Mischpult für live gesucht !

deeptune

deeptune

||
Moin Leuts,

am WE mal wieder nen live gig gehabt und mal wieder hats genervt:

Will man mehrere Instrumente gleichzeitig muten, muß man bei meinem Behringer (und soviel ich weiss, bei den meisten anderen Pulten auch), auf "jetzt" mit gezielter Fingerakkrobatik auf mehreren Kanälen den "MUTE" Taster drücken (einrasten). So Breaks zu erzeugen, klappt meistens nicht sauber und nervt nur.

Meine Frage: kennt jemand ein Pult, wo es neben dem kanalweisen Muten auch die Möglichkeit gibt, mit einem jeweiligen Mute-Taster pro Kanalzug alle anderen, nur nicht den gewählten Kanalzug zu muten? Sollte natürlich keine 24/8/4 Studiokonsole sein - 12 Kanäle max. und Rucksack-tauglich ist natürlich Voraussetzung. Highend Audioeigenschaften sind ebenfalls nicht so wichtig.

Danke schonmal

T.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
DDX 3216 da geht einiges, du hast genug subgruppen und so ..
mute und solo .. aber für live wohl n bissi groß.


greez ..
r.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Meine Lösung übersteigt zwar die Rucksackgrösse aber als Denkanstoss...

Vorab: Was geht ins Pult eigenlich rein? HW-Synths/Grooveboxen und/ oder Laptop?

Es gibt ja fertige Mute/VCA-Automationen welche "in Reihe" vor dem Eingang oder besser über den Kanel-Insert verkabelt werden, oft als 1-2HE 19" oder auch 9,5" ausgelegt. Dort kann man mittels Prog-Change einzelne vordefinierte MUTE-Szenen abrufen

...nur so als Idee...
 
deeptune

deeptune

||
ins Pult geht i.A. rein:

Drumboxen (XBase + 808)
MPC
MFB II
Kaos-Pad
Revolution
Evolver
SH101

automatisierte Mutes usw. fallen aus - ich will spontan reagieren können und brauche die Haptik von Knöpfen + Schaltern/Tastern.
Weiterhin wäre ein zusätzliche Kiste im warsten Sinne des Worte nicht "tragbar" :)
Danke trotzdem

T.
 
Edge Of Dawn

Edge Of Dawn

..
Bei meinem A&H GS-3 gibt es einen Lernfunktion, die sich so programmieren lässt, dass man über eine einzelne Taste die gewünschten Kanäle muten kann. Vielleicht bieten manche neueren Allen & Heath-Mixer ja auch diese Funktionalität?
 
G

Guest

Guest
blöde frage vielleicht: aber einfach subgruppen um mehrere spuren gleichzeitig zu muten, und einzelne spuren normal?
 
mikesonic

mikesonic

|||||||||
ja, mit subgruppen geht das prima, und wenn du alles ausser einem kanal muten willst: der solo-button.
 
deeptune

deeptune

||
Subgruppen - klingt nach viel zu großem Mixer ;-)
generell eine zielführende Lösung - aber wie gesagt, die kleinen "Rucksackmixer" bieten einfach keine oder nur eine Subgruppe und das reicht net.
Solo Schalter - schön wärs, der wirkt (bei meinem Pult zumindest) nur auf dem Monitor bzw. Kopfhörer, um eben jedes Instrument "vorzuhören". Am Main-Out tut sich nix :cry: aber das wäre eben die gesuchte Funktion:
+ jeweils Ein Schalter (Taster) pro Kanal, mit dem man den jeweiligen Kanalzug stumm schalten kann, während alle anderen noch erklingen
UND
+ ein Solo Taster mit genau umgekehrter Funktion.

MUSS es doch geben.....

T.
 
A

Anonymous

Guest
Und was spricht dagegen die Monitor-Out statt/als Main-Out zu nehmen?
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
also lieber dtune :)

öhm mir hat mal jemand ein ETEK 18 kanal mischer für 99 ero empfohlen
und das hat Solo/PFL und Mute und sit winzig. Was den vorteil hat du kannst mit einer Hand fast alles Solo schalten oder Muten. Wenns sein muss auch auf die Alt ausgänge routen.
Öhm habs daheim schon öfter als submixer für meine Klopfgeister verwendet und grade da hat die Solo und Mute funktion schon spass gemacht.

greez ;-)
r.
 
A

Anonymous

Guest
Oder Du bastelst Dir so ein Teil aus Holz oder so, welches Du so einstellen kannst, dass Du damit gleichzeitig verschiedene Mute-Knöpfe drücken kannst.

Sieht dann zwar doof aus, aber müsste auch funzen. ;-)

Oder ein kompletter Selbstbau.
Der Mute-Mixer, analog, aber digital gesteuert, mit z.B.
8 speicherbaren Trigger Buttons, auf die man verschiedene
Mute-Möglichkeiten legen kann.

Beispiel:
Trigger 1: Mute Kanal 1, 5, 7
Trigger 2: Mute Kanal 2, 5

Wäre dann aber schon ein etwas grösseres Projekt
und man müsste in Assembler oder C was programmieren.

Mit Equalizer würde es dann recht schnell etwas zu komplex
für den Selbstbau werden.
 
deeptune

deeptune

||
Fetz schrieb:
Und was spricht dagegen die Monitor-Out statt/als Main-Out zu nehmen?
das auf diesen Kanälen iA. und so auch bei meinem Pult das Effekt-Routing nicht vorhanden ist - Mist.

T.
 
deeptune

deeptune

||
sonicwarrior schrieb:
...
Oder ein kompletter Selbstbau.
Der Mute-Mixer, analog, ....
...wird warscheinlich die Maßnahme sein - Umbau / Umlöten des vorhanden Pultes, denn Solo und Mute Schalter sind pro Kanal vorhanden. Die Schalter dann noch gegen knackfreie Taster ausgetauscht und fertig ist die ganze Herrlichkeit 8)
hmm...mal sehen

T.
 
frixion

frixion

..
Ein sehr kompaktes 16 Kanal (+16 Kanal Inline) Mischpult mit 4 Subgruppen (und gutem vollparametrischen EQ) ist das Alesis Studio 32, das hatte ich früher.
Ebenso das Mackie 1604 VLZ (Pro)...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben