Microsoft installiert ungefragt EDGE ?!?

Rolo
Rolo
||||||||||||
Auch liegt die BT-Reichweite eben nicht mehr bei nur 5-10 Metern, sondern aktuell (BT5.0/5.2) bei ca. 800m... soviel zum Thema "physische Nähe". In China o.ä. findet sowas schon bei der Einreise am Flughafen massenhaft statt - davor warnt das BSI.
800Meter? Crass! Also am Rechner nutze ich gar kein BT. Ich mach das noch klassich mit Kabeln.
BT am Telefon nutze ich mitlerweile auch. Für meine Freisprechanlage im Auto und die Unfallmeldeapp. Gibt es eine App mit der man sein Telefon schützen kann vor BT Entering?
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Sorry nochmal aber 800 Meter BT Recihweite ?? Wieviele Anschlüsse würden mir dann in meiner Siedlung angezeigt werden
wenn die alle 800 Meter Reichweite hätten? Das kann doch nicht sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Glgralkhges23535615573
Guest

Läuft bereits, sonst hätte ich Win10 nicht ausgehalten, aber dennoch ist so eine Modifizierung immer eine "Krücke",
die seltsamerweise seit dem letzten Update erst relativ spät geladen wird. Habe die Ursache noch nicht ausmachen können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Windows 10 ist bei mir entsprechend konfiguriert, da brauch ich keine alternative(n) Shell/Desktop für. Da lässt sich so viel einstellen, ist ja kein Mac ;-)
 
noir
noir
( ͡° ͜ʖ ͡°)
Es gab gerade erst einen lustigen Hack in einem grossen deutschen Hauptbahnhof, dort hatten sich ein paar ScriptKiddys "im Vorbeigehen" genau die BT-CovidApp-Eigenschaften zu Nutze gemacht und mit gefakten UUIDs (0xFD6F) massenhaft Positive/Infizierte generiert. Dabei wurden auch gleich etliche Daten über die aktivierten BT-Schnittstellen runtergeladen. Die erschreckten Gesichter der Pendler hättest Du mal sehen sollen.
Ist an mir vorbei gegangen, Quelle? Davon abgesehen: Das ist explizit der Architektur der CWA geschuldet und dieser Angriffsvektor wurde beim Design bewusst in Kauf genommen. Mit einer Schwachstelle im Bluetooth Stack hat das nichts zu fun. Um diesen Vektor zu schließen dürfte die CWA nicht mehr anonym sein und das wiederum hätte Auswirkungen auf die Akzeptanz in der Bevölkerung (Die ja eh schon nicht all zu groß ist). Man hat in diesem Fall erst mal gehofft das in einer Notlage wie unserer solche Späße weitestgehend unterbleiben.

Diese Angriffs-Vektoren bestehen leider immer noch, werden nicht gefixt (BT-Protokoll) und inzwischen kann jeder Interessierte diese einfach ausnutzen.
( WiFiKax/KarrotOS/hetenSploit* usw.) Auch liegt die BT-Reichweite eben nicht mehr bei nur 5-10 Metern, sondern aktuell (BT5.0/5.2) bei ca. 800m... soviel zum Thema "physische Nähe". In China o.ä. findet sowas schon bei der Einreise am Flughafen massenhaft statt - davor warnt das BSI.
Von welchen ungefixten Angriffsvektoren sprichst Du genau? Und auf welche Warnung vom BSI beziehst Du Dich? Es gab inzwischen so einige Schwachstellen im Protokoll Stack, das stimmt. Wenn das betroffene Gerät updates bekommt, dann wurde das auch behoben. Wenn nicht, dann hat der Nutzer nicht nur Probleme mit BT sondern auch mit dem ganzen restlichen System was wiederum dann ggf. per Browser, Chat, SMS, Mobilfunk etc. angreifbar ist. Möchte auch nicht abstreiten das BT hoch komplex ist und damit viel Angriffsfläche bietet. Und natürlich sollte man es deaktivieren wenn man es nicht braucht. Trotzdem besteht meines Erachtens momentan keine Gefahr für die Allgemeinheit. Auch in China ist man auf Sicherheit (nicht zu Verwechseln mit Privatsphäre) bedacht. Dort ist man auf das Smartphone hochgradig angewiesen, ein Leben ohne ist da kaum noch möglich. Würden da irgendwelche kriminellen massenhaft Geräte per BT hacken, hätte das massive Auswirkungen.
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Mal eine andere (vermutlich unpopuläre) Anmerkung dazu:

Edge ist inzwischen locker einer der besten Browser für Windows. Ich würde den Skeptikern empfehlen ihm mal eine Chance zu geben. Er ist wirklich sehr fix und hat gegenüber Chrome, Firefox und Konsorten eine 100% native GUI, was sich u.a. in der Geschwindigkeit der Applikation selbst (Fensterhandling, Scrolling, etc.) bemerkbar macht.
Ist natürlich auch Vertrauenssache. Wenn man genügend Vertrauen zu Microsoft hat, kann man auch Edge verwenden. Allerdings ist -aus meiner Sicht!- der immer wieder gegen Firefox ins Feld geführte Geschwindigkeitsvorteil angesichts dieses Thread-Themas noch das geringste Problem.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
MS will am 24.6. was ankündigen, sagt meine Tageszeitung. Die Spannung steigt.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Sorry nochmal aber 800 Meter BT Recihweite ?? Wieviele Anschlüsse würden mir dann in meiner Siedlung angezeigt werden
wenn die alle 800 Meter Reichweite hätten? Das kann doch nicht sein!
Nein, tut es auch nicht.
Das theoretische Maximum liegt knapp unter 800m, das wirst du in der Parxis nie erreichen und beide Seiten müssen das unterstützen...
Realistischer sind für BT5 200m im Freien mit Sichtverbindung und 40m drinnen.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Und was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?

Softwareentwicklung und Audio haben völlig unterschiedliche Ansprüche an´s Betriebssystem.
Also ersteres gar keine und zweiteres "Echtzeitberechnung"
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Windows 10 ist bei mir entsprechend konfiguriert, da brauch ich keine alternative(n) Shell/Desktop für. Da lässt sich so viel einstellen, ist ja kein Mac ;-)

Die Classic-Shell bewirkt im Startmenü eine Anordung der Programme, wie bsp in Windows 7, während im Windows 10 Menü einfach alles ist.
Die Kacheln hatte ich so oder so deaktiviert, bzw. rausgenommen.

Was oder wie hast du das für dich konfiguriert?
Wenn ich mir Software Classic Shell sparen könnte, wäre das schon cool, aber das was Win 10 mir so bietet,
ist für mich und meinen Workflow einfach kacke.
 
haebbmaster
haebbmaster
Gravitationsleugner
Und was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?
Das Thema ist Edge. Das solltest du als Threadersteller eigentlich wissen. Und die Frage auf die ich geantwortet habe war, warum ich Windows benutze.
Die paar Beiträge vorher ging es um die Shell, Bluetooth und Angriffsvektoren. Auch das hat nicht unbedingt was mit Musikproduktion zu tun.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Das Thema ist Edge. Das solltest du als Threadersteller eigentlich wissen. Und die Frage auf die ich geantwortet habe war, warum ich Windows benutze.
Die paar Beiträge vorher ging es um die Shell, Bluetooth und Angriffsvektoren. Auch das hat nicht unbedingt was mit Musikproduktion zu tun.

Wie kommst du darauf, dass dich irgendjemand gefragt hätte, warum du Windows nutzt?

Immerhin hast du kurz mal ignoriert, dass Musiker keine andere Möglichkeit haben, sich zwischen Pest und Cholera
zu entscheiden:

Wenn ich Microsoft nichtmal beim Browser vertraue, warum verwende ich dann deren Betriebssystem?

Sondern auch nochmal betont, dass du dafür Geld bekommst. Ja, fein. Ich bekomme auch Geld dafür
mit einer Linux-Maschine und zwei Windows 10 Rechner und weil das nicht ausreicht mit Win XP und Win 7 in
VM zu arbeiten
Ich kriege Geld dafür. Und ihr so?

Und dennoch hat das NICHTS mit einer DAW zu tun. Edge, Bluetooth, Shell hingegen schon.

Was soll sowas? Du stichelst quer in die Themen rein und trollst rum. Hast du schon im Musiker Board gemacht und hier auch.
Das ist doch nicht normal?
 
haebbmaster
haebbmaster
Gravitationsleugner
Jetzt hör mal zu, du startes hier einen Thread, in dem du dich über einen Microsoft Browser beschwerst, weichst ab auf Musikproduktion, dann Bluetooth, dann die Shell und wenn wieder einer zum Betriebssytem und dessen Hersteller zurückkehrt, und erklärt, warum es trotz aller Nachteile und Herstellerzicken trotzdem genutzt wird, dann darf er das nicht? Geht's noch?.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Die Classic-Shell bewirkt im Startmenü eine Anordung der Programme, wie bsp in Windows 7, während im Windows 10 Menü einfach alles ist.
Die Kacheln hatte ich so oder so deaktiviert, bzw. rausgenommen.

Was oder wie hast du das für dich konfiguriert?
Wenn ich mir Software Classic Shell sparen könnte, wäre das schon cool, aber das was Win 10 mir so bietet,
ist für mich und meinen Workflow einfach kacke.
Ich hab' einfach mein persönliches Startmenü als Symbolleiste erstellt, ist dann halt auf der rechten statt auf der linken Seite, aber da das auch unter XP funktioniert, macht das für mich keinen Unterschied, weil ich mich beim Wechsel zwischen den Systemen nicht umstellen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevinside
Kevinside
|||||
Windows 10 ist dank der Zwangsupdates nicht wirklich ein gutes System für DAWs....Oh Wunder Windows rödelt wieder 10 Minuten mit mehreren Neustarts an einem Update rum, nur um dann zu merken, daß plötzlich die Daw (Nuendo, Protools Ultimate, Live usw) nicht mehr funktioniert...

Aber zum Anfang...
Windows installiert Edge und MacOs installiert Safari... Nur Macos nötigt mich nicht zu Updates... (wenn in den System Preferences abgeschaltet)....
Bei Win10 ist das immer eine weite Reise, um Updates zu verhindern, nur um festzustellen, dass die Updates doch runtergeladen und installiert werden...
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Mein Windows10 macht glücklicherweise auch alle Zwangs- und Sicherheits- updates und Edge finde ich jetzt nicht so schlimm. Unter Linux habe ich den Zwangsfirefox vorinstalliert als auch Zwangsupdates.

Ich nutze Windows10 aber auch nur als Firmwareupdater - weil es manche Synthesizer gibt die nur mit einem original Win10 die Firmware/Editor durchführen kann (Hydrasynth - chinesischer Synthesizer Firmwareupdate Programm als Administrator gestartet, ist das schlimm?), wine/VM geht nicht - und Zwangseditoren für Synthesizer.
Ich verdiene allerdings kein Geld mit den Computern/Betriebssystemen und bin auch kein Musiker. Auch bin ich kein Komputerguru.
 
Zuletzt bearbeitet:
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Unter Linux habe ich den Zwangsfirefox vorinstalliert als auch Zwangsupdates.
Selten so einen Blödsinn gelesen... Wenn überhaupt zwingt dich ev. eine Distribution zu bestimmten Dingen aber garantiert nicht Linux, aber auch das wäre mir neu und ich benutze Linux seit über 15 Jahren. Niemand zwingt dich ein Linux-System zu updaten, das merke ich immer wieder, wenn ich in der Firma mal wieder einen Server mit Debian 5 oder Ubuntu 8.04 finde....
 
  • hilfreich
Reaktionen: khz
Cee
Cee
been there, done that
Mein Windows10 macht glücklicherweise auch alle Zwangs- und Sicherheits- updates und Edge finde ich jetzt nicht so schlimm.

Das geht aber g a r nicht. Du musst jetzt erst einmal mit irgendwelchen Snake-Oil-Tools in der Registry rumpatchen, dann die Benutzeroberfläche auf WinXP-Look umstellen (man will ja ab 30 nichts Nrues mehr lernen), eine Handvoll Dienste deaktivieren und Edge, das Dich niemand zwingt zu benutzen, versuchen zu löschen. Gutgemeinte Tipps - zB einfach auf der Update-Seite einstellen, wann Windows nicht updaten soll, oder bei einem wichtigen Projekt mal eine Woche Update-Pause einstellen - musst Du natürlich ignorieren. Anders wird das nichts hier im Thread...

:musiker:

Cee.
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - NASA-Jünger und Winkelleugner
Ich habe Win10, mache kritiklos jedes Update mit und hatte bisher (ca. 10 Jahre) nie Probleme mit einer DAW (MASCHINE, Samplitude), obwohl Windows für den DAW-Betrieb gar nicht geeignet ist.

Was mache ich falsch?
 
Cosmo Profit
Cosmo Profit
|||||||||
Ich hab den Widerstand aufgegeben und lass Windows machen.
Dafür gehe ich manchmal absichtlich auf Seiten, die mich nicht interessieren, oder sage Sachen, die ich gar nicht so meine, während das Mikrofon an ist.
Soll die KI mich doch als irrationalen User einstufen und jegliche Werbevorhaben aufgeben.
Momentan zeigen mir alle Browser, egal ob Edge oder Chrome, seit Wochen schon hartnäckig Werbeanzeigen für einen Damenunterwäscheshop,
die wissen also offenbar was über mich, was ich noch nicht mal selbst weiß oder ahne. Oder wollen mit mitteilen, dass ich meiner Frau sowas bestellen muss.

Tja im Ernst, es ist schon alles eine etwas traurige Entwicklung, wie aggressiv diese Bindungsversuche und das Sammeln der Daten ist.
Leider ist es so, aber im Endeffekt bestimmen die Anbieter der Software die Spielregeln, frech ist das allemal, auch wenn das juristisch teilweise abgefangen wird.

Davon abgesehen, hier läuft auch alles sehr rund auf Win10, schalte die Internetverbindung nur bei Bedarf ein und mache sonst mit dem Rechner nix.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
Windows ist sehr pragmatisch entstanden, mit einer pragmatisch perfekten Oberfläche, bis einschl. WinXP. Erst danach kam nach und nach der "neue Zeitgeist" ein Betriebssystem attraktiv für alle zu machen. Ab Win 7 wurde es "schicker", dann kamen die Kacheln usw.

Mit besonders schicken Programmen kann ich nicht viel anfangen. Ich brauchs pragmatisch perfekt.

Da war Win XP besser, Cubase bis Version 6 und auch den alten NI Reaktor fand ich besser.

Schick ist selten funktional.

Das hat nichts mit der Unfähigkeit zu tun Neues zu lernen, sondern vielmehr sich gegen Verschlechterungen zu wehren und nicht alles einfach hinzunehmen.

Das das Alte tun, kann ich verstehen. Irgendwann hat man keinen Bock mehr die Welt zu formen, sondern nimmt die Dinge wie sie sind, aber dass die junge Generation da alles hinnimmt und Kritik der "Mitte" rotzfrech mit "Ok, boomer" abzuwerten versucht, wundert mich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 


Neueste Beiträge

News

Oben