Moog Matriarch

6Slash9

|||||||
Ist sicherlich gerechtfertigt, mir allerdings auch zuviel.

Unter 2K dürfte er her...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sekim

|||||
Möglicherweise lassen sich Bestellungen bündeln, um vielleicht bei diesem oder jenem Händler einen günstigeren Preis zu erzielen?
Hat sowas schon mal jemand versucht? So nach dem Motto, wir kaufen fünf zum günstigeren Preis bei Dir ein, aber mit Einzelversand und -gewährleistung.
 

Lauflicht

x0x forever
Sowas funktioniert nur bei Massenware. Bei Elektronik ist die Gewinnspanne zudem eher gering, d.h. gibt wenig Spielraum.
 

6Slash9

|||||||
Wobei ich mir vorstellen kann, daß sich nach einiger Zeit bei 1.999,00 einpendelt.
Wären rund 10 % niedriger als jetzt, und die 10% ist ein Grandmother derzeit auch günstiger als anfangs.

Bleibt zu hoffen, daß die seit einiger Zeit offensichtlich deutlich praktizierte Preisabsprache der Händler
(ob nun abgesprochen oder software-/systembasiert...) nicht zu sehr greift. Ich bin mir bewusst, daß das ein harter
Vorwurf ist, denn das hat was mit Kartellrecht zu tun und ist gar nicht mal so harmlos, jedoch kann ich es als Verbraucher
als nichts anderes als Preisabsprache werten, wenn Du mittlerweile in der Sekunde bei sämtlichen Anbietern immer den
gleichen, krummen Preis angezeigt bekommst. Naja, anderes Thema...
 

Sekim

|||||
So eine Art Einkaufsgemeinschaft ist nur eine spontane Idee. Allerdings nicht ganz aus der Luft gegriffen, in meinem Metier wäre sowas übliche Praxis und kann zu erheblichen Nachlässen auch jenseits der 25% führen.
Aber ich kenne den Synthimarkt nicht, auch nicht die üblichen Händlermargen.

Ansonsten teile ich die Einschätzung der Preisentwicklung von @6Slash9 .

Alles Gute

P.S. Das Teil gefällt mir basierend auf den vorliegenden Infos und Klangbeispielen ausgesprochen gut!
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Nach der Geschichte mit den Mini- Reissues und dem Bax Shop Würde ich sagen dass die Gewinnmargen ziemlich hoch sind...
 
ich hab den Matriarch ausführlich bei der SB bedudelt ... der klingt schon echt gut . Allerdings ... und das hört man in vielen Demos .. kann man den Sound ganz schön vermatschen. Das delay trägt da n großen Anteil.
Mir hat die kleine Grandmother daneben besser gefallen , auch wenn die weniger kann.
 

Sandrino

Ewiger Dazulerner
Das ist keine neue Erkenntnis, dass Delays und Reverbs extrem behilflich sind, aus einem guten Klang einen Allerweltsklang zu machen. Läßt man beim Matriarch die Finger vom BBD und beim Grandmother die Finger vom Spring Reverb, wird man schnell feststellen, dass sie ziemlich identisch (gut, ist jetzt meine subjektive Meinung) in den vergleichbaren Dingen klingen.
Man neigt ja oft dazu, alles erst einmal richtig aufzureißen anstatt subtil einzusetzen.
 

Sandrino

Ewiger Dazulerner
Das muss nicht unbedingt an den Hüllkurven liegen, wenn es denn so ist, denn wir wissen ja, dass die Matriarch VCF- und VCA-Funktionen stereo ausgelegt sind, was einen bedeutenden Unterschied zum Grandmother darstellt. Von daher könnte (Achtung, Konjunktiv!) das eingehende Signal in der Funktionseinheit zeitlich minimal anders verarbeitet werden.
Die Zeit wird es zeigen, wir werden sehen.
Übrigens vernebelt ein Spring Reverb einen Schnappi-Eindruck recht wirkungsvoll, es kann bei entsprechendem Einsatz auch schneller wirken.
Aus diesem Grund schalte ich beim Ausprobieren eines Instrumentes immer alle Effekte aus.
 

pyrolator

|||||
Ich habe ihn auch auf der SB gespielt und fand den Zugriff und den Klang überzeugend. Nur eine Sache gefällt mir nicht: Der Formfaktor - es scheinen die Knöpfe und Potis zu weit auseinander, ich hatte das Gefühl, dass die einzelnen Module zu gross geraten sind - aber ist wahrscheinlich kein Wunder, wenn man vom Eurorack kommt.
 

Lauflicht

x0x forever
Fantastisch. 70er Flashback.

Klingt der wegen Stereofilter so 3D oder ist da noch ein Reverb drauf?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lauflicht

x0x forever
Wegen Voyager Vergleich (hatte mal einen Old School): Der Matriach klingt für mich old schooliger (das hatte mir immer gefehlt).
 

EMadT-E-L

||||||||||
.
Endlich mal wieder ein Synth seit langem der bei mir "Haben-will" auslöst.
Die Kombi aus moderner bunter Optik und schönem Vintage-Klang und Moog steht auch noch drauf.....

EmadT-E-L: Twelff pointz !

.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, bei mir auch. Ich habe ihn daher jetzt beim großen T-Händler vorbestellt. Bin gespannt, ob der Preis, bis es so weit ist, noch etwas nach unten korrigiert wird...

Und machmal kommen mir leichte Zweifel, ob es nicht doch der U.D.O. Super 6 werden sollte, scheint ja ein ganz dolles Ding zu werden - ich weiß, es ist ein ganz anderer Synth, trotzdem... Naja, vielleicht dann noch mal sparen und dann eben beide haben ;-)
 

EMadT-E-L

||||||||||
.

Beim UDO haben mich die LED-Schalter gleich an den Synthex erinnert und das wenige was ich gehört habe damals an Arp-Sessions mit meinem alten Korg Triton.....


.
 

spk

|||||||||||
muss zugeben das er in echt besser rüberkam als in so ziemlich allen Demos ... aber die Grandmother hat mir noch etwas besser gefallen
Man müsste doch mit dem Matriarch alles was Grandmother machen kann exakt nachbilden können. Der Matriarch müsste eigentlich genauso klingen können wie Granny.
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Evtl. entsteht ein anderer Eindruck durch Mono (Grandm) und Stereo (Matriarch)...generell denke ich auch, dass
es die gleiche Klangerzeugung sein dürfte...
 
Man müsste doch mit dem Matriarch alles was Grandmother machen kann exakt nachbilden können. Der Matriarch müsste eigentlich genauso klingen können wie Granny.
vermutlich ist das so ... mal abgesehen von Delay vs. Spring Reverb
aber beim ausprobieren klang Großmutter direkter und schnapigger

aber mein Test war auf der SB mit Umgebungsgeräuschen usw ... ich würd nicht meine Hand ins Feuer legen für das was ich da gehört habe
 


News

Oben