Macht ein Microwave XT zu nem Microwave 1 Sinn ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Ich@Work, 13. Juni 2005.

  1. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Ich m

    Ich möchte eigentlich möglichst nicht zu starke überschneidungen (klangtechnisch) zwischen meinem Equipment. Will meinen Virus B loswerden und könnte ihn gegen einen Microwave XT tauschen (den Virus B will zur Zeit anscheinend niemand kaufen, respektive kaum mehr was zahlen).

    Da ich aber schon einen Microwave 1 habe befürchte ich dass sich dies klanglich zu stark überschneidet.

    Wie sieht ihr das ?

    a) Klingt der Microwave XT doch recht anders als der 1er ?
    b) Soll ich den 1er verkaufen und den XT nehmen ?
    c) Oder eben nicht und den 1er behalten und das Manko mit Effekten ausgleichen (soweit überhaupt möglich) ?

    Habe noch nicht viel mit dem 1er gemacht und ihn nur mal etwas angetestet. Gefällt mir eigentlich sehr gut. Macht gut Druck das Teil. Wie sieht dies beim XT aus ?
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab' zwar keinen 1er, aber die Befuerchtung hab' ich nic

    Ich hab' zwar keinen 1er, aber die Befuerchtung hab' ich nicht. Der 1er klingt deutlich brachialer, dafuer hat der XT mehr Synthese Moeglichkeiten, FM, Ringmod und div. Filtertypen u.a. Waveshaping Filter und kommt VAlicher rueber. Selbst Q und XT haben einen komplett anderen Grundklang...
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    komplett anderer Klang ist in grob gesehen nicht ganz so, st

    komplett anderer Klang ist in grob gesehen nicht ganz so, stimme aber weitgehend zu..

    MW1 ist zwar analoggefiltert, aber ich persönlich war nicht immer der Fan dieser sehr harten Filterschaltung, drum finde ich es im Endeffekt mehr lohnenswert einen XT zu haben als einen MW1, er bietet faktisch 2 Vorteile gegenüber dem XT: analoge Filter und diese kranke Mischstufenverzerrungen..

    Alles andere und die vielen (deutlich mehr) Funktionen des XT wiegen das imho auf.
    VA oder nicht finde ich also nicht so entscheidend.. Vielleicht bin ich da hart drauf, aber die harten Filter der Waldorfs waren imo nie das ,was ich lieber hätte.. Daher würde ich heute sagen (immernoch): XT nehmen, wenn du deinen MW1 gern hast, behalt ihn.. alles was mit analog zu tun hat, wirst du nicht 100%ig im XT nachmachen können.. aber , wie gesagt, es gibt bessere Filter..

    Natürlich packen sie etwas besser zu und das Konzept ist bei der Modulation etwas anders.. imo war das alte System nicht schlechter..

    Bitte aber selber nochmal klanglich checken.. es gibt natürlich auch andere Stimmen..
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  5. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Okay w

    Okay wäre natürlich auch ne Möglichkeit den Tausch zu machen (wobei der XT günstiger zu haben ist als ich den Virus B geben würde) und dann selber auschecken was ich lieber mag oder ob ich sogar beide für sinnvoll halte.

    Ich bin eigentlich nicht so der Typ von brachialem und falls doch nötig kann man extern ja auch einiges machen. Ich mag schon eher edle Klänge mit Druck. Wobei was mir am 1er sehr gefallen hat ist der Druck der rüber kommt. Gut da muss ich abchecken ob dies der XT auch bietet und falls nicht ich damit leben kann.

    Ich warte mal ab ob ich den Virus nicht doch noch verkaufen kann. Eigentlich sinds sogar 2 (Virus B & Virus Rack XL), möchte mir eigentlich den TI hohlen. Jedoch erst später, doch warten mit dem Verkauf macht keinen Sinn denn der Gebrauchtpreis wird eher sinken statt steigen. Ich mag den Virus zwar sehr doch in dem Fall würde ich den Nord Modular G2X vorziehen und mir den Virus TI später mal noch zulegen. Da ich noch gar keine Sachen fertig hab wäre ein temporäres "Ohne Virus" zu verkraften. Und wer weiss vielleicht habe ich nach dem G2X gar keinen Bedarf mehr für den Virus (obwohl sie natürlich anders klingen und mir der Virus-Sound schon gefällt).
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Brachial und Grob kann das Wavetablesystem klingen, muss es

    Brachial und Grob kann das Wavetablesystem klingen, muss es aber nicht ,es kann auch nett rumwabern..

    Virus? keine Ahnung ,wie du da drauf kommst , mit dem XT hat er nicht so viel gemein.. der G2 ist klanglich wie Konzeptionell sehr anders.. sie sind also nicht unbedingt Teile,die sich gegenseitig überflüssig machen..
     
  7. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Es ist keine Kaufentscheidung zwischen XT, Virus und G2.



    Es ist keine Kaufentscheidung zwischen XT, Virus und G2.

    Den Virus habe ich, sogar 2 mal, möchte aber über lang sowieso auf den TI umrüsten. Doch dafür ist es noch zu früh, möchte warten bis der Preis des TI noch einwenig purzelt, wenn er dann mal erhältlich ist. Da aber der Gebraucht-Preis für die "alten" Viren eh nur noch sinken wird möchte ich mit dem Verkauf nicht warten. Deshalb möcht ich die beiden Viren !jetzt! loswerden.

    Für den Virus B will kaum jemand noch was bezahlen (ist schon traurig) hätte aber ein Angebot den Virus B durch einen Microwave XT zu tauschen. Der Microwave XT intressiert mich als solchen schon befürchte eben jedoch eine zu starke Überschneidung zu meinem 1'er für das dass ich den Virus nicht mehr hätte. Müsste ich aber schon selbst mal überprüfen, weshalb so ein Tausch durchaus intressant sein kann ausser dass der XT noch etwas günstiger zu haben wäre als ich für den Virus B in Geldform gerne hätte.

    Da ich eigentlich sehr für den G2X schwärme wäre die 2te Möglichkeit dass ich warte bis ich Bares für die beiden Viren bekomme und mir dann dies zur Anzahlung an den G2X, ich mir eben diesen leisten könnte.

    Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mir dann doch noch den Virus TI hohlen, sofern ich dann noch den Bedarf danach habe.

    Es geht also nicht um klanglichen Ersatz sondern eher was geht raus und was kommt rein aus dem Gedanken heraus dass ich eben schon nen TI will und ich somit die beiden "älteren" Modelle eh verkaufen werde. Allerdings möchte ich sie nicht verschenken weshalb ich jetzt handeln muss.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    achso, das ist nachvollziehbarer..
    (thread mal verschoben,


    achso, das ist nachvollziehbarer..
    (thread mal verschoben, weils ja vorallem um den XT geht)
    also, wenn du eh was verändern willst?
    und den virus loswerden.. imo sind die viren alle recht teuer, auch die gebrauchten.. obwohl sie gradezu inflationär sind und es damit einer überversorgung gibt..

    und nen xt kann man auch wieder verkaufen, wenn er dir nix sagt..
    letzlich ist er eine art MW1 deluxe.. imo gewinnt er gegenüber diesem überwiegend ..

    wenn es wirklich sooo schwer ist nen virus zu verkaufen würde das ja bedeuten,das sie zu teuer sind..

    imo gehts hier mehr um geld und co, wenig um synthesizer ;-)
    das ist mehr deinem finanziell-marketinggeschick überlassen..

    da du eigentlich schon weisst,was du tust.. tu es!
    dafür gibts ja den maschinenhandel..

    ich würde keinerlei kompromisse eingehen ,sondern direkt das tun,was du eigentlich willst: die viren verkloppen und den <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> g2/g2x kaufen.
    es macht imo null sinn etwas zu kaufen oder tauschen,was man nicht unbedingt haben will oder braucht..


    zu xt: er ist einfach klanglich interessanter.. das spricht für ihn. jedoch sei gesagt: man kann zwar feine klänge machen, aber ihm liegt das grobe natürlich mehr, was am 8bit wavetable liegt.. die klingen nunmal nicht immer wie engelchensingen..
    pro xt: fm, sync, div modulationssachen, die filter (2) und ihre modi, filter FM (eines der modelle)..
    das erhöht die möglichkeiten.. aliasing ist "einstellbar".. das finde ich super, weil man eben auch crunch machen kann.. oder ein bisschen crunch..
     
  9. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    [quote:91819f65cd=*Moogulator*]wenn es wirklich sooo schwer

    Nun 600 Euro für nen gebrauchten Virus B finde ich nicht zu teuer für das was die Kiste leistet (vorausgesetzt der Klang sagt einem zu). Ich denke es ist nicht der Preis. Sondern es liegt eher am Virus TI. Für die die einfach mal einen Synth haben möchten ist er sicher zu teuer, doch dafür ist er auch unterfordert. Und die welche die Leistung zu schätzen wissen wollen halt schon lieber den TI, was ich ja auch verstehen kann.

    Nun wie Du schreibst gibt es schon noch Vorzüge des XT deshalb wäre es auch mal intressant beide hier zu haben um vergleichen zu können und den "Verlierer" dann wieder verkaufen. Das würde mich schon auch intressieren.

    Aber Du hast natürlich recht dass ich alles versuchen soll die Viren zu verkaufen um mir dann den G2X hohlen soll. Das ist im Moment schon mein Favorit.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hmmm... ich finde eh dass der Virus ueberschaetzt wird... :

    Hmmm... ich finde eh dass der Virus ueberschaetzt wird... :twisted:
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    hmm, das ist doch ok , ist die 600 zu wenig? ich w

    hmm, das ist doch ok , ist die 600 zu wenig? ich würde sogar sagen: 500 wäre auch noch ok.. es gibt halt inzwischen schon einige VAs gebraucht.. was nix über sie aussagt als Instrumente..

    Ich sachja: Musik ist billiger als jemals zuvor..
    und im Sommer besonders, weil da mehr angebote als nachfrage ist./sind.

    Du willst ja selber den TI und <a href=http://www.sequencer.de/syns/access/>Access</a> haben sehr oft das Modell detailgepflegt .. sprich immer neue Hardware.. klar, das es da einen Verfall gibt und die frühen Modelle von der eigenen Neuware beeinflusst werden..

    aber imo muss man nicht zwangsweise einen C kaufen ,wenn man einen B hat und den TI ,wenn man den C hat etc.. die neuen Features sollte man da gegeneinanderstellen und überlegen, ob man das wirklich BRAUCHT.. die computerintegration ist hier das neue und ein paar kleine sachen...
    (wavetables und supersaw, ehm.. hypersaw.. ;-))

    natürlich ist das nachvollziehbar, wenn man das haben will..

    verlierer: hmm ,also das geht natürlich..
    wenn du dazu lust hast, mach es.. ich finde (wie schon geschildet) ,das sich das lohnt..

    wenn man zu viele aktionen machen will, verzetttelt man sich nur, daher würde ich natürlich den graden weg gehen.. der TI wird schon noch kommen..

    der virus rennt ja nicht weg..
     
  12. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    [quote:51bcd22875=*Moogulator*]600 zu wenig? ich w

    Ja anscheinend ist 500 so das was aktuell dafür gezahlt. Ich finds wenig wenn man weiss was der Virus leistet. Muss mich da wohl noch damit abfinden. Aber ich wart mal noch ab, hab noch den ein oder andere "nichtwissenden" dran.


    Als der C rauskam war ich auch der Meinung dass ich die C-Version nicht brauche. Da ich komischerweise trotz eigentlich vieler Regler den B (Desktop-Verision) immer über Sounddiver programmierte wollte ich den Virus B durch den Virus Rack XL ersetzen. Habe auch bei nem passenden Angebot zugeschlagen. Konnte eigentlich auch einen Käufer für den B finden (für 700 Euro) mit dem ich eine Teil-Zahlung in 2 Schritten vereinbart habe. Leider konnte dieser nach ner Weile die 2te Zahlung nicht nachkommen. Womit ich mir dann sagte dass ich lieber die Kiste wieder zurückhohle bevor ich da Ewigkeiten auf die 2te Teilzahlung warten muss. Dachte finde sicher leicht wieder einen Käufer. Doch in der Zwischenzeit hat Access den TI angekündigt was die Preise purzeln liess.

    Aber Access ist natürlich sehr geschickt und baut noch neue Synthese-Features ein und die lang ersehnte digitale Übertragung der Signale sowie das Delay pro Kanal. All dies hätte ich mir schon im C gewünscht. Die Computer-Integration find ich nicht so wichtig.

    Ich werde noch den Schritt zum TI machen danach ist schluss. Gut glaube auch kaum dass man nach dem TI nochmals eine Neue Generation gebähren wird. Wobei man weiss ja nie was noch alles für Idee auf uns zukommen.

    Ich finds nur schade dass es keine Rack-Variante (mit reduzierter Bedienbarkeit) mehr gibt gerade bei der Computer-Integration. Wirklich benutzerfreundlich find ich den Virus spätestens wenn man im Multimode arbeitet nicht.

    Noch was nebenbei. Bei der Nord-Modular G2 Engine hätte ich mir gewünscht dass sie wenigstens Speicher für Patches und Setups hätte um sie wenigstens unabhängig vom Computer als Expander nutzbar gewesen wäre. Okay wäre dann sicher teurer geworden aber für mich wieder intressant. Aber der grosse ist natürlich auch fein und hat ja auch Bedientechnisch ein breites Einsatz-Feld.

    Aber Du hast recht, der Virus rennt ja nicht davon. Hoffe nur dass die Preise nicht noch weiter sinken. Ja vielleicht werde ich wenigstens den Virus Rack XL los. Ansonsten behalte ich beide und warte einfach mal ab. Ist ja nicht so dass ich sie nicht mag und ich wirklich was anderes brauche.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    g2 engine HAT doch speicher!! jede menge.. er hat nur kein d

    g2 engine HAT doch speicher!! jede menge.. er hat nur kein display!!
    du kannst ihn auch ohne rechner fernsteuern. jedoch natürlich zum editieren brauchst du den editor sowieso..
    kann es also sein ,das du da falsch informiert bist? die engine ist faktisch identisch mit dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> g2 keyboard, nur fehlen eben ALLE bedienelemente.. nicht mehr , nicht weniger..

    virus: da kann man sehr unterschiedlicher ansicht sein..
    hängt schon auch ganz gut von div. dingen ab ,die musikalisch und arbeitsweisentechnisch beeinflusst werden..
    ich würde wenig für ein rack begeisterbar sein, noch dazu mit reduzierter bedienung, sowas hab ich nie gut gefunden.. das ist dann gut vergleichbar mit dem microQ vs Q oder Q rack. da würde ich den Qrack immer vorziehen ,wegen der kompletten Regler.. ich mach das bewusst über ein anderes Gerät ,da es eben eine Ansichtssache ist.. es gibt viele, die sparen lieber und ärgern sich mir irgendeiner BEdiensoftware rum, die eh nur für nen halbes Jahr funktioniert und nach einem Update natürlich vom Hersteller nicht mehr nachangepasst wird.. das ist bei HArdwaresachen sogar noch schlimmer.. daher würde ich kein Gerät kaufen,was darauf zu sehr angewiesen ist.. langfristig.. oder ein paar alte Rechner bunkern.. ;-)

    beispiel? dx200! da gibts nicht mal einen osx editor .. nicht gut!!
    idee super, umsetzung aus heutiger sicht, wo es eben nciht mehr geht: böse! hätte man besser machen können.. ansich sollte immer eine bedienung möglich sein, wenns auch umständlich ist.. siehe auch matrxx , der 1000er ist komplett auf einen rechner angewiesen.. das ist wirklich mist.. man hätte da locker noch 2 taster unterbringen können zum editeren.. das hätte nicht gestört..

    die virusfrage: naklar, die sind nicht dumm ,wenn es zu evolutionär ist, kauft es keiner.. aber sie bauen genug neues ein,was sich lohnt.. ob der TI mit longhorn oder leopard läuft, wird keiner heute wissen.. irgendwann wird es nicht mehr klappen.. und zwar BEVOR die hardware nicht mehr nutzbar wäre.. daher hoffe ich,sie lassen nicht irgendwann die ausgangbuchsen weg, um geld zu sparen ;-)
     
  14. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    [quote:29a2f9c7eb=*Moogulator*]g2 engine HAT doch speicher!!

    Und wie schaltet man da denn zwischen den Patches um ? Über Programm-Change-Befehlen ? Wurde zumindest in keinem Test der Fachzeitschriften erwähnt. Aber vielleicht habe ich da doch was verpasst.

    Wobei die Bedienung des G2 schon auch viele Vorzüge hat. Da es ja auch MIDI-Module gibt kann man damit sich ja auch Sequenzer-Sachen basteln oder als Controller verwenden. Oder liege ich da falsch ?

    Grundsätzlich stimme ich dem auch zu. Muss aber kon<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uent sein. Beim Virus steppt man ständig in den Menüs rum und hat immer nur einen Bruchteil zur Hand. Betreibt man das Teil auch noch im Multimode musst Du zuerst ganz genau überlegen ob Du nun auf dem richtigen Sound bist. Für Live schon mal meiner Meinung nach unbrauchbar. Zudem habe ich das Thema Live etwas zurückgesteckt und bezeifle dass ich einen kompletten Sound Live editieren würde und für Soundabfeuern ist der Rack sehr kompakt und bietet zur Not doch noch einen Zugriff. Vorallem nicht gleichzeitig. Der Q finde ich in dieser hinsicht von der Bedienung her verständlicher, ausser dem Sequenzer.

    Da habe ich dann lieber eine Software die mir alle Parameter auf einen Blick anzeigt und weiss wie der Sound aufgebaut ist. Nur für die Editierung natürlich.

    Deshalb wäre eine Rack-Version des TI für mich schon noch intressant. Insbesondere halte ich die Editierung per Software in Sachen der Wavetables eh konfortabler.

    Da man bei der Keyboards-Version auch nicht mehr Regler eingebaut hat gibt es halt aus Bediensicht des Virus keine optimale Lösung.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    1) korrekt, program change.. klar!!
    ist bei jedem gm modul


    1) korrekt, program change.. klar!!
    ist bei jedem gm modul auch so, die haben auch keine bedienelemente..

    2) ja, klar.. das geht, nur ist an der engine die bedienung halt nur iva software oder controllerboxen zu machen..
    imo macht hier die g2 hardware maximalen sinn..

    __
    1) ja, das thema multimode ist nicht immer gut gelöst.. der klar ist das zB bei <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> gemacht.. dummerweise wirds ab 4 slots eben unübersichtlich, bei so ziemlich vielen synthesizern.. leider..

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> Q: ja,natürlich.. der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ist wohl eher nicht für multimode <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uencing gemacht.. es hätten nur wenige taster mehr benötigt, naja.. die idee war gut.. umgesetzt ist es leider nicht so super ..

    wavetables:mal sehen ,was da wirklich editierbar ist..
    das wäre natürlich ein echtes plus..

    wieso die keyversionen sich nicht sonderlich vom DT unterscheiden ,weiss ich auch nicht, ist sicher produktionstechnisch einfacher, dasselbe bedienfeld zu machen .. das ist ja immerhin keine megariesenfirma. claivax machts auch so..

    allerdings etwas anderes konzept bei der bedienung..

    nichts gegen den TI , aber ob die wavetables auch automatisch wavetable edit heisst, müssen wir noch checken .. ich finde den polar super.. oder "den besten virus".. indigo oder polar ist dabei wurst.. das format ist klasse. aber wie weit die wavetables editierbar sind, muss sich noch zeigen durch die software und die art ,wie sie integriert sind und in welcher auflösung..

    malschaun.. leider ist dazu noch nix irgendwo online oder so..
    man muss einfach abwarten..
     

Diese Seite empfehlen