mfb kraftzwerg lfo modulationen bpm synchron wie?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 20. Juli 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo,

    ich hab folgendes problem.

    und zwar möchte ich die lfo modulationen eines mfb kraftzwerg zum tempo synchronisieren. der lfo hat dafür einen reset eingang, aber wenn ich vom "cv/gate out" hinten am gerät in das "lfo reset" gehe, passiert nichts. halbwegs gesynct bekomme ich den nur wenn ich in "lfo cv in" einstöpsel. mache ich dann eine drehung am "lfo rate" regler, ist es nicht mehr gesynct.

    meine frage ist: was für einen impuls benötigt der "lfo reset" eingang für tempo sync, und kann ein mfb step64 den liefern?

    kann ich die modulationen vom "lfo direkt in den oszillator", überhaupt zum tempo syncen?

    kann man den lfo irgendwie anders syncen?

    ich bin neuling in dem gebiet, hoffe ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt.
    liebe grüsse und danke
    marco
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ein wirklich analoger LFO kann ansich gar nicht BPM synchron sein.
    Sicher, dass das nicht ein LFO Reset ist? Ich mein: Der setzt den LFO zurück, aber er TAKTET ihn nicht!

    Sprich: Das hier ist ein Retrigger, kein BPM Tapping.

    Müsste das gegenchecken in den DOCs von MFB, aber so aus der Hüfte geschossen vermute ich das mal so wie obenstehend.

    LFOs syncen ist nicht ganz trivial, zumal das idR Teiler sind währen LFO Speed ein interner Taktgeber ist. Das ist in DEM Falle wirklich was anderes als sync. In Analog meint Sync idR auch nur Retrigger und nicht anpassen!

    :hallo:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    also das ist ein lfo reset, ganz klar. so stehts auch in der bedienungsanleitung, da steht aber auch das man den lfo über "lfo reset" mit einem sequenzer synchronisieren kann. das wäre ja dann tempo synchron.

    kann das sein das der "lfo reset" eingang gar keine cv/gate spannung versteht.
     
  4. Den Ausgang Gate (Rückseite des Gerätes) mit dem Reseteingang verbinden, dann die Geschwindigkeit nach Gehör auf die BPMRate einstellen. Nun kannst Du bei jedem Notentrigger den LFO neu starten. Das geht natürlich auch mit einem externen Triggerimpuls.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab keinen Kraftzwerg aber: Hat der Kraftzwerg evtl. einen Trigger Out? Vielleicht bei den Hüllkurven oder so? Probier doch mal die ADSR Outs ind den reset In zu schicken ob sich dann was tut?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    werd es jetzt mal ausprobieren. danke soweit.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    @colectivo_triangular das hat funktioniert. war eine ziemliche frickelei, hat aber funktioniert, für live ist das aber nix. dafür hatte ich den eigentlich geholt. danke für den tipp.

    @Noiseprofessor über den reset in hat das nicht funktioniert, über cv in schon eher, da muss ich noch mehr probieren. danke dir ebenfalls.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist ein schwellwertding, dh. einmal drüber und kurz triggern und der LFO startet neu. das müsste bei 5V ansich klappen.

    Hab selbst keinen Zwerg, aber idR triggert das Zeug so ab 3-4Volt dann spätestens.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    weiß jemand ob es ein gerät gibt, mit dem ich dem lfo den tempo sync aufzwingen kann, ahnlich wie der bpm sync knopf bei einer electribe sx oder mx.

    mit dem rate regler den lfo anpassen ist sehr zeitraubend und absolut nicht live tauglich.
     
  10. nein gibt's nicht. der reset-in ist die einzige möglichkeit, das zu tun. wenn du die tempi kennst, mit denen du arbeitest, und das ein paar mal gemacht hast, geht das auch halbwegs fix live. perfekt ist es jedoch nie.
     
  11. gerade DAS macht die Sache aber oftmals spannend...
     
  12. Beat synchrone LFOs, wie man es bei VAs oder Softsynths kennt gibts bisher nur digital, wird wohl auch (erstmal) so bleiben. Der Flame Clockwork hat gesyncte LFO(s?). Analoge Synths werden sowas auch haben, da wird der LFO dann aber auch digital angesteuert.
    Da wärs halt auch mal ganz nice wenn da mal ein spezielles digitales LFO Modul rauskäme, müsst dann natürlich nen Midi In haben, bzw müsste dieser einfach ein Clock Signal schlucken und dementsprechend verarbeiten können.
    Kann ganz schönes gefummel sein, das synchron zu kriegen, vorallem wenn der LFO nen längeren Zyklus durchläuft.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    kann ich damit die oszillatoren steuern,so das dann quasi der flame die aufgabe der kraftzwerg lfos übernimmt.
     

Diese Seite empfehlen