Mira-Katharina - Kanal

M

Miss Magic Pad

|||
Heute gab es noch einmal eine andere Inspiration. "A better Place to be" deutet einfach darauf hin, dass es wo anders schöner sein könnte....
Die Basis-Sequence wird zeitweise (von Hand schaltbar) durch den zweiten Sequencer in der Tonhöhe geshiftet. Ferner kriegt der erste VCO zwei LFO`s. Der eine steuert die PW, der andere den Filter.

play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/a-better-place-to-be-2-mp3.69814/?hash=f003964f53a2e68a698500a4d6486e4d
 

Anhänge

M

Miss Magic Pad

|||
Hier sind tontechnische Nachbearbeitungen (Stereo-Summe) bestehender Songs. Ich meine, dass es sich lohnt:


play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/i-remember-mastered-mp3.69840/?hash=f1ac8b57aef71ba7994488d86762f1bc


play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/something-to-do-mastered-mp3.69841/?hash=f1ac8b57aef71ba7994488d86762f1bc


play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/a-better-place-to-be-2-mastered-mp3.69842/?hash=f1ac8b57aef71ba7994488d86762f1bc
 

Anhänge

M

Miss Magic Pad

|||

Anhänge

Herbie

Herbie

|||
Da brat mir einer einen Storch.
Mein player springt dauernd nach 15 Sekunden Spielzeit zum Ende.
 
M

Miss Magic Pad

|||
Also ich habe die Datei zweimal downgeloadet; einmal die direkte mp3 und einmal den Player-Link, und beide im Linux-Player gestartet. Das von Dir beschriebene Phänomen ist nicht aufgetaucht. Das heißt, dass die Datei in Ordnung ist.
 
M

Miss Magic Pad

|||

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
M

Miss Magic Pad

|||

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
tichoid

tichoid

Maschinist
Thunder Rock 2... spielst Du auch Guitarre oder machst Du nur die elektronischen Parts?
 
M

Miss Magic Pad

|||

Anhänge

tichoid

tichoid

Maschinist
Guten Morgen... dass es Spaß gemacht hat hoffe ich doch sehr, man hört es.. klingt schön elektronisch, ein bisschen nach TD und auch ein bisschen nach einem gesyncten Delay..? Obwohl die Melodiestimme öfter mal mit dem Grundton kollidiert, gefällt es mir.. :supi:
 
M

Miss Magic Pad

|||
Dies ist ein "Remember-Song".
Im Zuge mit der ganzen Testerei von OB6 und Prophet 6 wusste ich gar nicht mehr, was ich an meinem Eigenbau habe.
Das Besondere des Sequencers ist zum Beispiel, dass ich aufgrund der lückenlosen Frequenzeinstellung auch Zwischentöne generieren kann.
So ist es zum Beispiel möglich, die Blue Note zwischen der kleinen und der großen Terz einzustellen.

Das Ergebnis anbei. Und ich habe ein wenig Effekte eingesetzt - die gängigen Synthies haben das in der Regel auch.
Verwendet habe ich beide VCO`s, beide Sequencer, sowie Moog und ARP-Filter und den ADSR:


play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/blue-notes-on-sequence-power-mp3.80765/?hash=5f89c06eac548945bac4f86b91a19a2c
 

Anhänge

M

Miss Magic Pad

|||
Das sind alles Eigenentwicklungen:
Der Dualsequencer, die VCO`s sind nach Datenblatt und eigenem Zutun konstruiert, der Wave-Generator auch.
Dann werden es noch im dritten Modul ein spezielles Filter, zwei ADSR (auch Eigenkonstruktionen), zwei VCA`s und ein PC-Kommunikationstool.
Dann steht eine Taktlogik bereit, welche zur Zeit noch in einem - allerdings sehr stabilen - Schuhkarton eingebaut ist.
Dann ist ein Sample-and-Hold noch zu bauen, wie auch eine Gatetime-Steuerung. LFO`s sind nach Datenapplikation und eigenem Zutun gebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miss Magic Pad

|||
Dance Song mit Vactrols - hier werkelt DIY in Reinform - nun sind auch ADSR und Filter aus der Eigenschmiede. Die Vactrols haben ein gewisses Decay; das liegt an den LDR`s.
Werde noch mit anderen Filtern experimentieren; der Experimentierfreude liegt nichts im Weg. Das Filter hier erinnert mich an den Oberheim; dennoch hat es eine speziellen, eigenen Charakter. FX`e additiv:


play: https://www.sequencer.de/synthesizer/attachments/dance-on-vactrols-2-mp3.81157/?hash=2dbd61065436672beab1c422709f1652
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Schulp

Schulp

......
Das sind alles Eigenentwicklungen:
Der Dualsequencer, die VCO`s sind nach Datenblatt und eigenem Zutun konstruiert, der Wave-Generator auch.
Dann werden es noch im dritten Modul ein spezielles Filter, zwei ADSR (auch Eigenkonstruktionen), zwei VCA`s und ein PC-Kommunikationstool.
Dann steht eine Taktlogik bereit, welche zur Zeit noch in einem - allerdings sehr stabilen - Schuhkarton eingebaut ist.
Dann ist ein Sample-and-Hold noch zu bauen, wie auch eine Gatetime-Steuerung. LFO`s sind nach Datenapplikation und eigenem Zutun gebaut.
Lötest du selbst ?
Sind das selbst entworfene Schaltungen?
DIY von Grund auf?
.....viele Fragen

Der letzte Track ist für mich an Kompromisslosigkeit nicht zu überbieten: Ab 2:35 Stilwechsel, der gepfeffert ist.
....zeigt mal die kreative Bandbreite.
....und auch den enormen Freiheitsgrad
....warum immer selbstbeschränken?

👍....weiter so
 
M

Miss Magic Pad

|||
Zur ersten Frage: Ich bin gelernte Radio- und Fernsehtechnikerin und habe die Lizenz zum Löten :)

Zu den nächten Fragen:

Geräte/Module komplett DIY - inklusive Entwicklung und Konstruktion:
Dualsequencer, Vactrol-Filter, neuer ADSR (von einem Freund),, PC-Kommunikations-Tools, Gatetime-Steuerung, Taktlogik

Module nach Datenapplikation mit eigenem Zutun:
VCO (CEM 3340) mit DIY Wave-Generator, Dual VCA (LM 13700) , Lowpass-Filter (AS 3320), Sample and Hold (LF398), Dual LFO (ICL 8038)

Nachgebaute Module (Gibt wahrscheinlich ein separates Gerät mit zwei Filtern und zwei ADSR; vielleicht schaffe ich es mal, den Synth vierstimmig zu spielen): Moog Filter, ARP 4072 Filter, ADSR

Und noch vielen Dank zum Song-Kommentar.

Voila! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schulp

Schulp

......
Hallo,
schön, du bist vom Fach.
Selbst entwickeln und aufbauen, testen, spielen, aufnehmen, anhören. Das ist DIY in Reinform. Hut ab.
Ich habe auch mal Elektroniker gelernt. Viel gebastelt: Röhrenverstärker, Analog-E-Drum(Eigenentwicklung wie Simmons), Formant(Elektor),
Effektgeräte, E-Bow(wilde Sache), Analogorgel mit viel Pimpkram, Theremin, Piezo-Experimente.....
Das ist geil, manchmal brummt was oder qualmt und so, aber irgendwie ist es was besonderes. Man entwickelt neue Ideen, lernt,
auch wenn es oft Lo-Fi mäßig rüberkommt. Steckt "Seele" drin.
Weiter so...
 
 


News

Oben