Microwave 1 vs Blofeld

kfog

kfog

..
Hi,

kann der Blofeld dem Microwave klanglich das Wasser reichen? Ich brauche den typischen Wavetable Sound. Bedienbarkeit etc. soll mal dahin gestellt sein.
 
A

Anonymous

Guest
kfog schrieb:
Hi,

kann der Blofeld dem Microwave klanglich das Wasser reichen? Ich brauche den typischen Wavetable Sound. Bedienbarkeit etc. soll mal dahin gestellt sein.
hallo kfog

ich meine du willst hier ein wenig birnen mit äpfeln machen. der microwave 1, den gab es schon mit 2 verschieden filtern, dann den mirowave 2 und den waldorf XT.

d.h. ich meine die alten klingen noch wesentlich schroffer härter digitaler (ausgenommen das eine filter der V.1) als der blo, dafür hat der blo die engine des Q und wavetables und durchaus 60mb zum eigennutz :!:

der klangcharakter des blo ist schon in richtung HIFI gegangen, was ich an den resonazen recht bestimmt hören kann. vorteil des blo: er ist verfügbar, kostet wenig, hat ein schickes display und ist schick. mein einziger bloh kritikpunkt ist, das es keine +/- tasten gibt.

die speicherung im multimode ist waldorftypisch nicht der bringer, d.h. man muss immer alle einzelsounds extra speicher, da ein multi quasi nur ein sammelsorium von einzelsounds ist. das machen fast alle anderen geräte vorbildlich ganz anders, denn da werden pro multi immer alle zugehörigen sounds gescheichert und beeinflussen sich nicht gegenseitig ;-)

ich würde mal @arnte fragen, welche waldorf maschine am besten mit seinen wavetabels umgehen kann :idea:

jens
 
kfog

kfog

..
ok .. ich geh halt bei synths nie nach schick oder ob er toll aussieht .. die meisten schauen viel nach dem aussehen aber das aussehen macht nicht den sound ;-) ...
ich mach sehr deepe musik bzw. geht das schon ins ambient rein ... tangerine dream nutzte auch viel den ppg und ich möchte gern diesen sound haben
 
A

Anonymous

Guest
kfog schrieb:
ok .. ich geh halt bei synths nie nach schick oder ob er toll aussieht .. die meisten schauen viel nach dem aussehen aber das aussehen macht nicht den sound ;-) ...
ich mach sehr deepe musik bzw. geht das schon ins ambient rein ... tangerine dream nutzte auch viel den ppg und ich möchte gern diesen sound haben
und den PPG als plug in ansteuern :?:
oder einen prophet 08 kaufen :?:

bitte korrigieren, wenn ich mich mit dem prophet 08 irre :!: vielleicht wäre ja auch ein Tera was für dich, aber das wissen andere wesentlich besser ;-)

= der große bruder vom mopho :mrgreen:
 
kfog

kfog

..
ich hatte schon mal nen prophet08 auch einen microwave hatte ich mal in besitz kann mich aber nicht mehr genau dran erinnern vom klang her und die demos die online sind .. naja ohne worte wenn man ganz andere ziele verfolgt ... auch einen blofeld hatte ich auch schon ... vielleicht war ich da zu naiv den weg zu geben mir gingen diese digitalen envelopes auf den sack wo man jeden reglerschritt im sound hört genauso beim prophet08 das war eigentlich der grund warum ich ihn wieder verkauft hatte .. der hat zwar analogen audioweg aber die digitalen envelopes waren schrecklich und dann die drehregler .. pfui ...

und plugins kommen bei mir nicht in die tüte .. computer als sequenzer oder vielleicht noch sampler ok aber mehr nicht ..
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
kfog schrieb:
vielleicht war ich da zu naiv den weg zu geben mir gingen diese digitalen envelopes auf den sack wo man jeden reglerschritt im sound hört genauso beim prophet08
Ist das wirklich so? Die Hüllkurven beim Blofeld verlassen ja nicht die digitale Ebene wie beispielsweise beim Pro8.
 
Crabman

Crabman

|||||||
kfog schrieb:
mir gingen diese digitalen envelopes auf den sack wo man jeden reglerschritt im sound hört genauso beim prophet08 das war eigentlich der grund warum ich ihn wieder verkauft hatte ..
Höh?Also ich hab bisher 3 verschiedene Evolvermodelle besessen und mein langjähriger Ex-Mitbewohner einen P8,da waren keine Reglerschritte im Sound...wär ja noch schöner.Wie äusserte sich das?Vielleicht ein Montagsgerät erwischt?
 
kfog

kfog

..
Crabman schrieb:
Höh?Also ich hab bisher 3 verschiedene Evolvermodelle besessen und mein langjähriger Ex-Mitbewohner einen P8,da waren keine Reglerschritte im Sound...wär ja noch schöner.Wie äusserte sich das?Vielleicht ein Montagsgerät erwischt?
also beim attack am anfang zum beispiel wenn man dort feineinstellungen macht ... hört man die numerischen schritte wenn man den regler dreht ... ich mache ambient sachen mit flächen etc .. viel delay und hall und dort fällt einem sowas dan nauf ..
 
Crabman

Crabman

|||||||
kfog schrieb:
also beim attack am anfang zum beispiel wenn man dort feineinstellungen macht ... hört man die numerischen schritte wenn man den regler dreht ... ich mache ambient sachen mit flächen etc .. viel delay und hall und dort fällt einem sowas dan nauf ..
Mmmh,weird.Ich hab leider keinen Evolver mehr kann ich jetzt nichts zu sagen.Aufgefallen ist mir aber nie was.Und da auch `ne Menge softe sounds rausgepult auch wenn der Evolver schnell immer in die andere Richtung will :lol:
 
Moogulator

Moogulator

Admin
kfog schrieb:
Hi,

kann der Blofeld dem Microwave klanglich das Wasser reichen? Ich brauche den typischen Wavetable Sound. Bedienbarkeit etc. soll mal dahin gestellt sein.
Die Standardwavetables sind alle im Blofeld vorhanden und klingen wegen der besseren Auflösung auch besser, aber der MW1 hatte halt Analogfilter. Der Blofeld hat einfachere Hüllkurven und daher sind bestimmte Sachen nicht machbar, allerdings gilt das mehr für die aufwendigeren Sachen. Die Matrix im [synthsuch]Waldorf,XT[/synthsuch] (MW2) hat weit mehr zu bieten in einigen Fällen, daher wäre ein MW2/XT doch eher ein Ersatz, aber der Blofeld kann eine Menge mit "erschlagen", so man nicht 100% Authentizität haben muss.

Bedienbarkeit ist etwas gleich, es ist halt eine Menüsteuerung, beim XT gibts halt mehr Knöpfe - aber nicht für alles.
 
claas

claas

.
kfog schrieb:
und plugins kommen bei mir nicht in die tüte .. computer als sequenzer oder vielleicht noch sampler ok aber mehr nicht ..

Keine Computer? Dann vergiss lieber den Blofeld (und die meisten anderen modernen Synthies). Sind schließlich auch nur spezialisierte Computer.

Ehrlich gesagt, finde ich diese Haltung altmodisch. Ob Nord Lead, Blofeld, Microwave 2 - es sind alles nur spezialisierte Computer und wenn man den Klang eines 80er Jahre Digital-Synth wie dem PPG sucht, dann macht ein Plug-in in meinen Augen durchaus Sinn. Zumal das neue PPG Plug-in von Waldorf ja eine Menge verspricht.

Nur so meine 2 Cent.

Gruß, claas
 
T

T.O.M.

|
Klanglich sind die drei MW1, XT, Blofeld verschieden. Welcher nun besser klingt ist Geschmackssache, vom Blofeld bin ich allerdings enttäuscht. Habe zwar schon viele Sounds mit ihm erstellt, doch an die Ergebnisse mit meinem XT kommt er nicht heran. Außerdem stört mich die massive Stimmenreduktion beim Einsatz der Wavetables oder sonstigen rechenintensiven Vorgängen. Der XT klingt für mich sehr angenehm und hat grundsätzlich volle 30 Stimmen.
Den MW1 nutze ich auch sehr gerne, klingt wie schon oft geschrieben sehr roh. Aber gerade das macht seinen Charme aus.
 
kfog

kfog

..
ich mag plugins nicht ... ich mag lieber meine maschinen ... computer als sequenzer ok mehr nicht ... hab nen mw1 gekauft ... den editor von soundtower hatte ich vor 5 jahren schonmal gekauft .. das wärs einzigste zwecks programmieren und so .. geht bisl bequemer ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben