MIDI to CV/GATE hz/volt KORG MS20

J
jedermensch
.
Hallo liebe Synthie-Gemeinde! :)
Ich bin Fljora, 21 und habe ein paar Fragen bezüglich der Umwandlung eines MIDI Singals in CV/Gate.

Und zwar möchte ich einen alten KORG MS20 mit einem MIDI Bodenfußpedal, dem FAST FORWARD DESIGNS MIDI STEP PEDAL ansteuern.
Leider fehlt es mir noch sehr an Erfahrung und Wissen um Synthesizer, deswegen würde ich mich freuen,
wenn ihr mir helfen könntet!

Soweit ich weiß braucht der KORG MS20 Hertz/Volt als Signal, um ihn richtig spielen zu können; ist das richtig?
Ich habe schon etwas recgerchiert und bin u.a. auf die DOEPFER MIDI-TO-CV/GATE INTERFACES gestoßen,
die allerdings allesamt nur Volt/Oktave liefern. Das MCV4 von DOEPFER scheint den KORG MS20 zwar ansteuern zu können,
allerdings mit Einschränkungen (Welche wären das? In erster Linie laut dieser Seite wohl dass er sich nicht stimmig spielen lässt, richtig?):
http://www.doepfer.de/faq/ms2010__faq.htm

Alternativ gibt es die KENTON INTERFACES, die, klickt man auf "Features", angeben, dass Hertz/Volt möglich ist.
Das Problem - ich suche eigentlich nach der kostengünstigsten Variante! Mein Budget ist eigentlich nicht größer als 150 €;
eventuell sogar weniger...
http://www.kentonuk.com/products/items/ ... solo.shtml

Weiterhin bin ich auf dieses MIDIMPLANT, das Hertz/Volt auch möglich macht, gestoßen:
http://www.midi-hardware.com/index.php? ... MIDimplant
Allerdings ist hier das Problem, dass ich eigentlich schon nach einer externen Lösung suche
und den KORG ungern öffnen und daran rumlöten will.

Konkret habe ich vor ein Projekt mit meinem Schlagzeuger zu starten.
Neben lauten krachigen Gitarren und Schlagzeug-Parts,
sollen dazwischen atmosphärische Soundflächen (Ambient/Dronemäßig) entstehen
und zum Teil wieder noisig werden. Da allerdings auch noch andere Instrumente
neben Korg und Gitarre dazu kommen werden, wäre es gut, wenn
er sich tatsächlich "stimmig" spielen lässt und mit den anderen Instrumenten harmonisiert.

Könnt ihr ungefähr verstehen, was ich meine und was ich brauche?
Und habt ihr eventuell noch andere Lösungsvorschläge oder Ergänzungen zu dem bisher aufgeführten?
Hat zufälligerweise wer so etwas, was ich suche, zu verkaufen?

Mit ganz lieben Grüßen aus Bremen
und einem großen Dankeschön schon einmal für's Zuhören
und falls ihr mir helfen könnt...

* f.
 
A
aBot
...
Re: AW: MIDI to CV/GATE hz/volt KORG MS20

Moin. Du hast das soweit alles schon richtig verstanden. Ich stand vor einigen Jahren vor der gleichen Frage und habe mich für das von dir verlinkte Kenton-Interface entschieden und nie bereut, funktioniert prima, steuert unseren MS-10 perfekt. Ist zwar neu etwas teurer als dein geplantes Budget, das Geld aber auf jeden Fall wert.
Gruß, aBot
 
A
aBot
...
Re: AW: MIDI to CV/GATE hz/volt KORG MS20

Moin. Du hast das soweit alles schon richtig verstanden. Ich stand vor einigen Jahren vor der gleichen Frage und habe mich für das von dir verlinkte Kenton-Interface entschieden und nie bereut, funktioniert prima, steuert unseren MS-10 perfekt. Ist zwar neu etwas teurer als dein geplantes Budget, das Geld aber auf jeden Fall wert.
Gruß, aBot
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Falls Du selbst löten kannst ist DIY die günstigste Lösung:
- ein MIDI-Interface findest Du hier im Forum
- V/Oct zu Korg Format gab's die Platine auch hier im Forum, die ist soweit uich weiß ausverkauft aber das Projekt ist frei und Du kannst es auf Lochraster nachbauen...oder jemand hat noch eine Platine herumfliegen.
- noch ein Netzteil dazu, alles in ein vielleicht nicht so schönes Gehäuse und Du solltest gut unter 150.- landen
 
3
3456778674
Guest
Feedback schrieb:
ein MIDI-Interface findest Du hier im Forum
Mein Midi-Interface kann V/Oct direkt ausgeben. (4..5 Oktaven)
Platinen sind in etwa 2 Wochen wieder verfügbar. Je nach Gehäuse und drum herum sollte man da auch *sehr deutlich* unter 150€ landen.
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
ah, Du warst das. Hab's nicht so verfolgt (und auch nicht gebaut), da für meine Zwecke das Doepfer, dass ich sowieso habe reicht. Hatte nur noch im Hinterkopf, dass da mal was war...
aber umso besser, dann spart man für diesen Zweck die andere Platine
 
J
jedermensch
.
Hallo ihr Lieben! :)

Das klingt ja spannend.

Habt ihr eventuell Links für die Anleitung und den Schaltplan für das MIDI INTERFACE?
Und kann das dann tatsächlich HZ/V?

Löten traue ich mir zu. Ich hatte bisher nur so ein MIDI INTERFACE für V/OKTAVE auf Lochrasterplatine gefunden.
Ich bin nicht ganz so bewandert im Löten, allerdings sah das nicht ganz sooo kompliziert aus.

Selbstbau wäre natürlich super!

Würde mich freuen über Links!!!

* f.
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Haha, Suche hier im Forum nach MIDI Interface liefert Dir 264 Seiten.
Gut wenn man weiß, dass man nach Supersimples MIDI Interface suchen muss...und schon bist Du da. Dort solltest Du alles finden, ich habe nur mal quergelesen, die Resonanz war durchweg positiv, also klappt's auch...
 
ossi-lator
ossi-lator
||||||||||
julius347 schrieb:
OK. Vielen Dank! Dann schau ich dort gleich mal nach...

Nebenbei habe ich gerade noch ein neues Interface für 149 € gefunden,
das anscheinend HZ/Volt kann. Sehe ich das richtig?
http://www.musikhaus-korn.de/de/CHD-Ele ... erter.html

ja, das chd-midi kann beides:

http://www.chd-el.cz/index.php?id=137#custom

ich würde dir aber auch zu einem kenton pro solo raten, gebraucht suchen die MKI Version. das teil kann alle Kennlinien und ist für tausend jahre gebaut.
 
syncussion
syncussion
.
mein altes doepfer mcv8 kann auch hz/v und wäre aus deiner sicht evtl. eine suche auf dem gebrauchtmarkt würdig.
 
B
bermudaben
..
Ok, der Thread ist nicht mehr aktuell. Der Vollständigkeit halber sei es trotzdem erwähnt: Auch das Doepfer MCV1 kann Hz/V. Und das kriegt man bestimmt fast umsonst, wenn es mal auf dem Gebrauchtmarkt auftaucht.
 
 


News

Oben