Microsoft installiert ungefragt EDGE ?!?

G
Glgralkhges23535615573
Guest
können sie Windows behindern

Das ist doch das Ziel des Ganzen?
Ein System welches gegen meine Bedürfnisse arbeitet entweder behindern und es läuft oder es läuft nicht, dann kann das auch weg.

Ich bin es echt leid in die Tiefen des BS vorzudringen, um dann an sStellschrauben rumzudrehen, von denen ich keine oder bestenfalls unzureichende Ahnung habe.

Es war schon immer so, das hat sich auch mit win10 nicht geändert, dass ein Asio System enorm an Stabilität, insb bei niedrigen latenzen, gewinnt, wenn Dienste abgeschaltet, Aufgaben deaktiviert und Registry Tweaks durchgeführt werden.

Das meine DAW dann besser läuft, das merke ich sofort, kann aber keine Aussage darüber treffen, ob mein System noch sicher ist.

MMn ein Armutszeugnis für ein Betriebssystem. Windows ist halt nicht für den Daw Vetrieb geeignet, sonst müsste ich daran nicht rumpfuschen.
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Wird wohl nix draus. Mein Ryzen 3700x wird zwar laufen, aber es ist wohl nicht sichergestellt dass USB anständig unterstützt wird.
Ryzen ist vermutlich zu neu. Ich meinte eher so ein typisches Windows 7 System mit i7 Prof, ordentlich Speicher und einer SSD, was quasi so das Ende der W7-Ära markiert.. ein System vom 'Ende der Fahnenstange' sozusagen... Das dürfte doch auch heute noch für einige Zeit brauchbar sein oder?
 
noir
noir
( ͡° ͜ʖ ͡°)
Obwohl ich Windows Updates deaktiviert hatte, hat Microsoft bei mir vor zwei Tagen EDGE installiert.
Microsoft ist ein Dreckladen, da kann ich Dir zustimmen. Ich bin SO froh das ich seit Jahren kein M$ Produkte nicht mehr privat nutze. Aber davon mal abgesehen:
Keine Updates zuzulassen ist eine ganz schlechte Idee, zumindest wenn es um Sicherheitsupdates geht. (Oder gibt's da eine Option die nur diese zulässt? Dann NVM) Jeden Monat kommen Fixes für sehr gefährliche Schwachstellen raus und es ist dann nur eine Frage der Zeit wann Du Dir etwas einfängst was dann mindestens mal viel Zeit und Mühe kosten wird oder vielleicht auch Geld/Daten. (Ich gehe jetzt davon aus Du setzt Windoof produktiv ein)

Außerdem ist der Internet Explorer offiziell tot und das ist auch sehr gut so, auch wegen vielen Sicherheitsaspekten. Edge ist der Nachfolger und der lässt sich genauso wenig deinstallieren wie der IE. (Sinn und Unsinn ist ein anderes Thema aber immerhin ists konsistent...) Man kann also den Wechsel zu Edge auch als Sicherheitsupdate sehen.

Um den Apple Vergleich zu ziehen zwecks Erwartungsmanagement: Da wäre es wohl ehr so das Du den viel besseren, schnelleren SafariX willst aber den gibt's nur auf MacOS 13 und da Dein 4000 Euro Mac halt schon 5 Jahre alt ist musst du auf MacOS 12 bleiben. Oder ein Fall aus der Praxis: https://www.heise.de/news/Einige-ma...cs-trotz-neuer-Mac-Pro-Geruechte-6067081.html
Dann hast Du ggf. sogar die Arschkarte mit Geräten die Du in diesem Moment noch neu offiziell bei Apple kaufen kannst.
 
BLK
BLK
I ❤️ cheap Beats !
Google fragt Dich schon, ob Du den Dienst nutzen willst. Geh mal im Private Mode irgendwo rein, die Frage und das zwangsweise Abnicken der AGBs werden kommen.
Ne, schon klar... Google fragt schön nach.
Nicht mitbekommen, dass sich z.B. der PlayStore selbst im Hintergrund updated ? Oder die trichromelibrary usw. usw. obwohl AutoUpdates abgestellt sind? Das Pattern gilt nur für externe Apps. Vor ein Paar Monaten, als die Covid19 App an den Start ging, da konnte man gar nicht verhindern, dass einem sein Gerät versteckt im Hintergrund dazu vorbereitet wird und div. Expereten hatten noch dringend dazu aufgerufen eben keine Android-Updates mehr zu machen. Wir werden nicht mehr gefragt, nur gemolken. Nicht das noch wer sagt: Google hört auf seine Nutzer, weil sie ihm wichtig sind ;-)
Auweia: millionen Geräte mit aktivem Blutooth und unser BSI rät immer noch BT eben nicht zu aktivieren (schon gar nicht auf bestimmten Auslandsreisen) - überall Wiedersprüche.
Egal was man als OS einsetzt - Krebs, Pest od. lieber ein bisschen Ebola ? Bei uns hat man sich an Windoof gewöhnt, aber auch mit Linux ist man glücklich - das ist so gewachsen, hätte auch anders sein können ( bis auf MacOs od. Solarisdie waren schon immer kacke). Fast alle haben einen ähnlichen Entwicklungsstand, sind mehr oder weniger intransparent.
... war, dass O&O Shutup Win 10 nichts anderes als ein UI auf die Registry ist ...
O&O, bitte bitte nicht.
MS zwingt alle mit neuer Hardware letztlich auf Win10.
Auf meinem Win7 DAW-PC (i7 7ter Generation) blockiert mir MS die Updates (alle bestehenden, ich spreche nicht von end of support) mit dem Hinweis, dieser PC wird nicht unterstützt und ich solle auf Win10 updaten.
Panik machen Diktatoren alle gerne! Wurde schon lange so gemacht: die CPU musste min. SSE2 unterstützen, jetzt min. SSE3. Dann BIOS (NX-Bit Zwang, TPM 1.2>1.3), nur noch UEFI (secureBoot) unterstützt usw. Das alles geschieht mehr oder weniger als CopyProtection für Windoof und der Nutzer wird verarscht & genötigt. Natürlich ist seit Jahren der OS-Kern etwas besser/optimierter geworden und läuft deshalb auch bisschen schneller auf ältere Hardware, aber das ist auch gut und keiner braucht alle 2 Jahre neue Hardware, unser Planet schon gar nicht.
Interessante ist, dass W10 bald Geschichte sein wird und MS nur noch "Windows-as-a-Service" online (auch NetBoot ohne Install !) anbietet natürlich als jährliches Abo-Modell. Dann ist der Traum aus, die Software besitzen zu dürfen. Wir sind alle doof, das wir das mit uns machen lassen, aber es gibt ja noch den Wiederstand...
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Nicht mitbekommen, dass sich z.B. der PlayStore selbst im Hintergrund updated ? Oder die trichromelibrary usw. usw. obwohl AutoUpdates abgestellt sind?
Ich bin sicher, dass das in den AGB von Android gerichtssicher enthalten ist, diese hast Du mal akzeptieren müssen. Ich sage ja nicht, dass ich es gut finde. Und ja, es ist dieser Tage nicht möglich, einen "privaten" PC zu betreiben. Es sei denn, man könnte alles selber entwickeln und bauen. Selbst Linux muss Otto Normalbürger auf einer potentiell bösen Hardware laufen lassen.
 
noir
noir
( ͡° ͜ʖ ͡°)
Auweia: millionen Geräte mit aktivem Blutooth und unser BSI rät immer noch BT eben nicht zu aktivieren (schon gar nicht auf bestimmten Auslandsreisen) - überall Wiedersprüche.
Du sollst während einer Pandemie ja auch nicht ins Ausland reisen ;P
Davon abgesehen sind irgendwelche Bluetooth Schwachstellen für den privaten 0815 Nutzer momentan nicht relevant. Für kriminelle aus der freien Wirtschaft lohnt es sich nur eine breite Masse anzugreifen oder genau dort wo genug Geld im Spiel ist.

Eine breite Masse per Bluetooth anzugreifen ist viel zu aufwändig. Man braucht physische Nähe und muss eine Vielzahl von Unterscheidungen treffen, je nach Endgerät. Welcher Prozessor? Welcher Hersteller? Welche Android/iOS Version? Welches Android/iOS Patch Level? Da muss man schon einige Exploit Chains bauen für. Da ist es viel einfacher eine fiese App zu entwickeln die an den "Sicherheitsprüfungen" des Play/App Stores vorbei kommt.

Und es gibt auch effizientere Wege um ausgesuchte Ziele um ihr Geld bringen wenn man schon physische Nähe benötigt. Bisschen Gewalt oder Chemikalien z. B.

Bei staatlich finanzierter Hackerei werden die Ziele recht genau ausgesucht und wenn man da in den Fokus gerät dann ist ohne umfangreiche Maßnahmen auf allen Ebenen eh Schicht im Schacht.
 
I
inorx
unbekannt verzogen.
Du sollst während einer Pandemie ja auch nicht ins Ausland reisen ;P
Davon abgesehen sind irgendwelche Bluetooth Schwachstellen für den privaten 0815 Nutzer momentan nicht relevant. Für kriminelle aus der freien Wirtschaft lohnt es sich nur eine breite Masse anzugreifen oder genau dort wo genug Geld im Spiel ist.

Eine breite Masse per Bluetooth anzugreifen ist viel zu aufwändig. Man braucht physische Nähe und muss eine Vielzahl von Unterscheidungen treffen, je nach Endgerät. Welcher Prozessor? Welcher Hersteller? Welche Android/iOS Version? Welches Android/iOS Patch Level? Da muss man schon einige Exploit Chains bauen für. Da ist es viel einfacher eine fiese App zu entwickeln die an den "Sicherheitsprüfungen" des Play/App Stores vorbei kommt.

Und es gibt auch effizientere Wege um ausgesuchte Ziele um ihr Geld bringen wenn man schon physische Nähe benötigt. Bisschen Gewalt oder Chemikalien z. B.

Bei staatlich finanzierter Hackerei werden die Ziele recht genau ausgesucht und wenn man da in den Fokus gerät dann ist ohne umfangreiche Maßnahmen auf allen Ebenen eh Schicht im Schacht.

Ausser all die Geräte kommen zu dir.... z.B. Bahnhöfe, Einkaufspassagen, POS-Terminals, ...
 
noir
noir
( ͡° ͜ʖ ͡°)
Ausser all die Geräte kommen zu dir.... z.B. Bahnhöfe, Einkaufspassagen, POS-Terminals, ...
Trotzdem weißt Du nicht welche Geräte zu Dir kommen. Das ist das Hauptproblem. Allein ein einziges Gerät in einem bestimmten Zustand (Samsung Galaxy S20 mit Android 10 Update 2020.11) verlässlich per BT zu übernehmen ist recht viel Arbeit.
Auch das Übernehmen selbst dauert ggf. noch Zeit in der das Ziel in Reichweite bleiben muss, je nach Schwachstelle. Dann musst Du es schaffen in so einem Bereich sowas gut zu installieren (inkl. Stromversorgung, Antennen) ohne entdeckt zu werden bzw. verwertbare Spuren zu hinterlassen. Und dann hast Du immer noch keinen einzigen Cent mit dem neuen Fuhrpark verdient. Den Zugang zu den Geräten einfach weiter zu verkaufen wäre wohl am einfachsten, Ob man dafür aber mehr Kohle bekommt als wenn man seine (Non-0-Day) Exploit Chain gleich verkauft weiß ich nicht. Es gibt wesentlich attraktivere Geschäftsfelder wenn man solche Fähigkeiten hat...
 
I
inorx
unbekannt verzogen.
Trotzdem weißt Du nicht welche Geräte zu Dir kommen. Das ist das Hauptproblem. Allein ein einziges Gerät in einem bestimmten Zustand (Samsung Galaxy S20 mit Android 10 Update 2020.11) verlässlich per BT zu übernehmen ist recht viel Arbeit.
Auch das Übernehmen selbst dauert ggf. noch Zeit in der das Ziel in Reichweite bleiben muss, je nach Schwachstelle. Dann musst Du es schaffen in so einem Bereich sowas gut zu installieren (inkl. Stromversorgung, Antennen) ohne entdeckt zu werden bzw. verwertbare Spuren zu hinterlassen. Und dann hast Du immer noch keinen einzigen Cent mit dem neuen Fuhrpark verdient. Den Zugang zu den Geräten einfach weiter zu verkaufen wäre wohl am einfachsten, Ob man dafür aber mehr Kohle bekommt als wenn man seine (Non-0-Day) Exploit Chain gleich verkauft weiß ich nicht. Es gibt wesentlich attraktivere Geschäftsfelder wenn man solche Fähigkeiten hat...

Das Angriffszenario via BT auf mobile Devices zielt in der Regel weniger auf das Übernehmen von Geräten ab als auf die Manipulation der Kommunikation des Gerätes z.B. mit einem Bezahlterminal.
 
noir
noir
( ͡° ͜ʖ ͡°)
z.B. mit einem Bezahlterminal
Das ist aber auch das einzige Beispiel was mir einfällt wo es sich lohnt die Kommunikation zu manipulieren. Ich frage mich in wie weit das praktisch umsetzbar ist. Man könnte zwar das Ziel der Transaktion ändern, jedoch geht das eigentliche Ziel ja dann leer aus. Das sollte einem modernen System auffallen. Weißt Du da mehr? Ansonsten müsste das Opfer zwei Zahlungen bestätigen, vermute das würde schnell auffallen. Angriffe auf POS sind aber allgemein etwas aus der Mode gekommen (Stand: Verizon DBIR 2019), vielleicht weil das Sammeln von Zahlungsdaten online viel einfacher ist oder der EMV Standard zu stark. Oder Ransomware zu attraktiv?

Was mir noch einfällt: Ein Wurm der sich primär per Bluetooth verbreitet wäre noch was. Das wäre recht dezentral... ja warum eigentlich nicht?
 
stefko303
stefko303
|||||
deinstallieren. ganz einfach^^


 
stefko303
stefko303
|||||
mit deeinstallieren von edge wäre ich vorsichtig.
hab mal im thinkpad forum gelesen, das der tief im system verankert ist.
ich lasse ihn einfach drauf, benutze ihn jedoch nie.
ärgerlich ist es allemal.

glaub nicht jeden schwachsinn den du liest. bei mir hat es zu keinen problemen geführt und das seit gut nem jahr nach windoof 10 umstieg^^
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
MS zwingt alle mit neuer Hardware letztlich auf Win10.
Auf meinem Win7 DAW-PC (i7 7ter Generation) blockiert mir MS die Updates (alle bestehenden, ich spreche nicht von end of support) mit dem Hinweis, dieser PC wird nicht unterstützt und ich solle auf Win10 updaten.
 
kybernaut_01
kybernaut_01
*****
Mal eine andere (vermutlich unpopuläre) Anmerkung dazu:

Edge ist inzwischen locker einer der besten Browser für Windows. Ich würde den Skeptikern empfehlen ihm mal eine Chance zu geben. Er ist wirklich sehr fix und hat gegenüber Chrome, Firefox und Konsorten eine 100% native GUI, was sich u.a. in der Geschwindigkeit der Applikation selbst (Fensterhandling, Scrolling, etc.) bemerkbar macht.
 
I
inorx
unbekannt verzogen.
Mal eine andere (vermutlich unpopuläre) Anmerkung dazu:

Edge ist inzwischen locker einer der besten Browser für Windows. Ich würde den Skeptikern empfehlen ihm mal eine Chance zu geben. Er ist wirklich sehr fix und hat gegenüber Chrome, Firefox und Konsorten eine 100% native GUI, was sich u.a. in der Geschwindigkeit der Applikation selbst (Fensterhandling, Scrolling, etc.) bemerkbar macht.

Ich habe nichts gegen Edge ansich (ist ja eh im Kern Chromium), mir ging's um die Zwangsupdates/installationen und den Eingriff von MS in die Konfiguration meines PCs.
Bezgl. Geschwindigkeit und UI finde ich, nehmen sich die Browser gegenseitig eigentlich nicht mehr viel, zumindest nicht mehr im merklichen Bereich (das war vor 10 Jahren noch anders). Ist ja bei vielen der gleiche Technologiekern und punkto UI kopieren die sich gegenseitig sowieso alles, was bei den Usern gut ankommt.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Die Aggressivität, wie Microsoft hier Win10 aufgezwungen hat, sollte zu denken geben.
Ich kann anhand der Schwierigkeiten Kontrolle am eigenen System zu erhalten nur erahnen, was das soll.

Edge ist inzwischen locker einer der besten Browser für Windows. Ich würde den Skeptikern empfehlen ihm mal ein paar Wochen eine Chance zu geben.

Mag sein, aber es ist wie mit Win 10.
Eigtl hatte ich schon mit diesem BS abgeschlossen, noch bevor ich es installierte und warte seither, dass entweder mehr Hersteller Linux supporten
oder das Apple eine Daw auf den Markt, die ich mir leisten kann.

Scheint ja mit dem Mac Mini M1 einer da zu sein, wenn er denn von allen Herstellern ohne Rosetta2 unterstützt würde
 
tompisa
tompisa
|||
"Windows ist halt nicht für den Daw Vetrieb geeignet" (quoting GlobalZone)

:picard:
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
❓(definiere bitte potentiell böse Hardware)❓
z.B.

Wenn du dir eine Malware einfängst die im BIOS oder der Firmware anderer Hardware sitzt, dann hast du keine Chance diese aus dem OS das darauf läuft zu detektieren, sofern sie gut gemacht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
tompisa
tompisa
|||
Warum ist Windows im Besonderen geeignet?

Hau mal raus! ;-)
Zunächst mal solltest Du niemanden etwas unterstellen, was er nicht gesagt oder behauptet hat , z.B. "besonders geeignet". Daher habe ich auch keinen Grund etwas "rauszuhauen". Aber ich versuche es gerne für Dich kurz zu beschreiben, auch wenn das Thema sicherlich schon mehrfach im Forum so oder ähnlich beschrieben wurde.

Die halbe Welt arbeitet professionell mit Windows oder auch Apple Rechnern. Ich habe ebenfalls beide Systeme und wenn man vernünftige HW Komponenten verbaut bzw eingesetzt hat und sich ein wenig mit dem BIOS des eingebauten Motherboards auskennt, dann ist Win10 absolut stabil und performant. Ich nutze u.a. darauf Bitwig, Nuendo und S1 , ohne jede Probleme und vor allen Dingen, ohne irgendetwas "optimieren" zu müssen (außer vielleicht das bekannte Basis Setup, dass der Win10 EnergieBetrieb auf Höchstleistung eingestellt sein muss und Hyperthreading deaktiviert sein sollte, und das vor allen Dingen kein Virenscanner oder andere sog Hintergrundprozesse den stabilen DAW Betrieb stören).

Im Vergleich zu MacOS ist Windows deutlich anfälliger, wenn Leute, die doch ihre Finger davon lassen sollten, sog. "Optimierunsgtips " nachgehen und meinen, sie könnten auf einmal typische Win Admin Jobs erledigen, bishin zu Regedits ausführen. Das ist dann halt sehr naiv (diplomatisch ausgedrückt), liegt aber in der Natur der Sache, weil Win nach wie vor ein komplett offenes System ist. Wenn man damit nicht umgehen kann, weil man keine Erfahrung hat, sollte man m.E. definitv Apple nutzen. Hier kann man deutlich weniger falsch machen . So einfach ist es.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Zunächst mal solltest Du niemanden etwas unterstellen, was er nicht gesagt oder behauptet hat , z.B. "besonders geeignet". Daher habe ich auch keinen Grund etwas "rauszuhauen". Aber ich versuche es gerne für Dich kurz zu beschreiben, auch wenn das Thema sicherlich schon mehrfach im Forum so oder ähnlich beschrieben wurde.

Die halbe Welt arbeitet professionell mit Windows oder auch Apple Rechnern. Ich habe ebenfalls beide Systeme und wenn man vernünftige HW Komponenten verbaut bzw eingesetzt hat und sich ein wenig mit dem BIOS des eingebauten Motherboards auskennt, dann ist Win10 absolut stabil und performant. Ich nutze u.a. darauf Bitwig, Nuendo und S1 , ohne jede Probleme und vor allen Dingen, ohne irgendetwas "optimieren" zu müssen (außer vielleicht das bekannte Basis Setup, dass der Win10 EnergieBetrieb auf Höchstleistung eingestellt sein muss und Hyperthreading deaktiviert sein sollte, und das vor allen Dingen kein Virenscanner oder andere sog Hintergrundprozesse den stabilen DAW Betrieb stören).

Im Vergleich zu MacOS ist Windows deutlich anfälliger, wenn Leute, die doch ihre Finger davon lassen sollten, sog. "Optimierunsgtips " nachgehen und meinen, sie könnten auf einmal typische Win Admin Jobs erledigen, bishin zu Regedits ausführen. Das ist dann halt sehr naiv (diplomatisch ausgedrückt), liegt aber in der Natur der Sache, weil Win nach wie vor ein komplett offenes System ist. Wenn man damit nicht umgehen kann, weil man keine Erfahrung hat, sollte man m.E. definitv Apple nutzen. Hier kann man deutlich weniger falsch machen . So einfach ist es.

Also einfach nur inhaltlos reinfurzen. Dachte da kommt jetzt was erhellendes, aber wie ich das rauslese, bist du ebenso ahnungs- wie anspruchslos.
 
BLK
BLK
I ❤️ cheap Beats !
Du sollst während einer Pandemie ja auch nicht ins Ausland reisen ;P
Davon abgesehen sind irgendwelche Bluetooth Schwachstellen für den privaten 0815 Nutzer momentan nicht relevant. Für kriminelle aus der freien Wirtschaft lohnt es sich nur eine breite Masse anzugreifen oder genau dort wo genug Geld im Spiel ist.

Eine breite Masse per Bluetooth anzugreifen ist viel zu aufwändig. Man braucht physische Nähe und muss eine Vielzahl von Unterscheidungen treffen, je nach Endgerät. Welcher Prozessor? Welcher Hersteller? Welche Android/iOS Version? Welches Android/iOS Patch Level? Da muss man schon einige Exploit Chains bauen für. Da ist es viel einfacher eine fiese App zu entwickeln die an den "Sicherheitsprüfungen" des Play/App Stores vorbei kommt.
Das gilt natürlich auch ausserhalb der Pandemiezeiten. :wal:
BSI sagt=BT aus, CovidApp sagt=BT an, Android/Google hat die Geräte genau dafür vorbereitet. Aber auch Apple war nicht untätig
und bringt mit seinen neuen "AirTags" eine Tracking-Technologie raus, die auch genau diesen BT-Zustand ausnutzt, aber noch etwas weiter geht
und dies bei ausgeschalteten Geräten ermöglicht. (BT)BLE ist damit erstmal gänzlich unabhängig vom MainOS, hat aber div. Zugriffsrechte, Senden & Empfangen bei ausgeschalteten Geräten!

Es gab gerade erst einen lustigen Hack in einem grossen deutschen Hauptbahnhof, dort hatten sich ein paar ScriptKiddys "im Vorbeigehen" genau die BT-CovidApp-Eigenschaften zu Nutze gemacht und mit gefakten UUIDs (0xFD6F) massenhaft Positive/Infizierte generiert. Dabei wurden auch gleich etliche Daten über die aktivierten BT-Schnittstellen runtergeladen. Die erschreckten Gesichter der Pendler hättest Du mal sehen sollen.

Genau darum ist es falsch und gefährlich zu behaupten das BT-Schwachstellen für 0815 Nutzer nicht relevant sind. Diese Angriffs-Vektoren bestehen leider immer noch, werden nicht gefixt (BT-Protokoll) und inzwischen kann jeder Interessierte diese einfach ausnutzen.
( WiFiKax/KarrotOS/hetenSploit* usw.) Auch liegt die BT-Reichweite eben nicht mehr bei nur 5-10 Metern, sondern aktuell (BT5.0/5.2) bei ca. 800m... soviel zum Thema "physische Nähe". In China o.ä. findet sowas schon bei der Einreise am Flughafen massenhaft statt - davor warnt das BSI.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thereminchen
Thereminchen
Dendrobenafreund
Den letzten Windowsrechner den ich kaufte hatte ich nach einer Stunde genervt sein wieder zurück geschickt und ohne BS neu gekauft, Ubuntu drauf und gut war’s.

Windows kommt mir nicht ins Haus!
 
stefko303
stefko303
|||||
nur so nebenbei! es gibt zwei super programme/apps für Win10 namens "Classic Shell" und WinaeroTweaker", mit denen man das Start Menü, Taskleisten Transparenz und die Oberfläche ganz gut anpassen kann nach seinen geschmack.
mich hatte diese Kacheloptik und noch anderer mist genervt. Ich wollte das es ungefähr wieder so aussieht wie Win7 was ich damit recht gut hinbekommen habe.
 
 


News

Oben