Take 5 USB MIDI Probleme

Cellotron
Cellotron
4Voice kolophon
Moin, ich bins wieder mit einem neuen Take 5 - Problem. Ich dachte, ich mache mal einen neuen Thread auf, weil das Problem ja ein ganz anderes ist und es so vielleicht besser gefunden werden kann.

Also: ich hatte ja das Wheel-Problem und nun einen ganz neuen Take 5 bekommen, der soweit auch prächtig funktioniert.
Nun wollte ich mich mal MIDI und der Verwendung in Logic zuwenden, bekam aber gleich die nächste Sorge: trotz richtigen Anschlusses und richtiger Einstellungen sendete der Take 5 nichts an den Rechner, in Logic kam nichts an, auch in meinen Cherry-Standalones nicht.
Am System wird er aber klar erkannt, an jedem USB, die hab ich durchprobiert.
Ebenso verschiedene Kabel.
Ich hab dann mal MIDI-Monitor hergenommen: auch nichts. Nächster Versuch: Kabel statt ins Hub direkt in den Mac stecken (bei laufendem MIDI Monitor), und siehe da: es kommen Daten an! Testweise Kabel zurück ins Hub: ebenso kommen Daten... das war es also nicht.

Im Sequential-Forum habe ich dann folgenden Eintrag gefunden:

Also weiterprobiert, und das Verhalten geht nun reproduzierbar so:
Bei jeweils gestartetem Programm (Logic oder diverse Softsynths) ziehe ich den Stecker und stecke ihn gleich wieder rein, funktioniert alles, ich muß das aber jedes Mal tun und für jedes Programm erneut, wie der billnineo in dem Link oben es beschreibt - leider scheint er sich damit arrangiert zu haben und es gibt dort keine Auflösung.

Ich hätte das aber gern anders. Hat jemand von euch mit dem Take 5 (oder auch einem anderen Gerät) ähnliche Merkwürdigkeiten schon erlebt?
Ich werde es am Wochenende mal mit einem befreundeten Windows-PC versuchen, zur Gegenprobe, ob es vielleicht ein Treiberproblem ist oder so.

Wird das vielleicht durch die neue Firmware behoben? Obwohl, wenn es ein Bug wäre, hätten das ja alle und ich würde im Netz sicher mehr dazu finden.
Was habt ihr noch für Ideen, um das Problem einzugrenzen oder zu lösen? Könnte es doch eine Einstellung sein, welche sollte ich noch mal überprüfen?

Vielen Dank!
 
rz70
rz70
öfters hier
Ich hab auch einen Take 5 und nutze Logic als Haupt-DAW. Ich hatte, trau es mich kaum zu sagen, noch nie Probleme mit dem USB Midi. Läuft immer. Sonst wäre der Take 5 auch nicht mehr hier. Da ja nur Midi übertragen wird, würde ich dann die DIN Buchsen für Midi nutzen.
In Deinem Link haben andere ja das Motherboard am Take 5 getauscht bekommen. Aber da Du schon ein anders Problem mit Austausch hattest, bin ich mir sicher das dies keine Lösung ist.
Die neueste Beta Firmware hast du auch schon ausprobiert (findest du im Sequential Forum)? Mehr fällt mir da leider nicht ein.
 
Nordlicht
Nordlicht
||
Ich hatte auch USB MIDI Probleme mit meinem Take 5, an 2 verschiedenen PCs. War auch mit dem Support im Austausch.

Am Ende waren es tatsächlich mehrere USB-KAbel, die gezickt hatten (MIDI per DIN hatte nämlich immer funktioniert). Hatte schließlich 1 USB-Kabel in meinem Fundus (sogar ein 3 m langes, von dem abgeraten wurde), das seitdem problemlos funktioniert.
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Ich trau es mir ebenso wie @rz70 kaum zu sagen, auch ich benutze als Haupt DAW Logic und kann stecke den Take5 sogar im Betrieb an und ab und habe mit Logic da auch keine Probleme, im Gegenteil, Logic sendet dann sogar immer eine Mitteilung das jetzt weniger Midi Ports zur Verfügung stehen und auch, wenn ich ihn abklemme....

Hast mal in den Audio/Midi Dienstprogramm geschaut?

Frank
 
Cellotron
Cellotron
4Voice kolophon
Wenn Logic (oder beliebiges anderes Programm) läuft, kann ich ihn auch ab- und anstecken, ich muß halt das Programm erst starten, dann dranstecken und alles funktioniert.

Am Mac werden die Geräte in den "Systeminformationen" angezeigt, der Mac findet ihn auch immer und von den Programmen wird er auch immer erkannt, sonst wäre er ja nicht als Quelle wählbar... er sendet aber erst was, wenn beim dranstecken das Programm bereits läuft, wirklich seltsam.

Nochmal zurückschicken möchte ich nicht, ich werde mal Sequential anschreiben, da hat die Registrierung aber bisher nicht geklappt, habe einfach keine Bestätigungsmail bekommen, und nein, im Spam ist sie nicht - habe wohl gerade einen Lauf.

Morgen werde ich es noch mal an anderen Rechnern versuchen, und, danke für den Tip, auch alle irgendwie greifbaren USB-Kabel durchtesten, einfach um es einzugrenzen.
MIDI DIN werde ich auch probieren, muß aber erst Kabel bestellen.

Sollte sich beim Eingrenzungsversuch rausstellen, daß es wirklich der Take 5 ist, bekomme ich ja vielleicht auch ein neues Board. Ansonsten halt: Rechner starten, Programm starten, dann Kabel verbinden und loslegen.
Nur hätte ich ihn schon lieber ohne Defekt, wenn es denn einer ist.
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Wie gesagt, ich kann den Take5 und auch andere Geräte, während Logic läuft, ein und abklemmen, kein Problem...
War schon immer so bei mir... Vielleicht liegt es auch daran das mein Rechner nur für Musik da ist, klar schneide ich auch Filme etc. damit aber der wird nicht zu anderen Zwecken missbraucht, dafür habe ich ein Macbook...

Frank
 
rz70
rz70
öfters hier
So wie ich ihn verstanden habe, kann er das auch. Aber beim ersten Start von Logic wird der nicht erkannt.

@Cellotron
Du schreibst Systeminformationen. Hast du auch mal in der App Audio-Midi geschaut? Die liegt in Dienstprogramme, dort verwaltet man seine Audiogeräte. Erscheint es dort, obwohl es in Logic nicht erkannt wird?
 
Cellotron
Cellotron
4Voice kolophon
Interessant, es ist eher umgekehrt: von allen Programmen wird er ja als Quelle erkannt und angezeigt, es kommt nur kein Signal rein, sondern erst nach Ab- und wieder Anstöpseln. Logic & Co. warten also, der Take 5 sendet aber nichts.

In Audio-Midi wird er aber tatsächlich nicht angezeigt, auch nach Replug nicht, obwohl er dann ja offensichtlich sendet und Musik erklingt, es wird immer seltsamer, denn ein Treiberproblem wäre schon schräg: ich habe jetzt mehrere Macs durch, Intel, M1, von Catalina bis Monterey, da hätte doch irgendwas dabei sein müssen. Auch sämtliche verfügbaren USB-Kabel habe ich durch, das Verhalten ist stets identisch.

Wenn ich Rookie nicht irgendeine Einstellung übersehen habe (nur welche könnte das sein? Ich habe alles MIDI auf USB, alles auf ON, All Channels usw.), sollte es wohl tatsächlich die Hardware sein :sad:
 
Cellotron
Cellotron
4Voice kolophon
Mal ein Update: ich habe DIN-Kabel bestellt und es damit versucht, da geht natürlich alles, das wundert mich aber auch nicht weiter, erkannt wird am Rechner das Motu M4 und daran hängt ja der T5.
Bei Sequential bin ich jetzt im Forum registriert (kann man da eigentlich seine Geräte registrieren, hab ich bisher nicht gefunden?) und werde dort mal nachfragen, ob sie zu diesem Problem eine Idee haben.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben