Modulations Plug-In ?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von loser82, 10. Oktober 2012.

  1. Gibt es eigentlich ein Plug-In das man als Modulator von anderen Plug-In's einsetzen kann?
    Also ich stelle mir das so vor, dass man z.b einen LFO oder en Stepsequencer bedienen kann, den man dann auf die Steuerelemente von Plug-In's legen kann.. z.B auf die Frequenz von einem EQ-Filter modulieren usw..

    Ich vermisse in Logic auch dass man keine Sample-Hold Kurfe oder andere klassische Modulationskurfen in der Automation zur Verfügung hat..
     
  2. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    ich hab von Logic keinen Plan ... aber das wird wohl genauso ne DAW sein wie jede andere auch oder?

    Und ich schnall grad den Nutzen von nem Modulations Plugin überhaupt nicht, denn es ist doch so, dass man in ner DAW sowieso alles modulieren kann? In meiner DAW geht das mit dem DAW LFO den man auf alles legen kann oder man malt Kurven mit ner Maus oder nem Tablet rein etc., es gibt auch nen DAW Stepsequenzer den man so einsetzen kann ... und das geht mit jedem Knopf von jedem Synth oder FX Plugin. Bei mir heißt das Events, Automation ... bla, keine Ahnung wie das in Logic heißt aber sind eigentlich die gebräuchlichen Begriffe für sowas !?

    Falls Du so Multi FX Plugins meinst, da gibts einiges ... wie z. B. Camel Space, Guitar Rig ...

    Vielleicht raff ich auch bloß Deine Frage nicht!? :mrgreen:
     
  3. TonvaterJan

    TonvaterJan engagiert

    Genau sowas gibts in Ableton Max4Live: Das sogenannte API-Bundle, das automatisch bei der Software
    mit dabei ist.
    LFOs, Envelope Follower, Modulationssequencer, Midi-Modifikatoren und und und.
    Alles beliebig auf jeden automatisierbaren Parameter routbar und kann sich auch untereinander modulieren-
    also z.B. LFO die Geschwindigkeit eines LFO.

    Funktioniert allerdings nur innerhalb von Ableton;
    geht wahrscheinlich über Coding mittels Max/Msp auch in Logic-
    dafür ist aber die Software (Logic) zu behäbig und zu alt, als daß das wirklich Spaß macht.


    Mein Workflow ist mittlerweile, das ich Ableton als Sounddesigntool parallel zu Logic laufen lasse,
    und mir die entsprechend generierten Sounds als Audio nur noch zum abmischen ins Logic hole.

    Ableton wird durch Max4Live effektiv zu einem phantastischen Modularsystem...


    Grüsze vom Tonvater
     
  4. Raze

    Raze -

  5. Anonymous

    Anonymous Guest

  6. Raze

    Raze -

    genau! habe auch zwei plugs von den cable guys in nutzung. die machen das super.
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Renoise hat sowas an Bord. Da heisen die Dinger Meta Plugins. Ein Meta Plugin spielt dabei die Rolle einer Modulationsquelle, zB ein LFO. Im Meta Plugin wählt man dann einfach ein Modulationsziel (Spur -> Plugin -> Parameter) und die Intensität der Modulation. Cool is, dass man natürlich auch wieder Meta Plugins als Modulationsziele wählen kann. Dann gibts noch Meta Plugins um solche Steuersignale zu Mixen oder ähnliche Schweinereien zu machen.

    Is in Renoise vorbildlich einfach zu bedienen, Hut ab!

    Für das was man dann in der Realität meistens damit macht, is eigentlich der LFO Designer vom Octatrack klasse.
     

Diese Seite empfehlen