Microwave 1 - Kaufentscheidung

Moogulator
Moogulator
Admin
Ich hatte den frühen - der MW1 ist ein toller Synth und dann interessant, wenn du dessen Basissound lieber magst als den MW2/XT.
Die summe die über 7 geht ist super, aber eigentlich kann der alte MW nur Wavetables pur und die LFOs sind noch LFOs im Sinne von langsam - aber das Modulationskonzept war toll und ich habe sehr sehr viel damit gemacht damals - es war ein wirklich neuer Sound zu der Zeit, sehr viel geht auch auf der Wavetable-Ebene zB mit sowas hier https://www.sequencer.de/synthesize...microwave-stereoping-micro-programmer.158325/

Ich denke, dass das klirrende und britzeligere ist schon reizvoll. Ich habe aber wirklich nur diese vermisst - der XT konnte alles besser und ich war eh nicht so der Fan dieses Filters - sondern vom Rest - er ist ja mehr wie Prophet VS sehr scharf - aber das ist nunmal der Sound - heute kann ich dem sogar mehr abgewinnen als früher - ist aber spezieller. Dh - diese Details sind es, die dich dazu bringen könnten.

Das meiste ist sonst angesprochen worden - aber vom MW1 natürlich Version 2 - das lohnt da nicht da kleiner zu machen. Und mit dem Programmer ist das cool - und fast Wave-Style.
Denke, der könnte gefallen und ich mochte ihn gern - habe ihn nur getauscht, weil ich den neuen wollte - den habe ich noch immer.
und die Vorteile davon sind so vielfältig, dass es nicht reichte für einen Rückkauf später - ich hatte einen sehr schönen mit dem glänzenden Gehäuse - halt den "Schönen" aus der ersten Zeit. 1988 gekauft. Aber ist auf meinen Platten ja drauf.
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
ach generell mono sogar. das hab ich so nicht in erinnerung, das update kam ja doch recht schnell.
 
Crabman
Crabman
|||||||||
Der Microwave war lange Jahre nicht nur bei mir, sondern auch bei SNAP der Bass-Lieferant - eine der Kernkompetenzen des Microwave.

ich erinnere mich an ein Snap Zitat aus der Zeit "der fetteste Bass,den man für Geld kaufen kann".Weiss aber nicht mehr wo ich das las.Hat sich aber eingeprägt.

Ich nehme an,damit waren nur damals neu verfügbare Synths gemeint weil sonst hätte man ja eigentlich"Moog"oder sowas rufen müssen...?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ab 2.0 konntest du PWM simulieren - daher ging das mit den Bässen da BÄSSER - je nach dem was man so möchte. Ich darf hier hinweisen, dass das sehr wichtig ist - ich fand vor 2.0 war das nicht die beste Maschine dafür - ich habe ihn eher für Flächen und Melodien und FX verwendet und allem anderen - erst ab 2.0 für Bässe, was dann ungleich besser klappte, auch als jemand der die Resonanz nur vorsichtig nutzen wollte, weil mir die Filter zu bissig waren - ich bin doch sooo harmoniesüchtig - obwohl mein Sound nicht "weich" war damals. Synthpop, EBM, Industrial, Electro war damals mein Ding und auch ein bisschen Techno.
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Ja, wenn ich nicht genau einen MW1 haben muss oder es keine Alternativen gibt ;-)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
ich erinnere mich an ein Snap Zitat aus der Zeit "der fetteste Bass,den man für Geld kaufen kann".Weiss aber nicht mehr wo ich das las.Hat sich aber eingeprägt.
Es gibt ein Soundset, wo die ersten Soundnamen genau diesen Spruch ergeben.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ab 2.0 konntest du PWM simulieren
Der Microwave hat von Anfang an eine PWM Table, sie liegt auf ROM Platz 30 und seit V2.0 hat sie diesen Namen: R30 MicroPWM. V2.0 hat dann weitere PWM und Sync Tables gebracht.
Der MWII/XT bringt eine echte PWM Table, die dort unter 065 True PWM firmiert.
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Hatte auch einige Zeit nach einer MW1 geschaut, ich meine der aktuelle Mondpreis liegt so um 1,5 K€ was mir dann zu viel ist. Da würde ich wohl tendenziell einen Pulse 1 für die Bässe und vielleicht einen Ambika für das Poly-Gesumse nehmen. Ist zwar nicht 1:1, aber besser für das Konto. Just my 5 Cents....

Zu den aktuellen Preisen würde ich auch keinen Kaufen.
Meine letzte Schmerzgrenze war 800€ incl. Access Programmer für die Rev. A anno 2015 in Top Zustand (da konnte man noch sagen +/- 500 MW/300 Programmer)
 
Tom Noise
Tom Noise
||||||||||
ich erinnere mich an ein Snap Zitat aus der Zeit "der fetteste Bass,den man für Geld kaufen kann"
Das stand in den "Special Thanks" Notes ihres Albums. "Thanks to Waldorf for the fattest (oder war's deepest?) bass money can buy" oder so - und wer weiß ob das nicht auch ein Endorsement war.
Ich hab ihn seinerzeit aber auch ganz gern für Bässe und Bass Layers eingesetzt. Einfach weil er so rauh und scharf, dabei aber trotzdem rund klingen kann.
Auf jeden Fall hat das Ding einen sehr speziellen Sound, der als Kontrast zum üblichen viel Sinn ergibt, wenn man sowas mag.
850 Euro scheint mir ein ganz guter Preis zu sein. Wenn es der in Ebay Kleinanzeigen ist den ich auch hier sehe, ist der aber optisch ganz schön mitgenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Eigentlich sind es ja Panzer, eloxiertes Alu ist an den Kanten anfälliger als beschichtetes Stahlblech.

Einbauspuren nimmt ein NW gefühlt mehr an als andere Rackgeräte, auch im Hinblick, dass kaum ein Absatz zwischen Frontplatte und Gehäuse ist, ein MW muss man regelrecht in die 2HE „quetschen“.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Das mit den Einbauspuren stimmt - aber eher oben auf der Deckplatte.
PWM und CO - da ging es mir um das Fehlen von Sync, FM und so weiter und den Möglichkeiten der UPAWs, die UNTER ANDEREM auch PWM können, natürlich ist das nur ein Ausschnitt - den MW1 holt man sich wegen des besonderen Sounds und wenn man das Filter wirklich liebt. Super Bässe gehen auch mit den neuen Inkarnationen des Wavetable-Imperiums. Die Verknüpfungen des XT / MW2 finde ich sehr sehr cool für eine Reihe von Modulationen und Animationen, welche die neueren dann doch so nicht haben, dafür hat natürlich ein Iridium ungleich mehr zu bieten. Klirren und scheppern kann der MW aber gut und im guten Sinne. Ich war vermutlich zu ungenau.
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
Die schnellen Hüllkurven in Zusammenhang mit dem gut klingenden Filter machen schon riesig Spaß beim MW1. Ich kann nur empfehlen, die Envelope-Intensität per Velocity zu modulieren, um schöne dynamische Klänge zu erzielen. Auch die Resonanz hochdrehen und dann negativ per Velocity modulieren!
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Habe auch einen XT.
Wie hier auch schon mehrfach festgestellt wurde, hat dieser natürlich bei komplexeren Klanglandschaften die Nase vorn.
Er ist aber in Sachen Druck immer etwas zahm, also (so wie aktuell überall zu sehen) scheint er sich immer hinter einer Plexiglasscheibe zu verstecken.
Dachte anfangs es liegt an meiner HW, ein Vergleich mit einem anderen Gerät bestätigte jedoch den Eindruck.

Ein MW1 dagegen springt dir förmlich ins Gesicht, das ist eine ganz andere Hausnummer.
 
Wesyndiv
Wesyndiv
|||||
Fazit:

Wir haben den Waldi lieb
Die schnellen Hüllkurven in Zusammenhang mit dem gut klingenden Filter machen schon riesig Spaß beim MW1. Ich kann nur empfehlen, die Envelope-Intensität per Velocity zu modulieren, um schöne dynamische Klänge zu erzielen. Auch die Resonanz hochdrehen und dann negativ per Velocity modulieren!
Lustig kann der auch
 
reznor
reznor
||||
Ich wollte nur mal bescheid geben.
Ich hab ihn nicht gekauft.
Der voll funktionierende microwave hatte ein älteres os aber vor allem war der rote encoder nicht mehr hundertprozentig.
Soundmäßig gibt es nichts zu meckern. Ist schon ein faszinierender sound. Da werden die schwächen der damaligen digitaltrchnik kombiniert mit analogen filtern und siehe da, es klingt verdammt gut.
Allerdings habe ich einen blofeld und einen evolver, welcher zu meinen absoluten liebkingssynth gehört. Polyevolver hätte ich gern wieder, nur eine stimme ist schon traumhaft und er hat mindestens so viel charakter wie alte hybride.
Da wurde damals gemeckert, dass er digital lofi ist.... Aber genau das macht es aus. Besser ist nicht immer besser. Das merkt man auch beim microwave.
Der evolver und blofeld sind soundmäßig anders aber haben eine gute schnittmenge und mehr.
Insofern war ich vernünftig.
Aber ich werd mir jetzt mal mehrere sachen anschauen vielleichr hat man etwas übersehen.

Vielen dank an alle.

Ich find man kann gute flächen mit dem microwave machen, die sind nur nicht so schillernd und schwerer. Ist anders und nicht das wascman unbedingt mit polywavetable verbindet. Aber trotzdem toll.
 
reznor
reznor
||||
Ob nun der wave, microwave und sogar der xt haben diesen chrunchy sound in den oscs.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Waldorfs Servicekarte fragte damals "mögen sie den roten Knopf". Du hast dich gegen die Nase™ entschieden, aber es könnte wieder brodeln.
Der Wave ist eher am Microwave 1 orientiert - er ist gewissermaßen der mit Knöpfen, mehr Stimmen und On-Board-Editing für Wavetables und Waves. Er hat auch "den Sound". Toller Synth aber nicht 14k€ toll.

Der XT bietet vermutlich das meiste - oder Iridium, denn wenn ich ehrlich bin ist Granular das bessere Wavetable - warum steht in meiner Abhandlung über Wavetables im SynMag 84. Der Geist des Neuen ist mehr im I und Quantum, der Geist der alten Waves eher im MW1 und 2/XT. Der klirrende Sound ist da auch noch drin. Im Blofeld und Iridium sind die etwas mehr HiFi. das Prinzip mit den 2 ungleichen Filtern im XT ist aber einzigartig und wirklich cool.
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
@reznor

Man muss nicht alles haben.
Bei den aktuell aufgerufenen Preisen (die in DM umgerechnet sogar den Neupreis teilweise übersteigen) muss man wirklich Liebhaber sein, rational lässt man da dann die Finger weg.

Ich mag die Kisten sehr, aber auch nicht um jeden Preis. Für Rev B habe ich 1995 (damals ein Megaschnäppchen) 1000 DM bezahlt, 2015 dann für Rev A ~500€ (da waren die Preise schon wieder am anziehen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Für mich sind die Wavetables fast nur Mittel zum Zweck, im Zusammenspiel mit Ringmod, FM, Waveshaping. Von daher sind meine Ansprüche in der Beziehung was die Auswahl und den Import von Wavetables betrifft vielleicht nicht so groß wie bei Usern die fast nur subtraktiv unterwegs sind.

Die alten Teile haben zudem das Problem dass die Wavetables noch recht stufig sind, ich hab' zwar 'nen MW2 (vor ca. 18 Jahren günstig gebraucht gekauft) und MWPC (dürfte so ca. 2001 gewesen sein) neu gekauft, aber aktuell gehen meine Vorlieben in eine andere Richtung. Hatte 1998 schon mal kurzfristig zwischen K5000R und MW2 geschwankt und mich dann für den Kawai entschieden ;-)

Den A hätte ich mir hier im Forum auch fast gebraucht geholt, dann zum Glück noch die Anleitung angeschaut und gesehen dass er weder FM noch Ringmod hat, vielleicht hätte man Waveshaping mit Hilfe Filtersättigung machen können (???), aber so weit das einzuplanen war ich damals noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Bin vermutlich auch mehr auf deinem Trip - Daher auch mein Hang zum XT, der da einfach viel viel mehr Hilfe anbot bei Synthese, 2 interessante Filter mit S&H Modus und einem echten BPF mit variabler Breite und sowas - damals dachte ich - boar, wenn das SO weiter geht, sind Synthesizer bald richtig weit. Damals kam ständig ein Update, Version 2.14 brachte diese Filter .. und noch mehr Filter.
Aber der Xt kann auch ohne Filterung schon spannend sein - mit den Math-Verknüpfungen konnte man sehr gut noch was mit dem 100Hz LFO bauen, was der alte MW nicht konnte.

FM, Sync ging ja auch..
Fand das auch eher als Nachteil mit den 7 Stufen pro OSC und dennoch hatten alle nur ein Wavetable - der Blofeld hat unterschiedliche und Iridium auch.
Man darf aber sagen - Manchmal ist viel genug - so mancher Synth kann und muss nicht alles und mehr haben - aber komplexe Hüllkurve war sehr gut und sehr wichtig um genauer in der WT herum zu fahren, da wären ADSr etwas wenig gewesen.

Der A war cool - mein Trigger. war sehr glücklich denn damals war das was total neues gegenüber FM und Analog - was man halt so hatte und Sampling.
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Mein Kumpel ist ja gleich 1990 auf den Zug aufgesprungen, war da schon etwas neidisch wie er mit dem den Staub aus der Bassbox pustete.
 
Wesyndiv
Wesyndiv
|||||
Bin vermutlich auch mehr auf deinem Trip - Daher auch mein Hang zum XT, der da einfach viel viel mehr Hilfe anbot bei Synthese, 2 interessante Filter mit S&H Modus und einem echten BPF mit variabler Breite und sowas - damals dachte ich - boar, wenn das SO weiter geht, sind Synthesizer bald richtig weit. Damals kam ständig ein Update, Version 2.14 brachte diese Filter .. und noch mehr Filter.
Aber der Xt kann auch ohne Filterung schon spannend sein - mit den Math-Verknüpfungen konnte man sehr gut noch was mit dem 100Hz LFO bauen, was der alte MW nicht konnte.

FM, Sync ging ja auch..
Fand das auch eher als Nachteil mit den 7 Stufen pro OSC und dennoch hatten alle nur ein Wavetable - der Blofeld hat unterschiedliche und Iridium auch.
Man darf aber sagen - Manchmal ist viel genug - so mancher Synth kann und muss nicht alles und mehr haben - aber komplexe Hüllkurve war sehr gut und sehr wichtig um genauer in der WT herum zu fahren, da wären ADSr etwas wenig gewesen.

Der A war cool - mein Trigger. war sehr glücklich denn damals war das was total neues gegenüber FM und Analog - was man halt so hatte und Sampling.
Er bot doch eine 8 Segment Hüllkurve an für die Wavetables..
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Die alten Teile haben zudem das Problem dass die Wavetables noch recht stufig sind...
It's not a bug, it's a feature. Wenn man diesen krachenden, rohen Sound will, dann muss es genau so sein. Weichgespült gibt es dann ja die Varianten ab Q bis Quantum/Iridium. Der MWII/XT ist so etwas dazwischen. In der modernen Implementation kann man zwar versuchen, dieses Grit wieder hineinzubekommen, z.B. via Quantisierung der Modulationsquelle, aber so richting kommt man nicht zu Ziel. Und bis zum echten PPG Sound ist es eh noch ein unüberwindbares Hinderniss.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
It's not a bug, it's a feature. Wenn man diesen krachenden, rohen Sound will, dann muss es genau so sein.
Roh gerne, krachend/knacksend beim Umschalten der waves hat mich eher gestört, bei dem was ich so mit Wavetables so vor hab'.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben