Mackie Onyx 1620i - viel zu geringer pegel in DAW

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Snitch, 25. März 2013.

  1. Snitch

    Snitch -

    Das Mackie Onyx FW Pult kommt in allen Reviews durch die Bank gut weg, auch in div. Foren findet man wenig negatives. Also hab ich mir das ding angeschafft und nun stelle ich fest dass dieses Gerät für den Einsatz im Studio quasi unbrauchbar ist. ALLE Reviews gingen wohl von reinen Livebedingungen aus. (ohne das zu erwähnen)

    Um zum Punkt zu kommen: Das Signal welches aus dem Mixer mittels FireWire in der DAW ankommt ist VIEL zu leise. Perfekt eingepegelte -0 db am Mixer ist -30 db in Logic.
    Es gibt tonnenweise Threads zu dem Thema in den bekannten Foren, (wenn man konkret danach sucht) wieso zum Henker erwähnt KEIN einziges der vielen Reviews dort draußen dieses Problem?
    Natürlich gibt es wieder dutzende workarounds, Tipss und Tricks... eine LÖSUNG jedoch gibt es nicht. Die Mackie 1640 Mixer haben wohl an der Rückseite einen kleinen Regler mit dem man den FW Output Level einstellen kann. Die Onyx-i Mixer haben das leider nicht.

    Ich dachte ja die Odyssee hat ein Ende. Die Suche nach einem neuen, kompakten Pult + Audio Interface etc.

    Wie dem auch sei... so viel ich weiss hat von euch niemand ein Onyx Pult, hatte ja schon emrhfach nach Erfahrungsberichten gefragt. Aber vielleicht weiss ja doch jemand einen Rat und kann mir helfen. :adore:
     
  2. formton

    formton aktiviert

    Hi - Auf Gearslutz hat jemand das geschrieben - falls die Aussage so stimmt versteh ich nicht warum Mackie das so macht:

    "I just read the Onyx 1220i manual to figures this out, because this mixer looks perfect for my purposes.
    Channels 1-12 are routed to the FireWire pre-fader (channel fader). Therefore, the only level control you have is preamp gain on the mic/inst channels and source signal level on the stereo channels.
    EXCEPT!!!!
    Mackie offers an dealer-only mod that takes the FireWire signal post-fader. Since the faders enable +10dB gain, Mackie had to build that headroom into the un-modded system.
    If the mixer is is being used in studio DAW applications, the post-fader FireWire mod would be worth doing, IMHO."
     
  3. Snitch

    Snitch -

    ja, ist tatsächlich so. Leider.
    Also zumindest für den Gebrauch im Studio ist das wirklich mehr als ungeeignet. Hätte ich das mal vorher gewusst.
     
  4. Kannstes nich noch zurückschicken?
     
  5. Snitch

    Snitch -

    War ein Gebrauchtkauf von Privat. Bevor ich ihn jetzt wieder in die Bucht werfe dachte ich mir kann ich ja hier nochmal nachfragen. Die Hoffnung stirbt zuletzt usw.

    Aber vielleicht will ihn ja hier jemand... jetzt wo ich öffentlich die schwächen des teils breitgetreten hab :)
     
  6. Hoodie

    Hoodie -

    Interessant, so kommt es nach Jahren zum raus...
    Ich hatte den Mixer beim grossen "T" das Teil gekauft und hatte gedacht B-Ware bekommen zu haben.
    Angeblich war alles in Ordnung und Neuware. Wieder einen bestellt - gleiches Problem.
    Da ich sowieso einen grösseren Mixer brauchte, hatte ich das Problem dann damals gleich ganz anders gelöst.
    Von Mackie hatte ich seitdem keine gute Meinung mehr. So wie ich mich erinnern konnte, war das aber nicht nur bei den FW Teilen so.
    Ich glaube CTRL und Headphones waren da auch ziemlich lasch.

    LG Hoodie
     
  7. mink99

    mink99 aktiviert

    Ansich ist der Onyx so korrekt, wenn man bedenkt, dass es ein live(!) Mixer ist, egal was in der Werbung steht, die Marketing Drohnen wissen eh nicht warum's geht.

    Bei einem live Mixer will ich erstmal alles was gespielt wird, direkt aufnehmen und später mischen und dubben und ....

    Der live Mix soll davon unberührt sein, deshalb wird pre fader / pre eq das Signal rausgezogen.

    Bei einem Studio Mischer soll das aufgezeichnet werden, was aus dem Mischer rauskommt, deshalb sind dort die Ausgänge umschaltbar pre/post fader/eq .

    Das dumme ist nur, das Feature "live Mischer" mit unabhängiger Aufnahme und Mix braucht zumindest von den Elektronikern hier erstmal kein Mensch . Nur, das steht auch so nicht in den produktinformationen. Und kleine Studio Mischer gibt es selten.
     
  8. Snitch

    Snitch -

    ja klar, da hast du schon recht. Mich wundert und ärgert es eben nur dass meine suche nun wieder von vorne los geht.
    Und mich ärgert es dass meine wirklich ausgiebige recherche in den div. Kanälen zu dem Teil mich nicht vor diesem Faktum warnen konnte.

    Ich bin drauf und dran mir so ein blödes Digitalpult zu holen. So ein Presonus Studio Live oder sowas in der Art.
    Die neuen Midas finde ich auch extrem spannend... von Behringer kommen wohl demnächst ein par neue XENYX und YAMAHA hat auch all-in-ones in der pipe.

    Herrje, es ist aber auch ein Kreuz.
     
  9. mink99

    mink99 aktiviert

    Wenn der nächste nicht in diese Falle reingerät, hast du zumindest ein gutes Werk getan .....
     
  10. Snitch

    Snitch -

    so kann man es natürlich auch sehen :)
     
  11. Horn

    Horn ||

    Ich habe das von Dir geschilderte Problem bei meinem Onyx 820i-Mischer nicht und sowieso natürlich nicht beim alten 1640 mit Firewire-Karte (dort gibt es ja den von Dir erwähnten Regler). Auch ich benutze meine beiden Mackie-Pulte nur im Heimstudio (nicht live) und komme wunderbar damit zurecht. Eine Ferndiagnose erscheint mir schwierig. Ich würde aber - da bei beiden meiner Mackie-Mischer die Signale wirklich eher mal zu laut als jemals zu leise sind, von einem Software-Problem ausgehen oder von möglicherweise falsch konfigurierter DAW oder ganz einfach einem Bedienungsfehler deinerseits ;-) ...

    Ich kann nur raten, noch einmal genau die Bedienungsanleitung zu lesen und zu schauen, ob Du das 1620i wirklich zu 100% richtig einsetzt.
     
  12. Snitch

    Snitch -

    Ich benutze zum aufnehmen Logic - und nehme alles in 24 bit auf.
    Ich hab ja schon tonnenweise threads zu der problematik durchforstet... ich glaube fast nicht das ich irgendwas falsch eingestellt habe.
    Bzw. welche möglichen Fehlerquellen gäbe es denn rein theoretisch?

    Google mal: "mackie onyx low signal"
    Bin ja scheinbar nicht der einzige, deswegen glaube ich auch nicht an ein fehlerhaftes Pult oder dergleichen.

    Wie dem auch sei... danke erstmal für deine erfahrungswerte hier. :supi:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    also soviel ich weiss ist zumindest das 1640i
    https://www.thomann.de/de/mackie_onyx_1640i.htm
    kein reines livepult im klassischen sinne. das heisst die kanäle werden alle post eq aufgenommen oder sind zumindest umschaltbar...


    das mit den -30db finde ich komisch. naja, andere pulte mit soundkarte sind auf jedenfall umschaltbar. so z.b mein pioneer (dj mixer).
     
  14. Horn

    Horn ||

    Sind umschaltbar bei den Onyx-Pulten mit dem i. Ich selbst nehme allerdings immer Pre-EQ auf. Mit dem alten 1640 geht das ja auch nicht anders.

    Das mit den -30 dB ist wirklich komisch.
     
  15. Horn

    Horn ||

    Ich weiß nicht, vielleicht hast Du das FW-Routing nicht richtig verstanden? Dass viele Leute dieses Problem haben, spricht noch nicht gegen einen Bedienungsfehler. Vielleicht gibt es irgendetwas, das nicht benutzerfreundlich gelöst ist, sodass viele Anwender den gleichen Fehler machen? Selbst habe ich aber keine Idee, was das sein könnte. Nehme selbst übrigens auch in Logic mit 24 dB auf. Habe mit beiden Pulten prächtige Signalpegel und ausgezeichnete Klangqualität.
     
  16. Snitch

    Snitch -

    also ich hab mir gestern nochmal bis spätnachts alle möglichen fehlerquellen angeschaut und bin eins nachm anderen durchgegangen.
    Ich bekomms einfach defacto nicht hin dass der eingangspegel in logic auch nur ansatzweise befriedigend ausfällt. An Logic selbst kanns nich liegen. Hab nun auch mal div. andere DAW´s geteste und überall das gleiche problem. Wenn ich die Line Input Regler am Pult einfach aufreisse bis geht nicht mehr fängt natürlich ser bald alles an zu clippen. Meien Synths und Drumcomputer sind "normal" gelevelt.

    Ich hab übrigens grad so ein Presonus Studio Live Pult hier zum Testen... ausgepackt, alles angekabelt, Firewirekabel an den mac und zack sofort perfekte Aufnahme.

    Abgesehen davon fand ich das Mackie Pult übrigens super... sehr schade das alles.
     
  17. Hallo Snitch,
    ich habe beim 1620i das gleiche Problem. Nach Telefonaten mit T** und Mackie bzw einem Tester (online Zeitschrift) bin ich soweit zu sagen,
    ich muss deins (deine Rücksendung) erwischt haben, denn normal ist das nicht. Ich vermute, dass das Netzteil mit mehreren Spannungen arbeitet und Phantompower, allg. Strom und ggf Mic Vorverstärker mit Strom versorgt. Dort könnte ein Buck sitzen. Möglich ist auch, dass die Firewire Sektion einen weg hat.
    Hattest du denn normalen Pegel im Pult - soll bedeuten, dass dein Signal nur zu kümmerlich in die DAW gesendet wurde
    oder
    war es insg. zu leise (dies würde bedeuten, du musstest alles Kanalzug und Master ungewöhnlich hoch drehen um auch auf den Boxen ein entsprechendes lautes Signal zu bekommen)
     
  18. So... Ich kram den Thread mal hoch! Gibt es inzwischen eine Lösung für das Problem? Mir geht das nämlich tierisch auf die Nerven...
     
  19. Snitch

    Snitch -

    ja, kauf dir ein anderes Mischpult. Klingt scheiße, ist aber so.
     
  20. Oha. Dann ist das wohl so... Schade.
     
  21. Hat jemand ne alternative Empfehlung?
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    doofe frage , hast du die neuesten nix Treiber ??

    wir haben einen ähnlichen mixer von Mackie im studio ( d4 ) und seit dem ist auch der Pegel in der daw in Ordnung bzw. bei mir ist er normal und bei meinem Kollegen der den Treiber nicht hat ist es so wie bei dir . das ganze unter Yosemite
     

Diese Seite empfehlen