MEIN Micromoog ist tot

tiefenrausch2

tiefenrausch2

|
Hallo zusammen,

wollte gerade mein Micromoog anschalten, aber war nix. Der Kerl ist tot.
Kurze Frage: Ich vermute mal Netzteil oder so. Was kostet der Spaß zum reparieren ?
Gibts im Moog evtl. eine Sicherung die durchgebrannt ist ?
Kann man den einfach aufschrauben und selber mal schauen oder fliegt einem dann alles entgegen und man ärgert sich nur ?

Danke für Hilfe

tiefenrausch
 
A

Anonymous

Guest
Re: Micromoog ist tot

Ich auch. Vielleicht mag der Threadstarter ja noch ein "Mein" davor setzen.
 
tiefenrausch2

tiefenrausch2

|
Re: Micromoog ist tot

Oh, das tut mir sehr leid wenn ich einigen Menschen schlaflose Nächte bereitet habe.
Kommt nicht mehr vor - versprochen !
 
T

tulle

...
Re: Micromoog ist tot

Boah! Und ich dachte der R aus O...

Mach sowas nicht nochmal.
 
H

Hallschlag

Guest
Re: Micromoog ist tot

micromoog schrieb:
ich lebe noch, rest siehe Vorposter ;-)
Mensch Jungs (und vor allem micromoog), da war ich gerade total geschockt, da ich dachte der Kollege micromoog sei tot !! :shock: :heul:
Puuuh, incha'ala nur ne olle SynthKiste....Danke :!: Schönes Leben noch! :twisted:
 
tiefenrausch2

tiefenrausch2

|
Re: Micromoog ist tot

Also nochmal, es tut mir echt leid.
Ich wusste nicht dass hier jemand rumgeistert der Micromoog heißt.

Nix für ungut Micromoog ! Freu mich dass Du lebst !

tr
 
RetroSound

RetroSound

|||||||||||
Darüber freuen wir uns alle! :supi:

Ähmm, was war nochmal mit dem Micromoog? ;-)
 
snowcrash

snowcrash

||
Auch Axel Hartmann lebt noch! ;-)




sorry fuer noch ein OT-post, hat mich zu sehr daran erinnert...
 
tiefenrausch2

tiefenrausch2

|
Ist noch beim Richten. Vermutl.Netzteil-
Wird wohl noch ein/zwei Wochen dauern.
Halte euch natürlich auf dem Laufenden...

Gruß
tr
 
 


News

Oben