Brainstorm Meinung zu meinem Ständer (Synths auf Jaspers Keyboard Rack 170-4-120B)

m.o
m.o
|
vielleicht kann ich euch ja noch n Tip für ne tolle Beleuchtung des Racks ausm Kreuz leiern? Ich stell mir vor an eine der oberen Stangen eine schwenkbare LED Lampe mit warmen , dimmbaren Licht und großen Abstrahlwinkel zu installieren. Gibts irgendwie was ?
lichterketten sind ideal, für wenn’s mal etwas stimmungsvoller sein soll:
 

Anhänge

  • 577668A5-D1DF-40EE-9998-69B00B60EA17.jpeg
    577668A5-D1DF-40EE-9998-69B00B60EA17.jpeg
    4,5 MB · Aufrufe: 52
verstaerker
verstaerker
*****
Du könntest das MIO hinten an einer Querstange anbringen, einfach an die Schellen anschrauben. Ich habe das hier mal etwas inzeniert, wie ich das meine:

Anhang anzeigen 98485Anhang anzeigen 98486

In "gescheit" könnte man das MIO aber auch in so ein platzsparendes Hochkantrack setzen, so habe ich das auch gemacht.

Anhang anzeigen 98487
fuck .. das muss man sich wohl VORHER überlegen .... jetzt krieg ich die nicht mehr ans Rack ohne alles auseinander zu nehmen
 
renewerk
renewerk
|||||||||
Hallo
Wenn es ok ist, berichte ich hier von meinen Erfahrungen mit Ständern.

Ich Benutze seit 20 Jahren dieses Gerüst System. Anfangs den Apache von Ultimate und dann, als dieses System hier nicht mehr erhältlich war, die Sachen von Jaspers. Habe 5 Ständer und haufenweise Gelenkteile und Zubehör gebraucht gekauft. Passe das Gerüst seit Jahren immer wieder an die Geräte und Umgebung an. Schlosser war meine erste Ausbildung. ♥️
Kann mir auch nichts anderes vorstellen, dass einem diese flache Ergonomie ermöglicht. Schaue halt gerne in den Raum hinein und über das Keyboard Set drüber.
Der Vorteil bei Jaspers: Die Kunststoffteile wie Gelenke sind besser.
Der größte Vorteil bei Ultimate ist, die Streben auf denen die Geräte stehen sind flach und keine Vierkant Röhrchen, so können die Geräte sehr dicht aufeinander gebaut werden.
Der Nachteil, bei Ultimate: Die Ami Gewinde sind in Zoll und von schlechterer Qualität. Wo möglich, habe ich Schrauben & Muttern ausgetauscht.
Die Ultimate Rohre sind auch etwas dünner

Renewerk 1.JPG Renewerk 2.jpg

P1030708.JPG Renewerk 3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
raziel28
raziel28
||
Hallo
Wenn es ok ist, berichte ich hier von meinen Erfahrungen mit Ständern.
Du baust ja auch geiles Zeugs! 👍
Ich wusste gar nicht, dass Ultimate auch Rohrgestelle macht, ich hatte da immer nur diese Säulen von denen vor Augen.
Du schreibst, bei Ultimate sind die Rohre geringfügig kleiner (kleinerer Durchmesser) als 'übilch'? Wieviel macht das aus? Ich meine, 1,5 Zoll sind ja eeiiiigentlich 38,1mm, während man das meiste Zeugs bei uns hier in Deutschland mit glatt 38mm bekommt, aber das eine Zehntel bekommt man ja locker durch die Toleranzen der Verbinder ausgeglichen. Es gab einen Fall nur, da hatte ich am großen Jaspers neue, andere Streben eingebaut, deren Schellen geringfügig weiter waren und ich diese Schellen innen mit Isolierband Auskleiden musste, damit sie auf dem Rohr zupacken. Was ich auch sagen kann, die Rohre vom Roland E-Drumrack sind geringfügig weiter als die Jaspersrohre, da muss man die Schrauben der Rohrklemmen dann ganz aufmachen, damit man sie auf die Rohre gefädelt bekommt.

Was mich noch interessieren würde, wie, womit schneidest Du die Rohre auf Maß?

Und, ich hätte mal gerne die Kabelführungen am Rohrgestell gesehen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Was mich noch interessieren würde, wie, womit schneidest Du die Rohre auf Maß?
Ich war nicht gefragt, aber ich hab aller Rohre in Nullkommanix mit 'ner Pucksäge gekürzt. Eine E-Stichsäge mit Metallblatt geht auch, wenn man alles GANZ DOLL festhält (sonst hochgradige Verletzungsgefahr).
Bei Jaspers sieht man ja im Allgemeinen das Ende der Rohre nicht, also ist es nicht so schlimm, wenn das Ergebnis aussieht wie von einem Saurier abgebissen...

Schöne Grüße,
Bert, der Baumeister
 
renewerk
renewerk
|||||||||
Du schreibst, bei Ultimate sind die Rohre geringfügig kleiner (kleinerer Durchmesser) als 'übilch'?
Der Durchmesser der Jaspers Rohre ist ein Stück geringer. Um also die flachen Ultimate Haltestreben an das Jaspers Rohr anzubringen musste ich bei diesen ein Stück raustrennen.
Bei den Jaspers Rohrverbinder ist dies kein Problem, da die etwas flexibler sind. Die Maße habe ich gerade nicht im Kopf und die wenigen Jaspers Rohre die ich habe sind komplett verbaut.

Was mich noch interessieren würde, wie, womit schneidest Du die Rohre auf Maß?
Mit einer Puksäge mit Metallblatt und Gehrungs Halter für Sockelleisten. Elektro Handsägen, außer Gehrungs Tischsäge, würde ich nicht empfehlen, das Rohr ist zu dünn und zerdallt wenn das schnelle Sägeblatt hängt. Abkleben der Sägestelle ist wichtig, sonst zerkratzen die Späne beim Sägen den Schwarzen Lack. Zudem lässt sich auf dem Klebeband die Schnittstelle gut anzeichnen. Auch Fixiere ich das Rohr beim Sägen mit einer Schraubzwinge.

Schneiden.JPG

Und, ich hätte mal gerne die Kabelführungen am Rohrgestell gesehen ;-)
Die Kabel sind mit Kabelbinder an den Rohren belästigt. Oberes Rohr Audio, unteres Strom.

Kabel 1.JPG Kabel 2.JPG

Was ich auch sagen kann, die Rohre vom Roland E-Drumrack sind geringfügig weiter als die Jaspersrohre, da muss man die Schrauben der Rohrklemmen dann ganz aufmachen, damit man sie auf die Rohre gefädelt bekommt.
An meinem E-Drum Set habe ich leider auch ein anderes System.
Drums.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
renewerk
renewerk
|||||||||
Ich war nicht gefragt, aber ich hab aller Rohre in Nullkommanix mit 'ner Pucksäge gekürzt. Eine E-Stichsäge mit Metallblatt geht auch, wenn man alles GANZ DOLL festhält (sonst hochgradige Verletzungsgefahr).
Bei Jaspers sieht man ja im Allgemeinen das Ende der Rohre nicht, also ist es nicht so schlimm, wenn das Ergebnis aussieht wie von einem Saurier abgebissen...

Schöne Grüße,
Bert, der Baumeister
Aus eigener Erfahrung würde ich das nicht empfehlen,
Die Rohre sollten besser gerade und exakt auf das gleiche Maß zugeschnitten sein und bis zum Anschlag in den Rohrverbinder stecken. Macht man dies nicht und will dann einen Ständer aufbauen der 3 oder 4 Quer Rohre hat, die nicht exakt die gleiche Länge haben oder unförmige Enden, ist das richtig schwer, weil man beim Befestigen das Problem hat, dass der Ständer nur sehr schwer gerade aufzubauen ist und schnell in sich verzogen ist. Zudem dauert es beim Lösen der Rohrverbinder, um nachträglich etwas einzufügen, dann ewig, bis er wieder ausgerichtet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
raziel28
raziel28
||
Hallöle,

Eine E-Stichsäge mit Metallblatt geht auch, wenn man alles GANZ DOLL festhält (sonst hochgradige Verletzungsgefahr).

Nee, lieber nicht, wenn da sich was klemmt, wird das Rohr herum geschleudert. Allenfalls, wenn ich für meine Bandsäge ein NE-Metallsägeband hätte würde ich mich das trauen mit einer Maschine zu schneiden. Selbst die Kappsäge mit Metallsägeblatt wäre mir da nicht geheuer, da die Rohre ja schon recht dünnwandig sind, da kann einfach zuviel schief gehen.

Früher hatte ich die Rohre mit dem Rohrschneider geschnitten. Geht auch, da ja die Rohrenden in den Muffen verschwinden, schön werden die Rohrenden damit aber nicht. Das Rohr wird vom Rohrschneider etwas gedrungen, geht also immer da nicht, wo man freie Enden hat und Rohrstopfen draufsetzen will, zudem wird die Eloxierung durch die Führungsrollen des Rohrschneiders vermackelt.

Mittlerweile mache ich das lieber so: Ich habe mir bei Esska eine Alu Rohrschelle als "Rohrbacke" und Führung für die Bügelsäge besorgt. Hinterher werden dann die sägerauhen und manchmal doch nicht ganz geraden Schnitte dann nochmal am Tellerschleifer begradigt. Aber immer nur kurz, sonst wirds scheisse heiß :D

DSC06773.JPG DSC06774.JPG DSC06775.JPG

Ich fragte einmal nach, weil ja oft die Berufshandwerker nochmal mehr Tricks im Petto haben als ich dilettantischer Hobbybastler.


Off-Topic, sorry:
Exakt so eine Strebe bräuchte der ansonsten ziemlich geniale Omega-Ständer von König & Meyer, dann würde das Vorne-hinten-Geschwinge aufhören, wenn man drei Geschosse benutzt.
Da muss ich mir mal was überlegen.

Beim Omega ist ja der "Nachteil", dass die Stellhöhe unten an den Beinrohren vorgenommen wird, also Rohr-in-Rohr. Da dann eine Strebe anzubringen ist nicht so gantz trivial, es sei denn, man kann dauerhaft auf die höhenverstellung verzichten und einfach stumpf ein zurechtgebogendes Stück Flachstahl anschrauben. Was man also an der Stelle wohl machen müsste wären exakt passende Vierkantrohrschellen finden, die exakt auf die Beine passen und dann aber ordentlich zupacken können. Ob es das von der Stange gibt glaube ich eher nicht. Müsste man sich wohl aus Flachstahl selbst anfertigen...

Um also die flachen Ultimate Haltestreben an das Jaspers Rohr anzubringen musste ich bei diesen ein Stück raustrennen.

Das habe ich nicht so ganz verstanden. Wo musst du da was raustrennen?
 
Zuletzt bearbeitet:
raziel28
raziel28
||
Die Kabel sind mit Kabelbinder an den Rohren belästigt. Oberes Rohr Audio, unteres Strom.
Ah ja. Gut, Kabelbinder sind mir zu entgültig, da sich doch immer wieder mal was bei mir ändert, Kabel hin, Kabel weg, ich bin dann auf die Kabelhalter von Gravity ausgewichen, die sind eigentlich für 35mm Rohr, sind aber zäh genug dann man sie auch an 38mm Rohr gut dran bekommt. Wichtig ist nur, die dürfen nicht kalt sein, sonst brechen sie gerne mal beim Aufvlippen auf das Rohr. Einen Nachteil haben sie allerdings, es passen nur 6-8 Audiokabel rein, dann sind sie vollst. Da muss man dann ggf mit mehreren Haltern nebeneinander arbeiten und mehrere Stränge bilden. Da suche ich ggf, aber nicht in aller Eile mal nach Alternativen.
 
raziel28
raziel28
||
Die von mir bevorzugten flachen Ultimate Halter müssen an der Rot markierten Stelle ein gutes stück ausgeschnitten werden, damit sie an das schmälere Jaspers Rohr passen.
Jetzt verstehe ich. Ja klar, das ist natürlich die günstigere Variante als hier noch zusätzlich Jaspersschellen kaufen zu müssen.
 

Similar threads

 


News

Oben