Moog One

newuser

|||||
Ich habe zwar (noch ??) keinen MOOG one , aber es ist mir ein "geiles" Modulationsziel eingefallen :schwachz:

Und zwar stelle ich es mir fett vor, wenn man Unison Detune als Modulationsziel hätte.
Es gibt zwar einen hübschen Knopf dafür, aber lt. meiner Info funktioniert dieser nicht als Modulationsziel...

Ich stelle es mir insbesondere bei polyphonen unison hübsch vor ...wenn man z. Bsp. drei voices auf eine Taste
haut und das unsison detune schön langsam moduliert .... müsste eigentlich fett rüber kommen....
Fett wie beim DeepMind 12, der das schon kann:amen:
 
Ich habe ja einen Moog One vorbestellt ... aber ich habe selten so sehr im Vorfeld an einem Synth gezweifelt wie es hier der Fall ist.

Leider klingen die meisten YouTube Videos einfach traurig schlecht bis bestens mittelmäßig..

Hier mal eines mit "tollen neuesten Presets" :

View: https://www.youtube.com/watch?v=sahHR-aOVm8


Das hört sich alles so langweilig und unerwartet dünn an ... ich bin direkt geschockt.
Selbst der Layer-sound aus drei Synth-Engines "Metropolitan" (ab 6:18) klingt erbärmlich dünn...
Also mal ehrlich, da klingt mein Quantum mit einem Oscillator fetter.

Leider gibt es nirgends einen Moog One zum antesten und selber checken.

Deshalb meine Bitte an die (hoffentlich) glücklichen Besitzer:

könnt Ihr mir bitte sagen, dass das Ding auch besser klingen kann?

Würde mich auch mal über ein positives (Sound) Beispiel freuen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

qwave

KnopfVerDreher
Solche Klänge wie in dem Video kann er. Muss er aber nicht. Vielleicht fährst du mal an Stuttgart vorbei. Bin (wenn nicht Rushhour ist) 30 min südlich der A8 Ausfahrt Degerloch. Und da politisch korrekt: 80-120 min ab Stuttgart Hbf per öffentlichem Nahverkehr. Kannst dann bei mir mal probehören.
 
Solche Klänge wie in dem Video kann er. Muss er aber nicht. Vielleicht fährst du mal an Stuttgart vorbei. Bin (wenn nicht Rushhour ist) 30 min südlich der A8 Ausfahrt Degerloch. Und da politisch korrekt: 80-120 min ab Stuttgart Hbf per öffentlichem Nahverkehr. Kannst dann bei mir mal probehören.
Hallo !

Erst mal Danke für das tolle Angebot , den One bei Dir testen zu dürfen.
Das ist wirklich sehr freundlich.

"Ich habe gar kein Auto" ;-) ..aber vielleicht würde es auch mit dem Zug klappen.

Ich habe gesehen, dass Du deinen Modal 008 verkaufst.
Von dem gibt es ja nur wenige Soundbeispiele im Internet ...aber ich hab ein YouTube Video vom 008 gesehen,
da hat mich der Klang mehr erfreut, als bei vielen Moog One Videos ...
Deshalb musste ich das jetzt in diesem Zusammenhang auch noch mal erwähnen.
 
Das Video zeigt recht deutlich das Unvermögen des Besitzers. Flanging als ersten Schritt auf einem Initsound hat schon was sehr dämliches.
ich frage mich schon, warum offenbar so viele Leute Probleme haben dem One schöne oder zumindest interessante Klänge
zu entlocken...

Subtraktive Synthese ist ja jetzt nicht wirklich was neues ?

Das einige Leute mit den Granular Sachen vom Quantum eher ein Problem hätten , könnte ich irgendwie noch nachvollziehen.


Aber der Onkel in dem Video demonstriert hier ja offenbar auch nicht seine eigenen Sounds ..sondern neue Presets,
die wohl von Moog programmiert wurden....

Das macht es für mich noch schlimmer....
 

qwave

KnopfVerDreher
...
Aber der Onkel in dem Video demonstriert hier ja offenbar auch nicht seine eigenen Sounds ..sondern neue Presets,
die wohl von Moog programmiert wurden...
Die Presets haben mir nicht gefallen. Jedenfalls die ersten 128 die ich angehört hatte. Habe mir dann einen eigenen User Space ohne die Werksklänge angelegt.

Viele Klänge waren mit viel zu schlechten Effekten zugekleistert. Die Effekte gefallen mir bisher noch nicht (Ausnahme: Echos mit eigenem Feineinstellungen). Zum gluck kann man eigene Effekteinstellungen ja speichern und ggf. als Ausgangseinstellung für die nächste Nutzung verwenden. Aber mit den anderen Effekten habe ich mich nur wenig befasst, nur deren gespeicherte Voreinstellungen mal ausprobiert.

Ich spiele lieber mit dem eigentlichen Klang vom One. Der gefällt mir deutlich besser als die Effekte.

Kannst den 008 auch gerne mal anspielen. Noch steht der hier.
 
..oder reface cs...:auslach:
Ich muss hier nur kurz zur Klarstellung einwerfen:

Reden wir hier tatsächlich über das selbe ? Ich meinte nicht nur das Verstellen des Detunings des Unsion Mode per Hand...
sondern die Kontrolle der Unison -Verstimmung durch eine /mehrere Modulationsquelle(n) (ENV / LFO / Velocity / Aftertouch) ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Ja, das sagt mir besser zu! 😊

Natürlich sind Sounds auch individuell Geschmackssache...
Aber das trifft eher das, was ich jetzt als nützlichen Klang empfinden würde.

Irgendwie muss man sich doch bei der Anschaffung eines Synthesizers fragen... " was bringt es mir an (neuen) Möglichkeiten, die ich nicht eh schon mit meinen anderen Synthesizern locker so herstellen kann?"

Oder denke ich da zu eng?

Vermutlich habe ich die Phase in der zusätzliche Hardware einen zusätzlichen Nutzen bringen würde... Eh schon längst hinter mir gelassen...
Aber manchmal kommen doch noch so Fetzen der Vernunft ans Tageslicht ;-)
 

electric guillaume

keine Information
Finde, dass das schon ziemlich amtlich klingt. Die alten Vorbilder haben auch meistens reichlich Hall eingesetzt.
Interessant finde ich die Aussage, dass er die Outs der Insert Slots verwendet um eine bessere Signal to Noise Ratio zu bekommen.
 

newuser

|||||
Ich krieg Würge oder Brechreiz bei der Mucke, trotzdem kann man das Harsche des Gerätes wie in fast allen Videos raushören, vom Kland Ist der Sythesizer drunter Klassen besser.Für den Kirmestechno hätte ein Peak voll gereicht. Aber vielleicht komme ich im Laufe des Jahres noch auf den Geschmack.
 

Lauflicht

x0x forever
Hätten sie die Kosten für die digitalen Effekte sich doch einfach gespart und Stereo Moogerfooger eingebaut. Das hätte dem Klang geholfen. Das mit den inserts hab ich auch gelesen. Das output gain staging wird von allen als „merkwürdig“ angesehen.
 

Stue

Maschinist
Ich krieg Würge oder Brechreiz bei der Mucke, trotzdem kann man das Harsche des Gerätes wie in fast allen Videos raushören, vom Kland Ist der Sythesizer drunter Klassen besser. Für den Kirmestechno hätte ein Peak voll gereicht. Aber vielleicht komme ich im Laufe des Jahres noch auf den Geschmack.
@newuser Deine Beiträge sind ja meist differenziert, und bei Synths stimmen wir oft überein...

Das sind ja keine Profis, aber gute Musiker wie ich finde, und sie machen das schon ganz gut - auch das so aus dem kleinen Modular-System mit dem Digitakt Sequencer rauszukitzeln (nicht technisch, sondern von den geschichteten Melody Lines der verschiedenen Osc her). Ich würde das nicht so gut hinbekommen (und habe ein größeres Modular-System, pfff). Als "Kirmestechno" würde ich das keinesfalls bezeichnen. Am besten nochmal laut hören, wichtig insbes. bei akkustischen Drums, haha ;-)

Über Musikgeschmack lässt sich bekanntermaßen trefflich streiten - bleibe dabei, handwerklich gut gemacht, insbes. der Drummer hat es drauf. Wünschte, ich hätte den in meiner Band (wehe einer hier zeigt den Post unserem Drummer, hehe...). :mrgreen:

 
Zuletzt bearbeitet:

newuser

|||||
@newuser Deine Beiträge sind ja meist differenziert, und bei Synths stimmen wir oft überein...

Das sind ja keine Profis, aber gute Musiker wie ich finde und sie machen das schon ganz gut - auch das so aus dem kleinen Modular-System mit dem Digitakt Sequencer rauszukitzeln (nicht nur technisch, sondern auch von den geschichteten Melody Lines der verschiedenen Osc her). Ich würde das nicht so gut hinbekommen (und habe ein größeres Modular-System, pfff). Als "Kirmestechno" würde ich das keinesfalls bezeichnen. Am besten nochmal laut hören, wichtig insbes. bei akkustischen Drums, haha ;-)

Über Musikgeschmack lässt sich bekanntermaßen trefflich streiten - bleibe dabei, handwerklich gut gemacht, insbes. der Drummer hat es drauf. Wünschte, ich hätte den in meiner Band (wehe einer hier zeigt den Post unserem Drummer, hehe...). :mrgreen:

@newuser Deine Beiträge sind ja meist differenziert, und bei Synths stimmen wir oft überein...

Das sind ja keine Profis, aber gute Musiker wie ich finde und sie machen das schon ganz gut - auch das so aus dem kleinen Modular-System mit dem Digitakt Sequencer rauszukitzeln (nicht nur technisch, sondern auch von den geschichteten Melody Lines der verschiedenen Osc her). Ich würde das nicht so gut hinbekommen (und habe ein größeres Modular-System, pfff). Als "Kirmestechno" würde ich das keinesfalls bezeichnen. Am besten nochmal laut hören, wichtig insbes. bei akkustischen Drums, haha ;-)

Über Musikgeschmack lässt sich bekanntermaßen trefflich streiten - bleibe dabei, handwerklich gut gemacht, insbes. der Drummer hat es drauf. Wünschte, ich hätte den in meiner Band (wehe einer hier zeigt den Post unserem Drummer, hehe...). :mrgreen:

Ich sprach nur von dem Fireschid Demo, sorry das Erste gefällt mir.
Da kann man so sehen ja , das erste Demo mit dem Digitakt, was der Typ macht gefällt mir natürlich und der hat was drauf, vom Drummer ganz zu schweigen, ich erkenn auch an das Fireschild es absolut drauf hat, und Geschmack: Ja meine Dudelleien würden sicher auch viele annerven:) , aber davon ab höre ich beim Moog One nichts Besonderes, vielleicht auch , weil ich mit Quantum und PXL, den Moog one 16 V preislich schon erreicht habe;-)

Ich wollte die Leistung von Fireschild keineswegs herabwürdigen, er hat sich sicher eine Menge einfallen lassen müssen, damit das Ding überhaupt klingt und nicht rauscht;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stue

Maschinist
O.k., dachte schon "wie kommt der auf Kirmestechno...?". Hatte übersehen, dass weiter oben das Firechild-Video schon gepostet wurde, haha... :cool:

Bgzl. Firechild bin ich bei Dir - kitschig! Für einen Eindruck der Sounds aber gut verwendbar.

p.s.: Du hast Dir den Quantum zugelegt? Frechheit! Sofort her mit den Berichten!!
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben