macbook air für ableton live?

sushiluv
sushiluv
||||||||
Hi, ich verwende seit 2011 einen macmini i5 2,3 GHZ Dualcore mit 8GB RAM zum aufnehmen meiner Hardware und arrangieren in Ableton Live.

Klappt alles ganz gut, ich bin auch nach wie vor mit der Leistung zufrieden, hätte aber gerne was zum mitnehmen, also ein macbook air.

Zur zeit sind gebrauchte Air mit i7 ab etwa 600 Euro zu finden, hab ich damit in etwa die gleiche Leistung wie beim Macmini, den ich bereits habe? Viel mehr muss es nicht sein, unterwegs geht es eher um Festhalten von Ideen, bisschen rumexperimentieren etc. und für live-einsätze soll er aber auch herhalten. Möglicherweise auch gelegentliches Arbeiten mit Indesign CC 2017, falls ich mal nicht im Büro bin.

Bringt ein i7 für ableton überhaupt was?

Ich verwende schon Plug ins aber nicht sehr viel und kaum neues Zeug, maxforlive, soundtoys und die ableton-internen Sachen kommen aber schon zum Einsatz, ein Push 2 ist auch dabei.

Neus Macbook fällt momentan raus, glaubt ihr ich könnte mit so einer gebrauchten Kiste glücklich werden?

danke!
 
Olutian
Olutian
Arschimov
Bringt ein i7 für ableton überhaupt was?

Was hat der i7 in dem Airbook für Taktraten ?
Ich nehme mal an kein Quadcore ?
Wenn Du da mehr als 2,3 Ghz hast, hast Du natürlich mehr Leistung.
Ein Quadcore würde deinen alten i5 sowieso in allen Belangen platt machen.
 
sushiluv
sushiluv
||||||||
Ich glaube, die air gab es nie mit quadcore. Die haben so um die 1,5 ghz leistung und bis 2,7 GHZ im Turbomodus.
 
sushiluv
sushiluv
||||||||
Wenig VSTs, bzw. Bounce ich die dann gerne und hab wieder Rechenleistung frei. Zb einmal Aalto, paar drumracks, paar fx, nichts dramatisches.
 
Z
zwrihgeghedl
Guest
Ich habe u.a. ein älteres i7, 1.8 GHz Macbook Air das bei mir hauptsächlich für Live-Anwendung und unterwegs zum Einsatz kam. Da geht schon was, so lange man nicht mit den üblichen Performance-Monstern wie Omnisphere, Diva etc. arbeitet. Allerdings solltest Du mit einplanen, dass der Lüfter relativ schnell aktiv wird, was zumindest im "stillen Kämmerlein" nerven kann, sofern das Air Deinen aktuellen Rechner ersetzen soll.

Wie schon gesagt, gibt es beim Macbook Air i7 kein Quadcore und hat es auch nie gegeben. Um mal einen groben Vergleich zu haben kannst Du ja mal mittels Cinebench die Prozessorleistung Deines aktuellen Rechners ermitteln. Mein Air kommt bei CPU auf ca. 200.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
sushiluv
sushiluv
||||||||
Danke, diese deine Einschätzung hilft mir schon sehr weiter, werde mir cinebench mal ansehen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das Air ist etwa so schnell wie das 13" MB - aber mit wenig RAM und kleiner SSD - man kann also durchaus damit Ableton machen, ich würde es nicht primär empfehlen, da es nur 2 Ports hat für USB und damit nicht gerade dafür gemacht ist - aber es geht.

4 Kerne gibts nur beim 15" MBP optional, und i7 gibts bei Air und MBP, nicht aber beim MB12".
Der Air-Prozessor ist veraltet, also eben wie ein "altes Macbook" zu sehen. Es zählen für Audio in etwa die Daten wie für Single Core Operationen ..

Keine Rennmaschine, das Ding - aber schneller als das 12". Aber auch langsamer als alles andere sonst. Ich gehe davon aus, dass das Air auch aus dem Programm fallen müsste. Ist ja auch das einzige ohne Retina-Screen - für eine DAW auch etwas klein. Aber gehen - ja das tut's. Nicht zu hohe Ansprüche - dann ok.

Für Audio-Pro Leute würde ich kaum unter ein 15" 4Core MBP gehen - notfalls lieber bei der Touchbar sparen. ist aber teuer, sehr teuer. Nur deshalb gibt es das Air noch - es ist der Studentenrechner quasi.

Anhaltspunkte http://browser.geekbench.com/mac-benchmarks für den Vergleich, damit Preis vs. Dingens klar ist - Anwendungsart ist heute bei Apple wichtiger als je vorher. Der mobile Officemensch kauft 12" MB weil klein und leicht, braucht keine Leistung und keinen Lüfter, aber der Audiomensch und so - immer noch MBP - meine Empfehlung..
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben