memotron/mellotron: günstige hardware-lösung gesucht

Mr.Lobo

|||||||||||
schon lange schiele ich auf das memotron, das letzte gebrauchte ging just für 900 öcken weg. das erscheint mir dann doch ein bisschen viel für einen sample-abspieler.

gute mellotron-sample-cds wirds wohl zu genüge geben, was würde denn hardwaremässig dem mellotron am ehesten entsprechen (es sollte möglich sein, mit einem regler zwischen mindestens zwei verschiedenen sounds überzublenden (halt wie beim mello). effekte brauch isch net.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Mr.Lobo schrieb:
schon lange schiele ich auf das memotron, das letzte gebrauchte ging just für 900 öcken weg. das erscheint mir dann doch ein bisschen viel für einen sample-abspieler.

gute mellotron-sample-cds wirds wohl zu genüge geben, was würde denn hardwaremässig dem mellotron am ehesten entsprechen (es sollte möglich sein, mit einem regler zwischen mindestens zwei verschiedenen sounds überzublenden (halt wie beim mello). effekte brauch isch net.
Wenn Du das *so* willst wie oben beschrieben, dann wirst Du am Memotron bzw. Resch Mellotron nicht vorbeikommen. 900 Euro für ein Memotron halte ich für okay -- das ist die Hälfte des Neupreises (den ich persönlich für einen bloßen Sample Player in der Tat für ziemlich steil halte -- das muß man wollen).

Ansonsten kauf Dir drei Hardware-Sampler, ein kleines Sechs- oder Achtkanal-Mischpult, eine Sampling-CD und stecke viel Zeit und Energie ins Zurechtstricken, bis es so läuft wie oben beschrieben. Ob man damit günstiger davonkommt, weiß ich nicht.

Stephen
 

Despistado

||||||||||
Es gab von Hollow Sun ein Sample Pack von Mellotron Sounds für Akai-Sampler.
Ich finde sie gut, klingt dann original wie bspw. "Strawberry fields forever".
Jetzt gibt's leider nur mehr Kontakt-Versionen:

http://hollowsun.com/HS2/products/newtron/index.htm

Wie auch immer, ein gutes Sample Pack ist sicher trotzdem die beste Lösung denn all die Hardwarelösungen die es möglicherweise gibt spielen ja auch nur die Samples ab, das kann man auch preiswerter haben.
Und zwischen den Sounds überzublenden bzw. 2 gleichzeitig zu verwenden sollte wohl auch mit so ziemlich jedem Sampler zu schaffen sein.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Mr.Lobo schrieb:
schon lange schiele ich auf das memotron, das letzte gebrauchte ging just für 900 öcken weg. das erscheint mir dann doch ein bisschen viel für einen sample-abspieler.
Das kommt immer darauf an, welche und wie viele Samlpe-Librarys dabei waren, denn die sind leider richtig teuer.
Für schlappe 12 Mellotronsounds zahlt man immerhin fast 80 Euro und davon ist 1/3 oft nicht brauchbar.
Neue Sounds erscheinen seeeehr schleppend.
Für mich ist das der Grund jetzt auf das 4000er umzusteigen.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Bernie schrieb:
Mr.Lobo schrieb:
schon lange schiele ich auf das memotron, das letzte gebrauchte ging just für 900 öcken weg. das erscheint mir dann doch ein bisschen viel für einen sample-abspieler.
Das kommt immer darauf an, welche und wie viele Samlpe-Librarys dabei waren, denn die sind leider richtig teuer.
Für schlappe 12 Mellotronsounds zahlt man immerhin fast 80 Euro und davon ist 1/3 oft nicht brauchbar.
Neue Sounds erscheinen seeeehr schleppend.
Für mich ist das der Grund jetzt auf das 4000er umzusteigen.
Das klingt zum großen Teil auch besser, auch, wenn eine klassische M400-Flöte genauso fehlt wie ein brauchbarer Eight Choir -- die Mischung beim M4000 klingt irgendwie komisch. Dafür klingen die Streicher beim 4000 sowas von zuckrig und schön -- das Memotron schrillt da ziemlich schmerzhaft.

Leider ist bei Memotron wie M4000 der Split Choir / Black Sabbath unbrauchbar: Beim Memotron zerren die Herren, beim 4000 sind die Damen völlig verstimmt. Das hätte man besser machen können. Scheiß auf "Authentizität".

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
Eine preisgünstige wie auch recht umfassende Alternative stellt das Manikin Memotron M2D dar,
das in den nächsten Tagen/Wochen auf den Markt kommen wird.
Neben einer neuen Audiokarte inkl. eines wesentlich ausgefeilteren digitalen Effektprozessors gibt es gleich 100 Instrumente dazu, davon
57 nur in dieser Collection enthaltene.

Die Instrumente sind jetzt quasi in Nullzeit ladbar, da sie in einen internen Speicher, der bis zu 700 Instrumente aufnehmen kann, importiert werden
und von dort in Windeseile abspielbar sind.
Natürlich lassen sich auch die Instrumente der bisher erschienenen Collections laden wie auch nach wie vor die des alten GForce M-Tron (NICHT die des Gforce M-Tron Pro!!!).

Es ist aber, wie beim GForce M-Tron Pro, auch möglich, Loops abzuspielen, was z.B. im Bereich Birotron und String Ensembles zu authentischen Spielweisen führen kann.
Eine Reihe von bereits ausgelieferten Instrumenten wird es auch nach und nach in Loop-Form geben.

Beim Gebrauchtkauf alter Memotron Keyboards ist darauf zu achten, dass nach der ersten Serie eine rauschfreiere
und mit lauterem Ausgangssignal versehene Variante angeboten wurde.
Bei welcher Serien-Nr. die Grenze zu ziehen ist, entzieht sich meiner Kenntnis, aber es gibt quasi so eine Art Mk.I und eine Mk.II-Memotron-Serie.

An einer Keyboard-Variante des neuen M2D wird auch bereits gearbeitet.

Edit: Ich vergaß, dass ich eine Beta-Version des Gerätes beschreibe, die offizielle Hardware fasst ca. 700 Instrumente, da die Speicherkapazität noch einmal erweitert wurde.
 
A

Anonymous

Guest
Übrigens ist das Gehäuse qualitativ vergleichbar mit dem des bisherigen Keyboards.
Liegt fest an seinem Platz und rutscht bestimmt nicht durch die Gegend.
Und sollte es doch mal herunterfallen...schnell den Fuß wegziehen, sonst ist es richtig
schön, wenn der Schmerz nachlässt.
Man kann auch Twin-Mellotron Mk.V damit spielen, indem man einzelne Instrumente unterschiedlichen Tastenzonen zuordnet
und mit beispielsweise zwei MIDI-Keyboards Flute und Violins gleichzeitig spielt.
 
A

Anonymous

Guest
ppg360 schrieb:
...
Wenn Du das *so* willst wie oben beschrieben, dann wirst Du am Memotron bzw. Resch Mellotron nicht vorbeikommen. 900 Euro für ein Memotron halte ich für okay -- das ist die Hälfte des Neupreises (den ich persönlich für einen bloßen Sample Player in der Tat für ziemlich steil halte -- das muß man wollen).....
Stephen
Hi Stephen,
wie viele Stimmen hat eigentlich ein Resch Mellotron gleichzeitig zu bieten?
Ich erinnere mich daran, beim Probespielen das Gefühl des Stimmenklaus nicht loszuwerden.
Kannst Du dazu mal was schreiben? Danke.
 

Despistado

||||||||||
Mr.Lobo schrieb:
phaedra schrieb:
ein kästchen mit samples für 1k e, das ist ja wirklich ein schnäppchen!
Ich versteh's ehrlichgesagt nicht.

Eben gerade weil es sich ja nur um Aufnahmen handelt, die aus einem normalen Sampler auch nicht anders klingen würden.
Besonderheiten wie außergewöhnliche Filter oder andere ungewöhnliche Verwurstungstechniken gibt's ja beim Mellotron nicht.
 

Horn

*****
Es gibt doch die ganzen Mellotron-Sounds und noch vieles mehr (Chamberlin z. B.) in der Nord Sample Library. Ein gebrauchtes Nord Electro 3 wäre die preisgünstigste Lösung, um da ran zu kommen. Damit hättest Du dann gleich auch noch erstklassige Orgeln, ein gutes Piano usw.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
phaedra schrieb:
ppg360 schrieb:
...
Wenn Du das *so* willst wie oben beschrieben, dann wirst Du am Memotron bzw. Resch Mellotron nicht vorbeikommen. 900 Euro für ein Memotron halte ich für okay -- das ist die Hälfte des Neupreises (den ich persönlich für einen bloßen Sample Player in der Tat für ziemlich steil halte -- das muß man wollen).....
Stephen
Hi Stephen,
wie viele Stimmen hat eigentlich ein Resch Mellotron gleichzeitig zu bieten?
Ich erinnere mich daran, beim Probespielen das Gefühl des Stimmenklaus nicht loszuwerden.
Kannst Du dazu mal was schreiben? Danke.
Hm... mir ist bei vollgriffigen Akkorden nicht irgendwie aufgefallen, daß plötzlich Stimmen abhanden gekommen wären.

Es gab allerdings wohl auch bei Herrn Resch den einen oder anderen Futzack bei Einführung seiner Geräte (Ladehemmung, Systemausfälle, Soundverluste etc.). Vielleicht eine Parallele zum Mk.1-Memotron?

Stephen
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
SynthUser0815 schrieb:
Es gibt doch die ganzen Mellotron-Sounds und noch vieles mehr (Chamberlin z. B.) in der Nord Sample Library. Ein gebrauchtes Nord Electro 3 wäre die preisgünstigste Lösung, um da ran zu kommen. Damit hättest Du dann gleich auch noch erstklassige Orgeln, ein gutes Piano usw.
Die Samples in der Nord-Library klingen m. E. schlechter als die Sounds für meinen Prophet 2000. Keine Ahnung, was die Geräte intern mit den Samples machen...

Mr.Lobo schrieb:
phaedra schrieb:
ein kästchen mit samples für 1k e, das ist ja wirklich ein schnäppchen!
Wie ich schon andernorts schrieb: Einen Sampler spielt man anders als ein Memotron, ist (nicht nur) eine psychologische Geschichte. Ein gut digitalisiertes Rhodes oder Wurlitzer spiele ich auch anders als das Original.

Wie gesagt: Kauf Dir einen Emu 4 mit Ausgangserweiterung, sample Dir Deine Soundsets rein, lege sie Dir mischbar auf einzelne Ausgänge des E4... da bist Du mit 400 Euro dabei. Software ist noch billiger, aber keine Antwort auf Deine Frage.

Wenn Du was haben willst, mußt Du den Preis dafür zu zahlen bereit sein. Klingt komisch, ist aber so.

Stephen
 
Irgend jemand hat sich so ein Teil aus Walkmen gebastelt.

Ich habe nur ne alte AKAI Sample CD vorallem die Violine (MKII) gefällt mir gut.


Gruss
Otto
 
A

Anonymous

Guest
SynthUser0815 schrieb:
Es gibt doch die ganzen Mellotron-Sounds und noch vieles mehr (Chamberlin z. B.) in der Nord Sample Library. Ein gebrauchtes Nord Electro 3 wäre die preisgünstigste Lösung, um da ran zu kommen. Damit hättest Du dann gleich auch noch erstklassige Orgeln, ein gutes Piano usw.
Im Gegensatz zu den Manikin- und Resch-Instrumenten bieten die Nord-Instrumente nur für jede ca. 6.Taste ein Sample an, was man leider sehr gut wahrnimmt.
Gerade bei den Electros sollte man das Fehlen eines Filters zum Dämpfen der Mellotron-Instrumente als Kriterium in Betracht ziehen.
Die Alternative dazu ist der Nord Wave.
Für den dezenten Hintergrund sind die Nord-Samples brauchbar, für Sachen à la Froeses "Epsilon In Malaysian Pale" eher nicht.
Da sollte man sich über den Nutzungs- und Zufriedenheitsgrad im Klaren sein.
Bei Manikin zumindest weiß ich, dass zu jeder Taste ein eigenes Sample zugeordnet ist, bei Resch dürfte es nicht anders sein.
Die Samples, die bei Nord im Einsatz sind, stammen wohl aus der Resch-Sammlung.
Es ist eine umfangreiche Ausstattung, aber gerade bei den Haupt-Instrumenten wie Chor, Flöte, Violins nicht das Gelbe vom Ei.
Ich verwende sie eigentlich gar nicht.
 
A

Anonymous

Guest
ppg360 schrieb:
....

Hm... mir ist bei vollgriffigen Akkorden nicht irgendwie aufgefallen, daß plötzlich Stimmen abhanden gekommen wären.

Es gab allerdings wohl auch bei Herrn Resch den einen oder anderen Futzack bei Einführung seiner Geräte (Ladehemmung, Systemausfälle, Soundverluste etc.). Vielleicht eine Parallele zum Mk.1-Memotron?

Stephen
Solche Ausfälle sind mir bei Mellotron Mk.I nicht untergekommen. Wie schon erwähnt, dass Mk.II hatte Verbesserungen in der Ausgabe zu verzeichnen, die Mk.I waren etwas leise und hatten daher am Mischpult beim Aufziehen des Gains einen Rauschanteil, dieses konnte beim Mk.II wesentlich reduziert werden.
Also Ohren auf beim Gebrauchtkauf, die ganz alten sind schon besser als die Nord-Instrumente, aber die Mk.II sind doch zu bevorzugen.

Kannst Du uns mal den Gefallen tun, einen Stimmenzahltest durchzuführen? Mir trug man zu, dass das Resch-Mellotron bei ca. 12 Stimmen die weiße Flagge hißt.
Vielleicht wäre das eine Bestätigung wert.
Für den MIDI-Betrieb, der ja hin und wieder mal vorkommt, vielleicht ein nicht unerhebliches Kriterium.
 

Mr.Lobo

|||||||||||
Despistado schrieb:
Ich versteh's ehrlichgesagt nicht.

Eben gerade weil es sich ja nur um Aufnahmen handelt, die aus einem normalen Sampler auch nicht anders klingen würden.
Besonderheiten wie außergewöhnliche Filter oder andere ungewöhnliche Verwurstungstechniken gibt's ja beim Mellotron nicht.
genau. und es handelt sich ja auch nicht um michael-jackson-samples, "entwicklungskosten" fallen auch flach, von daher alles eine ziemliche beutelschneiderei. daher ja auch meine frage.

was ich supi gefunden hätte, wennse beim waldorf streichfett noch ne kiste voll mello-samples beigepackt hätten. dann wäre das die ULTIMATIVE flächenleger-kiste gewesen... schade
 
A

Anonymous

Guest
Ich diskutiere nicht über Preise, aber eine Frage möchte ich mir dennoch erlauben:
Inwiefern fallen, ungeachtet der Höhe, für ein Manikin Memotron/Resch Mellotron keine Entwicklungs- und gleich dazu gefragt Fertigungskosten an?
Es geht ja nicht nur um die Samples!?
Vielleicht mag die Hardware dem Einen oder Anderen zu teuer erscheinen, aber über 0 Cent reden wir dann doch nicht, oder?
Ein Waldorf Streichfett habe ich auch hier.
Wenn mir dieses auf den Fuß fällt, ist es vermutlich hin oder zumindest beschädigt.
Ich glaube, auch technisch wird hier ein Apfel mit einer Birne verglichen.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Nein, hier geht es um saure Trauben -- ich will ja, aber ich kann nicht, also scheiße.

Stephen
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
phaedra schrieb:
Ich diskutiere nicht über Preise, aber eine Frage möchte ich mir dennoch erlauben:
Inwiefern fallen, ungeachtet der Höhe, für ein Manikin Memotron/Resch Mellotron keine Entwicklungs- und gleich dazu gefragt Fertigungskosten an?
Es geht ja nicht nur um die Samples!?
Das Erstellen der amples ist schon sehr aufwändig, dennoch sind 80 Euro für eine Soundlibrary mit 12 Sounds definitiv weit weg vom üblichen, es ist schlicht eine Unverschämtheit.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Bernie schrieb:
phaedra schrieb:
Ich diskutiere nicht über Preise, aber eine Frage möchte ich mir dennoch erlauben:
Inwiefern fallen, ungeachtet der Höhe, für ein Manikin Memotron/Resch Mellotron keine Entwicklungs- und gleich dazu gefragt Fertigungskosten an?
Es geht ja nicht nur um die Samples!?
Das Erstellen der amples ist schon sehr aufwändig, dennoch sind 80 Euro für eine Soundlibrary mit 12 Sounds definitiv weit weg vom üblichen, es ist schlicht eine Unverschämtheit.
Vor allem dann, wenn Sounds, die man mit der einen Kopplung erworben hat, plötzlich in einer anderen Kopplung wieder auftauchen und man sie zwangsläufig miterwerben muß, obwohl man sie schon hat.

Oder wenn Sounds EQ-technisch so verbogen wurden, daß sie zerren und/oder in den Zähnen wehtun -- die Three Violins vom M400 z. B. -- die King Crimson Violins sind beim Memotron die einzigen Geigen, die man ohne Höhenreduktion hören kann.

Über den Sinn und Zweck von Eminent 310 Streichern im Memotron läßt sich ebenfalls trefflich streiten.

Hat eigentlich schon jemand Ausfallerscheinungen bemerkt bei den Manikin-CDRs?

phaedra schrieb:
[...] Solche Ausfälle sind mir bei Mellotron Mk.I nicht untergekommen. [...]
Ich hatte von ein paar Leuten gehört, die Probleme mit ihren Memotrons hatten, nachdem z. B. aktualisierte Software aufgespielt wurde oder andere Ausfälle (CD-Laufwerk z. B.) eintraten. Augenscheinlich wurde es für im Ausland ansässige Kunden sehr schwierig und zeitaufwändig, der Entwickler habhaft zu werden wegen Reparatur und Hilfestellung.

Stephen
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
ppg360 schrieb:
Vor allem dann, wenn Sounds, die man mit der einen Kopplung erworben hat, plötzlich in einer anderen Kopplung wieder auftauchen und man sie zwangsläufig miterwerben muß, obwohl man sie schon hat.
Da fällt mir nur eins ein: Abzocke.
ppg360 schrieb:
Hat eigentlich schon jemand Ausfallerscheinungen bemerkt bei den Manikin-CDRs?
Bis jetzt laufen alle noch einwandfrei.
Ich erwarte allerdings einen kostenlosen Umtausch, falls sich eine DVD mal verabschieden sollte.
 

Mr.Lobo

|||||||||||
ppg360 schrieb:
Nein, hier geht es um saure Trauben -- ich will ja, aber ich kann nicht, also scheiße.

Stephen
nein, so ist es nicht. hatte beim memotron schon den finger am abzug, mir kamen jedoch die hier schon dargestellten bedenken. es ist nunmal nichts weiter als ein sample-abspielgerät in -zugegeben- wertiger verpackung, auf die ich verzichten könnte.

ich klimpere hier übrigens grad im hintergrund auf dem ollen nanotron rum. ein immernoch kostenloses vst mit chor, flöte und strings...
 
A

Anonymous

Guest
ppg360 schrieb:
Vor allem dann, wenn Sounds, die man mit der einen Kopplung erworben hat, plötzlich in einer anderen Kopplung wieder auftauchen und man sie zwangsläufig miterwerben muß, obwohl man sie schon hat.
Lassen wir die neue Basic Collection mal außen vor, die aus 43 bereits erschienen und 57 neuen Instrumenten besteht, da sie, wie der Name schon andeutet, ab jetzt als neue
Grundausstattung dienen soll. Welche Instrumente wären dann aus vergangenen Ausgaben noch doppelt?

ppg360 schrieb:
Hat eigentlich schon jemand Ausfallerscheinungen bemerkt bei den Manikin-CDRs?
Es tut mir leid, aber auch in diesem Fall ist bei mir kein Problem aufgetreten.

ppg360 schrieb:
Ich hatte von ein paar Leuten gehört, die Probleme mit ihren Memotrons hatten, nachdem z. B. aktualisierte Software aufgespielt wurde oder andere Ausfälle (CD-Laufwerk z. B.) eintraten. Augenscheinlich wurde es für im Ausland ansässige Kunden sehr schwierig und zeitaufwändig, der Entwickler habhaft zu werden wegen Reparatur und Hilfestellung.
Stephen
Ich habe immer Kontakt zu den Manikin-Leuten, indem ich anrufe oder per Mail kommuniziere.
Es kommt nicht oft vor, aber wenn, dann klappt es.
Mit Updates hatte ich bisher auch keine Probleme, ich habe Dir auch mehrmals angeboten, das Update an Deinem Memotron durchzuführen, um
es auf das aktuelle OS mit allen Optionen zu bringen.

Und jetzt hätte ich noch gern ein Statement bzgl. der Stimmenanzahl am Resch-Mellotron, da mag mir auch irgendwie niemand eine Antwort geben.
Woran liegt es?
 
A

Anonymous

Guest
Bernie schrieb:
....
ppg360 schrieb:
Hat eigentlich schon jemand Ausfallerscheinungen bemerkt bei den Manikin-CDRs?
Bis jetzt laufen alle noch einwandfrei.
Ich erwarte allerdings einen kostenlosen Umtausch, falls sich eine DVD mal verabschieden sollte.
Ich gehe mal davon aus, dass die Manikin-Leute nach dem Einschicken eines defekten Datenträgers, sofern dieser nicht offensichtlich
physische Zerstörungen aufweist, die auf unsachgemäße Lagerung und Handhabung zurückzuführen sind, auch umtauschen werden.
Dafür kenne ich die Leute.
Sollte dann eine solche Kulanzhandlung nicht erfüllt werden, kannst Du Dich immer noch aufblasen.
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben