Moog Sub 37 - Midi Probleme - Editor - Logic Pro X

  • Themenstarter timo.iks
  • Datum Start
  • Schlagworte
    editor midi moog problem sub37
T

timo.iks

.
Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor ein paar Wochen einen Moog Sub 37 gebraucht gekauft. Schönes Instrument, funktioniert standalone genau so wie er soll.

Mein Problem trat auf, als ich den SUB37 Editor von Moog als Plugin in Logic Pro X benutzen wollte.
Mit dem “Externes MIDI Gerät“ Feature hat das (verbunden mit einem USB 2.0 Kabel) alles bestens funktioniert, bis ich über den Sequencer eine Sequenz eingespielt und hinterher abspielen wollte. Sobald ich “latch“ auf dem Moog gedrückt halte erhöhen sich die gespielten Töne wahllos bis der vermeintlich höchste Ton erreicht ist. Auf diesem bleibt die Sequenz dann stehen. Schalte ich den Arpeggiator dann via “on“ aus spielt der Moog nur noch einen mittellagigen Ton bis man ihn schlussendlich einfach ausmacht. USB Kabel ziehen nützt da nichts mehr.
Achja: Wenn man die Arp Gate Lenght im Editor auf Max stellt wird der Ton noch höher.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Durch das Programm “Midi Monitor“ habe ich auch nichts rausgefunden. Das zeigt nur an, dass der Moog diesen einen Ton spielt.
 
 


News

Oben