Mal wieder Monitor, 32:9 nutzt das jemand?

G

GlobalZone

||||||||||
Kann sein, mir geht es darum das Fenster zu maximieren. Oben rechts eines jeden Fensters ist so´n Button
 
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
ach so, deine monitore sind schon übereinander, dann natürlich nicht. entweder oder
Ja, so siehts im Moment aus:
Arbeitsplatz20.JPG

Mir kommt das so vor, als würde die Tiefenstaffelung unter der Bildschirmanordnung leiden. Ich hab zwar hinter den Monitoren eine Basotectplatte montiert, aber so recht will das klanglich irgendwie nicht so richtig passen.
Deshalb dachte ich an einen einzigen Breitbildmonitor. Die Oberkante vom Monitor soll nicht höher sein als die Unterkante der Boxen. Bzw nicht so gering. Alles was dazwischen ist muß weg...denk ich mir halt.

... zu Weihnachten möchte ich mir den hier selbst schenken
Ja sowas in der Richtung schwebt mir auch vor. Allerdings muß es nicht zwingen 100Hz sein. 60 reichen auch. Braucht zwar eine neue GraKa, aber die GT 1030 kosten nicht mehr so viel
Meine beiden Monitore haben oben 60 Hz und unten 144 Hz. Für DAW reicht 60 locker.
 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
Ich hab zwar hinter den Monitoren eine Basotectplatte montiert, aber so recht will das klanglich irgendwie nicht so richtig passen.

ich denke nicht, dass die monitore hier irgendein problem machen, aber es gibt sicher bessere plätze für den schaum, z.b. hinter den boxen oder an der decke.

auf jeden fall musst du sie nur 10 cm höher stellen und schon passen die bildschirme nebeneinander (oder ein breiter)

natürlich kommst du dann nicht mehr an die racks ran.

du brauchst also einen neuen tisch, der deinen anforderungen entspricht. so schön diese fertigteile sind, aber im kern sind es gefängnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
es gibt sicher bessere plätze für den schaum, z.b. hinter den boxen oder an der decke
Basotectplatten (und Sonorock/Termarock) hab ich einige an der Decke und den Wänden. Sowohl seitlich als auch hinterm Vorhang an den 3 Fensterflügeln. Das passt schon alles. Die Platte direkt hinter den Monitoren hab ich zusätzlich montiert, um Reflektionen von den Boxen zu den Rückseiten der Monitore weitgehends zu minimieren. Das hat sich auch sehr positiv in der Messung gezeigt.

auf jeden fall musst du sie nur 10 cm höher stellen
Daran hab ich auch schon gedacht, aber dann zeigen die Hochtöner auch 10cm über meinen Kopf. Ein Anwinkeln nach unten ist nicht möglich, da die Boxen direkt am Stativ angeschraubt sind.


natürlich kommst du dann nicht mehr an die racks ran
Die sind mir wurscht. Bis auf das Fireface und das Ultrafex kann künftig alles nach unten/hinten wandern.


du brauchst also einen neuen tisch, der deinen anforderungen entspricht. so schön diese fertigteile sind, aber im kern sind es gefängnisse
Den bau ich mir immer selber. Siehe hier:
Der neue Tisch wird wieder so ähnlich ausfallen, zumal ich die Schrägen vermisse. Und soviel Hardware hab ich nun auch nicht mehr. Viel mehr Platz brauch ich am neuen Bildschirm. 4k wirds aber auch nicht werden-zu groß für meinen kleinen Raum hier. Und der neue Raum in der neuen Wohnung wird dann noch etwas kleiner.
ich glaub das UWQHD also 3440 × 1440 ausreichen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
Kann sein, mir geht es darum das Fenster zu maximieren. Oben rechts eines jeden Fensters ist so´n Button
Natürlich geht das. Ob das Fenster automatisch beim Rüberziehen maximiert wird wenn man es nach oben zieht oder nicht kann man glaub einstellen, standardmäßig läuft das jedenfalls so, oder man klickt halt den Button...
 
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
Daran hab ich auch schon gedacht, aber dann zeigen die Hochtöner auch 10cm über meinen Kopf. Ein Anwinkeln nach unten ist nicht möglich, da die Boxen direkt am Stativ angeschraubt sind.

das lässt sich doch sicher auch ändern. notfalls mithilfe eines schlossers. :)

ich würde das bei mir sofort machen wenn ich könnte, leider wiegen meine lautsprecher drei tonnen.*)


*) was sich natürlich auch ändern ließe, aber [hier beliebige ausrede einfügen.]
 
Sogyra

Sogyra

Synästhetischer Prosumer
Hab mich entschieden.

Anstelle von einem riesen UHD oder 4k Schwein stell ich mir 2 weitere kleine Kücken neben dem Hauptmoni.
Entweder diese
61QBiGBWPML._AC_SL1001_.jpg

https://www.amazon.de/Touch-Function-Bildschirm-USB-Eingang-eingebaute-Lautsprecher/dp/B073XDVX7R/ref=sr_1_2_sspa?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=monitor+10+zoll&qid=1606626006&sr=8-2-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUExR0IwVDFYRVgwU0VJJmVuY3J5cHRlZElkPUEwOTU4ODQxMjY0Rk9VNU41VVdLWiZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwODUwNzUxM0Y3VzZZNExVUExCNCZ3aWRnZXROYW1lPXNwX2F0ZiZhY3Rpb249Y2xpY2tSZWRpcmVjdCZkb05vdExvZ0NsaWNrPXRydWU=

oder ich leg ein paar Tickitackis drauf und wähle für 1080p diese hier:
6179CAo4urL._AC_SL1001_.jpg

https://www.amazon.de/dp/B085ZBP7YD/ref=sspa_dk_detail_3?psc=1&pd_rd_i=B085ZBP7YD&pd_rd_w=NBd2x&pf_rd_p=403c666b-0b30-4f66-afde-0388ffdf2c39&pd_rd_wg=hvEDR&pf_rd_r=FDBYV3JJT0V23XM436D5&pd_rd_r=c331767a-3a0f-4c0b-af90-579bc4c36131&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUFYTktRSVpXOVZOMFkmZW5jcnlwdGVkSWQ9QTA3NDcyMzYzTjQzQkY5U0paUzBCJmVuY3J5cHRlZEFkSWQ9QTAxODk2ODkyODdRM1M3WkJLWkpaJndpZGdldE5hbWU9c3BfZGV0YWlsJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==


Da hätte ich dann insgesamt 5760x1080 zur Verfügung :tralala: und akustisch bin ich viel flexibler unterwegs. Das ist für mich schon wichtig.
Meine GraKa (HD6450) kann auch 2x Full HD an den HDMI und DVI Port in je 60Hz wieder geben, und die Onboard GraKa (Intel HD300) kann auch Full HD. Brauch deshalb da auch nichtmal eine neue GraKa. Und für Span-Analyzer (links) und Audiointerface Mixer-Totalmix (Rechts) langt sowohl die Auflösung als auch die Bildschirmgröße von ~10 Zoll locker.

Der höhere Stromverbrauch ist verschmerzbar. Bei einer Betriebsdauer von 8 Stunden pro Tag...5 Tage in der Woche und 50 Wochen im Jahr sind das ca 5€ pro Monitor die ich mehr bezahlen muß. Da hab ich schon mehr Trinkgelder nur wegen einem netten Lächeln (oder zuviel Bier) raus gehaun gg
 
Zuletzt bearbeitet:
Aleski Bourdaux

Aleski Bourdaux

||
Hat hier jemand Ahnung von Touchscreens?
In Kombination mit Bitwig oder Live, als Zweitmonitor/Tastaturersatz.
 
randomhippie

randomhippie

|||||
...
Der Bildschirm ist das mit Abstand wichtigste Teil am PC. Ausgerechnet dort zu sparen macht keinen Sinn.
Für die Audioproduktion würde ich hier schon andere Prioritäten setzen.... sicherlich danken es Dir die Augen, wenn Du einen guten Monitor nutzt, hat aber nicht unbedingt was mit der Größe zu tun.
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
die größe erlaubt dir halt einfach mehr auf einmal zu sehen, ohne sich in fenstersalat zu verlieren. das kann - je nach arbeitsweise - sowohl im industriellen bereich als auch bei kreativen herumspielen schon recht wichtig sein.

und wenn man bedenkt, dass ein neuer mac round about 10,000 euro kostet - ein bundle software auch so in dem bereich liegt - und ein gebrauchter 30" monitor 400, dann gibt es aus wirtschaftlicher sicht keinen grund mehr, sich nicht auch 4 oder 6 solcher monitore hinzustellen.
 
randomhippie

randomhippie

|||||
die größe erlaubt dir halt einfach mehr auf einmal zu sehen, ohne sich in fenstersalat zu verlieren. das kann - je nach arbeitsweise - sowohl im industriellen bereich als auch bei kreativen herumspielen schon recht wichtig sein.

und wenn man bedenkt, dass ein neuer mac round about 10,000 euro kostet - ein bundle software auch so in dem bereich liegt - und ein gebrauchter 30" monitor 400, dann gibt es aus wirtschaftlicher sicht keinen grund mehr, sich nicht auch 4 oder 6 solcher monitore hinzustellen.
Absolut korrekt! Ich bezog mich eher auf die Aussage von @Gisel1990, nach der ein Monitor das wichtigste Teil an einem PC ist. Mag evtl. für Grafikdesigner, Architekten oder CAD-Spezialisten stimmen... in der Audiowelt würde ich das eher als "mittelwichtig" einordnen. Da sind mir Rechenleistung, niedrige Latenzen und gute Wandler einfach wichtiger. Ich bin allerdings auch ein eigensinniger Kautz und evtl. total auf dem Holzweg... ich weiß es nicht.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Gute Monitore sind weniger anstrengend. Punkt. Ein gutes Bild ist durch nichts zu ersetzen, außer durch ein noch besseres.
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch musik]
Ich bin allerdings auch ein eigensinniger Kautz und evtl. total auf dem Holzweg... ich weiß es nicht.

beides zu haben ist natürlich am tollsten, und auch im audiobereich gibt es ja sehr unterschiedliche anforderungen.

viele leute stehen immer staunend bis belustigt vor meinem uralt rechner und wundern sich dass ich mit dem schrott klarkomme und dass ich so viel offline arbeite.

ich hingegen finde es aus meiner subjektiven sicht absurd, dass sich leute einen aktuellen rechner holen und dann einen einzigen kleinen monitor dran anschließen wo sie nur 20 spuren nebeneinader sehen - oder das apple sich jetzt ernsthaft erlaubt, eGPUs praktisch garnicht mehr zu unterstützen, so dass du als videokünstler oder für installationen komplett am arsch bist (denn PCI lösungen mit 6 oder 8 ausgängen sind ja auch alle nur für windows und linux zu haben)

zum thema "qualität" habe ich auch eine von meiner verhaltensstörung geprägte gefestigte meinung, die ich mir selbst immer gerne damit erkläre, dass ich halt rechnen kann.
300 dpi in 1 meter entfernung finde ich ungefähr so sinnvoll wie elektrorennwagen oder mentholzigaretten. :)
man stelle sich mal vor, man könnte die GPU leistung, die man für retina aufllösung verballert, für audio plug-ins benutzen! ein herkömmlicher rechner wäre drei mal so schnell wie er es jetzt ist. aber macht ihr nur. man kanns ja eh nicht ändern.
 
 


Neueste Beiträge

Oben