Midi Problem / JV-30

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von orange_hand, 20. Februar 2006.

  1. Hi,
    ich habe hier einen Roland JV-30 zum Testen stehen. Ich habe ihn an mein MIDI Interface angeschlossen und der Roland JV-30 sendet permanent Signale. Diese Signale werden jedoch vom Software Sequencer nicht wahrgenommen, allerdings blinkt die LED am MIDI Interface permanent. Was wird da gesendet ? Sendet der Roland eine Sync-Signal ?

    Gruß
    oh
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Hat der JV-30 denn einen Sequencer? Ich glaube nicht.
    Wahrscheinlich handelt es sich um das Active Sensing Signal. Das kannst du getrost ignorieren.
    Im Zweifelsfall mal nach Midi Active Sensing googeln. ;-)
     
  3. Hi,

    also einen internen Sequencer hat er nicht ! Also es ist dann wohl Active Sensing:

    "Active Sensing, diese Aktiv-Meldung benutzen einige Geräte, um zu zeigen, daß die MIDI Verbindung noch funktioniert. Einmal gesendet muß die Meldung ca. alle 1/4 Sekunden erfolgen, sonst beendet der Empfänger seine Wiedergabe."

    alle 1/4 Sekunden -> das kommt auch von der Blinkfrequenz der LED hin.....

    Gruß
    oh
     
  4. Zeichne doch die Daten im PC-Seq. auf und schaue im Editor nach was ankommt.
     
  5. Active Sensing wird von Sequencern nicht angezeigt !

    Die Roland-Geräte senden das aber gerne. Sollte aber kein Problem in der Praxis darstellen.
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Lange her, dass ich einen Software-Sequencer benutzt habe, aber ich glaube auch, dass Active Sensing weder angezeigt noch überhaupt aufgezeichnet wird.
    Ein Midi Monitor wäre wohl geeignet. Darauf achten, dass Midi Realtime Messages auch angezeigt werden .
     
  7. Hi,

    also mein Sequencer hat keine MIDI Events aufgezeichnet, daher ist sicherlich alles ok !

    Danke euch für die hilfreiche Info !!

    Gruß aus Hamburg
    oh
     

Diese Seite empfehlen