Microsoft installiert ungefragt EDGE ?!?

Voodoo
Voodoo
||||
Ich finde, es gibt viele kleine Prgramme und Tools, die das Leben nur vermeintlich einfacher machen. Aber häufig ist es auch so, dass diese Programme die Mechanismen in Windows so verbiegen, dass andere Dinge einfach nicht mehr richtig funktionieren.
Ich habe mir ziemlich schnell angewöhnt, in neuen Windowsversionen mit Bordmitteln neue Workflows anzugewöhnen. Das ist zwar lästig, aber machbar.
Ich finde mittlerweile , dass sich Win10 irre schnell bedienen lässt und wenn man es einfach mal in Ruhe lässt, ist es sehr stabil und pflegeleicht.

Ich wundere mich ja, dass das Startmenü überhaupt benutzt wird.
Windows 10 hat irre viele nützliche Shortcuts, die man sich einfach mal anschauen sollte, um dann wie ein "Profi" unterwegs zu sein.

win+s, win+e, win+d, win+tab, win+up/down usw. benutze ich ständig. Schneller kann man doch gar nicht unterwegs sein.
Ich starte Programme und Dokumente fast nur noch über die Suche. Windows+S-> zwei, drei Buchstaben eingeben und enter. Schneller geht's doch gar nicht. Das macht bei mir die linke Hand nebenbei.

Hat natürlich nicht viel mit dem Ursprungsthema zu tun - insofern Sorry für's reinhacken.......
 
haebbmaster
haebbmaster
Thermοdynamikleugner
Ich starte Programme und Dokumente fast nur noch über die Suche. Windows+S-> zwei, drei Buchstaben eingeben und enter. Schneller geht's doch gar nicht. Das macht bei mir die linke Hand nebenbei.
Genauso mache ich es auch. Auch unter Linux. Ich weiß eigentlich gar nicht, wie das Startmenü aussieht. Ein paar Sachen wie Firefox oder Outlook habe ich in Windows als Icons in der Taskleiste, aber der Rest kommt mit der Suchfunktion.
 
G
Glgralkhges23535615573
Guest
zwei, drei Buchstaben eingeben und enter. Schneller geht's doch gar nicht.

Daran hapert es bei mir schon in Cubase, ich habe einfach zuviele Tools, die ich nutze,
weiss genau wo die Links sind, aber wenn ich nach Namen suchen soll, dann muss ich oft
kurz überlegen, was mich ständig im Flow raushaut.

Ich nutze für ein und dieselbe Funktion auch immer andere Tools, also nicht immer den gleichen EQ, comp, hall,
sondern habe für mich festgestellt, dass es erstmal die Kreativität gut triggern kann sich spontan für etwas zu entscheiden.
Ich sehe also 20 EQs uznd entscheide mich für einen, zum anderen verhindere ich, dass sich Eigenarten der Tools aufsummieren,
da ich immer was anderes benutze. So der Flow innerhalb der DAW.

Mit Windows bin ich zwar nicht so spontan und Kreativität spielt da keine Rolle, aber das finden von einem Programm
funzt bei mir so besser, wenn ich den Weg dorthin ablaufe, ohne zu wissen wie es heisst. Klar, ich weiss es schon,
aber es ist immer dieser Kurze Moment, den man kurz überlegen muss ... Nicht mein Workflow.

Nur mal als Größenordung: Ich hatte bei letzter Zählung um die 900 verschiedene Plugins. Hab aber abgespeckt, das ist zuviel
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Voodoo
Voodoo
||||
^^ ja, kann ich verstehen. Jeder Mensch ist anders.
Aber gerade diese kurzen Unterbrechungen zum Überlegen der Buchstaben verschwinden nach einiger Zeit. Das ist wirklich Übungs- und Gewohnheitssache.
Du musst ein wenig das Muskelgedächtnis trainieren. Dann machen die Finger das von ganz allein.

Ansonsten halt den Desktop mit Verknüpfungen vollkleistern. Die StartMenüshortcuts können ja leicht auf den Desktop kopiert werden.
Alles ist schneller als das Startmenü. Allein schon wegen der Maus und. ggf. Mausrad-Wege.
Kann nur empfehlen das Startmenü zu umgehen und vor allen Bordmittel zu benutzen.
So ShellExtension und was auch immer, sind immer ein Risikofaktor, dass es beim nächsten Update komplett aus dem Ruder läuft......
 
Zuletzt bearbeitet:
Cee
Cee
been there, done that
Innerhalb Windows habe ich früher auch hierarchische Listen gebaut. Und im Browser schön sortierte Bookmarks gehabt.

Macht man heute kaum mehr. Im Browser sind ein paar Tabs immer offen, auf der Homeseite gibts Icons für die meistbesuchten Seiten und den Rest holt man sich per Autovervollständigung oder Suchmaschine.

Genauso bei Windows: Browser ist immer offen; DAW, Textverarbeitung, Photoprogramm etc. sind Icons am Bildschirmrand und wenn ich die Windows-Taste drücke und dann 'liv' eingebe (S für Suche ist gar nicht nötig), schlägt ER Ableton Live vor und ich muss nur noch Enter drücken. Flutscht. Schöne Kacheln in Gruppen habe ich natürlich auch angelegt, touchscreen-ready...

Mal sehn, was in Win 11 alles verbessert sein wird ... :cool:

Cee
 
 


News

Oben