antworten. Haben mir sehr geholfen :)

    Um die Frage der FL Version zu beantworten:

    Es liegt schlicht und einfach an den verschiedenen Systemanforderungen zwischen V6 und 8. Die 8ter würde bei mir nicht glatt laufen ;-)
     

Diese Seite empfehlen