Mac-Problem: Automatisches runterfahren nach Inaktivität

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Anonymous, 22. Oktober 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    habe das Problem, dass sich mein iBook nach längerer Zeit der Inaktivität herunterfahren will, was ziemlich nervig ist, weil dabei alle Anwendungen geschlossen werden, bis auf den Firefox, weil der Fenster mit mehreren Tabs nicht ohne Nachfrage schliesst.

    Das muss man doch irgendwo einstellen können.

    Ich kenne nur die Optionen bei "Energie sparen", aber da ist nirgendwo ein runterfahren eingestellt, nur der Ruhezustand und das ist ja was anderes, so wie ich das verstanden habe. :?
     
  2. tomcat

    tomcat -

    Das ist mir neu. iBook, nicht macbook. Hmmm, wie gehts dem Akku? Wenns Probleme damit gibts versuchts auch runterzufahren.
    Man kann im OSX auch das autom. Runterfahren einstellen, frag mich aber jetzt nicht wo (shell).
    Hast schon auf osxhints.com nachgeschaut?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich betreib das Teil momentan immer am Netzteil.

    Nö, ich hab grad auch leider nicht soviel Zeit zum rumsuchen.

    Edit: Komisch, grad war ich mind. eine Stunde inaktiv und kein Runterfahrversuch. Liegt vielleicht auch an den Tasten, die ich drücke,
    wenn ich wieder aktiv werde, aber vor dem Login. :?
    Ich vermute die Enter-Taste ist da nicht so gut.

    Edit2: An der Enter-Taste liegt's nicht, merkwürdig.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es nervt echt, hat keiner ne Idee?

    Das blöde an den englischen Foren ist halt, das die Begriffe da total anders sind. :?
     
  5. tomcat

    tomcat -

    Da gabs mal ... hmmm, Tinker Tool oder so ähnlich. Mit dem konnte man diverse Settings einstellen. Hab ich zugegebenermassen nie verwendet weil ich ein Shell Mensch bin. Wäre aber einen Versuch wert, evtl. gibts dort dieses Setting
     

Diese Seite empfehlen